Seltsame Träume und astrale Versuche

Hallo Zusammen,

Es geht mal heute um ein paar Träume und astrale Versuche um den Körper zu verlassen und was dabei zum Beispiel gestern Nacht stattfand.

Ich habe mittlerweile keine großen aktiven Versuche um herauszukommen. Ich versuche es seid längerem über mein Unterbewusstsein zu erreichen, indem ich ein Signal setze und ich automatisch mehr Bewusstsein und Klarheit im Traum erhalte. Dies würde auch einfacher klappen aber benötigt viel mehr Zeit um wirklich zu funktionieren. Ein Signal im Unterwusstsein ist zum Beispiel ein dauerhafter Spruch, welches das Denken im unbewussten Zustand beeinflusst und steuern kann.

Gestern verhielt es sich wieder mal wie sooft in einer Wiederholung. Fast alle Träume sind eine Wiederholung und ich weiss nicht wirklich was die ganze Nummer seid Jahren soll.

Ich legte mich hin und landete in einem Traum, in welcher ich eine Art Geisterjäger war. Jedoch hatte ich mehrere Zettel in der Hand und lief mehrere Flure entlang von Person zu Person. Die Leute kannten mich offenbar und meinten ob ich wieder von Gott eine Aufgabe bekommen hätte und daraufhin antwortete ich, dass dem Spasten sowieso langweilig sei und keiner sich drum schweren soll. Ich hatte keine Ahnung wen sie mit Gott meinten, wusste aber das es nur gequatsche war bis ich merkte, dass sie mich indirekt damit meinten. Das verstand ich aber erst später als ich merkte, dass ich Personen beim sich Befreien von Geistwesen half.

Ich war dort anscheinend auch nicht nur einmal, sondern paar weitere Male und immer wieder guckten diese Leute alle seltsam zu mir. Ich war bei zwei Personen und es schien so als seien sie von bösen Wesen geplagt. Die Wesen kamen und aßen Energie über ihren Köpfen und gingen dann wieder. Zu dem Zeitpunkt wurden diese Personen sehr instabil und bekamen Wahnvorstellungen, zumindest im Traum war dies keine Neuigkeit. Ich konnte die Anwesenheit der Wesen spüren und machte mich an die Arbeit den Leuten zu zeigen, das nicht die Person irre war, sondern diese Wesen sie nicht in Ruhe ließen und von ihnen aßen. Obwohl sie mich kannten schienen die Leute mir nicht glauben zu wollen bis ich es demonstrierte und ihnen das Gesicht beider Geister der beiden Personen zeigte. Hierzu ließ ich eins der Blätter in meiner Hand auf den Boden und lies ein paar anderen Leuten Staub aus der Umgebung aufsammeln. Danach sollten sie den Staub auf das Papier platzieren und gehen. Nun kam die Person mit dem Geist und ich sagte ihm, dass er seine offene Hand herausstrecken muss und über dem Papier halten soll, während die Augen geschlossen sein müssen. Hierbei sollte er sich nur auf das Papier konzentrieren und erst wieder die Augen öffnen, wenn ich es sage.

Nach ein paar Sekunden entstanden zwei Gesichter auf den Papieren und die Gestalten waren durchaus ziemlich hässlich. Die Gesichter blieben auf dem Papier wie angebrannt, nur das eine mit dem Staub zerfiel, weil darunter kein Blatt Papier war, da das mit dem Staub nur eine kleine Vorführung sein sollte. Als ich fertig war, meinte eine Frau zu mir, dass ich aber nun das Gesicht was aufgelöst wurde jetzt selbst malen soll. Daraufhin nahm ich das Gesicht auf dem einem Blatt, zerknüllte das Papier und schmiss es in die Richtung der Frau. Alle guckten entsetzt und schockiert und schlossen die Türen vor mir zu. Ich tat dies aber aus dem Grund, weil es äußerst respektlos von der Frau war ihre Aussage zu bringen. Daraufhin verließ ich den Flur und konnte feststellen, dass alle Zimmer samt den Personen von Geistern eingenommen waren. Die Zimmer sahen förmlich schwarz bis dunkelblau aus und in ihnen befand sich nichts ausser diese Wesen. Als ich lief meinte ich nur, dass ich garnichts irgendwem schuldig bin und wenn jemand etwas von mir will, so sollen sie doch zu mir kommen. Damit endete die Szene und ich landete in einer anderen, in welcher ich wieder Wesen jagte, welche sich in Menschengestalt versteckten und bei Nacht ihre Beute jagten.

Dann wechselte die Szene erneut und ich fühlte plötzlich, dass ich meinen Körper verlassen konnte. Jedoch hörte ich erst ebenso eine sehr laute Düse neben meinem Ohr, wie als startete ein Flugzeug welches mich nach oben zog. An der Decke merkte ich, dass es keine Astralreise war, sondern ein Fakeversuch. Ich träumte eine Astralreise und befand mich verkehrt herum auf dem Bett. Ebenso war das Zimmer äußerst dunkel und die Türrahmen leuchteten leicht blau. Dann entstand ein schwarzer Tunnel vor mir und ich lief entgegen, jedoch kribbelte mein ganzer Körper wann immer ich entgegen lief. Als ich durch war, wurde ich zurück in meinen Körper gedreht und wachte auf.

Mein Problem mit solchen Aktionen ist, dass es ausgerechnet dann passiert wenn meine linke Hälfte, also meine Frau versucht herauszukommen. Und obendrauf sind all diese Erlebnisse Wiederholungsträume aus meiner Seite. Das heißt, dass ich alle diese Geschehnisse schon kannte und trotzdem denselben Weg ging wie auch beim ersten Träumen dieser Reihe. Und dann passiert es, dass sie zum Beispiel sehr viel übt und bei ihr gar nichts passiert und ausgerechnet in dem Moment bekomme ich meine Traumreihe mit Vibrationsanfällen und Fakeversuchen. Das Timing ist einfach zu „zufällig konkret“ um zu sagen, dass irgendwas keine Verbindung hätte.

Und ich weiss, dass wenn ich übe, sie meine Arbeit abbekommt und genauso umgedreht. Aber aus welchen Gründen auch immer (wie zum Beispiel aus dem Seelenplan) enden meine Erlebnisse in Wiederholungen und teilweise auch ihre. Es scheint so als sei die zwischen uns bestehende Seelenverbindung im Unterbewusstsein sehr viel stärker als uns bewusst ist. So stark, dass es schon nerven könnte wenn Dinge aus dem Nichts übertragen werden.

Hier geht es zum Buch, in welcher es besser beschrieben wird was Seelenpaare haben:

Hier zur englischen Version des Buches: https://www.amazon.de/how-created-World-universal-Consciousness/dp/B08BF14MY5/ref=mp_s_a_1_1?dchild=1&keywords=how+we+created+the+world&qid=1614168302&sr=8-1

Autor: Arslan_M.

Traumforschung und spirituelle Bwusstseinsentwicklung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Tafur Property Maintenance

House & Roof Soft Washing

Blütensthaub

Ralph Butler

RazDva.net

VI VERI VENIVERSUM VIVUS VICI

Moves by Nature

Nature guide, Blogger, Nature philosopher

Popsicle Society

My journey of food, travel and inspiration

Katjas Bauchladen

Spiritualität, Bewusstsein und mehr

lisamichaela.com

looks, health, work, fempower

Poesias y sentimientos

Laura Muñoz Amarillo | Poeta de poesías y sentimientos. Nací en la bella ciudad de Elda, provincia de Alicante en España un 10 de Julio de 1937 y estos son mis escritos desde el corazón.

WEGE ZUR SELBSTBEMÄCHTIGUNG

Naturverbunden mit sich ins Reine kommen mit Pflanzen & Kräutern, Kunst & Kultur; Küche & Garten, Reisen & Abenteuer, Pädagogik & Lebensweisheit

Süße PhiloSophie

Da steckt Liebe drin

German Vibes

Learn German Fast !

Ute Hamelmann

The Impotence of being earnest

Cooking Without Limits

Food Photography & Recipes

Holistic Health Talks

Holistic Health and Wellness Site

Mexistencey

Stories with a lot of: "Why?"

Wellness and Food

Keto diet and intermittent fasting

%d Bloggern gefällt das: