Raus aus dem Matrixdrama

Eine kurze Erklärung warum es nichts bringt, in der Vergangenheit festzuhängen.

Hallo, alle miteinander

Ich war ja die letzten Monate nur im Hintergrund, was an meiner gesundheitlichen Situation lag, aber auf Dauer ist das nix.

Deshalb werde ich künftig wieder ab und zu mitbloggen und nicht meinen Liebsten alles alleine machen zu lassen.

Ich bin sehr glücklich, dass er an meiner Stelle weitergemacht hat und werde ihn künftig wieder unterstützen. So lange meine Gesundheit es wenigstens halbwegs zulässt. Wir werden sehen.

So. Das soll als Einführung reichen, nun zum Thema.

„Raus aus dem Matridrama“

oder auch

„hör auf dich mit dem Drama deiner Vergangenheit zu identifizieren“.

Für alle, die den Begriff der Matrix nur aus dem Kino kennen und mehr darüber wissen wollen, hier noch einmal der Link zu unseren Büchern in denen ihr alles darüber nachlesen könnt.

Ein erster Einblick in das universelle Bewusstsein des menschlichen Kollektivs

Was veranlasst mich dazu, zu sagen dass man aufhören soll, sich mit dem Drama seiner Vergangenheit zu identifizieren?

Nun, zuallererst sollten wir uns bewusst machen, dass jeder von uns ein Individuum ist, welches seinen eigenen Lebens- und Seelenplan hat.

Auch wenn wir in eine bestehende Familie hineingeboren wurden, so sind wir dennoch Individuen mit EIGENEM Plan.

Der Plan unserer Eltern oder Großeltern hat zwar einen Einfluss drauf, wie wir großgezogen werden, aber es ist immer eine denkbar schlechte Idee sich daran zu orientieren wie es unseren Eltern oder Großeltern ging

Wir sind nicht unser Eltern oder Großeltern oder andere Verwandte.

Wir sind wir. Eigenständig, eigenverantwortlich und es ist unser Leben. Welches wir nach unseren eigenen Vorstellungen, Wünschen und Plänen gestalten sollten.

Es bringt uns gar nichts uns ständig daran zu orientieren wie andere wohl mal gehandelt haben, handeln oder was anderen passiert ist.

Das einzige was passiert, dass wir unser eigenes Drama auf diese Art gestalten.

Um sein Leben selbst aktiv zu gestalten, bringt es nichts, wenn einem die Dämonen der Vergangenheit ständig im Genick hocken.

Um mal genauer zu werden hier die nochmalige Erklärung, lest aufmerksam.

Wir sind hier alle inkarniert mit einem Seelenplan, den wir vor den Inkarnationen geschrieben haben.

Unsere ganze Verwandtschaft tat dasselbe, vor den Inkarnationen.

Wir hatten vermutlich mit deren Plan gar nichts zu tun, außer das wir eine Seelenfamilie gegründet haben um dann hier gemeinsam zu inkarnieren, als Familie.

Jeder von uns kommt aus anderen Gründen hier auf diesen Planeten und hat andere Pläne, die auch seinen Abgang von hier beinhalten.

Wer von vorneherein nicht allzu lange bleiben will, der muss sich ein Ende selbst raussuchen, wann und wie er diesen Planeten wieder verlassen will.

Auch wenn es schwerfällt das zu akzeptieren, aber das geht uns im weitesten Sinne nichts an. Egal um wen es sich dabei handelt.

Macht euch bewusst, dass jeder sein Leben und seinen Tod selbst plant. Aber die meisten von uns vergessen das im Laufe der ersten Lebensjahre oder unter der Geburt /Reinkarnation.

Der Tod ist kein Ende als solches, sondern nur der Übergang zurück zur ursprünglichen Existenz.

Wenn also einer von uns hier eine kurze Lebensspanne wählt, dann weiß seine Seele schon warum, wir als Freunde und Angehörige aber nicht. Meistens zumindest.

Erinnern wir uns, dass jeder aus anderen Gründen hier ist und manchmal diese kurze Zeit reicht um diesen Plan durchzuarbeiten, diese Aufgabe zu lösen und dann ist der Aufenthalt hier beendet.

Es bringt uns also wirklich nichts, außer Kummer, wenn wir uns ständig auf das negative konzentrieren und das schöne außer Acht lassen.

Im kosmischen Kreislauf ist das Leben auf der Erde nur ein Wimpernschlag für die, die schon wieder außerhalb des Planeten sind.

Wir können uns das hier schlecht vorstellen, aber es ist so und zu gegebener Zeit werden wir uns schon daran erinnern.

Ein Grund mehr, nicht zu verzagen und wenn wir wieder anfangen uns verrückt zu machen, weil manches nicht so läuft wie wir gern hätten. Anstatt dessen sollten wir uns einfach bewusst machen, das wir nicht alles verstehen müssen, da nicht jeder den gleichen Plan hat wie wir.

Mehr dazu findet ihr hier auf unsere Webseite und in unseren Büchern.

Lasst es euch gut gehen und lasst die Vergangenheit nicht Zuviel Einfluss auf euer Leben haben.

Blütensthaub

Ralph Butler

RazDva.net

VI VERI VENIVERSUM VIVUS VICI

Moves by Nature

Nature guide, Blogger, Nature philosopher

Popsicle Society

My journey of food, travel and inspiration

Katjas Bauchladen

Spiritualität, Bewusstsein und mehr

Paradies Küche

frisch & lecker kochen

stefanmatunblog

This WordPress.com site is the cat’s pajamas

lisamichaela.com

looks, health, work, fempower

Poesias y sentimientos

Laura Muñoz Amarillo | Poeta de poesías y sentimientos. Nací en la bella ciudad de Elda, provincia de Alicante en España un 10 de Julio de 1937 y estos son mis escritos desde el corazón.

WEGE ZUR SELBSTBEMÄCHTIGUNG Coaching • Beratung • Fortbildung

Prozessbegleitung für Familien und Künstler - Neue Konzepte für KiTas, Schulen, PädagogInnen, LehrerInnen

Süße PhiloSophie

Da steckt Liebe drin

German Vibes

German Vibes Deutsch lernen mit Spaß Viele übungen viele bücher . Die best Ort um deine sprache zu verbesser .

UTE HAMELMANN

The Impotence of being earnest

Cooking Without Limits

Food Photography & Recipes

Holistic Health Talks

Holistic Health and Wellness Site

Mexistencey

Stories with a lot of: "Why?"

%d Bloggern gefällt das: