Existenz von Zeit im Traum?

Jeder hat sicherlich sich schonmal gefragt wie die Zeit im Traum wohl abläuft oder wie man sich das vorstellen soll.

Ich erzähle aus eigenen Erfahrungen.

Im Traum läuft Zeit weder linear noch vorwärts. Man kann Zeit in einem Traum nicht fühlen oder wahrnehmen weil man Selbst darüber unbewusst entscheidet. Zeit ist individuell einstellbar solange der Träumende bewusst ist. Das bedeutet wenn ich einen sehr sehr langen Traum haben will, so muss ich diesen auch mit den „Traumgesetzen“ des Traumes in mir vereinbaren und wissen wie dieser in mir aktiviert wird. Es ist so als würde man eine Sekunde in mehrere Stunden hinaus ziehen. Allerdings ist es ebenso schwer überhaupt zu wissen was eine Sekunde im Traum ist, da wie erwähnt kein Zeitgefühl existiert. Man kann auch durch den Traum rennen und soweit sein, dass der Traum jeden Moment aufhört und man aufwacht. Dabei können bereits paar Stunden in Echtzeit verschwunden sein. Es ist also sehr schwierig die Traumwelten in Zeit zu berechnen. Es hängt nur allein vom Träumer ab und wie seine Wahrnehmung ist.

Zeit in Träumen kann auch ganz einfach zurück oder vorwärts gedreht werden. Allerdings sieht man dann nur Szenen die vor oder zurück spulen ohne Selbst Zeit zu fühlen. Sehr oft fühlte ich in meinen Träumen, dass es nur ein paar Sekunden in Echtzeit hätten sein können bei dem was ich alles so träumte. Es waren aber immer unterschiedliche Zeiten wie Stunden oder mehrere Stunden. Man fühlt schließlich im Traum nicht, dass es nur Sekunden sind wenn man unbewusst agiert. Ich merke oft dass ich nicht allzu viel Zeit habe wenn ich bewusst unterwegs bin. Als wird nach einer Weile automatisch die Szene gewechselt um die erlangte Bewusstheit einem wieder zu berauben.

Gern könnt ihr berichten was euch so zeitlich in Träumen widerfährt.

Psychische Krankheitsheilung durch Träume ?

Es gibt gewisse Träume in welcher die Psyche des Individuums geheilt werden kann. Diese Träume sind äußerst tiefgreifende Erfahrungen im Unterbewusstsein und sie können hochintensive Heilungen im Inneren auslösen. Hier ein Beispiel. Sie haben enorme Angst im Dunkeln und das seid Jahren. Warum das so ist haben sie sich schon immer gefragt aber finden keine … Weiterlesen „Psychische Krankheitsheilung durch Träume ?“

Intervallfasten #4 – Zurück in die Vergangenheit

Ursprünglich veröffentlicht auf Katjas Bauchladen:
Einen wunderschönen und hoffentlich nicht mehr allzu heißen Sonntagmorgen wünsch ich Euch. DAS wäre meine Begrüßung heute morgen gewesen, aber wisst ihr was? WordPress war der Meinung, meinen fertigen und gespeicherten Blog, statt zu veröffentlichen, zu löschen. Oh Leute, ich war sooo sauer. Ich hatte über zwei Stunden…

Das Benehmen von Traum und Wirklichkeitscharakteren im Vergleich

Wie kann man eventuell bemerken, dass man träumt? Eine kleine Hilfestellung unsererseits.

Man kennt die Traumcharaktere, sei es Familie oder Freunde oder auch Fremde die man nicht so wirklich kennt, welche im Traum auftauchen können. Wie sind ihre Eigenschaften und ihr Verhalten? Ähneln sie den echten Persönlichkeiten in der Alltagsrealität?

Das Verhalten der Traumcharaktere hängt von der eigenen Wahrnehmung sowie Erwartung ab. Vor Allem gilt dies bei Fremden Traumpersönlichkeiten. Wer Familie und Freunde eng beieinander hat, der wird kaum einen Unterschied im Traum feststellen. Man könnte also sagen, dass die Traumcharaktere aus dem Mix von Erwartungen und Erfahrungen gebildet werden.

Allerdings gibt es hier ebenso einen Punkt den ich ansprechen muss. Dieser ist folgender. Wann immer es um Bewusstseinsthemen oder spirituellem geht, sei dies im Traum oder im Alltag, so benehmen sich alle Charaktere gleich. Hier gibt es aber einen großen Unterschied. Die Menschen aus dem Alltag gucken einfach einen dumm an und sehen so aus, als wäre ihnen der Verstand geraubt worden ohne einen Ton von sich zu geben. Währenddessen stoppen die Traumcharaktere mitten im Satz und gucken alle gleichzeitig zu einem und danach sofort wieder weg. Hierbei entfällt ihr Interesse zu reden oder sonstigem und sie tun so als gäbe es einen nicht mehr. Das tun dann alle Traumcharaktere gleichzeitig. Sie reden erst dann wieder mit einem wenn das Bewusstsein weg ist und man wieder unbewusst agiert.

Im Ganzen liegt der einzige Unterschied in ihrem Verhalten nachdem man Selbst im Traum bewusst wurde oder von diesen Themen spricht, da damit die Wahrscheinlichkeit gegeben ist, dass man bewusst wird. Und das wollen diese Charaktere nicht.

Mehr zu luzidem Träumsn gibts hier:

Existenz von Zeit im Traum?

Jeder hat sicherlich sich schonmal gefragt wie die Zeit im Traum wohl abläuft oder wie man sich das vorstellen soll. Ich erzähle aus eigenen Erfahrungen. Im Traum läuft Zeit weder linear noch vorwärts. Man kann Zeit in einem Traum nicht fühlen oder wahrnehmen weil man Selbst darüber unbewusst entscheidet. Zeit ist individuell einstellbar solange der … Weiterlesen „Existenz von Zeit im Traum?“

Klarheits- Bewusstseinsstufen im Traum sowie Astral

Bewusstseins/Klarheitsstufen im Traum sowie Astral.

Es gibt gewisse Klarheits- Intensitätsgrade nennen wir sie mal, welche im Traum sowie auf der Astralebene verursacht/erreicht werden können. Diese Intensitäten von Klarheit sind vergleichbar wie das Vollbewusstsein.

Ich erkläre etwas genauer:

Es gibt das normal Unbewusste. In diesem Zustand ist man normal im Traum unterwegs und man merkt kaum was und weiß somit nicht, dass man träumt. Dasselbe gilt natürlich astral wobei man dort sogar noch weniger merkt, weil ja das Bildschirm mit den Träumen im Gesicht klebt.

Danach gibt es das normal Bewusste. Dies ist der Zustand in welcher man begriffen hat, dass man träumt oder sich eben gerade auf der Astralebene befindet. Dabei erhält man sein normal Alltagsbewusstsein wieder, welches allerdings genauso wieder schwinden kann wenn kein Training vorhanden ist.

Das Klarheits- oder Bewusstseinslevel entspricht somit dem normalen Bewusstsein, wie im Alltag und weil davon eben bei vielen nicht all zu viel vorhanden ist, geht es oft wieder schneller weg , als man gucken kann. Es entspricht technisch gesehen trotzdem dem normalen Level.

Nach dieser Tour gibt es noch eine weitere Stufe in welcher man so dermaßen an Bewusstheit zunehmen kann, dass man nicht so leicht wieder rausgeworfen oder zurückgezogen werden kann. Diese Träume sowie Astralreisen ähneln dann einer höheren Intensität an Gefühlen und Bewusstheit.

Sie sind dann entweder ebenbürtig zum Alltags-Selbst mit vollem Bewusstsein oder sogar höher. Diese Sorte an Träumen/Astralreisen sind eher selten aber man kann sie mit Training des Bewusstseins erreichen. Dauert natürlich seine Zeit.

Die meiner Meinung nach seltenste und mächtigste Intensität ist das Erreichen des absoluten Vollbewusstseins über den Traum Charakter/ Astralkörper. Bei dieser Variante fühlt man den Astralkörper vollständig und man ist sich seiner Selbst zum höchsten Grad bewusst.

Das gilt natürlich für Traum und Astralebene. Bei diesem Status weiß man, dass die Alltagsrealität gar nicht der wirklichen Realität entspricht und ebenso ist man extrem bewusst und gleichzeitig erstaunt, dass man je glauben konnte, dass der Alltag die wirkliche Realität gewesen sei.

Es wird hierbei so klar, dass der Alltag zum Traum wird, sobald man aufwacht oder zurück zum Körper fliegt weil man weiß, dass man solch ein Bewusstseinslevel dort nicht mehr haben wird. Diese Variante ist äußerst selten und man erlebt solches vielleicht nur einmal in seinem ganzen Leben.

Hier ist wirklich Bewusstseinstraining gefragt. Sollte man diese Grad erreichen, so sollte man diesen auch nutzen und von hier verschwinden lol. Im Traum ähnelt diese Stufe einem „Gott“-Level, in welcher man Alles manipulieren kann ohne von den Begrenzungen betroffen oder eingeschränkt zu werden. Und dies tut man mit erheblich mehr Bewusstsein und Kontrolle.

Es können unglaubliche Bewusstseinslevel auftreten die weitaus so hoch sind, dass man nie wieder aufwachen möchte. Spontan so etwas zu erleben ist aber sehr sehr gering. Vor allem das volle Spüren des Astralkörpers wie den eigenen physischen Körper mit all seinen Merkmalen und Funktionen. Dazu braucht man mehr als nur eine Astralreise um sowas zu erreichen.

Mehr zu den Astralwelten, Körpern, Dinge hinter den Universen und mehr findet ihr wie immer im folgenden Buch:

Hier ebenso die englische Version:

Was bevorzugt eher schlechte Träume ?

Wie kann man sich selbst Alpträume zufügen? Oder wie vermeidet man sie. Hier eine kleine Erklärung.

Wir hatten das Thema schonmal, beim Thema Alpträume und wie sie verursacht werden, aber heute soll es um schlechte Träume gehen, statt um Alpträume.

Geht man nach dem physischen Körper, so ist Kälte während man schläft ein großer Faktor für schlechte Träume oder Alpträume.

Hierbei ist nicht einfach nur Kälte gemeint, sondern leichtes frieren welches man allerdings ignorieren kann. Dabei sind halt kleine Decken und ein offenes Fenster mit kalter Luft schon genug. Es geht natürlich auch ohne Decke aber dies könnte schon eher in Richtung Alptraum führen.

Neben der Kälte sorgen auch sinnlose und vor allem schlechte Gedanken zu schlechteren Träumen, wobei dies nicht immer der Fall ist. Sehr oft zählt ebenso der letzte Gedanke mit einem kleinen Mix aus dem, was man vorher noch so dachte auch dazu. Wacht man bereits von einem schlechten Traum auf, so ist ebenso die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es eher schlecht weitergeht, selbst wenn man für ein paar Minuten wach bleibt.

Wir dürfen aber genauso nicht vergessen, dass es jede Nacht oder wann auch immer man schlafen geht, es nur eine bestimmte Anzahl an Träumen gibt in welche man hinein geworfen wird.

Also ist es wiederum auch nicht so simpel zu sagen, ob die schlechten Träume von schlechten Gedanken oder Kälteempfindlichkeit kommt. Bei mir ist jedenfalls sehr oft die Kälte Schuld oder aber ein schlechter Gedanke vor dem Einschlafen, an welches man sich auch nicht mehr erinnert.

Ihr könnt ja mal kaltes schlafen für eine Woche ausprobieren und schauen ob es etwas am träumen ändert. Wir raten natürlich immer dazu sooft es geht bewusst zu träumen, statt es dem „Zufall“ zu überlassen.

Mehr über Träume und was es für Details, Arten und Besonderheiten sowie Tricks gibt, könnt ihr in unserer Zusammenfassung im Buch finden:

Hier ebenso die englische Version:

Was enthält ein „Lebens-/Seelenplan“? -Vor der Inkarnation

Alles zum Thema Seelenplan aus meiner/unserer Erinnerung.

Hallo zusammen,

In diesem Blog werde ich über meine Erfahrungen berichten und darüber.was geschah, bevor ich auf der Erde inkarnierte.

Erstens: Wenn Sie einen Schritt von außen in dieses Universum machen, werden Sie wahrscheinlich und höchstwahrscheinlich Ihr Bewusstseinslevel verlieren. Das bedeutet, dass Sie keine Klarheit darüber haben werden, was Sie tun, je nachdem, wann, was, wie und mit wem Sie wieder heraus gehen werden. Sie wissen genau wie Sie sich in einem Traum fühlen … nur Autopilot bis Sie frühs aufwachen.

Ich kam mit einer anderen Seele hierher und wir waren immer zusammen. Es gab einen anderen welcher uns sagte, wir sollen kommen weil es hier toll wird aber das ist eine andere Geschichte. Nachdem wir hierher gekommen waren, wussten wir, dass wir nicht jedes Leben so planen können, wie wir es gerne hätten, und dass wir nicht bewusst zusammen sein würden, bis eine bestimmte Anzahl von Leben vorbei sein wird. Diese Anzahl von Leben würde uns mehr und mehr Erinnerung und Bewusstsein zurückgeben.

Jetzt habe ich natürlich nicht mehr viele Details darüber und wer uns gesagt hat, dass wir nichts so planen könnten wie wir wollen, also werde ich mich an die Bilder halten an die ich mich noch erinnere.

Das erste was passierte war, dass ich mit vielen Menschen außerhalb der Erde war und wir wussten, dass die Zeit bis zum Beginn des Spiels aus lief und wir nicht viel dagegen tun konnten. Es war der Countdown zum Start aller Inkarnationen.

Ich sah eine Zeitlinie mit über Tausenden von Leben und wie meine/unsere Klarheit zunahm. Jedes Mal wenn das Leben begann, war das Bewusstsein null, wurde aber schneller wieder zurückgewonnen als das vorherige Leben.

Jetzt spule ich vorwärts zu den Dingen, an die ich mich erinnere.

Sie haben 2 Möglichkeiten: (Alle Pläne sind auf Papier geschrieben und werden energetisch sichtbar sobald sie aktiv sind, wenn ich mich richtig erinnere)

Schreiben Sie Ihren Plan selbst oder lassen Sie ihn von jemand anderem schreiben + Lassen Sie den „Zufallsgenerator“ entscheiden.

Wenn Sie Ihren Plan selbst schreiben gibt es Regeln zu befolgen! Zunächst ist der Start immer gegeben. Das bedeutet, das Land und die Umstände Ihrer Geburt sind gegeben. Zweitens ist die rote Linie der Geschichte vorgegeben und damit auch das Ende! Das bedeutet, dass die bereits gegebenen Dinge nicht geändert werden können!

Die folgende Grafik zeigt was ich meine:

Das Ziel ist immer dasselbe! Diese Dinge die vorher festgelegt wurden können nicht geändert werden, weil das Spiel dem universellen Plan folgen muss der gemacht wird, sobald Sie einen Fuß in dieses Universum setzen, damit Sie wieder herauskommen können.

Alles andere kann geändert werden und sogar detailliert sein wie zum Beispiel die Farbe Ihrer Eissorte! Das hängt davon ab, wie viel Sie hineinschreiben und was passieren soll. Wie viele Details Sie Ihrem Leben gegeben haben, wird bestimmen, wie viele Déjà-vu’s Sie in Ihrer Inkarnation bekommen werden.

*Anmerkung: Alles, was Sie hineinschreiben, folgt ebenfalls Regeln, um sicherzustellen, dass bestimmte Dinge in Ihrem Leben geschehen müssen, damit die rote Linie nicht verändert oder verfälscht werden kann. Beispiel: Wenn Sie ein Kind in Somalia sind und schreiben, um Präsident zu werden, wird es nicht funktionieren! Nur wenn die Regeln es möglich machen oder bestimmte Dinge auf dem Planeten geändert werden, um es möglich zu machen! Der Charakter, den Sie spielen, wird auch ausgewählt!

Nachdem alles geplant ist, können Sie jede Szene durchgehen und sehen, wie sie sein wird, was wiederum bewirkt: ein Déjà-vu in 3D.

Wenn Sie nun der Typ sind, der den Lebensplan an jemand anderen weitergibt, sollten Sie sich nicht wundern, wenn es schief geht. Selbst wenn das Ziel dasselbe ist, kann es für diese Person die Hölle sein. Sie können schreiben, was sie wollen und unter welchen Bedingungen auch immer, und weil Sie sich immer gut fühlen, werden Sie es nicht sehr ernst nehmen.

Und dann gibt es noch den Zufallsgenerator… Wenn Sie entweder in der Hölle oder irgendwo anders landen wollen, sollten Sie das nehmen! xD Er erzeugt ein zufälliges Leben, dieselben Regeln, aber alles andere wird zufällig sein. Wenn man sich einige Todesfälle und ‚verrückte‘ Dinge ansieht, die im Leben anderer passiert sind… ja, das war wahrscheinlich ein zufälliges Leben! Ich meine, wer wird schon gerne von einem Aligator lebendig gefressen? Das können nur Sie beantworten.

Manche Pläne können aus einem bestimmten Grund nicht geändert werden, ich weiß nicht warum, aber in einem Fall, in dem meine Frau involviert war, konnten wir es nicht ändern, und wir wussten, dass es ein Leben voller unerwünschter Dinge war…

Also lassen Sie sich beim Schreiben Zeit! Jetzt weiß ich, dass es gegen die Dinge klingt, die in früheren Blogs gesagt wurden. Deshalb werde ich Ihnen sagen: Hören Sie nie auf, kritisch zu denken! Niemand gibt etwas umsonst und schon gar nicht im Jenseits. Das war mein Gedächtnis und wie sich manche Dinge entwickelt haben. Glauben Sie nichts davon.

Bleiben Sie die ganze Zeit konzentriert und aufmerksam!

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag!

An diejene welche Astralreisen lernen möchten um sich selbst dem Allen zu vergewissern, Über diesen Link kommt ihr zu unserem Buch fürs Astralreisen:

Luzides Träumen – Schnelle Möglichkeit?

Hier eine schnelle methode für luzides träumen.

Hallo und willkommen zu einem kleinen Blog fürs luzide Träumen und wie man das Ganze heute Abend noch möglich machen kann.

Starten wir los ohne viel Gerede.

Das erste was ihr tut, ihr stellt euch einen Wecker für 2:00 Uhr oder 3 uhr nachts. Vorausgesetzt ihr steht nicht um 5:00 Uhr auf natürlich. Danach lest ihr zb. unser Buch zum Thema luzides Träumen

oder geht einfach draussen eine halbe Stunde spazieren!

Sobald die halbe Stunde vorbei ist, legt ihr euch wieder hin und schläft ein. Wichtig hierbei ist, dass ihr die halbe Stunde nicht mit eurem Handy verbringt und irgendwelche Videos schaut weil sonst wird das nichts, da die Handystrahlung gegen euch arbeiten wird.

Sobald ihr eingeschlafen seid, solltet ihr entweder im luziden Traum bereits aufwachen oder aber ihr geht bewusst über. Das bewusste übergehen ist jedoch nur mit Training machbar.

Diese Methode ist daher so effektiv weil sie wirklich funktioniert und euer Gehirn/die Zirbeldrüse um diese Uhrzeit mit am aktivsten ist um solche Reisen zu ermöglichen.

Der springende Punkt ist nur tatsächlich um die Zeit aufzustehen und etwas sinnvolleres und entspanntes zutun. Und ja es ist anfangs schwer weil man sich daran gewöhnen muss, aber sobald ihr merkt wie gut es klappt, werdet ihr es sicher nicht bereuen.

Probiert es aus und berichtet von euren Erlebnissen!

Intervallfasten #2

Ursprünglich veröffentlicht auf Katjas Bauchladen:
Applaus, applaus. Wer sollte mir, oder uns, denn auf die Schulter klopfen, wenn nicht WIR selbst. Zuerst einmal gibt es heute eine Einladung in die von mir, wieder eröffnete Fasten-Motivationsgruppe, die ich erstellte vor 2 Jahren, weil viele Apps nur Geld verdienen wollen, aber nicht wünschen dass die…

Intervallfasten #1

Ursprünglich veröffentlicht auf Katjas Bauchladen:
Einen wunderschönen und hoffentlich regenreichen guten Morgen zum Montag. Bei uns atmet die Natur nun endlich auf, es ist frisch und regnet wirklich gut. Ich hingegen muss zum Hose anziehen, die Luft anhalten, den sonst geht die einfach mal nicht mehr zu. Ich habe mich also auf die…

Wieso es nicht immer möglich ist astral sowie im Traum vollbewusst unterwegs zu sein

Infos wieso man nicht immer astral sowie im Traum bewusst reisen kann.

Wieso kann man nicht ständig im Traum luzid sein. Am besten jede Nacht wäre doch toll oder nicht? Genauso wäre es doch super wenn man zu jederzeit vollbewusst astral unterwegs sein könnte. Aber wieso geht das nicht ?

Weil das Bewusstsein seitdem es im Körper steckt, kaum etwas anderes kennt als die normale Alltagsrealität. Es ist nicht automatisiert bewusst im Traum oder in den Astralwelten wenn man es denn nicht zu Lebzeiten antrainiert. Ebenso kann ist man trotz guten Trainings nicht immer vollstens bewusst dabei, weil man trotz allem die restlichen zwanzig Stunden in der Alltagsrealität verbringt. Um das Bewusstsein absolut übermäßig an das bewusst werden im Traum/astral zu gewöhnen, muss man sein Bewusstsein deutlich länger als nur die Abendzeit verschieben. Es ist natürlich sehr gut wenn man von drei Reisen zweimal vollbewusst unterwegs war. Aber wir reden hier von der absoluten Vollbewusstheit zu jeder Zeit und überall. Und diese Bewerkstelligung ist mehr als aufwendig, sowie lässt sie nach wenn man diese nicht weiter trainiert.

Hier ein kleiner Test. Schließt eure Augen und schneidet die kommenden Gedanken mit einem Blinzel hinfort. Konzentriert euch auf keinen Punkt und seht einfach in die schwärze hinein. Könnt ihr nach einer Minute, sagen wir sogar nach 15 Sekunden, von euch behaupten, dass ihr immer noch so bewusst genug über euch seid, wie wenn ihr eure Augen offen habt ? Seid ihr bereits längst davon abgedriftet in irgendwelche Gedanken ?

Und so könnt ihr euch das Abdriften des Bewusstseins vorstellen. In jenem Moment in welcher ihr euch selbst in Gedanken oder anderem vergesst, verliert ihr automatisch euer beinah volles Bewusstsein. Diejenigen die astral herauskommen aber in Träume abdriften ähneln Zombies für Außenstehende. Sie laufen ein paar Schritte hin und her bis sie aufwachen und bleiben meist in ihren Zimmern und Häusern. Das mal nur so als Info. Das sind dann Astralreisende welche durch den Verlust ihres Bewusstseins wieder in Träumen landen.

Die ständige Haltung des Bewusstseins hängt aber nicht nur von euch Selbst ab, sondern sind gekoppelt mit den Funktionen des Körpers. Damit meine ich, dass keiner bewusst bleiben kann wenn der Körper zum Beispiel gerade stirbt oder einen Unfall hatte in welcher man das Bewusstsein des Körpers verlor. Vorallem ist es äußerst schwer wenn solche Fälle abrupt passieren, da man sich auf sowas kaum vorbereiten kann. Sollte derjenige allerdings wissen, dass er stirbt, so kann man sich vorbereiten und das Bewusstsein sogar halten und den Sterbeprozess mitkriegen. Das ähnelt dann 1:1 denselben Prozess in welcher man Astralreisen geht, wobei man dann nicht mehr in den Körper zurückkehren kann.

Kurz gesagt, das Bewusstsein ist nicht immer haltbar, da man kaum das gewaltige Training auch nur im Ansatz erfüllen könnte. Selbst jemand der Zehn Jahre Astralreisen trainiert hat und es jede Nacht konnte, kann auf einmal von der Unmöglichkeit betroffen werden, weil sein Bewusstsein im Wechsel nicht vom Selbst gehalten wurde und man abgedriftet ist. Ihr dürft nicht vergessen, dass es unzählige Ablenkungen aus seitens der Matrix gibt. Dazu zählen nun mal körperliche Verfassung, geistige Verfassung sowie die Kontrolle über das Bewusstsein eine große Rolle. Wenn ein teil eures Gehirns fehlt welches euch hindert einzuschlafen, so wird es dann zum Beispiel extrem hart sein auch nur im Hauch bewusst zu bleiben sobald man stirbt. Es spielen also Körperfunktionen auch eine Rolle. Es ist vergleichbar mit einem Schlafmedikament vor einer Operation. Man sagt sich „Ich bleibe auf alle Fälle bewusst und das Medikament kann mir nichts“ bis man dann wieder aufwacht und nicht mal mehr weiß, dass man ohne jegliche Erinnerung eingeschlafen ist.

Das bedeutet im Schluss, das das Bewusstsein nur zu einem gewissen Level haltbar ist welches halt vom Gesundheitszustand sowie mentalem „Upfucklevel“ abhängt.

Unconditional Love vs Love

What are the differences ? The normal love you might experience as a human and vanishes after a certain time is called earthly or just human love. It has not much meaning and often married couples start to hate each other when this feeling dissapear Yes woman feel different, they truly feel more often love … Weiterlesen „Unconditional Love vs Love“

Dont take internet info too serious – Heres why

Ursprünglich veröffentlicht auf Katjas Bauchladen:
Hello there, todays short blog is about google and other search engines which provide us daily with new information. So why shouldnt you trust any info on your screen? Because most of it is false information. Of course this depends on what info youve been searching for. For…

Wie kann man seinen Astralkörper spüren oder sehen ?

Katjas Bauchladen

Ich werde euch heute erklären wie man seinen Astralkörper fühlen und sehen kann. Allerdings vorab: mit sehen meine ich aus dem anderen „Status“ in welcher man die Sicht des Astralkörpers nutzt. Die physischen Augen können und werden niemals feinstoffliche Körper sehen.

Um den Astralkörper zu fühlen und zu sehen benötigt es einen meditativen Zustand. Der Astralkörper klebt förmlich im physischen Körper fest und kann nicht anders angesprochen werden, ehe der physische Körper nicht halbwegs abgelegt, im Schlaf oder im meditativen Zustand ist.

Die beste Variante um es zu spüren ist hierfür entweder im Sitz oder im Liegen, wobei ich die liegende Meditation eher für schneller ablenkend finde weil man da einschlafen kann.

Sobald ihr also eure Position habt, bleibt ihr auch in dieser und bewegt euch nicht mehr. Ihr reagiert auch nicht mehr aufs Nasen jucken und bleibt in der Position. Jetzt macht ihr folgendes, ihr stellt euch vor, dass…

Ursprünglichen Post anzeigen 240 weitere Wörter

Wie kann man seinen Astralkörper spüren oder sehen ?

Ich werde euch heute erklären wie man seinen Astralkörper fühlen und sehen kann. Allerdings vorab: mit sehen meine ich aus dem anderen „Status“ in welcher man die Sicht des Astralkörpers nutzt. Die physischen Augen können und werden niemals feinstoffliche Körper sehen.

Um den Astralkörper zu fühlen und zu sehen benötigt es einen meditativen Zustand. Der Astralkörper klebt förmlich im physischen Körper fest und kann nicht anders angesprochen werden, ehe der physische Körper nicht halbwegs abgelegt, im Schlaf oder im meditativen Zustand ist.

Die beste Variante um es zu spüren ist hierfür entweder im Sitz oder im Liegen, wobei ich die liegende Meditation eher für schneller ablenkend finde weil man da einschlafen kann.

Sobald ihr also eure Position habt, bleibt ihr auch in dieser und bewegt euch nicht mehr. Ihr reagiert auch nicht mehr aufs Nasen jucken und bleibt in der Position. Jetzt macht ihr folgendes, ihr stellt euch vor, dass ihr euren Arm bewegt. Hierbei muss gedanklich so intensiv es geht daran gedacht werden, wie ihr den Arm bewegt. Ihr dürft euren echten Arm natürlich nicht bewegen. Nach einer Weile kann es durchaus sein, dass ihr plötzlich einen Arm hebt welcher aus dem physischen Arm heraus kommt. Und der wird auch deutlich fühlbar sein und wenn der Kopf stark entspannt ist, so wird es auch sichtbar sein. Erwartet natürlich nicht, dass es beim ersten Mal klappt. Ihr könnt es auch mit den Fingern zuerst versuchen wenn es leichter fällt. Das was allerdings zuerst einsetzen wird ist das Fühlen des zweiten Armes während man ganz sicher weiß, dass der physische Arm definitiv nicht bewegt wurde.

Die „neuen“ Gliedmaßen welche da erscheinen werden, sind die eures Astralkörpers und sie benötigen ein gewisses Level an Entspanntheit um sich loszulassen. Diese „Tests“ können aus meditativen Zuständen oder im Drogenrausch verursacht werden. Egal wie ihr es macht, es benötigt ein verändertes Level an Bewusstsein, sonst klappt es nicht. Man könnte die Übung auch so vergleichen, dass man versucht aus dem Gefängnis des Körpers nur mit den Gedanken zu entfliehen, wo hierbei der Astralkörper aktiv wird und auf die Gedanken reagiert.

Man kann die Übung auch stark variieren und sich zig mal vorstellen wie man aufsteht und sich wieder hinsetzt bis es dann plötzlich klappt, obwohl der physische Körper sich nicht bewegt hat. Das wäre aber schon eine direkte Methode fürs Astralreisen.

Mehr zu astralen Infos:

Wie werden Seelenpläne geschrieben ? Und wo werden sie geschrieben ?

Was es mit den Seelenplänen auf sich hat.

Ich berichte aus eigener Erinnerung.

Seelenpläne werden auf der Astralebene geschrieben. Welches „Level“ in der Astralebene ist allerdings fraglich, da die Stelle in welcher wir es schrieben, keine wirkliche Beschreibung hatte. Zumindest war kein Name genannt.

Der Ort ähnelte jedoch einer pink-gold-gelb schimmernden Welt ohne Boden. Das einzige was dort war, war der Raumschiff oder „Ort“ welches ich nicht benennen könnte und dessen Innenräume ähnelten eher einem Haus. Die Fortbewegung war ebenso gedanklich, eben Astralwelt typisch. Ich werde gleich meine Theorie nennen wieso es keine Rolle spielt wo man sich entscheidet den Plan zu „schreiben“ und wieso man es auch in einem Raumschiff schreiben könnte.

Vorab: im Beitritt in dieses Universum gilt immer das A und O! Sobald das Spiel angefangen wird, muss das Spiel beendet werden und es wird auch automatisch festgelegt wie es passieren wird. Mit dem ersten „Fuß“ den ihr in dieses Universum setzt, steht euer finales Leben bereits fest, ohne das ihr jemals auch nur einen Plan geschrieben habt. Das bedeutet, dass jeder irgendwann aus dem Spiel aussteigen wird, weil die Entwicklungsphase wieder ihr Maximum erreicht. In diesem Fall sind es Seelen wie Du und Ich welche ihr volles Bewusstsein zurückerlangen und aussteigen wollen.

Die Seelenpläne werden auf einer Art energetischem Papier geschrieben welches für den jeweiligen Planeten und dessen Matrix gilt. Diese energetischen Pläne ähneln feinen Lichtfäden welche Bilder, Szenen und Alles beinhalten was einem passieren soll. Es ähnelt beinahe einem Hologramm nur mit gold-gelblichen, hauchdünnen Fasern gemalt. Es stehen keine Sätze oder Wörter im Plan. Alles basiert auf Bildern und Szenenabfolgen die man entweder Selbst oder jemand anderes geplant hat.

Die Pläne können daher überall geschrieben werden, weil sie keine Ortsbindung haben aber genaueres weiß ich nicht. Sie gelten schließlich nur für den einen Planeten in welcher die Inkarnationen stattfinden werden. Ebenso werden sie immer wieder geschrieben. Mit jeder Inkarnation ein neuer Plan.

Aber wieso sollte man überhaupt einen Seelenplan schreiben wenn der Ausweg sowieso bereits feststeht ? Weil keiner einen Schimmer hat wann das sein soll. Durch den Gedächtnisverlust hat man absolut keine Idee sowie Bewusstsein um sowas auch nur in Erwägung zu ziehen. Also sollte man lieber seinen Plan „schreiben“ und sich die bestmöglichen Leben geben. Andernfalls wird es per „Zufall“ entschieden und dann muss man sich nicht wundern, dass man nicht mit seinem Leben zufrieden war. Dies spielt aber keine Rolle wenn man einbezieht, dass Zufriedenheit keinen Wert hat. Der Wert im Leben wird nur durch einen Selbst und niemand anderem gewertet. Es ist Alles nur ein Spiel und man sollte das Leben nicht allzu ernst nehmen.

Ebenso sollte noch gesagt werden, dass die Pläne unwiderruflich sind. Sie können nicht zu Lebzeiten abgeändert werden, egal was man versuchen sollte. Sie gelten bei der Geburt wie ein Gesetz im Universum. Hierbei ist ebenso Alles was man tut in dessen eingebunden, sowie alle beteiligten Personen und deren Pläne.

Das übrigens ein Plan im Lauf ist, bestätigen euch Deja-vus (die Selbst platzierten Marker oder Hinweisgeber).

Empathie und Egoismus vs Illusion – Realtalk

Ursprünglich veröffentlicht auf Katjas Bauchladen:
Heute mal zum Einstieg ins Wochenende, ein kurzer Realtalk. Ich gehe davon aus, dass viele das was ich jetzt sage verstehen und auch nachvollziehen können. Geht es euch auch so, dass ihr euch fragt „Was zum Geier ist nur mit der Menschheit los? Werden die alle immer dämlicher…

Was passiert bei Selbstmord im Traum ?

Welche Dinge bei Selbstmord im Traum auftreten…

Ich spreche hier aus eigenen Erfahrungen, in welcher ich gewisse Dinge im Traum bewusst teste um zu verstehen was die Träume auf sich haben.

Wenn man Selbstmord im Traum begeht so können folgende Dinge passieren:

  1. Man wacht direkt neben dem toten „Körper“ auf und die Traumszene bleibt unverändert. Ebenso verschwindet der vorherige Körper wie als wäre nie etwas gewesen. Zudem verliert man teilweise oder ganz das Bewusstsein und agiert wieder aus dem Unbewussten.
  2. Die Szene wird komplett gewechselt. Hierbei verlässt man die Szene komplett und tauscht sie für eine andere ein. Dies geschieht autonom und unabhängig unserer Zustimmung. Man könnte es mit einem Bildschirmtausch vergleichen, in welcher man aus der Szene in eine Außenperspektive gebracht wird, während die nächste Szene im Hintergrund ausgesucht wurde. Dabei sieht man den Bildschirm/Traumprojektor und wie man nach links oder rechts in die erhältlichen Träume gewechselt wird. Der Wechselprozess Selbst fühlt sich an, wie als tauche man in die Welt mit einer hohen Geschwindigkeit ein. Währenddessen fühlt man teilweise, dass der Bildschirm wieder an die Sicht angeklebt wird.
  3. Der Traum wird abgebrochen aus Schreck oder Angst und es werden keine weiteren Träume mehr erhältlich. Außer die des Schwarzbildschirms.
  4. Ebenso ist oft der Fall, dass angehäuftes Bewusstsein wieder verschwindet, zumindest zu einem gewissen Grad. Ich nehme stark an, dass es aufgrund des Mangels an Training im Wechsel der Szenen liegt. Je mehr man die Szenen zu wechseln beherrscht, desto mehr Bewusstsein kann man behalten. Es ist äußerst seltsam das Bewusstsein Selbst getrübt werden kann. Solches dürfte absolut niemals möglich sein und ich bezweifle, dass es von der Natur kommt. Es existieren gewisse Mechanismen die im Traum verraten, dass eine weitaus höhere Ebene am Werk für die Unbewusstheit im Traum sowie in real und astraler Ebene arbeiten.

Zudem sei erwähnt, dass es keine Rolle spielt wie man sich im Traum mordet. Es hat dieselben Konsequenzen.

Ich werde die Forschungen im Traum fortsetzen. Das Thema Selbstmord ist scheint daher so interessant zu sein, weil das Bewusstsein aufs neue getrübt werden kann. Es muss herausgefunden werden was im Wechsel, im Detail passiert.

Wie kann man astral seine Frequenz ändern? Muss man dafür jeden lieb haben? + Technik für Anhebung

Wie man seine Frequenz astral steigern und senken kann…

Um die zweite Frage vorab zu beantworten, nein!

Man muss niemanden lieb haben, um seine Frequenz zu steigern. Es ist ein Irrglaube vieler welche denken, dass man alles und jeden lieben müsse, um auf eine „Liebesfrequenz“ zu gelangen.

Ich erkläre – aus eigenem Wissen – wie es sich mit der Frequenzveränderung auf der Astralebene verhält.

Wenn man seine Frequenz anheben und andere Welten besuchen will, welche so leicht nicht verfügbar sind, so muss man seinen Astralkörper zu einer benötigten Frequenz umschwingen.

Das bedeutet, das der Astralkörper mit dem Bewusstsein in der Lage ist, seine Basisfrequenz zu ändern.

Wie macht man das nun?

Manche Astralreisende berichten, dass der Körper auf Wörter wie Zauberformeln reagiert. Somit würde ein Wort oder Satz wie „Hebe die Frequenz sofort an“ funktionieren.

Ich muss persönlich sagen, dass so etwas bei mir noch nie geklappt hat. Es ist wohl bei einigen durchaus unterschiedlich, aber ich werde erklären wie man es ohne Worte garantiert schaffen kann.

Um die Frequenz des Astralkörpers anzuheben, benötigt es erstmal das Wissen, dass es überhaupt möglich ist.

Als nächstes muss ein Gefühl astral verursacht werden, welches dem vibrieren am ganzen Körper ähnelt. Das Gefühl tritt immer wieder, bei versuchen aus dem physischen Körper zu kommen, auf.

Die Vibration muss am gesamten Astralkörper äußerst fühlbar sein und man muss die Intention haben mit diesem Akt die Frequenz anzuheben.

Mit derselben Methode lässt man sich ebenso wieder herab.

Die Vibrationen ähneln einem Trigger den Astralkörper aus der Basisfrequenz heraus in eine höhere oder niedrige Frequenz zu schwingen.

Je höher die Frequenz, desto seltsamer und geringer die Vibrationen bis keine mehr fühlbar sind.

Je niedriger, desto mehr fühlbar werden sie.

Es ist gleichzusetzen wie als legt man den Astralkörper ab, während man ihn dennoch trägt aber auf einer anderen Wellenlänge, in welcher gewisse Dinge nicht mehr fühlbar werden. Dafür werden es andere Dinge umso mehr.

Das Gefühl der Frequenzanhebung ähnelt also dem Vibrieren des Körpers nach oben, während ebenso die Intention eine große Rolle spielt.

Ich selbst erfuhr diese Fähigkeit aus einem Traum per „Zufall“ und versuchte das Gefühl am physischen Körper zu verursachen. Allerdings klappt es nicht, was mich nicht wundert.

Das Gefühl selbst entsteht aus dem „Rücken“ des Astralkörpers und zieht sich sofort in alle Bereiche. Ebenso konnte ich beobachten, dass leuchtende Teilchen mein Astralkörper umschlossen und ebenso nach oben stiegen. Wie als zeigte es, dass die Frequenz stieg.

Es ist ebenso bei anderen Astralreisenden sichtbar, sofern sie dies anwenden. Man kann es wie eine schimmernde, hell – grau – blaue Aura bezeichnen die gepunktet am ganzen Astralkörper entlang zieht.

Wie würde ich es als physisches Gefühl beschreiben ? Als vibriert und kribbelt es am ganzen Körper. Wie als sei Strom angeschlossen, welches über alle Bereiche des Körpers zieht.

Ihr könnt übrigens alles was hier geschrieben wurde selbst astral nachprüfen. Ich kann nur sagen, es funktioniert!

Mehr zu astrales findet ihr hier:

Universelles Bewusstsein – Fakten #1

Ursprünglich veröffentlicht auf Katjas Bauchladen:
Hier könnte man nun zuerst meine/unseren ganzen alten Beiträge hinzufügen. Diesen: http://katjasbauchladen.com/2020/06/25/warum-steigt-das-bewusstsein-der-menschen-nicht/ oder diesen: http://katjasbauchladen.com/2020/06/01/limitierende-glaubenssatze/ Oder im Prinzip fast alle, da es mir sehr oft nur ums Bewusstsein geht. Nun aber mal wieder Klartext. Will die Menschheit wirklich „BEWUSST“ sein? Stellt sich diese Frage wirklich? Wisst ihr was?…

Wieso es keine seelenlosen Menschen geben kann.

Ursprünglich veröffentlicht auf Katjas Bauchladen:
Diejenigen die sich mit Spiritualität beschäftigen fragen sich sicherlich mal folgende Frage: „Wenn es beseelte Menschen gibt, so gibt es doch bestimmt auch unbeseelte Menschen auf dem Planeten?“ Um die Frage direkt zu beantworten, Nein. Es gibt keine unbeseelten Bioorganismen, denn das ist nicht möglich. Jedes Teil ist…

Übersäuerung des Körpers, Basische Ernährung

Ursprünglich veröffentlicht auf Katjas Bauchladen:
Heute mal eins der Streitthemen Nummer Eins. Ich erhebe hier keinen Anspruch auf exakte Richtigkeit, ich bin kein Mediziner oder Experte, ich kläre auch nur darüber auf was ich in meiner Krankenschwesternausbildung gelernt habe und aus meinen Recherchen hinzufügen konnte oder musste. Bei Krankheiten oder Symptomen, in denen…

Was sind Wiederholungsträume ? Und wozu dienen sie ?

Wiederholungsträume und was sie auf sich haben…

Jeder kennt die Situation das man einschläft und denselben Traum hintereinander träumt. Dabei versteht man nicht, was es einem sagen soll und irgendwann hört es auch wieder auf.

Also was können wir aus unseren Erfahrungen dazu sagen ?

Ein oder mehrere Wiederholungsträume sind Träume, in welcher es entweder keine weiteren Träume zu träumen gibt. Oder aber es ist eine Traumreihe welche später fortgesetzt wird.

Da man nur eine bestimmte Anzahl an Träumen nächtlich träumen kann, passiert es durchaus, dass manchmal keine Träume erhältlich sind. Somit wiederholt sich der Traum ein oder mehrere Male. Oder aber es hört nach ein paar Wiederholungen auf und endet im Schwarzbild, bis man wieder aufwacht.

Ebenso möglich ist die Wiederholung von längst geträumten Träumen, sofern nichts neues da ist oder „gebaut“ wurde.

Manche der Wiederholungsträume können ebenso kleine Sequenzen eines viel größeren Traumes sein. Hierbei dauern sie nicht lange und die Szenen finden lokal an einem Ort statt. Ebenso werden gewisse Gesichter sowie Gebäude und Details geschwärzt oder Verschwommen angezeigt um es später im fehlenden Stück zu zeigen. Es ist wie als läuft man eine Straße entlang und sieht nur die Schilder und den Boden während der ergänzende Traum alle Details zeigt.

Wiederholungsträume sind ebenso Erinnerungen in manchen Fällen aus anderen Welten. Da sie aber im Mix zwischen falscher und echter Realität sind, ist das Erkennen einer Erinnerung aus dem Traum erst nach dem Aufwachen möglich. Hierbei kommt es jedoch dennoch auf die Person an.

Wiederholungsträume können auch für Wochen und Monate auftreten. Hierbei muss man versuchen den Traum zu ändern und andere Wege gehen. Das wird dafür sorgen, dass der Grund enthüllt wird. In dieser Variante erfährt man wieso es ständig wiederholt wurde. Gründe wären die Freischaltung der restlichen Sequenzen sowie verstehen von Traumwelten, Enthüllen von Erinnerungen oder Personen und andere Dinge. Das wird dafür sorgen, dass man den Traum als Ganzes versteht.

Wir erwähnen hierbei, dass nicht jeder Traum Sinn machen muss oder zu einer größeren Sequenz gehört. Es ist nur für interessierte zu Wissen wieso und weshalb Träume sich stets wiederholen können. Oft sind es die Einschläge in andere Richtungen um das Maß für den kommenden Traum zu öffnen und somit die Gesamtheit zu erkennen. Für den einen kann es Spaß machen sowas zu wissen und für den anderen kann es das Suchen von Erinnerungen sein.

Manche Wiederholungsträume haben drei bis sechs Träume und werden erst verstanden wenn sie alle erlebt wurden. Der letzte Traum aus der Reihe wird dann zeigen, was geschwärzt, gefiltert oder verschwommen war.

Herbstzeit- Vitaminmangelzeit? Wenn ja, welches denn?

Ursprünglich veröffentlicht auf Katjas Bauchladen:
Heute ist unser Wetter, so typisch Deutschlandwetter im Herbst. Und zwar so: Photo by Valeriia Miller on Pexels.com Fällt euch was auf? Richtig. Keine Sonne, dunkel, Regen, windig, kalt. So richtiges „Mistwetter“ eben. Da nützt auch der, recht abgedroschene Spruch „es gibt kein schlechtes Wetter, nur….“ ihr wisst…

Streiten und Spiritualität

Ursprünglich veröffentlicht auf Katjas Bauchladen:
Okay, lasst uns ein wenig – nochmal – über Meinungsfreiheit reden, von der meine persönliche Meinung die ist: „im Prinzip ist meine Meinung scheißegal und egal wie sie ist, es wird immer! wirklich immer jemanden geben, der sie sofort und gründlichst tot- bzw. kaputtreden wird.“ Es ist wirklich…

Was sind die größten Hindernisse für das Erlernen von Astralreisen ?

Die unserer Meinung nach größten Astralreise- Hemmer..

Die größten Hindernisse sind wie folgt:

  1. Das ständige Überdenken. Wer zu viel darüber nachdenkt, der wird scheitern. Wieso ? Weil mehr und Gedanken kommen werden, welche dagegen reden werden. Mit dagegen reden meine ich, dass die Ängste sowie Zweifel hervorgeholt werden, über die man noch mehr nachdenkt bis es einfach nicht klappen wird.
  2. Somit wären wir bei Ängsten und Zweifel, ob es Alles doch nicht nur ausgedachte Hirngespinste sind. Der Arzt würde den Psychologen empfehlen und man Selbst könnte denken, dass man einer Hippitruppe auf den Leim ging. Die Zweifel sowie Ängste sind der zweitgrößte Anker für das Erlernen von Astralreisen. Die Ängste werden nämlich bei jedem Versuch vorgeführt und hindern die Konzentration. Die Zweifel sorgen dafür, dass man gar nicht erst auf die Idee kommt weil der Arzt ja sagte, dass man psychisch krank sei. Es ist natürlich absolut verständlich seine Zweifel zu haben wenn man sowas noch nie erlebt hat und dann noch zu trainieren, ohne zu wissen was einen erwarten soll. Anders wird es dann wenn es doch geklappt hat.
  3. Das Dritte Hindernis wird vom Körper ausgelöst und findet in den Anfangsphasen statt. Man erlebt hierbei den kompletten Sterbeprozess des Körpers sowie alle Symptome. Das schreckt natürlich zuerst ab wenn man denkt, dass man jeden Moment stirbt und dann noch die Ängste einsetzen. Allerdings stirbt man eben nicht wirklich sondern erlebt das bewusste Astralreisen sowie den unbewussten, nächtlichen Prozess bewusst mit. Da kommt es eben zu extremen Herzrasen, Kältegefühl an allen Körperteilen sowie sehr lautem Sausen an den Ohren. Das Sausen ist wohl eher das unangenehmste. Man könnte auch einen Bassverstärker mit lautem Brummen oder Sausen direkt an die Ohren halten um zu fühlen wie es halbwegs stattfindet. Die Symptome verschwinden übrigens sofort wenn ihr euch bewegt und es wird so sein, dass sie niemals da waren.
  4. Neben dem Körper und den Zweifeln gibt es noch die übliche Religionsattacke. Hierbei denkt man wirklich, dass der Körper von anderen (Dämonen) besetzt werden könnte und somit blockiert man sich automatisch. Das zählt wohl mit auch unter Ängsten. Es mag einfach sein, ist aber durchaus effektiv diejenigen damit vom Astralreisen abzuhalten. Es genügt der Gedanke zu glauben, dass so etwas möglich sei und Zack findet man sich im Tram wieder und wird vom Dämon gejagt. Damit ist der Versuch natürlich missglückt.
  5. Es gibt noch ein Hindernis allerdings ist es schwer einzuschätzen und Individuell abhängig. Gemeint ist der Schaden am physischen Körper. Wenn jemand Phantom Schmerzen aufgrund fehlender Gliedmaßen hat, kann seine Chancen äußerst runter schrauben. Obwohl es natürlich an einem Selbst liegt ob man schafft, hat der physische Körper noch einiges mitzureden. Das Gefühl des Schmerzes jeglicher Art welches euren Schlaf hindert, sorgt dafür, dass ihr nicht rauskommen werdet. Einfach weil man keine Lust darauf haben wird, weil man sich mit den Schmerzen herumschlagen muss.

Was sind – falsche Freunde?

Ursprünglich veröffentlicht auf Katjas Bauchladen:
Was sind falsche Freunde oder sogar falsche Partner und woran erkennt man sie? Wie kann man sich schützen und wie kann man die Situation ändern oder geht das gar nicht und man muss damit leben?! 1. Sie sind entweder NIE da wenn man sie braucht ODER sie sind…

Erinnerungen lesen – Wie kann man sich falscher Erinnerung bewusst sein ?

Ich hatte ein paar Male das Vergnügen im Traum, falsche Erinnerungen zu lesen. Mit lesen meine ich das Verstehen von falschen und richtigen Erinnerungen und wie ihre Eigenschaften sind. Alle falschen oder „implantierten“ Erinnerungen sind natürlich an erster Hand daran erkennbar, ob sie denn je stattgefunden haben. Das ist der logische Part. Zudem können Erinnerungen … Weiterlesen „Erinnerungen lesen – Wie kann man sich falscher Erinnerung bewusst sein ?“

Was gibt es auf der Astralebene nicht ? Was kann man dort nicht machen ?

Was man astral nicht kann und was man da so nicht findet

Ich erwähne vorab das, dass was hier erzählt wird von eigenen Erfahrungen sowie zurück geholte Erinnerungen stammt. Ebenso kann jeder Selbst nachforschen und dasselbe oder mehr erleben.

Auf der Astralebene gibt es folgende Dinge nicht oder sind nicht machbar:

  • Einen Gott oder Erlöser welcher die Menschheit oder ähnliches retten wird. So etwas ist dort absolut nicht existent. Es existiert eine Quelle welche als „Gott“ bezeichnet werden könnte. Jedoch ist die Quelle selbst keine Entität mit Bewusstheit sondern eine Welt aus reinster Liebesenergie an sich. Man würde es als pure Liebe bezeichnen können, welches jedes Universum besitzt. Das bedeutet es ist einmalig und ebenso zig mal existent. Diese Quelle ist aber nicht gleichsetzbar als eine wirkliche Welt, sondern eher als der Ort für den Urknall sowie „Update“ für das nächste Universum. Es ist der Ort in welcher das Schicksal des Universums von uns allen entschieden wird sofern es dazu kommt. Hinter der Quelle befindet sich der Zugang zu den nächsten Nachbar Universen. Der Eintritt in diese findet über die Quelle des neuen Universums statt, welche immer als erster Stelle steht.
  • Des weiteren gibt es keine großartigen Gefühle welche vom Astralkörper verursacht werden. Man fühlt sich zu jederzeit entweder neutral mit der Tendenz zu super gut oder aber man fühlt sich immer super gut. Das kommt ganz auf einen Selbst an.
  • Negative Gefühle sind ebenso äußerst stark limitiert bis nicht existent, es sei denn man begibt sich in niedere Astralwelten. Aus den niederen Astralwelten kann man dann wiederum so einiges an Dingen fühlen. Ich erwähne hier groß, dass man jederzeit mit dem Astralkörper JEDES Gefühl abrufen kann wenn man möchte. Dazu zählen auch alle negativen. Sonst wären sämtliche Seelen nicht in der Lage sich in der physischen Welt bemerkbar zu machen. Hierzu zählen paranormale Aktivitäten.
  • Man kann keine physischen Objekte oder Lebewesen angreifen, verletzen oder generell anfassen. Selbst beim Versuch wird es scheitern, da man durch sie hindurch greifen wird.
  • Man kann sich nicht zurück in seinen toten Körper legen und sich wiederbeleben. ALLERDINGS gibt es gewisse Vorfälle wo dies möglich ist. Dazu darf das Gehirn nicht beschädigt sein oder aber die inneren Organe ebenso wenig oder nur zum Teil. Ist dies gegeben, so kann es vorkommen, dass man im Sarg aufwacht und wieder in ein paar Minuten erneut stirbt. Es ist unklar wie man einen toten Körper wiederbeleben kann. Ich nehme an, dass zumindest das Gehirn auf einer Art und Weise noch auf die Synchronisation reagieren muss sobald man sich hinein legt, um eine kurze Wiederbelebung zu ermöglichen. Ich rate allerdings davon ab es auch nur zu probieren, der Tod ist da genauso unumgänglich. Es gibt Berichte von vielen Vorfällen in welcher die Sarginnenseite mit den Fingernägeln zerkratzt war. Oft sind es eben solche Fälle oder aber derjenige war nicht tot, sondern auf der Zwischenebene.
  • Man kann gewisse Welten nicht betreten wenn die eigene Schwingung/Frequenz zu niedrig ist. Das bedeutet wenn ihr eine Welt mit benötigtem Level XXX hinein wollt, ihr aber nur auf XX schwingt, so wird der Zugang verweigert. Hierbei findet die Verweigerung durch extrem hellem Licht statt, in welche man nicht hinein blicken kann, geschweige herumlaufen/fliegen. Es gibt aber auch simple Barrieren in welcher man zwar den Ort sehen kann aber nicht betreten. Ebenso verhält es sich mit den niedrig schwingenden Welten. Wenn ihr also zu „bösen“ Welten möchtet, so müsst ihr eure Frequenz ablassen um dort Zugang zu bekommen oder sie überhaupt zu sehen. Man kann die Schwingung als Schlüssel betrachten welche gewisse Welten sehen und erleben lässt, die höher als astral sind.
  • Man kann genauso wenig andere, noch lebende physische Körper in besitz nehmen. Alle Körper auf der Erde, sowie Pflanzen sind beseelt. Man kann die Seele welche dort bereits ist, nicht einfach wegdrängen und den Platz klauen. Dazu müssen Absprachen vor der Inkarnation getroffen werden, welche ebenso energetisch geschrieben sein müssen. Dazu später mehr.
  • Es gibt keine Astralpolizei. Wer anderen astral dennoch schaden möchte, der wird sich schnell wundern wo man plötzlich landet. Unzwar sämtliche Etagen tiefer auf der Frequenzleiter. Dies sorgt dafür, dass die anderen gar nicht mehr für denjenigen erhältlich sind. Böse Intentionen werden einfach mit einem Frequenzschnitt von einem Selbst verursacht, da „böse“ Intentionen nun mal nichts mit Liebesfrequenzen zutun haben. Man könnte es einfach wie eine Leiter sehen in welcher gut und böse in Level unterteilt sind. Der welcher böses will, landet dort und sieht nur das was ihm seine Frequenz erlaubt. In diesem Fall währen es gleich gesinnte Seelen mit selben Absichten.

Mehr zu Astralwelt und Co:

Was ist – EGO?

Ursprünglich veröffentlicht auf Katjas Bauchladen:
Was ist das nun, unser EGO? Sind wir das? Macht es uns aus? Nützt es uns was? Oder taugt es gar nichts und wir müssen ständig auf der Hut sein, es los zu werden? Zuerst einmal, WAS sind wir? WAS macht UNS, als Menschen aus??? Wir sind mehr…

Was ist ein Visionboard und wozu dient es?

Ursprünglich veröffentlicht auf Katjas Bauchladen:
Ein Visionboard, ist die oft gepriesene grafische Aufbereitung unserer eigenen Vision, unseres Traumes, unserer Ziele. Photo by cottonbro on Pexels.com Man könnte faul sein und Fotos suchen und die aufkleben, oder an die Wand kleben, man kann aber auch kreativ sein und seine Ziele aufmalen, oder in Lettern…

Blütensthaub

Ralph Butler

RazDva.net

VI VERI VENIVERSUM VIVUS VICI

Moves by Nature

Nature guide, Blogger, Nature philosopher

Popsicle Society

My journey of food, travel and inspiration

Katjas Bauchladen

Spiritualität, Bewusstsein und mehr

Paradies Küche

frisch & lecker kochen

stefanmatunblog

This WordPress.com site is the cat’s pajamas

lisamichaela.com

looks, health, work, fempower

Poesias y sentimientos

Laura Muñoz Amarillo | Poeta de poesías y sentimientos. Nací en la bella ciudad de Elda, provincia de Alicante en España un 10 de Julio de 1937 y estos son mis escritos desde el corazón.

WEGE ZUR SELBSTBEMÄCHTIGUNG Coaching • Beratung • Fortbildung

Prozessbegleitung für Familien und Künstler - Neue Konzepte für KiTas, Schulen, PädagogInnen, LehrerInnen

Süße PhiloSophie

Da steckt Liebe drin

German Vibes

German Vibes Deutsch lernen mit Spaß Viele übungen viele bücher . Die best Ort um deine sprache zu verbesser .

UTE HAMELMANN

The Impotence of being earnest

Cooking Without Limits

Food Photography & Recipes

Holistic Health Talks

Holistic Health and Wellness Site

Mexistencey

Stories with a lot of: "Why?"

%d Bloggern gefällt das: