Traumwelten: „Exorzieren“ eines Hauses

Hallo Zusammen,

Ich durfte wieder letzte Nacht einen Wiederholungstraum besuchen. Dabei fanden erst komplett zufällige Szenen statt, welche aber mit zu der Traumsequenz gehörten.

Eines der Szenen war, dass mir zu warm wurde und ich in einer Art Abflussschleuse am Straßenrand badete. Von dieser Ansammlung von braunem Wasser trank auch noch ab und an eine Kuh. Ebenso verschluckte ich auch etwas davon und ich versuchte es wieder hochzuwürgen aber ohne Erfolg. Dann brach die Szene ab und ich landete auf einer Straße, in welcher ich einfach nach oben auf ein Hochhaus sah und wartete. Wieder endete die Szene.

Dann kam wohl der Hauptraum. Aber hierbei wurde mir erst das Ende gezeigt und dann der Anfang. Das Ende lief in einem sehr hohen Tempo ab, sodass ich mir danach denken konnte, dass der kommende Traum wohl nicht so schön sein wird. Ich konnte mir aber irgendwie schon denken, welcher Traum dieser war.

Mir wurde ein schönes und alleinstehendes Haus neben vielen anderen Einzelhäusern gezeigt. Dabei lief ich herum und schien erstaunt, dass das Haus noch stand. Ich lief nach hinten zum Garten und fragte einen Nachbar des Hauses, ob jemand den Besitzer kenne. Dieser antwortete, dass das Haus schon lange leer stünde aber niemand es wirklich haben will. Der Nachbar hielt den Rasen und den Garten des Hauses im Griff aber betrat nie das Haus selbst oder auch nur die Nähe. Als ich fragte ob man herein kann antwortete er seltsam zurück und meinte nur, dass das Haus ihm unbehagen bereitete, wenn er auch nur in die Nähe des Hauses kam.

Dabei änderte sich plötzlich die Szene und die Tür war offen aber der Nachbar rannte weg ohne etwas zu sagen. Ich betrat das Haus und die Tür verschwand. Im Haus war es erst so als lebte ich dort ein paar Tage und zwei Personen erschienen erst als es richtig ungemütlich wurde.

Es war ein Typ und eine Frau, jedoch verschwanden sie immer wieder wenn ich zu nahe kam und erschienen wenn ich weiter weg stand. Ich merkte, dass es Leute waren, welche das Haus kaufen wollten. Ich stand mittendrin und meinte nur, dass sie das Haus auf keinen Fall kaufen sollen. Sie hörten mich aber nahmen meine Aussage nicht ernst. Irgendetwas war in dem Haus, welches alle voherigen Besitzer spurlos verschwinden lies. Als ich etwas umher sah fand ich eine weitere Tür, welche allerdings zugesperrt und verkettet war, wie als wollte man etwas abhalten herauszukommen. Jedoch gingen die anderen zwei Personen auch zur Tür und rissen sie auf. Daraufhin wurde die Frau an den Haaren von einem schwarzen Wesen entlang des Flures gezogen und der Typ bewarf „Es“ mit Flaschen, welche jedoch nicht halfen.

Daraufhin tauchte die Tür wieder auf, welche nach draussen führte und das Sonnenlicht zeigte. Das Wesen wollte, dass alle das Haus verlassen. Es warf die Frau heraus und der Typ rannte raus. Die Tür verschwand und ich war allein mittendrin. Natürlich im unbewussten Zustand und daher auch etwas verängstigt. Die Tür aus welchem es kam, ging wieder zu. Jedoch trat ich die Tür ein und sah eine rote mit Runen verzierte Box. Der Raum selbst war dunkel und gefüllt mit negativer Energie. Diese Sorte an Energie sorgte für den Auftritt von Angst. Je mehr Angst ich bekam, desto mehr Spuk spielte sich um mich herum ab. Lichter flakkerten, Tassen zersprangen in der Luft, mehr finstere Energien kamen mir entgegen.

Ich verursachte daraufhin einen Brand per unbewussten Gedanken um das Haus komplett niederzubrennen. Vorallem die rote Box sollte brennen. Das Wesen wollte überhaupt nicht, dass ich die Box anfasse und so attackierte es mich. Jedoch steckte ich auch das Wesen in Brand. Allerdings konnte es das Feuer löschen, indem es die Fenster weit aufschlagen ließ und den Wind zur Hilfe bekam. Wieso der Wind mein Feuer nicht verstärkt hat blieb mir ungewiss. Lag wohl an der Traumlogik.

Es schaffte das Feuer somit in kürzester Zeit zu löschen also wechselte ich genauso von Feuer auf Magma, sodass es nicht löschbar wurde. Jedoch wurde das Viech damit auch fertig. Also benutzte ich nur Flammen, welche erst auf mein Kommando aufhörten zu brennen. Dies sorgte dafür, dass es sich zurück zog. Nun brannte aber das gesamte Zimmer samt Box und die dunkle Energie ebenso. Plötzlich nahm das Wesen eine menschliche Gestalt an. Es wurde zu einer Frau wessen Gesicht mir fremd war aber das war mir ebenso egal. Ich bekam langsam mehr Bewusstsein und begriff meine Situation. Da das Wesen wohl nicht mit den kleinen Spielchen aufhören wollte, musste ich es mit den eigenen Waffen brechen. Klingt wie ein echter Superheld im eigenen Traum. Naja man ist es ja auch so gesehn wenn man bewusst wird und seine Optionen kennt.

Ich packte die angebliche Frau am Hals und meinte „Weißt du was ich bin?“ und als Antwort kam ein leichtes Grinsen, welches jedoch wieder neutral wurde. Es versuchte sich aus meinem Griff zu befreien aber konnte es nicht. Daraufhin ließ ich die Traumszene viel übler werden als es war und füllte es mit einer schwarzen Aura. Ich verwandelte mich selbst in eine schwarze Gestalt, um „Es“ höllische Angst empfinden zu lassen und danach einfach den Hals zu zerdrücken. Es guckte mich nurnoch an und hielt meine Hand fest ohne sich zu zucken.

Ich hatte irgendwie garkeine Lust auf den Traum und kurz bevor ich die Kehle des Wesens zerdrückte sah ich, dass der Traum jeden Moment durch meine Aktivität enden würde und das Haus damit sauber wäre. Ich sah dazu eine weitere Szene, in welcher meine Schwärze das Haus komplett eingenommen hatte und es so nicht mehr existent war. Kurz bevor ich die Kehle des Wesens zerdrückte, wachte ich auf. Der Raum hinter mir und meine ausgelöste Schwärze hatte die Szene einfach komplett aufgelöst und mich herausgedrückt.

Was für ein langweiliger Traum. Aber kann man das erfolgreiches „exorzieren“ nennen, wenn das Haus nicht mehr steht??

Zum Buch Träume gehts hier:

Und zur englischen Version gehts hier:

Gefangen im Traum – Sinn der Wiederholungsträume

Hallo Zusammen,

Ich weiss wir hatten dieses Thema schon in einem früheren Blog, jedoch hat mir der gestrige Traum mehr Klarheit über gewisse Dinge gebracht.

Ich erzähle euch erstmal vom Traum.

Ich bin in einem älteren Gebäude in Senftenberg, meinem damaligen Wohnort in Deutschland aufgewacht. Ich stand dort bewusst in der Szene und wusste was stattfinden würde. Ohne großartig die Szene zu beschreiben komm ich zum Punkt. Ich half der Person dessen Gesicht ich nicht sehen konnte aus dem Gebäude in ein Nebenzimmer zu gelangen, ohne dass die Person sterben würde. Ich stupste sie oder ihn dabei an die Aufgabe sicher zu meistern und sprang danach aus dem Fenster vom sechsten Stock. Dabei war mir mehr Bewusstheit als sonst gegeben mit welcher ich in die Luft schwebte, statt auf dem Boden wie aufzuschlagen. Jedoch merkte ich, dass ich nicht weiter heraus aus der Szene konnte. Es wurde immer schwarz und ich wachte immer wieder in dieser Szene auf und das etliche Male. Ebenso waren sämtliche Versuche aus dem Körper zu kommen unmöglich. Nichtmal suizidale Versuche halfen mir herauszukommen. Ich landete trotzdem wieder in derselben Szene bis etwas anders passierte.

Schon bei den nächsten Versuchen kamen sämtliche neue Szenarien mit dazu, welche ich jedoch spezifisch lösen musste um sie zu verlassen. Wenn ich jedoch eine Szene und dessen Handlung verspielte oder vergeigt hatte, so musste ich alle bisherigen ebenso erneut richtig durchspielen.

Um mich jedoch dessen klar zu werden hat es mich über 20 neuen Versuchen gebraucht. Die gesamte Traumreihe betrug glaube ich 7 Träume, welche alle chronologisch mit speziellen Bewegungen und dadurch entstehende Handlungen gelöst werden mussten. Wenn eine einzige minimale Szene nicht so stattfand wie es sollte, so begann ein Reset bis es richtig wurde. Ich kann jetzt nicht auf alle Szenen eingehen, jedoch waren manche Dinge total seltsam und dennoch machten sie extrem viel Sinn.

Zum Beispiel war in der einen Szene ein Gruppenkampf in einem Schwimmbad mit drei Personen. Ich sollte die eine Person ob ich will oder nicht so in den Nacken treten, dass die andere Person eine speziell gewollte Reaktion von sich verursachte, dass andere Personen aus irgendwelchen Nebenräumen zur Hilfe kamen um den Streit aufzulösen und die Szene damit einzufrieren. Wenn ich jedoch irgendwo anders trat oder die Person anders zunichte brachte, kamen die helfenden Personen aus den Nebenräumen nicht. Die Räume existierten plötzlich gar nicht und die Szene began wieder vom Anfang.

Als ich nach etlichen Versuchen die Nase voll hatte fing ich an die Traumcharaktere zu fragen, was die ganze Nummer soll. Ich ging soweit, dass ich die Szenen einfach per Gedankenkraft völlig zerstörte aber ich wachte trotzdem dort auf und kam nicht raus. Aus irgendeinem Grund wollte ich mich doch nicht völlig herausreissen und aufwachen. Dazu gibt es eine Technik, welches das Bewusstsein aus allen Seiten herausreissen kann, jedoch verlor ich ebenso mit jedem neuen Versuch ein Stück meiner Bewusstheit und verlor die Idee.

Eine Person antwortete mir in der letzten Szene. Die Person sah schwer nach einer jüngeren Version meiner linken Hälfte aus. Sie sagte mir, dass ich die Traumreihe selbst habe so angelegt um mich an etwas sehr wichtiges erinnern zu lassen falls es irgendwo passieren sollte, dass man sein Wissen und Gedächtnis ausradiert bekommt. Ich wusste damit plötzlich, dass die letzte Szene eigentlich die erste Szene war und ich mich selbst habe eingesperrt, um eine Erinnerung aus vergessenen Zeiten zurück zu erhalten.

Bevor jedoch diese Szene mit ihr kam, tauchte ein Raumschiff auf und zeigte mir wie ich alle Szenen in welcher Richtung absolvieren musste, um wieder herauszukommen. Dabei zeigte man mir welchen Winkel, welche Route, welchen Einschlag und welche Handlung ich verursachen musste, um das konkrete Ende der Szene zu erreichen.

Erst am Ende kurz bevor ich aufwachte wusste ich, dass alle Wiederholungen eine selbstgesetzte Methode waren, um sämtliche Erinnerungen der Seele aus den Frequenzbereichen zu ziehen. Es wurde solange wiederholt bis die Person merkte, dass die Erinnerung eingespielt wurde und griffbereit war. Eine Sekunde bevor ich merkte, dass etwas großes im Ansturm war um mich zu erinnern, wachte ich auf.

Wiederholungsträume sind Anker des Unterbewusstseins um spezielle Teile der vollen Erinnerung zurück zu holen. Dabei wird vom vorherigen ICH Bewusstsein einkalkuliert, dass die Person im Gedächtnisverlust wohl versuchen wird aus den Szenen auszubrechen. Daher wird wohl auch die Menge an Bewusstsein gedrosselt um zu sichern, dass die Person im Traum bleibt und nicht versucht abzuhauen, ehe die Erinnerung nicht gesichert ist. Gerade bei völliger Bewusstheit wäre das Risiko zu hoch, dass mein jetziges Ich aus dem Traum ausbrechen würde, weil ich diese als sinnlos und nervig betrachte. Mein erster Versuch selbst im Halbbewusstsein wäre sofort eine Astralreise auszulösen aber diese wurden verhindert. Erkläre einem jetzigen Ich bitte mal, dass die Träume Hilfswerke des eigenen unterbewussten und vorherigen Ichs sind, um Erinnerungen zurück zu holen. Ich bin mir nicht sicher ob ich da zugehört hätte.

In der Sekunde als ich aufwachte sah ich eine weitere Szene, in welcher ich über den Szenen stand und mein Traum ICH über diese Szenen lenkte und sie alle platzierte, dass es zur Erinnerung kam. Wie ein Backup. Jedoch schaffte ich nicht die Erinnerung zu erhalten. Ich hoffe mal, dass die Erinnerung wohl die Erinnerung an die Wiederholungsträume waren und wozu sie wirklich dienen sollten.

Mein Punkt geht jedoch noch weiter. Nicht nur ich sondern auch meine Frau haben im physischen Leben sämtliche Wiederholungszenen, welche allerdings noch nie passiert waren. Und dennoch könnten wir schwören, dass viele Szenen jeglicher Art bereits stattfanden, inklusive den Personen und dem Gesprächs oder Handlungsthema. Dies deutet entweder auf die sehr detallierte Arbeit aus dem Seelenplan heraus hin oder aber auf etwas noch anderes. Wir wissen das Déjà-​vus ein Zeichen als Checkpoints vom Seelenplan für einen Selbst sind, jedoch könnte es auch mehr bedeuten wenn „reale“ Szenen wie eine konstante Wiederholung sind.

Wir sagen ja nicht umsonst „Alle Leben wurden gelebt, was wir erleben ist die Synchronisation“

Hier gehts zum Buch und mehr zum Thema:

Hier die englische Version:

Dunkle Energien beim Töten von Menschen?

Hallo Zusammen,

es soll heute darum gehen welche Form von Energien entstehen, sobald eine Person eine andere tötet. Hier geht es nicht ums verletzen sondern wirklich demjenigen dessen Leben zu berauben.

Ich habe zwar keinen auf der physischen Ebene ausgeknipst aber in der Traumwelt sieht es schon anders aus. Da werden meine Tests durchgeführt und die letzten Arten davon waren im Zusammenhang wie die Energien sich verhalten.

Beim letzten Test trennte ich einem Killer, welcher drei Kinder ermordete und in einem Hinterhof begrub, den Kopf mit einer Schaufel ab. Dann nochmal in kleinere Teile, weil dieser noch gelebt hat. Aber das nur zur kleinen Story.

Interessant war, dass beim Abtrennen des Kopfes eine ungeheuer finstere Energie aus dem Körper kam und mich im Traum sogar fast zum Kotzen brachte. Die Art der Energie war dunkel und unwohlgesonnen. Ein Gefühl von „du solltest sowas lieber nicht allzu oft tun“ überkam mich. Und in meinem Mund bildete sich wieder dieser extrem widerliche Geschmack von den voherigen Träumen, in welcher ich tötete und so einen Geschmack als Belohnung kam.

Ich konnte die Energie wie eine Wolke sehen, welches erst in der Nähe des Körpers blieb und dann empor stieg wie eine toxische Gaswolke. Dies würde bedeuten, dass wenn Jemand einen Menschen hier im physischen Leben tötet, eine solch Wolke die Person überziehen würde. Damit wäre man permanent negativ beeinflusst. Sei es durch das ständige Denken an den Mord oder ähnliches.

Noch interessanter ist aber der Fakt, dass über den Kirchen der heutigen Zeit solche Wolken schweben. Sie besitzen dieselbe Farbe und Eigenschaft wie aus dem Traum. Man kann sie teilweise auf Fotos sehen, wenn man Auren sehen oder fühlen kann. Nicht alle Kirchen besitzen diese düsteren Wolken. Auch sind es Regierungsgebäude oder große und weit bekannte Geschäfte… Fragt sich auf wie vielen Leichen manche Dinge erichtet wurden. Wundern sollte es keinen.

Hier gehts weiter zu Auren und Chakren sowie Meditation:

Wie verursachen Atombomben Schaden in anderen Welten?

Hallo Zusammen,

Ich werde nach der Beantwortung dieser Frage keine weiteren Antworten zu Atomwaffen bringen, da es keine gute energetische Schiene beeinflusst. Jedoch muss meiner Meinung nach diese Frage beantwortet werden, da sie einen spirituellen oder sagen wir energetischen Aspekt hat und zumindest einmal stehen sollte.

Hierbei geht es nur darum, was mit den Nachbarwelten oder paralell Dimensionen passiert wenn eine nukleare Bombe explodiert.

Es ist natürlich für das Auge sichtbar, welchen Schaden eine Atomwaffe auf einem Fleck der Erde verursachen kann. Dazu gibt es genug Videos. Allerdings ist die Frage eher „Wie viel Schaden erleiden Nachbarwelten, welche mit dem Auge nicht sichtbar sind?“. Mehr gemeint sind Dimensionen die ähnlich wie die Erde sind. In solch einer Dimension wird nämlich keine solch Bombe abgeworfen, sondern der Knall einer anderen Dimension empfangen. In dem Fall bedeutet dies, wenn jemand hier etwas abwirft, so knallt es nicht nur hier sondern in vielen Welten ebenso, genauso ist es umgedreht. Allerdings landen an solchen Orten keine Bomben sondern die massive multi Schwingung, welches den Knall verursacht und somit dieser Dimension schadet. Je nach Stärke des Knalls kann es ganze Planeten wie in meinem Traum wegjagen. Dies allein mit nur der übertragenen Wucht der Schwingung, welche beim Knall entsteht. Dabei muss die Schwingung nichtmal ein Knall sein. Es können Naturkatastrophen, Erdbeben, Vulkanausbrüche oder sonstiges sein, welches zum falschen Zeitpunkt durch die Schwingung massiv negativ beeinflusst wird.

Stellt euch als Beispiel vor: Etwas knallt auf dem Planeten und irgendwo anders entsteht eine Kettenreaktion an Explosionen aufgrund des Knalls.

(Um die Schwingung oder Frequenz eines Knalls einer Atomwaffe zu messen sind einige Werte notwendig. Wer dies ausrechnen möchte kann dies mithilfe dieser Dinge: Differential- und Integralrechnung, und darauf aufbauend die Fourier-Analyse.)

Die Wesen oder Menschen oder Aliens aus solchen Dimensionen sind natürlich nicht dumm und wissen mehr als wir und besitzen auch viel mehr Technologien. Sehr viele von ihnen kennen den Schaden solcher Waffen. Dabei ist es nichtmal wichtig ob es Atomwaffen sind. Es muss nur eine riesige Explosion geben und schon bekommen diese Nachbarwelten ebenso ein Erdbeben. Die Welten sind miteinander über Energien, Schwingung und Frequenzen verbunden.

Kommen wir aber dazu was ich eigentlich sagen will. Der ein oder andere sah in seinem Leben Ufos und ebenso sah ich welche mit eigenen Augen. Es ist aber nicht schlimm wenn man keine sah. Diese Ufos, nicht alle, kommen aus solchen benachbarten Dimensionen und wissen was diese Realität des Menschen momentan durchmachen muss und welche Waffen „wir“ besitzen. Sie sind daher in der Lage atomare Waffen mit ihrer Technologie auszuschalten. Mehrere CIA-Dokumente berichteten darüber, dass diese Flugobjekte in der Lage sind Atombomben auszuschalten bevor sie aktiviert werden und den Luftraum betreten. Ebenso sind diese Ufos laut Forschungen vermehrt am Auftauchen, nachdem die Bombe auf Hiroshima und Nagasaki explodierte. Dies hat meiner Meinung nach einen Knall irgendwo anders verursacht und nun wird im geheimen untersucht was die Idioten auf ihrem Planeten für Schäden überall anrichten. Diese Aliens oder was auch immer befinden sich zurzeit auf der Rückseite des Mondes in einer Basis und halten den Planeten im Auge. Sie werden sich hoffentlich einmischen wenn es nochmal zu solch einem Fall kommt. Andernfall ginge nicht nur unser, sondern auch ein Haufen anderer Planeten den Bach runter.

Kurz gesagt verursacht ein massiver Knall eine immense Schwingung in mehreren Welten, sodass nicht nur der Ort auf der Erde beschädigt wird, sondern ebenso Nachbarwelten. Daraufhin tauchen die Wesen aus der dortigen Welt auf und beobachten den Planeten. Einschritt wird erst im Notfall gewährt, es sei denn der Planet ist friedlich (Erde ist es nicht).

Es ist nämlich auch kein Zufall, dass letzter Zeit Spezialeinheiten zur Bekämpfung von exorbitalen Gefahren gegründet wird. Speziell von der USA. Aber wie wir wissen halten uns die Regierungen solche Infos immer vor. Dies könnte damit zusammenhängen, dass den Menschen (den regierenden Geheimdiensten) gedroht (gewarnt solche Waffen nicht zu verwenden) wurde und somit diese Wesen ebenso im geheimen bekämpft werden sollen.

Was hier gebloggt wird und wie viel davon wohl „geschwurbel“ oder „Wahrheit“ ist kann jeder mit seiner Intuition für sich entscheiden. Zeit wird zeigen. Danke fürs Lesen! 🙂

Traumwelten: „Exorzieren“ eines Hauses

Hallo Zusammen, Ich durfte wieder letzte Nacht einen Wiederholungstraum besuchen. Dabei fanden erst komplett zufällige Szenen statt, welche aber mit zu der Traumsequenz gehörten. Eines der Szenen war, dass mir zu warm wurde und ich in einer Art Abflussschleuse am Straßenrand badete. Von dieser Ansammlung von braunem Wasser trank auch noch ab und an eine … Weiterlesen „Traumwelten: „Exorzieren“ eines Hauses“

Gefangen im Traum – Sinn der Wiederholungsträume

Hallo Zusammen, Ich weiss wir hatten dieses Thema schon in einem früheren Blog, jedoch hat mir der gestrige Traum mehr Klarheit über gewisse Dinge gebracht. Ich erzähle euch erstmal vom Traum. Ich bin in einem älteren Gebäude in Senftenberg, meinem damaligen Wohnort in Deutschland aufgewacht. Ich stand dort bewusst in der Szene und wusste was … Weiterlesen „Gefangen im Traum – Sinn der Wiederholungsträume“

Ist Telekinese hier als Mensch möglich?

Hallo Zusammen,

Die direkte Antwort auf die Frage ist ein Nein. Man kann es sehr viele Jahre probieren und üben, jedoch wird man nicht in der Lage sein große Objekte zu bewegen. Es kann vielleicht sein, dass man Federn bewegen könnte aber ebenso dafür bräuchte man sehr viel Zeit.

Wie Darth Vader seine Gegner per Gedanken in die Luft heben und würgen kann, wird hier also keine Realität. Dazu ist die dritte Dimension samt dem phy. Körper zu sehr begenzt. Sowas mag astral oder im Traum funktionieren aber nicht hier. Es benötigt bereits immense Energien und Konzentration die Telepathie zu beherrschen. Telekinese wird wohl nur mit sehr fortschrittlichen Technologien irgendwann möglich sein.

Was ich damit sagen will ist, dass man seine momentane Realität nicht vergessen oder vertuschen darf. Den Realitätssinn nicht ausschalten. Ich verstehe das es Menschen gibt, welche ihre Welt interessanter gestalten wollen und sowas erlernen möchten. Allerdings sollte man immer einen Realitätscheck zwischendurch machen und zusehen ob man sich nicht Selbst in eine Sackgasse drängt.

Traum: Aliens zeigen mir ihren Planeten

Hallo Zusammen,

Gestern hatte ich einen durchaus unterhaltsamen Traum. Ich befand mich unbewusst mitten in der Luft außerhalb der Erde und sah einfach nur die Erde an. Und dann tauchte ein Raumschiff auf, in welcher drei alienartige Wesen saßen. Es war ein Ufo wenn ich die Form beschreiben müsste.

Sie waren unglaublich schnell unterwegs und stoppten direkt neben mir. Bevor ich aber etwas sagen konnte, schlugen sie mir vor ihren Planeten zu zeigen und nahmen mich mit. Die Kommunikation geschah sehr schnell telepathisch, sodass keine Worte nötig waren.

Als sie mich mitnahmen dachte ich, dass ich jetzt mit in ihr Ufo steigen müsste aber das war nicht der Fall. Sie flogen nach vorn in die Richtung der Erde aber in dessen Achse zur Gravitation. Sprich in die Umlaufbahn, in welcher die Gravitation von der Erde ausging. Sie zogen mich mit ihrer Geschwindigkeit mit und vor mir began sich die Erde zu verändern. Wir rasten so schnell, dass alle Dinge in meiner Sicht zu einer Art Lichtschimmer wurden bis die Erde verwandelt war.

Und dann als ich ihren Planeten sah wurde mir klar, dass ihr Planet auch wie die Erde war, nur für Menschen unmöglich zu überleben. Ihr Planet besaß eine massige blaue turkise Aura, welche aussah wie eine kurz vor Explosion stehende Masse. Der Planet besaß keine Ozeane oder Leben und war schlichtweg blau. In der Mitte jedoch war ein dunkelblaues bis wiederrum turkis umrandeter Ring, welches mehr und mehr schwarz wurde. Es sah so aus wie als habe sich dort ein schwarzes Loch in der Mitte gebildet und alles zerstört. Jedoch war es nichtmal ein schwarzes Loch sondern etwas sehr eigenartiges. Es ähnelte einem schwarzen Loch, jedoch hatte es blaue und turkise Ringe mit sehr kräftigen Farben, welche dazu blaue Energien in den All schossen.

Interessanter war die Reaktion der Aliens. Sie sahen sich ihren Planeten an und sind sofort abgehauen ohne mich mitzunehmen. Fast so als hatten sie Angst zu Nahe zu kommen. Es war fast eher so als wollten sie mir zeigen was passieren kann, wenn nukleare Waffen auf einem Planeten eingesetzt werden. Mein Gedanke war nämlich kurz vor dem Einschlafen „Welchen Schaden tragen nachbar Dimensionen von hochfrequenten Waffen wie Atombomben“. Das war wohl die Antwort. Aber so wie der Planet aussah, war nie wieder dort Leben möglich. Dann wachte ich auf.

Ist Platz für Krieg in der Liebe?

Ursprünglich veröffentlicht auf Katjas Bauchladen:
Hallo ihr Lieben, heute mal wieder ein paar Überlegungen von mir, Katja. Ich bin immer noch nicht fit, das bedeutet ich hab viel Zeit mich in meinem Kopf zu sortieren und „alte Rücksäcke“ auszupacken. Wer meine Bücher kennt, weiß wovon ich rede. Mein Liebster postet ja auch ständig…

Neues auf dem Weg

Hallo Zusammen, Wir sind momentan am nächsten Buch und daher kommen eventuell weniger Blogs. Es wird aber versucht sich ranzuhalten hier mehr Kontent zu bringen. Das kommende Buch heißt „Kerker der Dummen“ und es wird eine Weltübersicht der Aktivitäten von Regierungen sowie Geheimdiensten und wie die globale Masse kontrolliert wird. Hierbei wird der energetische Aspekt … Weiterlesen „Neues auf dem Weg“

Wie verursachen Atombomben Schaden in anderen Welten?

Hallo Zusammen, Ich werde nach der Beantwortung dieser Frage keine weiteren Antworten zu Atomwaffen bringen, da es keine gute energetische Schiene beeinflusst. Jedoch muss meiner Meinung nach diese Frage beantwortet werden, da sie einen spirituellen oder sagen wir energetischen Aspekt hat und zumindest einmal stehen sollte. Hierbei geht es nur darum, was mit den Nachbarwelten … Weiterlesen „Wie verursachen Atombomben Schaden in anderen Welten?“

Neues zur Bewusstheit im Traum/Astral

Hallo Zusammen,

wie die Überschrift schon sagt geht es um Neues aus der Traum und Astralgegend zum Thema Bewusstsein.

Letzter Zeit konnte ich durch ein paar unbewusste Tests (durch Suggestionen ins Unterbewusstsein) eine weitere Variante zur verbesserten Bewusstseinskontrolle im Traum sowie Astralebene erlangen.

Dabei wurde mir klar, dass Bewusstsein aus einem anderen Winkel betrachtet werden muss oder kann. Da man dies schließlich erlangen und wieder im Traum oder astral verlieren kann. Dabei bekam ich im Traum einen großen Druck in meine Kopfmitte. Mit diesem Druck war es mir sehr viel leichter möglich bewusst zu bleiben, ohne irgendwelche Übungen im Traum zu absolvieren, welche mich stabilisieren sollten. Nicht nur war mein Bewusstsein sehr viel mehr, der Traum Selbst wurde auch sehr viel stabiler und ich konnte in die Ferne schauen wie im Alltag.

Der Druck schien langsam schwächer zu werden und genauso schien mein Bewusstsein langsam zu verschwimmen. Ich wusste jedoch, dass ich den Druck Selbst erhöhen müsste um verstärkt wieder vollbewusst bleiben zu können.

In dem Moment wurde mir klar, dass mein Bewusstsein wie ein Schleim war, welches konzentriert gehalten werden musste um erhalten zu bleiben. Sobald ich die Konzentration fallen ließ und den Druck senkte, verteilte sich mein Bewusstsein in alle Richtungen des Traumes gleichzeitig. (Das Bewusstsein in so einem Ausmaß der Verteilung zu kontrollieren ist wie Multitasking nur sehr viel schwerer.) So wie als würde ein fester Schleim sich langsam verflüssigen und sich auf dem Tisch breit machen. Jedoch würde dieses wieder fest werden wenn man den Druck im Kopf erhöht.

Es war fast so als ist Bewusstsein nur ein anderes Wort für REICHWEITE der Seele. Je konzentrierter der Druck, desto höher die Reichweite, welches die Seele über sich und seine Umgebung verfügt.

Mehr Bewusstsein (Reichweite) durch die Konzentration der Seele auf sich Selbst. Dies gilt im Traum sowie astral.

Die nächsten Übungen werden sich zunehmend auf den Druck ausüben. In ein paar Wochen sollte ich mehr wissen. Es könnte sein, dass man dadurch eine viel einfachere Möglichkeit bekommt astral sowie im Traum bewusst zu werden. Ich werde versuchen den Druck im Kopf im Traumzustand zu erhöhen. Jeder welcher es mit probieren will muss sich im Traum vorstellen wie sich das Bewusstsein in der Kopfmitte vervollständigt und konzentriert. In anderen Worten: So als könnte man seine Kopfmitte anspannen und die Spannung undefiniert erhöhen.

Die üblen Geschmackssträume

Hallo Zusammen, In diesem Blog soll es um eine gewisse Art von Traum gehen, welche Geschmäcker im Mund während des Traumes verursacht. Allerdings sind diese Geschmackssorten eine sehr eklige und abstoßende Variante. Diese Sorte von Traum ist äußerst selten und kommt vielleicht alle Zehn Jahre einmal vor, wenn überhaupt. Es kann jedoch bei jedem Individuell … Weiterlesen „Die üblen Geschmackssträume“

Die üblen Geschmackssträume

Hallo Zusammen,

In diesem Blog soll es um eine gewisse Art von Traum gehen, welche Geschmäcker im Mund während des Traumes verursacht. Allerdings sind diese Geschmackssorten eine sehr eklige und abstoßende Variante. Diese Sorte von Traum ist äußerst selten und kommt vielleicht alle Zehn Jahre einmal vor, wenn überhaupt. Es kann jedoch bei jedem Individuell zu Abweichungen kommen.

In diesen Träumen ist die Handlung ebenso schlecht oder nicht gerade appetitlich.

In einem solcher Träume welche ich hatte, bekam ich einen absolut so widerlichen Geschmack zu schmecken, dass ich aufwachen musste um mich erstmal davon zu erholen. Dabei war die Szene ebenso keine gute. Ich saß dort in einem Helikopter und musste andere Teilnehmer mit einer Minigun erschiessen. Je mehr ich erschoss, desto mehr von dem Geschmack bekam ich zu schmecken und so wollte ich natürlich nicht weitermachen. Ich war aber ebenso nicht bewusst um zu verstehen was da eigentlich ablief. Der Geschmack war ebenso ätzend und stechend. Nichts was ich in diesem Leben gerochen oder geschmeckt habe kam vom Level diesem Nahe. Vielleicht tat es ein großer Löffel Ohrenschmalz aber das habe ich noch nicht probiert also bleibt es wohl stehen.

Der Geschmack erhöhte sich also pro Kill aus meinem Helikopter. Als ich aber aufwachte, so war der Geschmack noch für ein paar Sekunden zu schmecken, welches jedoch dann so verschwand, dass ich mich nicht mehr genau an dessen Art erinnern kann. Ich weiss nur, dass es absolut ekelhaft war.

Es gibt neben diesen Träumen auch die sehr schmackhaften Varianten, in welcher man nicht aufwachen möchte, weil die Dinge dort so unglaublich gut schmecken. Diese sind etwas häufiger im Vorkommen aber dennoch eher selten. Es sei denn man provoziert sie und versucht sie gezielt anzupeilen. Auch dies ist keine leichte Aufgabe wie so garnichts auf diesem Planeten.

Allerdings schmecken die Sachen dort so gut, dass man sie wirklich nicht mit irgendetwas von hier vergleichen kann. Ebenso verliert man nach ein paar Momenten die volle Erinnerung an den Geschmack. Man weiß dann nur, dass es absolut super köstlich war.

Neues zur Bewusstheit im Traum/Astral

Hallo Zusammen, wie die Überschrift schon sagt geht es um Neues aus der Traum und Astralgegend zum Thema Bewusstsein. Letzter Zeit konnte ich durch ein paar unbewusste Tests (durch Suggestionen ins Unterbewusstsein) eine weitere Variante zur verbesserten Bewusstseinskontrolle im Traum sowie Astralebene erlangen. Dabei wurde mir klar, dass Bewusstsein aus einem anderen Winkel betrachtet werden … Weiterlesen „Neues zur Bewusstheit im Traum/Astral“

Erinnerungsteil: Das Sortieren von Seelen und suchen von Mitgliedern

Hallo Zusammen, In diesem Erinnerungsteil geht um das Aussortieren von Seelen durch sehr sehr spezielle Tests, welche korrekt absolviert werden mussten. Wurde der Test versagt, so wurde die jeweilige Seele in seine Untergruppe samt Planeten eingeteilt. Dabei hatten die Seelen nicht viel zu melden, da sie sowieso schon von Gefängnisplaneten kamen und keine Erinnerungen hatten … Weiterlesen „Erinnerungsteil: Das Sortieren von Seelen und suchen von Mitgliedern“

Gedankenkontrolle eines Planeten – Wie es über die geistliche Welt inszeniert wird

Hallo Zusammen, heute geht es darum wie über die geistliche Welt der Großteil der Menschen oder sagen wir Lebewesen auf einem Planeten kontrolliert und gelenkt werden. Hierbei kommt es ebenso auf die Sorte der geistlichen Wesen an und welches Interesse sie verfolgen. Die Interessen können Versklavungen und sehr oft die Niederhaltung der Schwingung auf den … Weiterlesen „Gedankenkontrolle eines Planeten – Wie es über die geistliche Welt inszeniert wird“

Erinnerungsteil: Das Sortieren von Seelen und suchen von Mitgliedern

Hallo Zusammen,

In diesem Erinnerungsteil geht um das Aussortieren von Seelen durch sehr sehr spezielle Tests, welche korrekt absolviert werden mussten.

Wurde der Test versagt, so wurde die jeweilige Seele in seine Untergruppe samt Planeten eingeteilt. Dabei hatten die Seelen nicht viel zu melden, da sie sowieso schon von Gefängnisplaneten kamen und keine Erinnerungen hatten um sich irgendwie frei im Raum zu bewegen ohne gleich wieder eingefangen zu werden. Das Einfangen fand durch das Täuschen ihrer Sinne in ihrem Astralkörper statt, wie zum Beispiel durch die Lichtfalle nach dem Tod.

Ebenso wurden Mitglieder durch diese Tests ausgewertet. Je mehr Tests erfüllt wurden, desto mehr Chancen in einen Sektor zu kommen welches kein unbewusstes Gefängnis war. Allerdings waren die Optionen gering, da diese Sorte von Seelen eher als Auftragskiller auf anderen Planeten tätig wurden oder eingeteilt wurden. Das Auftragstöten war auf eventuelle Feinde von anderen Galaxien und Sonnensystemen ausgelegt, sowie auf die bereits kontrollierten Planeten. Weiterhin gab es Aufklärer, Vertraute, viele Sölder und ein finaler Kreis von 8 Mitgliedern welches wiederrum untereinander unterteilt wurde und Alles kontrollierten.

Die Tests galten ebenso meinen persönlichen Gründen um eine bestimmte Seele zu finden. Behalten wir dies einfach im Hinterkopf für einen späteren Teil.

Es gab 50 Tests und Aufsührungen in welcher die Antworten der jeweiligen Seele sehr speziell sein mussten um die jeweilige Seele zu finden. Es scheiterten daher bereits in der ersten Frage mehrere hunderttausende Seelen und ebenso in der zweiten bis durch das sehr spezielle Antworten plötzlich nurnoch 2 bis 5 übrig blieben was auch selten war. Die Tests waren sehr sehr schwer aber sie hatten ihre Gründe um so zu sein. Es war wie ein Megafilter in welcher Millionen von Seelen gefiltert wurden um die mega Speziellen zu finden. Daher schaffte es niemals jemand alle 50 Tests zu absolvieren, ausser die Seele wonach gesucht wurde. Wie als wurde der Test nur für die eine Seele entwickelt und keiner könnte es je lösen, ausser sie.

Nicht nur waren die Fragen einfach zu speziell zu absolvieren und zu beantworten, sie waren auch übergreifend. Eines der Anfangsfragen war zum beispiel „Fällt es dir leicht Massen von Seelen auszulöschen und wie leicht?“ Hierbei war es aber nicht der Sinn einfach zu antworten sondern zu demonstrieren und dies so als hätte nichts davon eine Bedeutung. Es wurde nicht einfach eine Antwort erwartet, sondern das Bewusstsein jedes Individuums durch ihre Aktionen gemessen. Dabei zogen sich diese Tests durch einen Register in welcher die Zeit und jeder Aspekt zum Erfüllen gemessen wurde. Selbst wenn es jemand zur siebten Frage schaffte aber zulange benötigte wurde dieser rausgeworfen, da von allen Seelen nur eine einzelne gesucht wurde. Der Rest wurde wieder untergeordnet und leistete Dienste unter dem Kommando des finalen Kreises.

Es waren immer Fragen zu speziellen Dingen und dann kamen plötzlich ganz andere, welche wiederrum einen Zusammenhang mit den früheren Fragen hatten und komplex beantwortet und demonstriert werden mussten. Die Tests galten für das Herausholen des Gesuchten, selbst bei vorhandener Amnesie. Dabei wurde sozusagen getestet wie sie aus ihrem Unterbewusstsein demonstrieren können, welches Level an Bewusstsein sie besaßen. Die Seelen wussten ebenso nicht, worauf sie getestet wurden und so war dies wesentlich schwerer. Dies war ebenso eine weitere Frage (Frage 15/16) mit Verbindungen zu zwei weiteren früheren Fragen. Ich kann mich leider nicht exakt an alle Fragen erinnern, da sie äußerst komplex waren.

Ebenso musste jede Seele natürlich alle Dinge mitmachen wie zum Beispiel die der Auftragskiller oder Aufklärer, Spionen und vielen Anderen, da die gesuchte Seele ebenso speziell war um damit kein Problem zu haben. Es wurden Seelen unterrichtet wie man versklavt und andere Seelen auf ihren Planeten dumm hält und sehr viel mehr. Dazu ebenso mehr in späteren Teilen.

Die Tests waren absolut ungeheuerlich und so schwer, dass Selbst Seelen welche zur zehnten Frage kamen einfach aufgaben und wieder runter in die Gefängnisse gingen um nur in Ruhe gelassen zu werden. Natürlich unter der erneuten Löschung der Erinnerungen.

Am Ende jedoch, fanden wir/Ich die sehr spezielle Seele. Leider fehlen mir weitreichende Details über die Testfragen, da ich bei der Erinnerung nur Bruchteile reinbekam und vieles so komplex war, dass eine Erklärung mit Worten nicht genug wäre… Leider wie sooft.

Erinnerungsteil: Die Macht der geistigen Welt auf sich Selbst und „Darunter“

Hallo Zusammen, In diesem Teil geht es um einen weiteren Abschnitt, in welcher sich die geistige Welt teilweise selbst zerstört und die darunterliegenden Welten mitreißt. In solch einem Szenario ist ein großer Teil der dritten Dimension als inkarnationswelt nicht mehr möglich, da schlichtweg jeder Planet nur brennt und völlig zerstört ist. Allerdings gilt dies nur … Weiterlesen „Erinnerungsteil: Die Macht der geistigen Welt auf sich Selbst und „Darunter““

Erinnerungsteil: Destabilisierung von Universen durch geistliche Welt

Hallom Zusammen, in diesem Blog geht es um die Situationen aus der geistlichen Welt und wie diese den Gesamteinfluss auf das Universum selbst haben. Ebenso auch allen im jeweiligen Universum erhältlichen Dimensionen und Welten. Die geistige Welt hat eine massive Bedeutung wenn es um die Regeln und Normen der höheren und niederen Dimensionen geht. Ohne … Weiterlesen „Erinnerungsteil: Destabilisierung von Universen durch geistliche Welt“

Erinnerungsteil: Bau der Universen/Das Außerhalb der universellen Quellen

Hallo Zusammen, In diesem Erinnerungsteil geht es um eines der ersten Erinnerungen, welche ich inmitten der ganzen Reihe bekam. Es ist wohl eines der absolut Schwierigsten zu beschreiben. Ich war in dieser Erinnerung ein Teil eines Ozeans voller Licht. Die Welt war unglaublich hell schimmernd und es waren ebenso andere da. Alle waren größer als … Weiterlesen „Erinnerungsteil: Bau der Universen/Das Außerhalb der universellen Quellen“

Gedankenkontrolle eines Planeten – Wie es über die geistliche Welt inszeniert wird

Hallo Zusammen,

heute geht es darum wie über die geistliche Welt der Großteil der Menschen oder sagen wir Lebewesen auf einem Planeten kontrolliert und gelenkt werden. Hierbei kommt es ebenso auf die Sorte der geistlichen Wesen an und welches Interesse sie verfolgen.

Die Interessen können Versklavungen und sehr oft die Niederhaltung der Schwingung auf den Planeten sein. Da solche Wesen ebenso von einer weitaus weiterentwickelten Spezies sein können, dessen Interessen galaktisch oder bereits multiplanetar sind. Es muss jedoch nicht nur auf solcher Basis basieren. Es kann ebenso ein energetischer Vorteil für viele negative Wesen sein, einen Planeten dumm und niedrig in Schwingung zu halten. Die Interessen sind also mehrdimensional und entweder energetisch (sind sie immer) oder eben bezogen auf Vorteile für ihre eigene Welt.

Das bedeutet jedoch nicht, dass sich die Seelen auf dem Planeten nicht wehren können. Jedoch muss die jeweilige Seele erstmal begreifen, dass es solche Einflüsse gibt und das sie enorm auf der ganzen Welt statt finden.

Wie bereits erwähnt findet die Gedankenkontrolle im großen Stil statt. Es wird vielen Seelen negatives suggeriert und in ihre energetischen Felder zugespielt, ohne das sie etwas davon wissen oder großartig merken. Auf dem Planeten wird somit eine konstante negative Stimmung verursacht, welches auf alle Dinge Einfluss besitzt, ebenso auf Wetter. Es findet ein stetes Energiespiel statt und welche Energie überwiegt um größere Prozesse auf dem Planeten zu beherrschen.

Das wäre zum Beispiel in der Politik so, dass die Gruppe an führenden Politikern plötzlich oder immer wieder auf dumme und gierige Ideen kommen um sich Selbst einen Vorteil zu schaffen. Dieses Vorteil geht aber durch das verursachte Leid an die Wesen in der Astralebene weiter und somit sind die Sieger immer die Wesen, da sie wieder Energie der feinsten Sorte bekommen. Solche Einflüsse führen zu Kriegen und unüberlegten Entscheidungen. Jeder der das Spiel durchschaut weiß, dass es nur aufs negative Dasein ausgelegt ist und es von vielen Seiten begünstigt wird.

Nur glauben zum Beispiel diese Figuren in Machtpositionen, dass es ihre eigenen Entscheidungen waren und keiner sich eingemischt habe. Jedoch ist es oft das Gegenteil. Sie sind nicht umsonst nur Spielfiguren für eine Sorte von Wesen, welche sich von Negativität ernährt. Der größte Nutzen sind zum Beispiel das Fördern von Kriegen, da sie die größte Angst übermitteln. Weitere Beispiele zur Förderung von niedriger Schwingung ist das Einbringen von Religionen und spalten von Gruppen. Ebenso sind es: negative Nachrichten, Geschehnisse, internes Drama welches immer wieder hochgeholt und diskutiert wird ohne ein Ende und Alles was euch noch so negatives einfällt.

Diese Wesen mischen sich ins Gedankennetz und erhöhen den bereits vorhanden Hass, Wut oder Angst und was es noch so gibt. Dann flößen sie bestimmte Gedanken ein, welches als die Eigenen vermitteln werden. Sei es in der Politik oder im eigenen Haus voller Drama.

Jeder der bereits TV oder viele Nachrichten guckt wird wissen wie viel negative Energien aus den Bewohnern gedrückt werden. Und ganz oben machen die Politik Spinner mit und bereichern sich währenddessen daran.

Die Augenwischerei der „spirituellen“ Szene

Hallo Zusammen, es geht heute darum, dass viele „spirituelle Heiler“ oder wie sie sich gern nennen, die Leute zu ihren Gunsten ausnutzen. Dabei werden vorallem diejenigen ausgebeutet, welche absolut wenig Ahnung von der Materie haben und sich wie in Religionen etwas einreden oder einbilden lassen. Hierzu nennen wir ein paar Beispiele: Das denken an „Nichts“ … Weiterlesen „Die Augenwischerei der „spirituellen“ Szene“

Erinnerungsteil: Die Macht der geistigen Welt auf sich Selbst und „Darunter“

Hallo Zusammen,

In diesem Teil geht es um einen weiteren Abschnitt, in welcher sich die geistige Welt teilweise selbst zerstört und die darunterliegenden Welten mitreißt.

In solch einem Szenario ist ein großer Teil der dritten Dimension als inkarnationswelt nicht mehr möglich, da schlichtweg jeder Planet nur brennt und völlig zerstört ist. Allerdings gilt dies nur im Quadrant der Galaxien (Quadrant: riesige Fläche von Raum in welcher der Umfang der Zerstörung gemessen wird). Das bedeutet kurz, dass nicht die zigtausend anderen Galaxien im Selben Universum betroffen sein müssen (da unmengen Seelen bei der Aufrechterhaltung mitarbeiten). Es wäre schlichtweg nicht sehr schlau wenn durch den Fehler von ein paar Wesen eine ganze Dimension leiden müsste.

Zurück zum Thema. Die geistige Welt hält alle Fäden und Schicksäle in ihren Händen. Genauso wie ihre eigenen. Kommt es nun zum Fall, dass manche Wesen mit sehr viel mehr „Administrator Rechten“ auf Unsinn stiften aus sind, so kann schon mal sehr viel aus den Fugen geraten. Jedoch merkt es die darunterliegende Dimension (Seelen) nicht, ehe sie selbst nicht auf derselben Stufe des Bewusstseins sind um diese wahrzunehmen. Somit sind geistige Kriege in den feinstofflichen Welten keine Seltenheit, jenachdem WORUM es geht. Nicht alle aber jedes Individuum als Seele hat seine eigenen Interessen, welche ebenso vertreten werden. Das kann zum Beispiel sein wenn eine Zivilisation extrem hoch entwickelt ist und nun aus der feinstofflichen Welt mehr nutzen für seine eigene Welt erhalten will. Alle Mittel sind dabei recht, hauptsache mehr für die eigene Welt. Sei es das unbewusste Versklaven von anderen Planeten und Welten ohne ihr Wissen über geistliche Welten. Allerdings darf man nicht vergessen, dass eine Etage höher eine viel größere Welt ist, welche wiederrum mehr Rechte als man Selbst hat und somit bereits sehr viel mehr weiß. Allerdings wird nicht eingegriffen, da es keine Rolle spielt solange das Universum stabil bleibt.

Ich hab gerade ernsthaft Schwierigkeiten wie ich das Ganze in Worte packen soll. Alle Dimensionen sind alle Eins und auch nicht. Jedes darüber besitzt mehr „Power“ und das darunter besitzt nicht weniger, jedoch andere Regeln und Gesetze sowie Wesen mit mehr Bewusstsein für das jeweilige Universum/Dimension. Die geistige Welt samt ihren Wesen scherrt sich nicht ob es um gut oder böse geht, da es keine Rolle spielt und alles nur eine Sache von Bewusstsein ist. Es kommt auf jeden einzelnen an. Daher gibt es auch böse und negative Wesen, welche ebenso ihre eigenen Interessen als Rasse oder Seelen haben. Die gibt es allerdings nur im Rahmen ihrer eigenen Dimension, jedoch mit sehr vielen Außnahmeregeln, welche sie zwischen anderen Welten reisen lässt. Die Seelen welche in diesem Universum spielen/leben oder wie man es nennen will, sind nicht die einzigen Formen von Seelen. Beinahe wurde fast alles während des Baus des Universums möglich gemacht. Aber nicht absolut ALLES. Es gibt daher Universen die zum Beispiel nur negativ oder voller übler Dinge sind, welche ebenso betretbar sind sofern man sowas bevorzugt.

Es kann unachtsamen Wesen passieren, dass sie Wesen oder Charaktere mit ihrem Bewusstsein kreiren, welche plötzlich sehr viel mehr können als man Selbst oder sich nicht so leicht auslöschen lassen. Diese Wesen bestehen dann zum Beispiel aus der eigenen Essenz und hoch dimensionaler Mathematik. Diese hauen dann ab (im Rahmen der dimensionalen Bedingungen) und tun ihr eigenes Ding (ob gut oder böse). Jedoch hat das Universum nicht umsonst Helfer und Leiter im Außen und im Inneren. Die Regeln und Gesetze halten die Kreationen im Rahmen und bieten einen Halt. Ist das Wesen jedoch höher als die dimensionale Regel/Gesetz, so hat man schlechte Karten. Es ist aber niemals möglich einer eigenen Kreationen das Universum zu verlassen. Es würde sich auflösen. Nichts ist stärker als die eigene Energie, welche etwas kreirt hat aber es kann durch aus sehr herausfordernd für den Schöpfer sein. Nicht zu vergessen wie viel Chaos es in den unteren Dimensionen stiften kann, weil es plötzlich die „Hebel“ für dessen Regeln fand.

Als Vergleich: Wir leben momentan in der 3D Ebene „in vollem Frieden und harmonie“ und plötzlich bricht aus dem Nichts ein massiver Krieg aus oder ein Meteorit zerlegt die gesamte Erde. Plötzliche massive Unwetter zerstören alles Leben auf dem Planeten. Was denkt ihr könnte so etwas verursachen? Es ist sehr oft die geistliche Welt, vorallem bei Unwetter und Meteoriten sowie jeder anderen Kleinigkeit. Warum? Weil wir hier besonders wenig im Schicksal dieser Ebene zu melden haben, wenn man sich die höheren Welten anschaut und wie viele Fäden sie halten. Klar würde jeder denken, dass jeder auf dem Planeten etwas zu sagen hat. Sieht man es aber von der anderen Welt, so sieht man nur einen vorgeschriebenen Film, welcher mit allem im Klang zueinander abläuft.

Man kann den Einfluss der höheren Dimensionen auf die darunterliegenden nur beschreiben wie manche negative Wesen es über viele Menschen haben: unvorstellbar groß.

Multidimensionale Kommunikation mit anderen Spezien – Traumnacht

Hallo Zusammen, Ich berichte heute über einen weiteren Traum, welcher durchaus interessant war, da ich die Möglichkeit hatte etwas anderes sehen zu können. Ich befand mich auf einem veränderten Gelände meiner alten Schule wieder und es waren auch sehr viele dort versammelt. Ich wusste zwar nicht wieso aber angeblich fand dort eine Geburtstagsfeier statt. Nach … Weiterlesen „Multidimensionale Kommunikation mit anderen Spezien – Traumnacht“

Kontrollieren böse Aliens die Welt im Geheimen?

Hallo Zusammen, Es geht heute um die Klarifikation, ob die Regierungen wie von manchen Verschwörern gesagt, von reptiloidartigen Wesen kontrolliert werden. Ich sage vorab, dass die folgenden Dinge von mir Selbst über der spirituellen Ebene sowie der 3D Ebene beobachtet wurden und ich hier meine Erkenntnis teile. Um die Antwort zu filtern müssen vorab ein … Weiterlesen „Kontrollieren böse Aliens die Welt im Geheimen?“

Erinnerungsteil: Destabilisierung von Universen durch geistliche Welt

Hallom Zusammen,

in diesem Blog geht es um die Situationen aus der geistlichen Welt und wie diese den Gesamteinfluss auf das Universum selbst haben. Ebenso auch allen im jeweiligen Universum erhältlichen Dimensionen und Welten.

Die geistige Welt hat eine massive Bedeutung wenn es um die Regeln und Normen der höheren und niederen Dimensionen geht. Ohne die geistliche Welt, existiert keine physische Welt. Das liegt daran, dass die physische Welt aus der geistigen heraus geschaffen wurde und diese Welt eines der absolut niedrigen Existenzen sind. Je höher eine Dimension, desto mehr haben ihre „Admins“ zu den jeweiligen darunterliegenden Welten zu melden und zu steuern. Je niedriger eine Dimension, desto weniger hat sie zu melden.

Das könnt ihr euch so vorstellen wie in einem Videospiel in 2D. Der Charakter aus der 2D Welt weiss nichtmal, dass es eine 3D Welt gibt aus welcher sie entstand. Wohingegen die 3D Welt nur lachen kann. Genauso verhält es sich mit 4D (Astralebene) und höher.

Neben der Ausdehnung von Raum des Universums, welches zu einem Reset des Universums führt um die danebenliegenden Universen zu schützen, gibt es noch andere Gründe wie ein Universum destabilisiert werden kann. Schaut euch nur mal die menschliche Geschichte an und womit ihre Regierungen arbeiten um Chaos in anderen Ländern zu stiften. So ähnlich nur auf absurd hohen Level, geschieht das Ganze auch auf der geistlichen Ebene. Man kann dies ebenso verkehrt herum aus der Pflanzen und Tierwelt der 3D Welt betrachten und wie diese sich gegenseitig durch „Evolution“ausgleichen.

Hierzu kommt es garnicht so selten vor, dass höhere „Wesen“ mit mehr Fähigkeiten ihre Macht nutzen um Chaos in den geistlichen Welten zu stiften. Dies fährt dann ebenso auf die darunterliegenden Welten ab. Folgen solcher Aktionen sind somit instabile geistliche Welten, welche ebenso nach Äonen erst die unteren Ebenen erreichen und das Universum wieder zurückgesetzt werden muss. Solche Wesen spielen zum Beispiel mit den Regeln für die niederen Welten und manipulieren sie. So etwas äußert sich dann zum Beispiel auf der Erde mit massiven Kriegen, Krankheiten oder planetaren Katastrophen von welcher man sich nicht mehr erholen kann.

Ebenso können manche Wesen ihre Rolle im Spiel unterschätzen oder überschätzen und Dinge kreiren, welche plötzlich sehr viel mächtiger sind als man selbst. Dies führt dann zu einer kompletten Zerstörung der geistlichen Welt, in welcher keine Normen mehr herrschen. Somit hieße es auch, dass zum Beispiel in dem Universum es kein Leben auf sehr vielen Planeten gäbe.

Aus Erinnerungen kann ich sagen, dass es durchaus Idioten gab, welche ihre Rolle unkontrolliert nutzten um genauso wie manche Menschen hier, totale Kontrolle und Macht zu erlangen. Die Machtspielchen finden auch in den geistlichen Welten statt, nur sehr anders und viel unvorstellbarer. Dies führte dann zum Beispiel dazu, dass plötzlich dunkle und finstere Wesen aus anderen Dimensionen benachbarter Dimensionen sich einmischten und die Situation nutzten um sich zu verbreiten. Und der Depp, welcher dies auch noch zuließ ergriff einfach die Flucht über die „Quelle“. Und blöd wird es, wenn die Seelen der unteren Welten plötzlich eine andere Astralebene nach ihrem Tod auffinden als zuvor.

Kurz gesagt bedeutet das: Wenn die geistliche Welt etwas verhaut und es nicht korrigieren kann, so werden alle darunter leiden ohne es zu wissen. Die geistliche Welt hat die Zügel in der Hand damit alles im Gleichgewicht bleibt. Tun sie ihre Arbeit nicht wie beim Bau des Universums, so zerplatzt das Universum. Danach wird solange wiederholt bis das Universum stabil ist und auch existieren kann, ohne dass eine einzige Seele sich darin befinden muss. Wie ein Spielplatz, auf welches man nicht ständig ein Auge werfen muss.

Fassen wir also zusammen: Destabilisierungen können von geistlichen Wesen sein, da sie mit den Regeln spielen oder Dinge kreiren, welche unkontrollierbar Chaos stiften können. Ebenso kann es das eigene Universum selbst durch die Raumausdehnung verursachen. Es kann niemals von den niederen Welten zu den höheren Auswirkungen haben.

Alles ist aus der geistlichen Welt gesteuert, sogar euer Leben ohne es zu wissen.

Spontan unbewusste Astralreisen

Hallo Zusammen, Ich möchte heute über eines meiner spontanen Astralreisen berichten, von welcher ich Selbst und meine Frau überrascht waren, als wir beide zeitgleich begriffen was da vorgefallen war. Der Zeitpunkt des Vorfalls war während ich schlief und astral unterwegs war. Währenddessen war meine Frau weit weg, sehr weit weg und ich kannte sie zudem … Weiterlesen „Spontan unbewusste Astralreisen“

Ein Horrorerlebnis meiner Eltern

Hallo Zusammen, Ich war ein paar Tage bei meinem Bruder und währenddessen hatten meine Eltern das Haus. Ich muss vorab sagen, dass meine Eltern gläubige und nicht Selbst denkende Muslime sind. Das hat wohl mit dazu geführt, was ich euch folgend berichten werde. Sie sind auch keine Fans von übernatürlichen Ereignissen und haben laut sich … Weiterlesen „Ein Horrorerlebnis meiner Eltern“

Was ist real und was ist Einbildung unter Drogen?

Hallo Zusammen, Heute soll es darum gehen wie sehr wie die Realität unter Drogeneinfluss nehmen können, welche unter dem Zeitraum des Rauschs wahrgenommen wird. Hierzu kommen wir auf Drogen welche die Wahrnehmung ändern. Allerdings muss hier nichts aufgezählt werden, da der Rausch welcher im Körper stattfindet, nur enorme Euphorie Momente sind. Das bedeutet damit, dass … Weiterlesen „Was ist real und was ist Einbildung unter Drogen?“

Erinnerungsteil: Bau der Universen/Das Außerhalb der universellen Quellen

Hallo Zusammen,

In diesem Erinnerungsteil geht es um eines der ersten Erinnerungen, welche ich inmitten der ganzen Reihe bekam. Es ist wohl eines der absolut Schwierigsten zu beschreiben.

Ich war in dieser Erinnerung ein Teil eines Ozeans voller Licht. Die Welt war unglaublich hell schimmernd und es waren ebenso andere da. Alle waren größer als ganze Universen und leuchteten als eine goldene Kugel in der Luft. Außenrum gab es nichts ausser schimmernden Raum und hinter mir war dieser Ozean aus Licht, aus welchem andere ensprangen. Ebenso meine Frau in Gestalt einer Kugel, welcher ich dann hinterher flog. Sie war sehr schnell und dann gabs einen Schnitt in der Erinnerung. Ich weiss nur, dass es dieselbe Welt war, aus welcher wir dann auf die Erde sprangen aber es war so unglaublich viel mehr los.

Die Lichtwesen also jeder einzelne dort, waren am Bau der Universen beteiligt. Es gab absolut unmengen Universen und diese waren ebenso immens groß und aus goldenem Licht. Wobei der Unterschied darin war, dass sie erst klein und dann immer größer wurden. Jeder baute an den Regeln, Gesetzen und allem was dazu gehörte mit. Es war unbeschreiblich aus einer Mathematik, welche ich niemals begreifen könnte gebaut. Je mehr eingebaut wurde, desto größer wurde das Universum. Es war unter höhster multidimensionaler Mathematik, Schwingung, Frequenz und was auch immer. Kein Wort kann leider beschreiben wie komplex es dort zuging. Das interessante war jedoch, dass manchmal Universen keine Stabilität besaßen und weiter an Raum zunahmen, bis sie von den Entitäten gestoppt wurden. Dies wurde dann durch einen Urknall verursacht. Aus der Erinnerung heraus schienen solche Universen die benachbarten Universen zu zerstören, in dem sie miteinander kollidierten. Aus dem goldenen Licht dieser Universen wurde dann ein orange – rotes Licht, welches die Nachbarn bedrohte und somit zurückgesetzt wurde.

Die Zurücksetzung durch ein Urknall fand durch das Einverständnis aller Seelen und Teilnehmer in diesem Raum statt. Das bedeutet, jede inkarnierte Seele kam an irgendeiner Zeit aus dem Universum heraus und wurde wieder eins mit dem Ozean aus Licht. Dies betrug Äonen von Zeiten bis es soweit war. Allerdings gab es Sonderregelungen bei solchen Universen und wie dies von statten lief inklusive Details kann ich noch nicht genauer erklären. Jedoch kann ich sagen, dass erst alle Seelen welche das Universum betreten hatten, heraus kommen mussten und sich im Ozean treffen mussten. Versteht mich bitte nicht falsch, ich finde nur kein besseren Begriff die größe des Ozeans zusammenzufassen. Es war sehr viel größer als wir Alle dort.

Und ja, die sogenannte Quelle welche viele bei ihren Trips sahen oder ihr wahres zuhause nannten ist nichts weiter als ein Treffpunkt gefüllt mit Liebe. Sehr pur aber dennoch nicht das Zuhause. Aber vielleicht ist es das für Viele. In diesem Treffpunkt, also im Ozean des Lichts, wurden Entscheidungen ganzheitlich für die gesamte Existenz aller Universen getroffen. Hierbei wurden überall Urknälle ausgelöst und „Updates“ auf die neuen Universen überschrieben. Anders könnte ich es nicht erklären. Jede Seele hatte etwas zu melden. Keiner war dort verloren. Jeder besaß volles Bewusstsein aber das Level und der Sinn waren absolut extremes Level und sehr schlüssig. Leider in Worten nicht nachvollziehbar.

Dieses Ozean war aber ebenso eine Eintrittspforte in diese Ecke der Existenz oder aber auch der Austritt. Hinter dieser Quelle ging es in noch größere Bereiche der Existenz, zu welcher ich keine bisherigen Erinnerungen holen konnte. Ich weiss nur, dass es eine gemeinsame Quelle nicht gibt, sondern die „Quelle“ nur ein Aufenthaltsort für Alle sind. Ich nehme einfach mal an, dass es hinter dem Aufenthaltsort in überdimensionale Bereiche geht.

Zurück zur Erinnerung. Andere Seelen bauten mit am Werk einzelner Universen. Ebenso waren dort unterschiedlich große Goldkugeln am mitbauen. Der Eine mehr der Andere weniger. Zu Beginn ähnelten die jungen Universen einer immens komplexen Mathe und Geometriewelt aus goldenen Fäden und Licht. Danach wurde an ihnen solange gearbeitet, bis sie stabil waren oder sie „geupdated“ wurden wenn alle wieder versammelt waren.

Soviel zur Erinnerung. Ich muss erwähnen, dass ich zudem Zeitpunkt nicht schlief. Ich bekam dies in den drei Tagen unserer kleinen Erinnerungsrunde mit meiner Frau herein. Der Grund das ich diese Erinnerungen auch als Erinnerung deuten konnte, war das sehr starke Deja vu Gefühl, dass ich an diesen Orten schonmal war und teilweise fühlen und verstehen konnte was dort ablief.

Mehr Details haben wir im Buch stehen, da es viel zu lang wäre hier alles zusammenzufassen:

Die gedankliche Kontrolle des Menschen

Hallo Zusammen, im letzten Blog ging es darum, dass es die Möglichkeit gab, dass die Gedanken des Menschen sehr stark von Außen beeinflusst werden würden. Heute sollen Beispiele mehr Details geben inwiefern dies wirklich stimmig ist. Ich wiederhole noch einmal hierbei, dass dieser Planet eine negative Schwingung hat und diese von den Äußeren negativen Astralwesen … Weiterlesen „Die gedankliche Kontrolle des Menschen“

Wie sehr wird der Mensch beim Denken beeinflusst?

Hallo Zusammen, Es soll heute darum gehen wie sehr man in seinem Gedankenfluss von Außen beeinflusst wird. Dazu stellen wir uns Fragen wie: „Sind die Gedanken die ich denke, wirklich meine?“ „Wieso sind die Gedanken oft negativ ausgelegt?“ „Sind Mitmenschen an meiner Art zu denken mitbeteiligt und beeinflussen mich?“ „Was ist wenn die Beeinflussung weitaus … Weiterlesen „Wie sehr wird der Mensch beim Denken beeinflusst?“

Die Schwärze vor den Augen – Astralreise Tipps

Hallo Zusammen, im heutigen Blog soll es darum gehen, wieso eine gewisse Schwärze vor den Augen auftreten kann, sobald man astralreisen geht oder es versucht. Es soll aber nicht um die Dunkelheit gehen, welche Auftritt wenn man seine Augen schließt, sondern wenn man plötzlich mittendrin stehen kann. Nun passiert dieses Geschehen vorallem in Nah-Tod Erfahrungen, … Weiterlesen „Die Schwärze vor den Augen – Astralreise Tipps“

Erinnerungsteil vorheriger Planet/Suchtplanet

Hallo Zusammen,

in diesem Teil geht es um eine kleinere Erinnerung.

Es spielt sich auf einem Planeten nähe der Erde ab. Allerdings ist dies astral. Es gibt an dem Ort in der 3D Welt keine Lebewesen, zumindest nach Wissenschaftsstand nicht. Die Gebäude sowie Konstruktionen sind astral gebaut und man kann sie wohlmöglich nur unter Drogen sehen, wenn die Filtersinne ausgeschaltet sind. Dafür müsste man aber wohlmöglich auch näher ran. Der Planet ist entweder Saturn oder Venus, sicher bin ich nicht.

Ich bin in dieser Erinnerung auf dem Planeten laufend und teilweise schwebend oder fliegend unterwegs. Die Gebäude ähneln einem dunkel bläulichen Licht, wie die meisten astralen Kontruktionen einer neutralen Frequenz. Es sind auch viele andere Seelen dort und es gibt sehr viel zu sehen. Die „Attraktionen“ sind unbeschreiblich aber ähneln pyramidalen und hochkomplexen Würfeln, welche sich mit einer Art leuchtendem blauen Licht auf der Stelle zu bewegen scheinen. Tritt man näher, so landet man in diesen Konstruktionen, welche erklären wie sie funktionieren und wozu sie da sind. Es machte alles unheimlich viel Sinn als ich es sehen durfte. Nur war es unmöglich es im nachhinein zu erläutern. Alles belief sich auf hoch dimensionaler Mathematik im Einklang zueinander. Ich wüsste nicht wie ich es besser in Worten beschreiben könnte.

Ich laufe hier und da durch die Gegend und suche meine Frau. Finde sie aber nicht. Stattdessen biege ich in eine Art kleineres Gebäude ab und sehe mehrere Computer an welcher die Seelen kleben. Sie spielen Spiele. Sehr komplexe Spiele mit großem Suchtpotenzial. Allerdings kümmerte es dort niemanden. Man musste sich nicht um einen Körper kümmern, arbeiten gehen oder sonstiges. Wie es astral nunmal der wirkliche Fall ist. Man saß dort und spielte solange bis man keine Lust mehr hatte. Manche dieser Persönlichkeiten waren dort über mehrere tausende Jahre am spielen. Es gab unmengen Auswahl. Ich erinnere mich dort auch gespielt zu haben, für eine Recht ordentliche Zeit, bis mir einfiel warum ich überhaupt dort war.

Ich fand die Vier anderen Seelen auf dem Planeten, welche mit auf die Erde inkarnieren sollten und holte sie teilweise von ihrer Sucht ab. Bei einem hatte ich allerdings Probleme, da dieser mir nichtmal antwortete als ich da war. Also lief ich weiter und irgendwie waren wir dann versammelt und meine Frau stand am Rand des Planeten. An diesem Rand sah man die Erde und sie entschied sich dort als nächstes zu inkarnieren, inklusive der Vier anderen, welche sich spontan entschieden mitzukommen. Ich war mir unsicher ob es für sie eine tolle Idee sei, soviele Seelen mitzunehmen aber konnte nichts dagegen tun. Ich war innerlich sehr dagegen. Ihre Entscheidung war sehr spontan als die Seelen fragten ob sie die Mutter für sie sein könnten. Wir wussten aber ebenso wenig, wie das Kinder kriegen auf der Erde ablief, da dies auch mit dem Plan stimmig sein musste. Für einen kurzen Zeitraum sah ich, wie wir ärgerlich nachdachten eine Abfolge an Szenen in den Lebensplan einzubauen, welcher uns passte. Allerdings passte dieser mit ein paar Regeln und Schicksälen der Anderen, weshalb es anders gestrickt werden musste. Die vier Seelen halfen uns bei der Exekution des Plans für uns Beide, damit wir zusammenfinden würden. Dafür musste teilweise sie oder ich bestimmte Dinge tun um den gewünschten Wunsch zu erzielen. Ich weiss, dass alles was hier geschrieben wird unglaublich klingt, aber extrem viele Menschen wären erschüttert wenn sie wüssten, wie wenig sie überhaupt im eigenen Leben zu melden haben. Was denkt ihr, wieso man hier auf 3D Ebene hockt und nicht auf 45D, wo universelle Entscheidungen auf multidimensionaler Ebene gestrickt werden?

Die Erinnerung endete mit einem Schwarzbildschirm und abruptem aufwachen.

Es sei erwähnt, dass in all diesen Erinnerungsteilen, ich nicht einen Schimmer hatte wer diese Personen alle waren. Ich hatte sehr viele Erinnerungen bevor wir uns jemals hier trafen und stempelte sie ebenso als Unsinn und Träume ab, genauso wie sie. Bis sie alle wie eine Flut zurück kamen. Die Kinder meiner Frau kannten mich aus denselben Erinnerungen inklusive Details, welche ich nicht hatte aber getriggert wurden und zu mehr Details führten.

Traumwelten besitzen Regeln und Gesetze?

Hallo Zusammen, in manchen Träumen ist es so, dass die Umgebung des Träumers gewissen Regeln und Gesetzen unterliegen. Es kommt aber der Fall, dass diese Gesetze ausgehebelt werden wenn derjenige zu Bewusstsein kommt und den Traum inmitten beginnt zu manipulieren. Warum passiert dies überhaupt? Wie kann es sein das Gesetze ausgeschaltet werden sobald derjenige Bewusstsein … Weiterlesen „Traumwelten besitzen Regeln und Gesetze?“

Wie entwickelt man Regeln brechende/biegendeTechnologien?

Hallo Zusammen, Ich möchte in diesem Blog aufschlüsseln wie es möglich sein wird Dinge zu entwickeln, welche technologisch soweit fortgeschritten sein werden, dass es möglich sein wird gewisse Regeln der Physik und all dem was die Menschheit „weiß“ zu biegen und neu zu formulieren. Ich rede hier von keinen Wunderwaffen oder Magie, da dies auf … Weiterlesen „Wie entwickelt man Regeln brechende/biegendeTechnologien?“

Erinnerungsteil im Raumschiff/Lebenspläne

Hallo Zusammen,

in der Serie der Erinnerungen werde ich teile festhalten, welche meine Frau und ich erlebt haben. Damit wir sie nicht vergessen.

Wir waren zusammen in einer Art Raumschiff, welches sich in einer Art Wolkendimension auf der Astralebene befand. Ich kann nicht zuordnen wohin es gehört oder wie man dorthin gelangt. Die Erinnerung spielt sich dort ab. Die äußere Umgebung ist ein riesiges Wolkenland. Die Wolken selbst sind in schimmernde, kräftige lila und pinke Farben gehüllt, welche sich bewegten. Das Raumschiff schien wie eingebaut oder fest angebracht an diesen Ort zu sein. Man konnte nur per Astralkörper oder Mentalkörper diesen Ort aufsuchen und die Wolken waren teilweise oder gar nicht begehbar.

Im Raumschiff sah es aus wie eine Villa mit einem weiteren Stock in die Zweite Etage aus. Wenn ich mich richtig erinnere, war es sogar aus Holz, zumindest sah es farblich so aus. Also gar nicht wie ein Raumschiff. Die unteren Räume wurden nicht gesehn oder es gab keine. Ich ging direkt nach oben und eine Aliengestalt begleitete mich in einen Raum, welcher nicht anders aussah als wie ein normales Zimmer wie in üblichen Häusern. Im Raum war ein Stift, ein Tisch und mehrere Zettel in energetischer Schrift verfasst. Ich bin nicht sicher ob es dort auch noch ein Fenster gab. Keine Schränke und auch sonst nichts weiter. Ich schien aber zu wissen worum es dort ging und war mit dem Alien freundlich. Wir schienen uns gut zu kennen aber blieben dennoch professionell höflich und hielten die telepathischen Worte auf ein minimum.

Ich suchte verzweifelt nach Lebensplänen auf dem Tisch, für das kommende Leben. Sprich diese momentan laufende Inkarnation. Die Pläne waren vorgeschrieben und die Verläufe alle ausgewählt. Keines der Pläne wäre gut verlaufen im Bezug auf mich und meine Frau zueinander. Ich bin nicht sicher, welchen Plan ich wählte. Ich konnte in die Szenen und Schicksalswege hineinsehen sobald ich das energetische Blatt betrachtete. Alle Pläne waren miserabel, weil in fast allen von ihnen ein Leben zusammen unmöglich gemacht wurde. Es war fast so, als lies man uns keine Wahl aber keiner konnte dagegen etwas tun und ich wusste das. Ich wusste nicht wer oder was die Pläne so schrieb, dass jedes Leben „scheisse“ war, weil wir uns nicht haben durften. Ich wusste nur, dass es kein herum gab und es eine Herausforderung war.

Eine Weile später kam Katja (Frau) in den Raum gestürmt. Sie war ersichtlich über die Pläne verärgert und war teilweise auch mit dem Alien welche als Wache stand nicht all zu sehr begeistert. Sie hat wohl schon etwas geahnt. Nach einer längeren Erklärung von mir, dass es anders nicht ging, trat sie die Tür auf und tritt ebenso den Tisch vom Flurbereich neben der Treppe weg. Sie war äußerst verärgert. Aber bei dem Mist den sie hier durchmachen muss, wäre ich das genauso. Es war wohl eher aus dem Grund, dass ich für sie eventuell ihr Leben mitentschieden habe, ohne das sie etwas mit dazu sagen konnte. Jeder wäre da wohl verärgert. Ich kann es jedenfalls nicht vollstens bestätigen, dass ich allein daran Schuld wäre. Schließlich sind wir im Endeffekt die Szenen früher oder später durchgegangen.

Wir beide hatten diese Erinnerung beim Zusammentreffen und das online. Beide konnten sich gegenseitig details nennen, welche so stimmig waren.

Am Ende verließ sie wütend das Schiff bevor ich überhaupt länger mit ihr reden konnte. Beim Herausgehen aus dem Zimmer schubste sie die Alienwache aber dieser nahm es gelassen und verstand die Situation. Sie war im Zimmer sicher, dass es einen Weg für uns zusammen gab. Allerdings zeigten mir die Pläne, dass es keinen Weg gab, da mehr als nur wir zwei hergekommen waren. Sie nahm noch Vier weitere Seelen von anderen Planeten mit sich und war hier ihre Mutter. Ich bin mir sicher, dass bei Beachtung aller Vorlieben und Regeln, eine Einigkeit unter uns Beiden nicht möglich gewesen wäre. Einfach aus dem Grund, dass ich keine Kinder jemals wöllte und schon gar nicht als Mensch inkarnieren. Uns wurde die Entscheidung also entnommen oder wir vergaßen eine Menge anderer Erinnerungen bevor es dazu kam. Und am Ende hat sie das Menschenleben mit Kindern wohlmöglich unterschätzt.

Ich komme in der nächsten Erinnerung dazu, wo wir waren, bevor wir auf die Erde inkarnierten.

Kleinigkeit zu den Energiepapieren: Es war wie ein Blatt Papier, allerdings beim Halten wurde es zu Energie in Linien, welche Bilder und Szenen im Schnelldurchlauf mit allen Szenarien behielten. Darin wurden Warscheinlichkeiten und Zukünfte gezeigt, in welcher wir uns stritten und auseinander gehen würden. Ich bin nicht sicher eins gewählt zu haben.

Perspektiven Wechsel innerhalb der Träume?

Hallo Zusammen, Mir fällt letzter Zeit sehr oft auf, dass in meinen Träumen die Sicht perspektive gewechselt wird. Das tue ich ebenso nicht allzu bewusst. In einem Moment sehe ich plötzlich die Handlung des Traumes aus der Vogelperspektive und denke mir nichts dabei, ausser das „ich“ dort wegkommen muss. Vorallem in „schweren und eventuell schmerzvollen“ … Weiterlesen „Perspektiven Wechsel innerhalb der Träume?“

Bleibt dein Körper gesund wenn deine Seele zufrieden/glücklich ist?

Hallo zusammen, Jeder hat wohl schonmal die Aussage von irgendwelchen Gurus gehört, dass der Körper ja ganz und heile bleibt, wenn der eigene Geist Glücklichkeit und Zufriedenheit findet. Damit ist der Schaden am Körper durch die Seele gemeint, wenn diese unzufrieden und unglücklich ist. Aber was kann man denn unter dem Schaden verstehen? Physischer Schaden … Weiterlesen „Bleibt dein Körper gesund wenn deine Seele zufrieden/glücklich ist?“

Property Maintenance Service

House & Roof Soft Washing

Blütensthaub

Ralph Butler

RazDva.net

VI VERI VENIVERSUM VIVUS VICI

Moves by Nature

Nature guide, Blogger, Nature philosopher

Popsicle Society

My journey of food, travel and inspiration

Katjas Bauchladen

Spiritualität, Bewusstsein und mehr

lisamichaela.com

looks, health, work, fempower

Poesias y sentimientos

Laura Muñoz Amarillo | Poeta de poesías y sentimientos. Nací en la bella ciudad de Elda, provincia de Alicante en España un 10 de Julio de 1937 y estos son mis escritos desde el corazón.

WEGE ZUR SELBSTBEMÄCHTIGUNG

Naturverbunden mit sich ins Reine kommen mit Pflanzen & Kräutern, Kunst & Kultur; Küche & Garten, Reisen & Abenteuer, Pädagogik & Lebensweisheit

Süße PhiloSophie

Da steckt Liebe drin

German Vibes

Learn German Fast !

UTE HAMELMANN

The Impotence of being earnest

Cooking Without Limits

Food Photography & Recipes

Holistic Health Talks

Holistic Health and Wellness Site

Mexistencey

Stories with a lot of: "Why?"

Wellness and Food

Keto diet and intermittent fasting

%d Bloggern gefällt das: