Mission 17 – Schreie aus Katakomben P1

?: Bestätigen sie ihre Identität mit Namen, Geburtsort und Aufgabe.

Ich bin Kommandeur der Elitetruppe für innere Sicherheit, Codename: Kugel, Sicherheitsteam 1A-1Z. Geboren in Georgien 1987. Meine Aufgabe war das Erkunden eines Gerüchtes in den Katabomben Georgiens.

?: Sie waren Teamglied und Führer der Spezialeinheit ihrer Gruppe, ist das richtig?

Ja.

?: Wie sind sie noch am Leben und wo ist der Rest ihres Teams?

Ich brauch ne Zigarette und Whiskey..

?: Bekommen sie später. Noch einmal zur Situation ihrer Lage. Wenn sie hier Zeit schinden wollen, können sie das auch in der Zelle für den Rest ihres Lebens.

Also gut… Wir bekamen eine neue Akte und neue Mission zugeteilt. Die Zuteilung erfolgte über die Regierung Georgiens zusammen mit den Russen. Für uns war es genauso neu, dass eine Aufgabe länderübergreifend kam und von Russen mit zugeteilt wurde. Wir wussten nicht was los war aber durften auch keine Fragen stellen.

?: Ihr bekamt eine Mission zugeilt, seitens von uns und den Russen? Wo ist die Akte?

Ist sie nicht bei euch? Oder spielt ihr nur gerade den Dummen?

?: Was wir damit sagen wollen ist, dass es weder von Georgiens Regierung, noch seitens Russland solch eine Mission gab.

Soll das ein Witz sein?? Jeder sah die Akte und was darin stand. Wollt ihr damit sagen, dass ihr uns in den Rücken fällt weil wir eure beschissenen Aufgaben erledigt haben? Mein Team ist euretwegen in diesen Dreckslöchern gestorben. Ihr habt kein scheiss Schimmer was dort ablief!!

?: Dann kommen wir zurück zur eigentlichen Frage. Was geschah in diesen Katakomben und was war ihre Aufgabe laut den Akten?

Wir hatten laut Akte die Aufgabe mit einem Spezielteam der Russen eine grenznahe Katakombe zu durchleuchten, welche auf der Karte unverzeichnet war. Uns wurde nur der Ort durch Koordinaten und die Zeit genannt. Kein Kontaktmann oder Tourguide. Als wir dort mitten in der Nacht ankamen, standen auch die Gruppe der Russen da. Sie wussten ebenfalls nicht mehr als wir. Also gruppierten wir uns und gingen rein. Es war ein schmaler Weg nach innen durch viel Gestrüpp. Ungefähr zwanzig Meter in der Höhle hörten wir die erste Anomalie…

?: Anomalie? Wie meinen sie das?

Ich komm noch dazu. Laut der Akte sollten wir nämlich seltsame Schreie untersuchen. Es hieß, dass jeder der diesen Schrei hört, sterben wird. Auf der Akte wurde es in roter Farbe beschrieben. Jedoch sagte man uns nicht, dass wir rennen oder verschwinden sollten, sobald wir den Schrei hörten.

?: Wie hörte sich dieser Schrei an?

… Sehr unmenschlich… Es war als ob etwas direkt hinter einem stand und ins Ohr brüllte. Wie ein großes Tier… Aber ich hatte bisher keine Tiere gehört, welche so schreien oder brüllen konnten…

Ich bin mir sehr sicher, dass wir alle diesen Schrei am Eingang hörten. Ich fragte in die Gruppe und auch die Russen, ob sie dies gehört hatten. Alle bestätigten den Vorfall und wir gingen mit Wachsamkeit hinein.

Die Katakomben waren aus alten Steinen gebaut und trugen teilweise Symbole an den Wänden. Wir hinterließen vorsichtshalber mehrere Markierungen um den Weg zurückzufinden. Wir gingen voraus und die Russen waren hinter uns ungefähr zehn Meter entfernt. Wir kamen nach einer Zeit in eine große Abzweigung mit sieben extra Wegen. Jeder Weg hatte ein Symbol an der Seite mit verschiedenen Gesichtern. Keiner von uns hätte ahnen können was dies alles bedeutete. Wir sollten nur alles aufnehmen und verschwinden aber dann als wir weiterlaufen wollten kam uns etwas aus der Mitte entgegen….

?: Was passierte dann? Erzählen sie weiter.

Ich brauch jetzt meinen Whisky und Zigaretten, sonst bekommen sie von mir einen Scheissdreck zu hören…

?: Gut… Ich hol ihnen was sie wollen.

Fortsetzung folgt, nachdem Whiskey geholt wurde. 🙂

Autor: Arslan_M.

Spirituelle Bewusstseinsentwicklung und Erforschung metaphysischer Welten Alle Bücher von uns sind auf der unten aufgeführten Website: Katjasbauchladen.wordpress.com zu finden (URL-Link).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

A Simpler Way

A Simpler Way to Finance

Tafur Property Maintenance

House & Roof Soft Washing

Blütensthaub

Ralph Butler

Moves by Nature

Nature guide, Blogger, Nature philosopher

Popsicle Society

My journey of food, travel and inspiration

Katjas Bauchladen

Spiritualität, Bewusstsein und mehr

Poesias y sentimientos

Laura Muñoz Amarillo | Poeta de poesías y sentimientos. Nací en la bella ciudad de Elda, provincia de Alicante en España un 10 de Julio de 1937 y estos son mis escritos desde el corazón.

WEGE ZUR SELBSTBEMÄCHTIGUNG

Naturverbunden mit sich ins Reine kommen mit Pflanzen & Kräutern, Kunst & Kultur; Küche & Garten, Reisen & Abenteuer, Pädagogik & Lebensweisheit

Süße PhiloSophie

Da steckt Liebe drin

German Vibes

Learn German Fast !

Ute Hamelmann

The Impotence of being earnest

Cooking Without Limits

Food Photography & Recipes

Holistic Health Talks

Holistic Health and Wellness Site

Mexistencey

Stories with a lot of: "Why?"

Wellness and Food

Keto diet and intermittent fasting

World in your eyes

People, Years, Life in photo. Travel impressions. Daily life.

%d Bloggern gefällt das: