Traum – Wasser raubt Bewusstsein

Hallo,

Gestern hatte ich einen interessanten Traum.

Ich war mit einer Gruppe in einer Art Wald unterwegs, welches viele Pflanzenfelder besaß. Die Pflanzen waren in Wasserbetten gepflanzt und sahen sehr seltsam aus. Teilweise waren die Pflanzen gekringelt, gezackt oder halbiert und zerschnitten. Aus manchen Pflanzen hingen schwarze Kugeln heraus, welche eine schwarze Energie ins Wasser ließ. Dies färbte das Wasser teilweise schwarz.

Ich wusste irgendwie instinktiv, dass es keine gute Idee war die Pflanzen anzufassen. Es stellte sich am Ende heraus, dass man sofort starb wenn man sie berührte. Einer aus der Gruppe stolperte mitten hinein und starb auf der Stelle. Das Interessante war jedoch das Wasser und was hinter den Pflanzenbetten war. Dort gab einen Steg mit einer Erhöhung und Terrassen. Eine Kleinstadt war dort. Diese Kleinstadt jedoch war sehr bizarr. Die Leute verhielten sich sehr seltsam. Es war schon eher gruselig und die Atmosphäre schien so, als waren sie innerlich extrem dumm.

Jedoch merkte ich war dann los war.. Es gab nämlich neben den Pflanzen eine Art Brunnen. Dieser Brunnen hatte einen Knopf und sorgte dafür, dass die Pflanzen in den Betten Wasser bekamen. Ich stand vor dem Brunnen und merkte, dass mein Bewusstsein verschwinden wollte und so drückte ich auf den Knopf. Und sobald das Wasser bis zum Rand wieder voll verteilt war, bekamen die Leute ihre Intelligenz und Bewusstsein wieder. Sie waren plötzlich eher wieder „normal“. Die Pflanzen ließen dann einen Nebel aus sich heraus, welches alles wieder normalisierte. Dies ging aber immer wieder so, da die Gruppe den Ort aufgrund des Wassers nicht verlassen wollte. Nur starben sie alle nacheinander, da sie durch ihre Dummheit in die Pflanzenbetten traten.

Zum Schluss begriff ich, dass man den Ort verlassen musste, da man sonst immer dem Tod ausgesetzt war und von den Pflanzen gefressen wurde, sobald das Bewusstseinslevel abnahm. Leider wollte keiner auf mich hören und ich blieb als einziger lebendig. Ich ging weg nachdem ich dort 5 mal den Prozess wiederholt hatte.. Es war wirklich skuril, denn um auf den Knopf zu drücken brauchte man wiederrum Bewusstsein. Somit durfte man nie wirklich die Seite mit dem Brunnen verlassen, da man sonst zu dumm wurde und nicht auf die Idee kam den Knopf zu drücken. Es war eine einzige Falle, um solche Gruppen zu töten.

Netter Traum gewesen 🙂

Wie sieht die Astralwelt aus?

Alles in der Astralwelt hat eher einen dunklen Farbstich. Als wäre es schattigaber immer noch hell genug, um alles zu sehen.

In meinen Erfahrungen sah ich, dass es oft dunkelblau ist und manchmal aber auch bunt sein kann, wenn Energien um einen herum schwirren.

Die eigene Sehschärfe besitzt ebenfalls keine Grenzen. Man sieht absolut alles scharf und hat sogar eine Zoomoption, solange hierzu das Bewusstsein da ist.

Zudem sind die Farben äußerst intensiv anzusehen, sowie schmecken selbst hergezauberte Dinge bis zu zehn Mal besser und intensiver. Die Dinge die man herzaubert sind ebenso teilweise sehr bunt oder schattig. Sie verschwinden jedoch wie auch alles andere wenn man seine Konzentration davon weg richtet.

Mehr in unseren Büchern sowie Blogs 🙂

Gibt es „Gott“ auf den Astralebenen?

Nein! Das sagen wir euch direkt, da alle Seelen die Götter der Schöpfungen sind.

Es gibt Wesenheiten welche hohe Schwingungen besitzen und einer vorgestellten „Gottheit“ nahe kämen aber einen Gott, welcher irgendwen richtet oder sonstiges existiert absolut nicht.

Die Matrix umfasst das jetzige Universum und die Astralwelten. Das heißt die Astralwelt samt allen Ebenen und Welten ist inmitten der Matrix. Die Matrix selbst ist das allumfassende Spiel oder Hülle des Universums samt allen Welten.

Die Astralwelt wird in zwölf Dimensionen gegliedert, wobei die dreizehnte die letzte Dimension ist und das so genannte Tor zur Freiheit beherbergt.

Es gibt so gesehen eine unendliche Anzahl an Dimensionen, welche aber erst von außerhalb der Matrix erreichbar sind. Ebenso sind diese Dimensionen danach wiederrum in ihre eigenen Universen und Tochteruniversen aufgeteilt. Diese beinhalten wiederrum andere Regeln und Welten und Körper. Es ist also riesig.

Hier eine bessere Gliederung der existenten Matrixstrukturen:

Wir haben insgesamt mit allen Ebenen 12 (13) Dimensionen:

Diese gehören zur Raum-Materie:

  1. Lineare Dimension
  2. Flächige Dimension
  3. Räumliche Dimension
  4. Zeitliche Dimension

Diese gehören in den Hyperraum (spezieller Ort aller Inforäume und Zugangsort zu allen Welten inmitten des eigenen Universums):

  1. Energetische Dimension mit Steuerungsmatrix
  2. Organisatorische Netz-Matrix

Diese gehören der weiteren Welt, fernab des Jenseits an:

  1. Mentale -Informations-Welt (Infomatrix)
  2. Geistige – Welten und Muster

9., 10., 11. und 12. Dimension

gehören der Bewusstseinsmatrix an und sind sehr komplex und schwer zu verstehen.

Die Vorgänge die dort stattfinden reichen bis in die Muster des Verhaltens der Teilchen inmitten der Matrix selbst. Ebenso finden dort multi mathematische Prozesse für alle Wesen dessen Universums statt. Dieso Orte sind jedoch von hier aus unerreichbar, weshalb ich mich nur auf meine Erinnerungen meiner Selbst verlassen kann und was ich noch weiß. Die Wesen hier ähneln „““Gott“““ aber keines der Wesen würde sich je so betiteln lassen. Keiner besitzt eine Allmacht und verwendet nur die verschiedenen zur Verfügung gestellten Körper zur Erfüllung von Aufgaben oder eigener Interessen.

Mehr dazu im Buch „Wie wir die Welt erschufen“ 🙂

Welche Limitierung hat der Astralkörper wirklich?

Der Astralkörper hat eine Limitierung:

Die Limitierung der Distanz zum physischen Körper.

Diese kann man allerdings überschreiten, da man in den nächsten Körper autonom wechseln wird, wenn man sich zu weit vom Astralkörper entfernt. 

Dies wäre ab dem Moment, wenn man zu sämtlichen anderen Dimensionen reist. Jedoch durch den Wechsel in den nächsten feinstofflichen Körper wird die Differenzierung nur auf der Astralebene möglich sein. Dort gibt es konkrete Unterscheidungen aller Körper und ihren Funktionen in den jeweiligen Welten.

Seid jedoch euch im klaren, dass wenn ihr euch weiter als die Milchstraße bewegt, ihr euch nicht mehr im Astralkörper befindet und euch immer mehr vom Physischen ablösen werdet. Fliegt also nur bewusst.

Mehr Infos in unseren Büchern sowie Blogs 🙂

Wieso sollte man Astralreisen erlernen ?

Die Gründe für das Erlernen wollen und Erlernen der Fähigkeit des Astralreisens sind vielfältig, aber der hauptsächliche Grund ist die Anhebung des eigenen Bewusstseins und das Wissen wollen, WAS uns als Menschen noch verborgen ist.

Das Astralreisen wird jedem Menschen die Augen öffnen, der schon immer wissen wollte, wie es nach dem Tode weitergeht und vieles mehr. 

Man wird sich wieder an Dinge erinnern können, welche man schon vor etlicher Zeit vergaß. 

Es geht am Ende um die Erfahrung des wahren Selbstes, der wahren Gestalt, da wir nunmal weder das Physische, noch der Astralkörper sind.

Viele Erkenntnisse werden durch diese Reisen erlangt und bereichern jede Seele und deren Entwicklung. Welche Sorte an Erkenntnissen diese sind, können sie nur selbst erfahren.

Nicht nur eröffnet das Astralreisen die Bewusstseinserweiterung, sondern auch die Erkenntnis, dass es viel mehr gibt als man sich hätte vorstellen können. Der Bau des Kaninchens geht sehr viel weiter als nur die physische Welt. Das Astralreisen wäre also nur ein Anfang aber dennoch ausreichend.

Mehr Info in all unseren Büchern 🙂

Was ist der Astralkörper und Woraus Besteht Dieser?

Der Astralkörper ist der energetische Körper, in welchen man sich mit dem Bewusstsein hineinprojizieren kann.

Es ist ein Körper, der aus dem energetischen und feinstofflichen die Aufgabe besitzt, unsere Seele und Bewusstsein weiter zu tragen.

Dies passiert bei jedem spätestens im Todesfall. Die Seele wechselt hinüber zum Astralkörper und verweilt dort, je nach Interessen des einzelnen Individuums.

Der Astralkörper besitzt keine Organe wie der Physische, also materielle Körper, sondern besteht hauptsächlich aus Energiepunkten oder Chakren welche von unserer Seelen- Energie ernährt werden.

Diese Energiepunkte sind wie kleinen dünne Hüllen, um den Astralkörper herum aufgebaut. Sie besitzen keine Eigenschaft außer die Seele in sich zu halten und sämtliche Funktionen auf der Astralebene möglich zu machen.

Ebenso benötigt der Astralkörper keine Aufladung durch externe Energien. Man muss jedoch nur wissen, wie man sich in diesen aus dem Physischen hineinprojezieren kann.

Das bedeutet weiter, dass Nahrung wie im physischen keine Bedeutung hat.

Ebenso alles was physisch an Aktivität war wird hier zwecklos, wie zum Beispiel duschen, Haare kämmen, Kleidung tragen, überleben und so weiter.

Man wird also von der Pflicht befreit sich ständig um seinen Körper kümmern zu müssen, weil er ständig etwas will oder benötigt.

Ohne unsere Seele würde jeglicher Körper verfallen, aber auch wir als Seele hätten damit schlechte Karten auf den Dimensionen ohne Körper auszukommen, da nun mal die Regeln auf einigen Dimensionen einen Körper zur Interaktion verlangen.

Dieses trifft nicht für alle Welten zu. Es gibt Dimensionen außerhalb des Spiels in welcher ein Körper zwecklos wird.

Um genauer zu sein wird ein Körper nur in diesem Universum getragen, um eine absteigende Limitation zu gewährleisten.

Das bedeutet im Klartext, dass wir nur mit einem Körper spezielle Erfahrungen machen können, da sonst die Seele unlimitiert zu jeder vorstellbaren und unvorstellbaren Aktion fähig wäre. Man levelt sich also in diese Dimension herab, um spezielle Dinge besser oder neu zu erfahren.

Mehr dazu gibts im Astralreisebuch im Menü: Bücher 🙂

Seelenfamilie – Wie spielt es sich ab?

So laufen Seelenfamilien und dessen Reinkarnationen ab.

Hallo,

Eine Seelenfamilie ist eine Gruppe an Seelen mit mehreren und konstanten Abmachungen zu ihren Inkarnationen. Diese Gruppen bleiben gleich und ändern sich nicht. Nicht jeder hat eine Seelenfamilie und man kann herausfinden ob man sich in einer befindet oder nicht.

Nehmen wir hierzu ein Beispiel.

Jemand ist in seinem Leben finanziell reich und stirbt plötzlich. Diese Person will trotzallem sein Reichtum mehr oder weniger genießen und inkarniert nun erneut in die Selbe Familie als Enkel oder Sohn hinein und erhält als Erbe wieder sein Geld. Allerdings fehlen da die Erinnerungen, weshalb jede Seele sich selbst fragen muss, ob es überhaupt sinnvoll wäre. Es gibt jedoch genug Fälle. So in etwa spielen sich die Seelenfamilien ab und mit wessen Ziel sie stetig erneut inkarnieren wollen.

Oft sind Seelenfamilien auch Vater, Mutter, Sohn, Enkel, Bruder sowie Freunde teilweise. Es spielt immer dabei die voherige Absprache eine Rolle. Ein anderes Beispiel wäre das Erleben von speziellen Gefühlen oder Taten in einer Seelenfamilie. Dabei wird ein Gefühl genommen von welches man sich nicht trennen kann und somit immer wieder erlebt bis man genug davon hat. Die Gefühle können dabei ausgesucht werden, genauso wie die Taten.

Die Augenwischerei der „spirituellen“ Szene

Ich sehe bei Instagram schon wieder jede Menge freundlich lächelnder Scharlatane, deshalb ein reblog des passenden Themas. Lasst euch nicht für dumm verkaufen, die meisten wollen nur euer Geld..

Katjas Bauchladen

Hallo Zusammen,

es geht heute darum, dass viele „spirituelle Heiler“ oder wie sie sich gern nennen, die Leute zu ihren Gunsten ausnutzen. Dabei werden vorallem diejenigen ausgebeutet, welche absolut wenig Ahnung von der Materie haben und sich wie in Religionen etwas einreden oder einbilden lassen.

Hierzu nennen wir ein paar Beispiele:

Das denken an „Nichts“ wird als Dissoziation verkauft. Dabei hat das eine mit dem Anderen nicht viel am Hut. Das denken an Nichts und sehen der Schwärze vor den Augen ist nämlich keine Dissoziation, auch nicht wenn man es schafft für längere Zeit an nichts zu denken. Ebenso wird diese nicht davon hervorgerufen. Wenn man an nichts denkt und die Gedanken wie in einer Meditation abbricht, so hat dies eine Hand anderer positiver Wirkungen. Vielleicht kann auch ein gewisser ähnlicher Zustand hervorgerufen werden. Allerdings findet dabei keine Dissoziation des Charakters statt. Die Dissoziation oder Derealisation genannt tritt unter höhsten…

Ursprünglichen Post anzeigen 720 weitere Wörter

Astralkörper im Wachzustand spüren?

Hallo,

Vielleicht hat der ein oder andere davon gehört, dass man seinen Astralkörper im Wachzustand spüren kann, wenn man irgendwelche Übungen absolviert. Nun ich kann aus Erfahrung sagen, dass es nicht stimmt.

Es gibt keine physische Übung, welches den nächsthöheren Körper ansprechen kann. Um den Astralkörper halbwegs anzusprechen muss man die Energie und die Schwingungen im Kopf beider Hemisphären komplett synchronisiert haben. Das ist wie beim Hören von binauralen Beats, in welcher das Gehirn einen dritten Ton im Kopf bildet und beide Gehirnhälften miteinander verbindet. Jedoch rede ich von einer willkürlichen vollen Verbindung ohne Hilfsmittel. Man muss in der Lage sein den „dritten“ Ton in der Kopfmitte zu hören und diesen zu navigieren. Wenn man dazu in Lage ist, so wird man den Ton beliebig verschieben können und das Bewusstseinsgrad wird sich etwas verändern. Dadurch wird der Astralkörper zugänglicher.

Und wozu sollte man dies tun?

Durch diese Veränderung im Kopf kann man in der Rückenlage die entstehenden Vibrationen im Kopf auf den ganzen Körper verteilen. Jedoch wird die Verteilung und damit fühlbare Vibrationen und Schwingungen nicht vom physischen Körper wahrgenommen, sondern vom Astralen. Damit kann man halbwegs im Zustand des Halbschlafes seinen astralen Körper spüren. Man wird autonom auf Halbschlaf wechseln, da man durch die Veränderung im Kopf auch den Körper einfacher entspannen wird und dies wird auch benötigt werden.

Einfacher wird es nicht klappen, erstrecht nicht mit irgendwelchen Übungen wo der physische Körper mitmacht.

Traum – Ständige Fehler im Überfall

Hallo,

Ich befand mich nachdem ich eingeschlafen war, direkt in einem Überfall. Der Überfall geriet auf ein Geldtransporter von welcher ein Mitarbeiter die Geldsäcke aus einem Loch im Wagen fallen ließ. Die Szene schien komplett prepariert zu sein und unsere Aufgabe im Team war simpel. Wir mussten nur die Geldpäckchen schnellstens einpacken und verschwinden, bevor die Wachen von ihrer Pause wiederkamen.

Hierbei stand ein „Kollege“ auf der gegenüberliegenden Straßenseite, während ich und zwei weitere im Transporter das Geld in Beutel verpackten. Ich lag unter dem Wagen und über mir war das Loch, wovon ich die Gelder nahm und einem Weiteren nach rechts gab. Dieser schmiss das Geld in schwarze Taschen bis es voll wurde und sprang dann über eine Mauer, wo unsere Abholung stand.

Alles lief glatt bis der Typ auf der Straße zu uns angerannt kam und meinte „Wir müssen los die Wachen kommen in paar Sekunden“ Allerdings passierte dies auch nur, weil dieser so dämlich war und quer zu uns rannte als er die Wachen zurückkommen sah. Die sahen ihn natürlich wie behindert dorthin laufen, wo ihr Transporter stand. Zudem trug unser Kollege eine knallblaue Weste, ein blaues Kappi und eine große schwarze Tasche, welche aber Leer war.

Ich kroch aus dem Wagen heraus und stieg in den Fordersitz, startete das Auto und raste mit Vollgas in Richtung Wand. Aber diese Aktion sorgte dafür, dass der Traum von vorne begann. Es gab kein Ende und diesmal war es eine Gegend aber die Gleiche Szene. Jedoch war die Planung eine andere. Diesmal versuchten wir zu viert einen Geldtransporter mitten aus dem Stadtmarkt zu beklauen. Es waren ein Haufen Menschen vor Ort und wir waren die Einzigen mit Waffen vor Ort. Die Menschen rannten sofort in Panik weg und der Transporter fing blöderweise an sich im Kreis zu drehen. Ich glaube eher, dass man uns überfahren wollte. Einer meiner „Kollegen“ fing dann an C4 Sprengstoff auf den Wagen zu werfen und es endete im großen Knall. Der Transporter war hinüber und es war so zerstört, dass nichts ausser eine Tür übrig blieb. Die Tür hing dann auch noch in der Luft herum und ich kam nicht auf die idee, dass ich wohl träumen könnte. Es hang nicht schließlich immer eine Tür in der Luft herum.

Es war nach dem Knall viel los. Aus allen Seiten kam die Polizei und es schien hoffnunglos. Jedoch wollte keiner von uns sich ergeben und so rannten wir in Richtung einer Metrostation. Wir schossen uns den Weg frei und bekamen auch Treffer ab. Jedenfalls bekamen es die Zwei vor mir mehr ab als ich. Wir schafften es zu Station und schubsten dabei die Leute weg. Als wir jedoch unten ankamen, befanden sich dort keine fahrenden Züge, sondern ein Virus in Form eines Gehirns. Dieser Sprang auf eines der Kollegen und es fraß ihn langsam auf. Seine Haut schien sich langsam aufzulösen und er schreite und schoss wild um sich her. Am Ende blieb jedoch nichts von ihm übrig, außer eine Blutlache. Das Virus wurde größer und befiel die restlichen Leute. Ich konnte jedoch nirgends hin und rannte wieder nach oben. Allerdings schossen von dort die Polizisten in meine Richtung. Ich war so gesehn nicht in der Lage dort lebendig herauszukommen…

Bis meine Programmierung aus dem Unterbewusstsein hervorkam. Ich habe nämlich Teile aus mir so struktiert, dass ich unbewusst in heiklen Situation keinen Schaden mehr nehmen kann. Das bedeutete in diesem Traum, dass meine Perspektive in die Vogelsicht kam und der Spielcharakter nun spazieren oder rennen konnte, ohne von der Szene beeinflusst zu werden. In der Vogelperspektive blieb ich für ein paar Sekunden und baute die Szene wieder zu meiner Gunst um. Danach stieg ich wieder rein und befand mich neben der Metrostation. Allerdings fraß das Virus nun die Polizisten und ich stieg in ein Sportwagen und fuhr an ihnen vorbei. Die Szene endete mit dem Crash meines Sportwagens und dem erneuten Versuch einen Transporter zu überfallen.

Hierbei ging am Anfang wieder alles glatt, jedoch passierten wieder Dinge, welche nicht einberechnet waren. Dazu zählten: Jemand vergaß den Schlüssel für die Garagentür, Die Abholung kam nicht, da das Auto nicht starten wollte, Der Fahrer war plötzlich samt Auto gar nicht mehr da, Das geld war Zuckerwatte statt Geldscheine, Ein Kollege explodierte einfach in Stücke, Der Transporter war aus dem Nichts eine Knastzelle und so weiter. Es passiete immer irgendwas und wir schafften es nicht.

Wenn es ein Film gewesen wäre, so wäre dieser unterhaltsam gewesen.

Ein Traum entsteht durch Gedanken

Hallo,

die Träume welche man träumt, entstehen entweder durch bewusstes oder unbewusstes Denken vor dem Einschlafen. Ebenso finden diese unmittelbar während des Schlafes statt. Im Großteil unbewusst.

Die Gedanken sorgen für eine Bilderprojektion vor dem geistigen Auge. Ebenso vergessen wir nicht, dass jede Nacht nur eine bestimmte Anzahl an Träumen verfügbar ist, welche mit den Gedanken gekoppelt sind. Die gedachten Gedanken aus dem Unterbewusstsein sowie Bewusstsein bilden eine Szene, in welches man hineinfällt oder sich hinein projeziert. Durch die fortlaufenden Gedanken wird die Szene weitergebaut und somit die Umwelt der Traumwelt. Dabei muss der Traum selbst keinen Sinn ergeben und das werden sie auch nicht, da sie durch mehrere verschiedene Gedanken entsprungen sind.

Es wird also eine Welt entwickelt, welche die Gedanken der Person zeigen und Form annehmen lassen. Allerdings wird durch die Unbewusstheit im Traum, die Szenerie ständig gewechselt. Das bedeutet, dass etwas nie für lange herrscht aber einem so vorkommen kann als wäre man Tage im Traum. Manchmal können es sogar Jahre sein, da die Wahrnehmung völlig anders ist.

Durch die jedoch herrschende, limitierte Anzahl an Träumen nächtlich, sollte man sich fragen woher dies sein kann. Wie kann es sein, dass man nur eine Liste an Träumen besitzt und die Träume bereits da sind, bevor man die Gedanken hatte diese zu formen? Dies hängt mit den Hintergründen des Traumes selbst zusammen und wie diese geformt sowie gebaut werden. Wir hatten es in einem Blog beschrieben aber erwähnen es nochmal.

Ein Traum benötigt konstante Arbeit aus dem Unterbewusstsein. Euer Unterbewusstsein hat sehr viel mehr zu melden als euer Bewusstsein, falls diese bei vielen überhaupt vorhanden ist. Dadurch existiert eine Traumliste bevor ihr etwas gedacht haben könnt. Es kann im Unterbewusstsein schon längst gebildet worden sein und wenn ihr schläft, so wird die Szene abgearbeitet. Das Unterbewusstsein muss den Traum bilden, die Gedanken zu Bildern formen und das Bewusstsein hineindrücken, sobald der Körper in den Tiefschlaf kommt. Vergessen wir nicht, dass das Unterbewusstsein der große Teil eurer Seele ist, dadurch finden Prozesse statt, welchen ihr nicht bewusst seid und vorerst nicht versteht. Die Träume sind nur bewegte Bilder, in welchen man sich bewegen kann und Dinge manipulieren kann, wenn man bewusst wird.

Wenn ihr bewusst eure Träume aus dem Vollbewusstsein (Einklang aus Normal und Unterbewusstsein) lenken müsstest, so hätten die Meisten gar keine Lust zu träumen. Der Aufwand wäre zu hoch, die Träume zu erstellen sowie alle Prozesse gleichzeitig zu leiten damit der Traum stabil bleibt. All dies müsste IM Traum getan werden, was das Unterbewusstsein autonom erledigt.

Mehr zu Träumen hier;

Ist Telekinese hier als Mensch möglich?

Hallo Zusammen,

Die direkte Antwort auf die Frage ist ein Nein. Man kann es sehr viele Jahre probieren und üben, jedoch wird man nicht in der Lage sein große Objekte zu bewegen. Es kann vielleicht sein, dass man Federn bewegen könnte aber ebenso dafür bräuchte man sehr viel Zeit.

Wie Darth Vader seine Gegner per Gedanken in die Luft heben und würgen kann, wird hier also keine Realität. Dazu ist die dritte Dimension samt dem phy. Körper zu sehr begenzt. Sowas mag astral oder im Traum funktionieren aber nicht hier. Es benötigt bereits immense Energien und Konzentration die Telepathie zu beherrschen. Telekinese wird wohl nur mit sehr fortschrittlichen Technologien irgendwann möglich sein.

Was ich damit sagen will ist, dass man seine momentane Realität nicht vergessen oder vertuschen darf. Den Realitätssinn nicht ausschalten. Ich verstehe das es Menschen gibt, welche ihre Welt interessanter gestalten wollen und sowas erlernen möchten. Allerdings sollte man immer einen Realitätscheck zwischendurch machen und zusehen ob man sich nicht Selbst in eine Sackgasse drängt.

Schreie aus den Katakomben – Letzter Part – Entkommen

?: Wir setzen mit der Befragung fort. Hoffentlich konnten sie sich etwas sammeln Kommander. Was haben sie da geflüstert? Nichts… Ich war nur in Gedanken in dieser Szene.. Ich kann mir alles immer noch nicht erklären… Wir hatten nun drei Tote aus meinem Team dessen Todesursache für uns unerklärbar war und eine Gestalt die im … Weiterlesen „Schreie aus den Katakomben – Letzter Part – Entkommen“

Traum – Wasser raubt Bewusstsein

Hallo, Gestern hatte ich einen interessanten Traum. Ich war mit einer Gruppe in einer Art Wald unterwegs, welches viele Pflanzenfelder besaß. Die Pflanzen waren in Wasserbetten gepflanzt und sahen sehr seltsam aus. Teilweise waren die Pflanzen gekringelt, gezackt oder halbiert und zerschnitten. Aus manchen Pflanzen hingen schwarze Kugeln heraus, welche eine schwarze Energie ins Wasser … Weiterlesen „Traum – Wasser raubt Bewusstsein“

Erinnerungsteil: Destabilisierung von Universen durch geistliche Welt

Hallom Zusammen,

in diesem Blog geht es um die Situationen aus der geistigen Welt und wie diese den Gesamteinfluss auf das Universum selbst haben. Ebenso auch allen im jeweiligen Universum erhältlichen Dimensionen und Welten.

Die geistige Welt hat eine massive Bedeutung wenn es um die Regeln und Normen der höheren und niederen Dimensionen geht. Ohne die geistige Welt, existiert keine physische Welt. Das liegt daran, dass die physische Welt aus der geistigen heraus geschaffen wurde und diese Welt eines der absolut niedrigen Existenzen sind. Je höher eine Dimension, desto mehr haben ihre „Admins“ zu den jeweiligen darunterliegenden Welten zu melden und zu steuern. Je niedriger eine Dimension, desto weniger hat sie zu melden.

Das könnt ihr euch so vorstellen wie in einem Videospiel in 2D. Der Charakter aus der 2D Welt weiss nichtmal, dass es eine 3D Welt gibt aus welcher sie entstand. Wohingegen die 3D Welt nur lachen kann. Genauso verhält es sich mit 4D (Astralebene) und höher.

Neben der Ausdehnung von Raum des Universums, welches zu einem Reset des Universums führt um die danebenliegenden Universen zu schützen, gibt es noch andere Gründe wie ein Universum destabilisiert werden kann. Schaut euch nur mal die menschliche Geschichte an und womit ihre Regierungen arbeiten um Chaos in anderen Ländern zu stiften. So ähnlich nur auf absurd hohen Level, geschieht das Ganze auch auf der geistigen Ebene. Man kann dies ebenso verkehrt herum aus der Pflanzen und Tierwelt der 3D Welt betrachten und wie diese sich gegenseitig durch „Evolution“ausgleichen.

Hierzu kommt es garnicht so selten vor, dass höhere „Wesen“ mit mehr Fähigkeiten ihre Macht nutzen um Chaos in den geistigen Welten zu stiften. Dies fährt dann ebenso auf die darunterliegenden Welten ab. Folgen solcher Aktionen sind somit instabile geistige Welten, welche ebenso nach Äonen erst die unteren Ebenen erreichen und das Universum wieder zurückgesetzt werden muss. Solche Wesen spielen zum Beispiel mit den Regeln für die niederen Welten und manipulieren sie. So etwas äußert sich dann zum Beispiel auf der Erde mit massiven Kriegen, Krankheiten oder planetaren Katastrophen von welcher man sich nicht mehr erholen kann.

Ebenso können manche Wesen ihre Rolle im Spiel unterschätzen oder überschätzen und Dinge kreiren, welche plötzlich sehr viel mächtiger sind als man selbst. Dies führt dann zu einer kompletten Zerstörung der geistlichen Welt, in welcher keine Normen mehr herrschen. Somit hieße es auch, dass zum Beispiel in dem Universum es kein Leben auf sehr vielen Planeten gäbe.

Aus Erinnerungen kann ich sagen, dass es durchaus Idioten gab, welche ihre Rolle unkontrolliert nutzten um genauso wie manche Menschen hier, totale Kontrolle und Macht zu erlangen. Die Machtspielchen finden auch in den geistigen Welten statt, nur sehr anders und viel unvorstellbarer. Dies führte dann zum Beispiel dazu, dass plötzlich dunkle und finstere Wesen aus anderen Dimensionen benachbarter Dimensionen sich einmischten und die Situation nutzten um sich zu verbreiten. Und der Depp, welcher dies auch noch zuließ ergriff einfach die Flucht über die „Quelle“. Und blöd wird es, wenn die Seelen der unteren Welten plötzlich eine andere Astralebene nach ihrem Tod auffinden als zuvor.

Kurz gesagt bedeutet das: Wenn die geistliche Welt etwas verhaut und es nicht korrigieren kann, so werden alle darunter leiden ohne es zu wissen. Die geistige Welt hat die Zügel in der Hand damit alles im Gleichgewicht bleibt. Tun sie ihre Arbeit nicht wie beim Bau des Universums, so zerplatzt das Universum. Danach wird solange wiederholt bis das Universum stabil ist und auch existieren kann, ohne dass eine einzige Seele sich darin befinden muss. Wie ein Spielplatz, auf welches man nicht ständig ein Auge werfen muss.

Fassen wir also zusammen: Destabilisierungen können von geistlichen Wesen sein, da sie mit den Regeln spielen oder Dinge kreiren, welche unkontrollierbar Chaos stiften können. Ebenso kann es das eigene Universum selbst durch die Raumausdehnung verursachen. Es kann niemals von den niederen Welten zu den höheren Auswirkungen haben.

Alles ist aus der geistlichen Welt gesteuert, sogar euer Leben ohne es zu wissen.

Mission 17 – Schreie aus Katakomben P1

?: Bestätigen sie ihre Identität mit Namen, Geburtsort und Aufgabe. Ich bin Kommandeur der Elitetruppe für innere Sicherheit, Codename: Kugel, Sicherheitsteam 1A-1Z. Geboren in Georgien 1987. Meine Aufgabe war das Erkunden eines Gerüchtes in den Katabomben Georgiens. ?: Sie waren Teamglied und Führer der Spezialeinheit ihrer Gruppe, ist das richtig? Ja. ?: Wie sind sie … Weiterlesen „Mission 17 – Schreie aus Katakomben P1“

Die Erinnerung früherer Reisen – Astralreisetechnik

Hierbei müsst ihr euch an eine frühere Astralreise und dessen Gefühl erinnern, um eine Bindung zurück zu schaffen.  Dabei kann es durchaus oft vorkommen, dass man eine weitere Astralreise auslöst. Versucht euch so gut wie möglich daran zu erinnern und die Gefühle zu übertragen.  Diese Übung funktioniert natürlich nur bei denjenigen, welche bereits eine Astralreise … Weiterlesen „Die Erinnerung früherer Reisen – Astralreisetechnik“

Wie verhalten sich Traumcharaktere ?

Ein wenig Input zum Traumgeschehen.

Hallo zusammen,

heute widmen wir uns mal den Traumcharakteren und wie diese sich meist verhalten.

Ihr kennt es sicherlich, wenn ihr im Traum den ein oder anderem begegnet, welcher sich kaum vom Original in der physischen Welt unterscheidet. Oft ist es nämlich so, dass diese Mitspieler nur Kopien der Spieler im Physischen sind. Jedoch sollte man unterscheiden ob man vielleicht nicht gerade astral unterwegs ist und zusammen etwas unbewusst erlebt oder man doch nur träumt.

Der Unterschied ist nämlich, dass die Kopien im Traum versuchen werden euch abzulenken indem sie euch vollquatschen um euer Bewusstsein zu rauben. Das sind eingebaute Mechanismen, von wem auch immer, um euch ja nicht bewusst werden zu lassen. Doch wenn man mal sich die physische Welt anschaut und wer versucht uns bewusst von solchen Dingen fern zu halten, so könnte man sich vielleicht vorstellen wer oder was am Hebel sitzt und so etwas einbauen könnte und mit welchem Ziel.

Jedoch werden eigene Träume von einem selbst erzeugt und nur manches hinzugefügt aber das ist unterschiedlich. Man sollte also versuchen die Spieler im Traum anzuhalten oder die nicht existente Zeit zu stoppen um zu sehen was davon ernst genommen werden kann. In jedem Fall kann es durchaus interessant werden im Traum vollbewusst unterwegs zu sein und die Welt zu erforschen.

mehr zu Traum Charakteren unter Menü – Bücher

Traum – Besuch in einer höheren Astralwelt!

Hallo, Ich durfte gestern Nacht eine spontane Astralreise in eine höhere oder sagen wir feinere Astralwelt machen. Hierzu wurde in einen feineren Körper gewechselt. Beim Wechsel welchen man eigentlich nicht immer bemerkt, fanden sehr feine Vibrationen statt und meine Sicht wurde golden. Ich merkte ebenso, dass mein gesamter Körper sich auflöste und keine Körperstruktur mehr … Weiterlesen „Traum – Besuch in einer höheren Astralwelt!“

Inspektion von Traumcharakteren – Wie sind sie drauf?

Hallo, Heute soll es um die Traumcharaktere gehen. Genauer gesagt um die Personen, welche sich oft um den Träumer befinden und die Szene schmücken sollen. Die Traumcharaktere sind oft nur da, um die Szene oder den Traum des Träumers zu schmücken. Sie sollen ebenfalls dem Träumer erschweren, sein Bewusstsein zu erhalten, indem sie ihn/sie ablenken. … Weiterlesen „Inspektion von Traumcharakteren – Wie sind sie drauf?“

Seelenvertrag? Zu Was wird ein Vertrag geschrieben? – Astralebene

Hallo, Im letzten Blog ging es um eine Veränderung des Seelenvertrages. Heute soll es darum gehen mit wem man denn einen Vertrag abschließt und wozu das Ganze dient. Man schreibt entweder Selbst oder lässt sich diesen per Zufall von den Regeln des Universums aussuchen. Oder Jemand anderes sucht euch etwas von bereits erstellten Verträgen aus. … Weiterlesen „Seelenvertrag? Zu Was wird ein Vertrag geschrieben? – Astralebene“

Änderung von Seelenplänen?

Hallo, Wie ihr wisst wird in unseren Büchern sowie Bloggs oft das Wort Seelenplan verwendet. Einige Bloggs gibt es dazu ebenso. Heute soll es um die Änderungsmöglichkeiten gehen. Kann man den Seelenvertrag ändern? Ein Seelenvertrag ist wie der Name schon sagt ein Vertrag mit den höheren Astralebenen, sowie dessen Regeln und Normen des jetzigen Universums. … Weiterlesen „Änderung von Seelenplänen?“

Welche Gestalt besitzt man im Traum?

Im Traum besitzt jeder die vorgestellte oder bevorzugte Gestalt im Unterbewusstsein. Jedoch ist dies ebenso vom Traum abhängig. Das bedeutet, dass sich die Formen unterscheiden werden. Man trägt nie dieselbe Gestalt wie im voherigen Traum, jedoch kann es vorkommen. Auch trägt man seine physische Form bei Möglichkeit oder Wunsch. Allerdings gibt es im Traum keinen … Weiterlesen „Welche Gestalt besitzt man im Traum?“

Hilfe meine Haare haben Spliss, was man dagegen tun kann, außer abschneiden

Schöne Haare, leicht gemacht. Mit unseren selbst erprobten Tipps und Tricks.

Heute mal ein spontanes Thema, weil mich das gerade betrifft und vermutlich viele andere Menschen mit langen Haaren ähnliche Lieder darüber singen können wie ich auch.

Man hegt und pflegt seine Haare und freut sich das sie länger und länger werden, aber irgendwann fällt es einem auf.

Oft dann, wenn sie lang genug sind, dass man sich ihre Enden anschauen kann.

Was zum Teufel ist da los? Die gehen ja kaputt?!

Ja, tun sie. Das nennt der Volksmund „Spliss“. Aber aufgepasst, es gibt zwei Varianten, beide auf ihre Art unschön, Spliss und Haarbruch.

Beim Spliss zerfleddern die Haarenden und beim Haarbruch erkennt man dann so weise „Sollbruchstellen“ an denen man das Haar einfach abbrechen kann.

Im Prinzip bleibt einem eigentlich nichts anderes übrig, als diese Haare abschneiden zu lassen. Am besten beim Profi mit einer sehr scharfen Schere und einem guten Auge, denn Spliss neigt dazu, sich durch das gesamte Haar auszubreiten.

Je früher, desto besser. Allerdings, und das hab ich oft genug selber erlebt, neigen vor allem Friseure dazu dann doch ein paar Zentimeter mehr abzuschneiden, als einem selber lieb ist. Auch wenn das vielleicht nötig war.

Was kann man also tun, um Spliss und Haarbruch vorzubeugen und die Haare selbst gut zu pflegen?

  • Haare nicht zu grob bürsten oder kämmen. Lange Haare immer erst an den spitzen, zur Kopfhaut hin entwirren und nicht von oben nach unten hin kämmen. Knoten (Fitze) und ausreißen der Haare sind die Folge, was auch weh tun kann.
  • Es gibt spezielle Sprühkuren die man vor dem Kämmen auf die Haare aufsprühen kann und dabei helfen, die Haare zu entwirren und die unsere Haare auch gleich kräftigen
  • Nasse Haare immer nur ganz vorsichtig entfitzen und nicht nass kämmen! Sondern trocknen, so schnell es geht. Trockenrubbeln ist unangebracht und richtet nur mehr Schaden an, als dass es sinnvoll wäre.
  • Bei nassen Haaren hilft zum Beispiel eine Essigsaure Haarspülung um die Haarstruktur wieder zu glätten. Man benutzt dazu 1 Liter lauwarmes Wasser mit 2 Esslöffeln Apfelessig. Es scheiden sich allerdings die Geister, ob man das danach noch ausspült oder drin lässt. Ich weiss es nicht. Wie macht ihr das?
  • Haarshampoo und Conditioner immer dem Haar- und Kopfhauttyp entsprechend anpassen. Weniger ist mehr, wobei ich leider die schlechtesten Erfahrungen gemacht habe, als ich dachte das beste System ever zu benutzen.
  • Wichtig ist auch, dass man seine Pflegeserie aufeinander abstimmt und möglichst die zusammengehörenden Produkte kauft, also nicht – weil es vielleicht so gut riecht Produkt von Hersteller A, dann irgendeins, was gerade billig war von Hersteller B und dann noch die Haarmaske, deren Flasche so schön geglitzert hat von Hersteller C.
  • Extra für die Haarspitzen gibt es mittlerweile eine Unmenge Pflegeprodukte, die allerdings oft nur die kaputten Spitzen vertuschen. Man kann hier auch zu Öl greifen, welches man oft zu Hause hat.
  • Man muss seine Haare übrigens auch nicht täglich waschen und auf gar keinen Fall jedesmal bis zu den Spitzen shampoonieren. Wenn dies nicht unbedingt nötig ist, es reicht den Ansatz mit verdünnten Shampoo zu waschen und das Shampoo entlang der Haare auszuspülen.

Haaröle für gesunde Kopfhaut und Haare

  • Olivenöl: Olivenöl kann man einfach in die Haare einmassieren und so lange einwirken lassen, wie man möchte und dann auswaschen oder drin lassen bis zur nächsten Haarwäsche.
  • Kokosöl: hilft auch bei trockener Kopfhaut. Ich persönlich lass auch dieses Öl einfach im Haar. Allerdings hat man dann den, früher oft gewollten „Wet Look“.
  • Arganöl: auch eins der besonders reichhaltigen Öle für trockene Haare und gern in Kombination mit den anderen Ölen genutzt
  • Mandelöl: als besonders feines Mittel gegen trockene Kopfhaut zu nutzen
  • Basilikumöl: falls ich das vergessen habe, dieses Öl ist – angeblich – ein hervorragendes Mittel gegen Haarausfall, wie auch
  • Rosmarinöl: auch das soll gut gegen Haarausfall helfen

Bei allen Ölen, sollte man darauf achten reine Öle zu benutzen und auf die Herkunft schauen. Ich persönlich bevorzuge Bio-öl, welches nicht von Kindern oder Tieren geerntet wurde.

  • Styling sollte immer mit der niedrigsten Temperatur erfolgen und nach dem Haarefönen die Kaltstufe eine Weile aufs Haar richten, hilft auch die Schuppenschicht zu schließen und die Haare zu glätten, ganz ohne chemische Unterstützung.
  • Kämme und Bürsten aus Echtholz, sind oft sanfter zum Haar, als Plastik. Wer kein Veganer ist, kann sich auch Wildschweinborsten-bürsten holen. Meine extrem langhaarige Freundin schwört drauf.
  • Haargummis oder auch Haarspangen aus Metall lassen das Haar dort zerbrechen. Deswegen ist sanften Methoden der Vorzug zu geben.
  • Haare gehen oft dort kaputt wo sie aufliegen, also auf unserer Kleidung oder auch wo sie nachts reiben, auf dem Kopfkissenbezug. Wer auf Nummer sicher gehen will, holt sich glatte Kopfkissenbezüge, die übrigens auch besser gegen Falten sind, als flauschige. Tagsüber die Haare hochstecken, hilft auch gegen Schäden durch aufliegen.
  • Was ich noch, aus eigener Erfahrung dazusagen muss, zu straffe Zöpfe sorgen nicht nur für Geheimratsecken, ja auch bei Frauen, sie sorgen auch dafür dass die Haare weniger gesund sind. Haarbruch ist da schon vorprogrammiert.
  • Haar extrem oft bleichen oder färben sorgt auch im Laufe der Zeit dafür, dass man seine Haarpracht verliert. Oder sogar Haarausfall bekommt, der schwer zu beheben ist. Der Grund hier liegt daran, dass die Haare im Laufe der Zeit brüchig werden. Wichtig ist dann, für genügend Feuchtigkeit zu sorgen, damit sie nicht austrocknen,

Wenn ihr glaubt eine gute Pflege- und Stylingroutine zu haben und trotz allem gehen eure Haare kaputt oder fallen weiterhin aus, kann ein Nährstoffmangel vorliegen.

Dazu lest am besten noch einmal den oben verlinkten Blog, bevor ich mich hier wiederhole.

Viel Erfolg beim finden von guten und hilfreichen Tipps und viel Freude an euren, schönen langen Haaren,.

Wenn ich euch helfen konnte, lasst es mich wissen oder teilt meine Blogs

Tafur Property Maintenance

House & Roof Soft Washing

Blütensthaub

Ralph Butler

RazDva.net

VI VERI VENIVERSUM VIVUS VICI

Moves by Nature

Nature guide, Blogger, Nature philosopher

Popsicle Society

My journey of food, travel and inspiration

Katjas Bauchladen

Spiritualität, Bewusstsein und mehr

lisamichaela.com

looks, health, work, fempower

Poesias y sentimientos

Laura Muñoz Amarillo | Poeta de poesías y sentimientos. Nací en la bella ciudad de Elda, provincia de Alicante en España un 10 de Julio de 1937 y estos son mis escritos desde el corazón.

WEGE ZUR SELBSTBEMÄCHTIGUNG

Naturverbunden mit sich ins Reine kommen mit Pflanzen & Kräutern, Kunst & Kultur; Küche & Garten, Reisen & Abenteuer, Pädagogik & Lebensweisheit

Süße PhiloSophie

Da steckt Liebe drin

German Vibes

Learn German Fast !

Ute Hamelmann

The Impotence of being earnest

Cooking Without Limits

Food Photography & Recipes

Holistic Health Talks

Holistic Health and Wellness Site

Mexistencey

Stories with a lot of: "Why?"

Wellness and Food

Keto diet and intermittent fasting

%d Bloggern gefällt das: