Erinnerungsteil im Raumschiff/Lebenspläne

Hallo Zusammen,

in der Serie der Erinnerungen werde ich teile festhalten, welche meine Frau und ich erlebt haben. Damit wir sie nicht vergessen.

Wir waren zusammen in einer Art Raumschiff, welches sich in einer Art Wolkendimension auf der Astralebene befand. Ich kann nicht zuordnen wohin es gehört oder wie man dorthin gelangt. Die Erinnerung spielt sich dort ab. Die äußere Umgebung ist ein riesiges Wolkenland. Die Wolken selbst sind in schimmernde, kräftige lila und pinke Farben gehüllt, welche sich bewegten. Das Raumschiff schien wie eingebaut oder fest angebracht an diesen Ort zu sein. Man konnte nur per Astralkörper oder Mentalkörper diesen Ort aufsuchen und die Wolken waren teilweise oder gar nicht begehbar.

Im Raumschiff sah es aus wie eine Villa mit einem weiteren Stock in die Zweite Etage aus. Wenn ich mich richtig erinnere, war es sogar aus Holz, zumindest sah es farblich so aus. Also gar nicht wie ein Raumschiff. Die unteren Räume wurden nicht gesehn oder es gab keine. Ich ging direkt nach oben und eine Aliengestalt begleitete mich in einen Raum, welcher nicht anders aussah als wie ein normales Zimmer wie in üblichen Häusern. Im Raum war ein Stift, ein Tisch und mehrere Zettel in energetischer Schrift verfasst. Ich bin nicht sicher ob es dort auch noch ein Fenster gab. Keine Schränke und auch sonst nichts weiter. Ich schien aber zu wissen worum es dort ging und war mit dem Alien freundlich. Wir schienen uns gut zu kennen aber blieben dennoch professionell höflich und hielten die telepathischen Worte auf ein minimum.

Ich suchte verzweifelt nach Lebensplänen auf dem Tisch, für das kommende Leben. Sprich diese momentan laufende Inkarnation. Die Pläne waren vorgeschrieben und die Verläufe alle ausgewählt. Keines der Pläne wäre gut verlaufen im Bezug auf mich und meine Frau zueinander. Ich bin nicht sicher, welchen Plan ich wählte. Ich konnte in die Szenen und Schicksalswege hineinsehen sobald ich das energetische Blatt betrachtete. Alle Pläne waren miserabel, weil in fast allen von ihnen ein Leben zusammen unmöglich gemacht wurde. Es war fast so, als lies man uns keine Wahl aber keiner konnte dagegen etwas tun und ich wusste das. Ich wusste nicht wer oder was die Pläne so schrieb, dass jedes Leben „scheisse“ war, weil wir uns nicht haben durften. Ich wusste nur, dass es kein herum gab und es eine Herausforderung war.

Eine Weile später kam Katja (Frau) in den Raum gestürmt. Sie war ersichtlich über die Pläne verärgert und war teilweise auch mit dem Alien welche als Wache stand nicht all zu sehr begeistert. Sie hat wohl schon etwas geahnt. Nach einer längeren Erklärung von mir, dass es anders nicht ging, trat sie die Tür auf und tritt ebenso den Tisch vom Flurbereich neben der Treppe weg. Sie war äußerst verärgert. Aber bei dem Mist den sie hier durchmachen muss, wäre ich das genauso. Es war wohl eher aus dem Grund, dass ich für sie eventuell ihr Leben mitentschieden habe, ohne das sie etwas mit dazu sagen konnte. Jeder wäre da wohl verärgert. Ich kann es jedenfalls nicht vollstens bestätigen, dass ich allein daran Schuld wäre. Schließlich sind wir im Endeffekt die Szenen früher oder später durchgegangen.

Wir beide hatten diese Erinnerung beim Zusammentreffen und das online. Beide konnten sich gegenseitig details nennen, welche so stimmig waren.

Am Ende verließ sie wütend das Schiff bevor ich überhaupt länger mit ihr reden konnte. Beim Herausgehen aus dem Zimmer schubste sie die Alienwache aber dieser nahm es gelassen und verstand die Situation. Sie war im Zimmer sicher, dass es einen Weg für uns zusammen gab. Allerdings zeigten mir die Pläne, dass es keinen Weg gab, da mehr als nur wir zwei hergekommen waren. Sie nahm noch Vier weitere Seelen von anderen Planeten mit sich und war hier ihre Mutter. Ich bin mir sicher, dass bei Beachtung aller Vorlieben und Regeln, eine Einigkeit unter uns Beiden nicht möglich gewesen wäre. Einfach aus dem Grund, dass ich keine Kinder jemals wöllte und schon gar nicht als Mensch inkarnieren. Uns wurde die Entscheidung also entnommen oder wir vergaßen eine Menge anderer Erinnerungen bevor es dazu kam. Und am Ende hat sie das Menschenleben mit Kindern wohlmöglich unterschätzt.

Ich komme in der nächsten Erinnerung dazu, wo wir waren, bevor wir auf die Erde inkarnierten.

Kleinigkeit zu den Energiepapieren: Es war wie ein Blatt Papier, allerdings beim Halten wurde es zu Energie in Linien, welche Bilder und Szenen im Schnelldurchlauf mit allen Szenarien behielten. Darin wurden Warscheinlichkeiten und Zukünfte gezeigt, in welcher wir uns stritten und auseinander gehen würden. Ich bin nicht sicher eins gewählt zu haben.

Traumillusionen, Angst, Wächter und Träumende

Hallo Zusammen, Es geht vom voherigen Blog weiter. Wir sprachen darüber wie diese Traumwächter ihre Angriffe verüben und das Bewusstsein damit versuchen einzusperren. Die Angriffe, welche nur Illusionen inmitten der Umgebung selbst sind, werden von den Wächtern kreiert und geformt. Dies auch ziemlich schnell, um soviel es geht den Träumer abzulenken. Diese Szenen können alles … Weiterlesen „Traumillusionen, Angst, Wächter und Träumende“

Traumillusionen – Verhinderung der Bewusstseinserlangung

Hallo Zusammen, Bevor man im eigentlichen Traum landet, kann es passieren, dass man gewisse Tore passieren muss. Dies geschieht meist unbewusst und erst dann, wenn man in die Tiefschlafphase übergeht, da dies die größte Zeit beansprucht. Diese Tore ähneln schön oder unschön geschmückten Türen und Gängen, jedoch können diese stark variieren, da es auf den … Weiterlesen „Traumillusionen – Verhinderung der Bewusstseinserlangung“

Unterschätzung der eigenen Glaubenssätze

Hallo, Es soll heute darum gehen, wie sehr die eigenen Gedanken und Denkweisen unterschätzt werden. Man sagt nicht umsonst, dass die Gedanken die man denkt, die eigene Realität steuern. Das hängt damit zusammen, weil auf Gedanken entweder Aktionen folgen oder gewisse Aktionen unterlassen werden. Somit bildet sich aus dem Denken ein Resultat zur Realität. Entweder … Weiterlesen „Unterschätzung der eigenen Glaubenssätze“

Tafur Property Maintenance

House & Roof Soft Washing

Blütensthaub

Ralph Butler

RazDva.net

VI VERI VENIVERSUM VIVUS VICI

Moves by Nature

Nature guide, Blogger, Nature philosopher

Popsicle Society

My journey of food, travel and inspiration

Katjas Bauchladen

Spiritualität, Bewusstsein und mehr

lisamichaela.com

looks, health, work, fempower

Poesias y sentimientos

Laura Muñoz Amarillo | Poeta de poesías y sentimientos. Nací en la bella ciudad de Elda, provincia de Alicante en España un 10 de Julio de 1937 y estos son mis escritos desde el corazón.

WEGE ZUR SELBSTBEMÄCHTIGUNG

Naturverbunden mit sich ins Reine kommen mit Pflanzen & Kräutern, Kunst & Kultur; Küche & Garten, Reisen & Abenteuer, Pädagogik & Lebensweisheit

Süße PhiloSophie

Da steckt Liebe drin

German Vibes

Learn German Fast !

Ute Hamelmann

The Impotence of being earnest

Cooking Without Limits

Food Photography & Recipes

Holistic Health Talks

Holistic Health and Wellness Site

Mexistencey

Stories with a lot of: "Why?"

Wellness and Food

Keto diet and intermittent fasting

%d Bloggern gefällt das: