Wieviel Mitsprache hat der physische Körper beim Entscheiden von Astralreisen?

Hallo Zusammen,

Wir besprachen vor einer kleineren Zeit, dass der Körper sehr wohl eine Entscheidung darüber trägt, ob man astral heraus kommt oder nicht. Dabei war das Thema Schmerz mehr im Mittelpunkt.

Heute soll es um die absolute Entscheidung gehen und wieviel der physische Körper unserer Seele zu melden hat und ob wir ohne dessen „Zustimmung“ überhaupt heraus können.

Nun, die Antwort war beim Thema Schmerz sehr leicht zu beantworten. Wer Schmerz in seinem Körper empfindet, der findet absolut keine Ruhe um diesen zu verlassen. Der Körper wird den Astralkörper wohl kaum herauslassen, wenn Phantomschmerzen herrschen oder man eben operiert wurde. Dies erklärt sich damit, dass der physische Körper wohl den Astralkörper und dessen Energielieferung in solchen Momenten stark benötigt. Daher bleibt man auch bei jeglichem Astralreiseversuch wie ein Stein im phy. Körper liegen. Es fühlt sich dann an, als wäre man festgelebt. Man kann in solchen Momenten versuchen heraus zu kommen aber die Frage ist, in wie weit wird es erlaubt, wenn man sowieso schon unter Schmerzmitteln und Schmerzbetäubung liegt. Ich denke kaum, dass man allzu sehr Lust hätte mit Schmerzen aus dem Körper zu kommen wenn man befürchten müsste, dass jeden Moment die Schmerzen wieder einsetzen können und der phy. Körper aufwachen könnte. Vergesst schließlich nicht, dass der Gedanke allein auf der Astralebene ausreicht, es real werden zu lassen. Somit kämen sofort Schmerzen und ihr würdet sehr wahrscheinlich aufwachen.

Nehmen wir aber mal an, dass Alles gut ist und man Astralreiseversuche unternimmt. Könnte da der Körper ebenso sagen, dass man jetzt nicht heraus kommt ? Die Antwort ist weder mit Ja noch Nein beantwortbar.

Ja es stimmt das wir, die Seele samt Bewusstsein entscheidet, was wir tun können und was nicht. Der Körper ist schließlich nur eine temporäre Kapsel für die Seele, ebenso wie der Astralkörper. Allerdings müssen wir uns etwas vor Augen halten.

  1. Wir können die Körpersinne unseres Körpers nicht einfach so abschalten.
  2. Wir können nicht bewusst mitbekommen wie unsere Zellen sich erneuern und unser Gehirn hochkomplex im Inneren arbeitet und welche Infos gefiltert werden.
  3. Wir können uns keine weiteren Sinne freischalten oder den phy. Körper so dermaßen kontrollieren, dass wir Alles was in diesem vorgeht verstehen und begreifen können.
  4. Wir haben keinen Zugriff oder nur extrem bedingten Zugriff auf unser Unterbewusstsein und dessen Programmierung durch die Umwelt.

Wir sind in diesem Körper, seid unserer Geburt immens LIMITIERT und denken, dass wir diesen unter Kontrolle hätten. Aber sehr oft ist es umgekehrt. Der Körper hält die unbewusste Seele unter Kontrolle.

Wenn man mich also fragen würde, wie sehr der physische Körper uns etwas erlauben kann und was nicht, würde ich sagen, dass dessen Mitspracherecht immens ist. Die größte Mitsprache hat nämlich neben dem Schmerz auch das Unterbewusstsein.

Wie das Gehirn und das Unterbewusstsein seid Kindesalter verzweigt wurde, ist sehr entscheidend über den späteren Verlauf dieser Seele. Und wenn Astralreisen nunmal durch bewusste Manipulation und Fehlinformation an andere vermittelt wird, so ist es leicht sich einzureden, dass diese Angelegenheit nur ein Fake im Gehirn war.

Es sei aber miterwähnt, dass für das perfekte Astralreisen ein Training herrschen muss. Dieses kann sich bis 10 Jahre ziehen in denen man von Meditation und Selbsterkenntnis umgeben sein wird. Oder man benutzt spezielle Pflanzen und erspart sich die Zeit. Hierbei wird allerdings je nach Dosis, die Trainingszeit in den Trip gesteckt. Das bedeutet, wenn ihr euch überdosiert, so wird die Trainingszeit weitaus kürzer aber dafür schwer erklärbar mit immensen Auswirkungen. Man könnte sagen (jenachdem wie die Pflanzen bei euch wirken),dass die Zehn Jahre in Zwanzig Trips stecken würden.

Der Körper hat also schon eine gewiss hohe Entscheidung über das Bestimmen von gewissen Dingen. Allerdings spielt das Bewusstsein dessen Seele ebenso eine große Rolle. Wenn kein Training vorhanden ist, so wird es kaum klappen und Selbst wenn es klappt, so wird es mehr Training benötigen diesen Zustand aufrecht zu erhalten. Lässt euch euer Körper aber nicht heraus, so ist etwas in euch vorhanden worüber ihr bewusst sein müsst. Seien es Schmerzen physischer oder mentaler Art oder das nicht vorhanden sein von ausreichendem Training mit der Verbindung und bewussten Wahrnehmung des Astralkörpers.

Zu unserem Buch für Astralreisen geht es hier:

Welcher Tod befürwortet das sofortige bewusst bleiben und erwachen im Astralkörper?

Hallo Zusammen, Welcher Tod wäre am Besten um, dass bewusst bleiben und das sofortige aktiv werden im Astralkörper zu ermöglichen ? Wie wir wissen gibt es sehr viele Todesursachen. Begrenzen wir uns heute also nur auf zwei Arten. ● Der schleichende und langsame Tod in welcher man einschläft. Diese Variante ist natürlich für jeden schön, … Weiterlesen „Welcher Tod befürwortet das sofortige bewusst bleiben und erwachen im Astralkörper?“

Wie versteht man das „Alles im Jetzt“ auf der Astralebene?

Hallo Zusammen, Wie versteht man das „Alles findet im Jetzt“ auf der Astralebene statt ? Wie wir wissen ist Zeit absolut relativ und nur auf der niedrigsten Stufe des Bewusstseins spürbar, der dritten Dimension. Zeit ist nicht linear und die verschiedenen Paralellwelten folgen nebeneinander, übereinander oder diagonal und wie man sich es noch gern vorstellen … Weiterlesen „Wie versteht man das „Alles im Jetzt“ auf der Astralebene?“

Traumveränderungen durch Frequenzseinspielung?

Hallo zusammen, Ist es möglich seine Träume durch Frequenzen zu verändern, während man träumt ? Diese Frage wollen wir in den kommenden Wochen beantworten und in unseren Träumen testen. Es soll speziell um Wiederholungsträume gehen, welche immer wieder abgespielt werden. Natürlich soll erreicht werden, dass sich der Traum ändert und nicht das man aufwacht. Hierbei … Weiterlesen „Traumveränderungen durch Frequenzseinspielung?“

Astralreisen – Wenn der Astralkörper im physischen fest klebt

Hallo Zusammen,

Es ist ein paar Tage her seitdem ich gebloggt habe. Momentan ist es stressig mit der Arbeit aber ich halte mich ran.

Heute geht es darum, wieso es sein kann, dass euer Astralkörper im physischen Körper festklebt obwohl dieser eigentlich schläft.

Solche Momente scheinen öfters vorzukommen als man denkt. Man liegt in seinem Bett, wartet bis der Körper eingeschlafen ist um astral zu reisen und nun geht es nicht, weil es einem vorkommt als klebe man förmlich im physischen Körper fest. Der Grund hierfür ist meiner Meinung nach, physischer Stress auf den physischen Körper. Hierzu zählt aber auch mentaler Stress.

Wir dürfen nicht vergessen, dass der Astralkörper auf jede Sorte von Ablenkung reagiert, welches mit dem physischen Körper zutun hat. Wir sind schließlich mit dem zu jederzeit verbunden, auch wenn wir astral reisen. Das bedeutet, dass wenn jemand krach im Nebenzimmer macht, es wahrscheinlich ist, dass ihr zurückgezogen werdet und somit aufwacht. Nehmen wir jetzt physischen und somit auch den mentalen Stress ins Spiel, so wird man merken, dass auch der physische Körper halbwegs in Ordnung sein muss um sich von Ihm zu lösen. Andernfalls wird ein Ablösen durchaus zur Herausforderung, wenn man sich vorkommt wie als wäre man am Bett befestigt. Zumal es beim Hin und Her bewegen des Astralkörpers auch zu Bewegungen des physischen Körpers kommen kann, was wiederum einen aufwecken kann.

Stellt also beim Versuchen von Astralreisen sicher, dass ihr mental und physisch eher fit seid und nicht unterhungert, depressiv oder körperlich übel angeschlagen seid. Je höher der Stress, desto weniger die Wahrscheinlichkeit, dass ihr euch einfacher lösen könnt. Das passiert auch geübten Reisenden zumal wieder. Ich merke es auch hin und wieder mal, dass ich nicht rauskomme weil der Körper irgendwas hat, welches wohl die Energie zum Ablösen beraubt. Dann wandert man mal eben wieder in einen luziden Traum.

Das Ablösen fühlt sich dann übrigens so an, wie als schwimmt man im dickflüssigem Kleber welches einen Selbst wieder reinsaugt, sobald man halbwegs seinen astralen Arm befreien konnte.

Die letzte Anmerkung ist, dass ihr dann Astralreisen für diese Nacht komplett vergessen könnt, weil der Körper euch kaum loslassen wird. Es sei denn, ihr kommt über dem luziden Traum heraus und verfängt euch nicht wieder im falschen Erwachen (Traumzustand einer Astralreise). Allerdings ist auch da keine Garantie gegeben. Hier wird lediglich versucht den Körper soweit zu entspannen, dass dieser eventuell wirklich den Astralkörper loslässt, sozusagen erst nachdem das Bewusstsein die Schranke der Bewusstlosigkeit passiert hat.

Wieviel Mitsprache hat der physische Körper beim Entscheiden von Astralreisen?

Hallo Zusammen, Wir besprachen vor einer kleineren Zeit, dass der Körper sehr wohl eine Entscheidung darüber trägt, ob man astral heraus kommt oder nicht. Dabei war das Thema Schmerz mehr im Mittelpunkt. Heute soll es um die absolute Entscheidung gehen und wieviel der physische Körper unserer Seele zu melden hat und ob wir ohne dessen … Weiterlesen „Wieviel Mitsprache hat der physische Körper beim Entscheiden von Astralreisen?“

Planetare Übernahme – Alienangriffe im Traum

Hallo zusammen, Ich hatte wiedermal einen skurilen Wiederholungstraum, welcher auch noch vier Male wiederholt wurde, bis dieser erfolgreich beendet war. Andernfalls war ein Sprung in eine andere Szene nicht möglich. In diesem Traum wurde mir gezeigt wie Aliens welche Planeten versklavten, die eigentlichen Planeten übernahmen. Leider musste ich dort auch in der Szene tätig sein … Weiterlesen „Planetare Übernahme – Alienangriffe im Traum“

Bewusstsein kann im Traum verweigert/blockiert werden

Hallo Zusammen, Ich stand gerade mal wieder völlig bewusst im Traum und kam auf die Idee, die restliche Gegend zu erkunden als ich völlig nach hinten gerissen wurde und mein Bewusstsein sich verlor. Das ist mir auch bisher nicht passiert, da es bei starker Stabilität im Traum zu soetwas nicht kommt…üblicherweise. Ich verlor das Bewusstsein … Weiterlesen „Bewusstsein kann im Traum verweigert/blockiert werden“

Astralreisen – Wenn man lieber in der Astralwelt bleiben will

Was geht eigentlich ab wenn man sich entscheidet physisch nicht mehr aufzuwachen ? Was passiert da im Hintergrund und wo landet man in den Astralebenen ?

Die Entscheidung nicht mehr aufzuwachen ist die persönliche Angelegenheit eines Selbst und sollte von keinem gehindert werden. Zumal es sowieso nichts bringen wird, da derjenige wohl ohne zu zucken aus seinem Körper springen kann, wenn dieser sich bewusst entscheidet diese Welt zu verlassen.

Der physische Körper wacht in erster Linie nicht mehr auf. Der Herzschlag setzt aus und der Körper beginnt den Sterbeprozess einzuleiten. Mehr ist physisch nicht sichtbar oder bemerkbar.

Was passiert astral ? Nun um das Sterben des physischen Körper einzuleiten muss man sich sehr weit weg begeben. Das bedeutet, dass die Reichweite so enorm sein muss, dass die Silberschnur (Verbindung zwischen physischen und Astralkörper) beginnt zu reißen. Um das zu Gewährleisten muss man höher dimensional fliegen. Das heißt, in höhere Dimensionen steigen wo das physische Leben nichtig wird. Dasselbe ist mit „weit weg“ fliegen gemeint. Allerdings gibt es keine Straßenschilder oder Deutungen die einen warnen können. Man merkt es dann erst wenn man versucht zurück zu kommen aber der Körper soweit zersetzt ist, dass dieser sich nicht nochmal wiederherstellt. Ich kann euch aber mit guter Sicherheit sagen, dass keiner der bewusst geht, nochmal wiederkommt.

Das Wiederkommen gilt meistens denen, welche Ausversehen für zu lange, zu weit gingen. Es gibt eben auch keine Zeitrechnung auf den anderen Dimensionen welches solche Seelen umso mehr verstutzt gucken lässt, wenn sie ihren Körper nicht mehr betreten können. Das sind dann die Sorte Seelen, welche zu poltern beginnen um sich bemerkbar zu machen. Es ist eigentlich traurig aber es gibt da nichts was sie tun können außer ein wenig Krach und Lärm bis auch sie es einsehen müssen.

Astral betritt man dann die Welten die der Seele zugänglich sind. Diese sind Frequenzabhängig und ungeheuerlich verschieden und wunderschön. Ich rate jedem sich in erster Linie aus diesem Universum unverzüglich zurück zu ziehen und sich in den „Anfangsbereich“ zu begeben in welcher die Universen förmlich von Bewusstsein gebaut werden. Ich würde diese Welten als „Admin-Welten“ bezeichnen, da man von dort aus alles anvisieren kann und überall hinkommt. Dazu aber sehr viel später mehr.

Was passiert wenn man Träume vorzeitig beenden will ?

Hallo zusammen, Das Phänomen, dass man seine Träume vorzeitig beenden will, taucht öfters bei mir auf. Zumal ich unnötig viele Alpträume habe obwohl es mir eigentlich sehr gut geht. Nichts desto trotz habe ich auch keine Lust ständig auf Alpträume und Schießerein mit Riesenaffen die aussehen wie Wehrwölfe, Zombies mit Tausendfüßlerköpfen welche Parasiten in einen … Weiterlesen „Was passiert wenn man Träume vorzeitig beenden will ?“

Zeitunterschiede nach dem Tod und zu Lebzeiten

Hallo zusammen, Ich werde aus wiedererlangten Erinnerungen sprechen, welche mit der Zeitverschiebung astral sowie zu Lebzeiten zutun haben und wie sie wohlmöglich wahrgenommen werden. Jeder der an Tod denkt, denkt wahrscheinlich, dass man seinen Partner und seine Freunde nicht wiedersehen wird und selbst wenn, man noch lange warten müsste bis sie hinterherkommen. Nun ich kann … Weiterlesen „Zeitunterschiede nach dem Tod und zu Lebzeiten“

Physische Krankheiten im Traum heilen?

Wir hatten vor ein paar Tagen berichtet wie es mit der Heilung von psychischen Krankheiten in der Traumebene aussieht. Heute geht es mal um die physischen Krankheiten. Kann man diese überhaupt über Träume heilen ?

Die Antwort ist Nein. Man kann keine physischen Krankheiten über Träume heilen. Man kann nur eventuell die Heilung etwas über den Traum anregen, in welcher man zum Unterbewusstsein redet und diesen animiert schneller zu heilen. Allerdings hängt es hier ebenso von der Art ab und ob eine Heilung überhaupt möglich ist. Nehmen wir an, dass Jemand durch eine Schusswunde nicht mehr laufen kann, weil die Nervenstränge im Rücken zerrissen wurden. Wenn jetzt aber Nerven so dermaßen kaputt sind, dass keine Heilung im physischen möglich ist, so ist diese erst recht nicht im Traum möglich.

Man kann also sagen, dass Träume für physische Körperprobleme als Heilungsstätte nicht allzu sehr geeignet sind.

Ist der physische Körper irreversibel geschädigt, bleibt es oft so. Vor allem im hohen Alter.

Gegen welche Sorte von Gefühlen kämpft man an, um luzide Träume zu erreichen ?

Hallo zusammen, eine Weile ist der letzte Blog her. Die Gründe hierfür sind einfach zuviel Stress momentan, vorallem wegen der Arbeit und daher bin ich stark im Verzug mich überhaupt aufs Schreiben konzentrieren zu können. Heute soll es um die Gefühle gehen, die wohl mit am stärksten beim Versuch astral zu reisen vertreten werden. Ebenso … Weiterlesen „Gegen welche Sorte von Gefühlen kämpft man an, um luzide Träume zu erreichen ?“

Ist es möglich die Lottozahlen über die Astralebenen zu erfahren ?

Die kurze Antwort auf diese Frage ist ja! Man kann sehr wohl die Lottozahlen erfahren aber leider gibts da besondere Haken. Nämlich der, dass die Lottozahlen nicht stimmig sein können sobald man ins Physische wechselt. Wieso ist das so wenn doch die Astralwelten eine 1:1 Abbildung der physischen Welt sind? Das Problem hierbei liegt im … Weiterlesen „Ist es möglich die Lottozahlen über die Astralebenen zu erfahren ?“

Seelenpartner und was sie spirituell bindet

Seelenpartner sind Paare welche unwiderruflich zusammen gehören. Sei es egal welchen Geschlechts es gehen mag, sobald sie sich gefunden haben, werden sie es beide wissen. Das Wissen ob man aber nun seinen Seelenpartner gefunden hat beruht sich nicht einfach auf ein inneres Gefühl, sondern es beruht einerseits auf Visionen von vergangen und gemeinsamen Erlebnissen, sowie … Weiterlesen „Seelenpartner und was sie spirituell bindet“

Intervallfasten #5 – Vorteile, nachteile

Vor- und Nachteile des Intervallfastens, sowie ein paar Gedanken zum Jojo- und Gewöhnungseffekt.

Kommen wir heute zu den Vorteilen oder auch Nachteilen, sofern ich welche finde, die das Intervallfasten gegenüber anderen Arten der Ernährung oder auch Diäten hat.

Vorteile des Intervallfastens

  • was mir persönlich am besten gefällt, ist der Fakt das man in den Essenspausen prinzipiell alles essen kann, wie auch sonst, dass man sich nicht auf eine völlig neue Art der Ernährung umstellen muss.
  • Man kann sich selbst, die Variante heraussuchen, die am besten zu einem passt. Sei es nun 3 mal die Woche einfach Dinner Cancelling – Abendessen auslassen, sei es 2 Tage die Woche fasten und den Rest der Woche essen oder man fastet, an selbst gewählten Tagen zwischen 12 bis 20 Stunden.
  • Mit einem überschaubaren Zeitfenster, lässt es sich ganz gut planen, WAS man isst und man kann sich seine Nahrung auch schon im voraus vorbereiten.
  • Man kann flexibel bleiben, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, weil man eben keine Kcal zählen muss oder Punkte oder was auch immer.
  • Verlängert man die Fastenphase, verlängert man einfach die Essensphase und anders herum.
  • Fasten entlastet den Körper und je länger man fastet, desto besser kann der Körper sich selber reparieren – Autophagie nennt man das.
  • Wer fastet wird feststellen, dass er ab einem gewissen Moment, viel mehr Energie haben wird, weil der Körper neue Prioritäten setzen kann, da er viel mehr entlastet wird, was Verdauungsvorgänge betrifft.
  • Das Immunsystem wird verbessert, da der Körper sich sehr gut reparieren wird in den Fastenphasen.
  • Heisshungerattacken werden weniger oder verschwinden mit steigender Disziplin völlig – da der Körper den Insulinspiegel besser kontrollieren wird, da der Blutzuckerspiegel nicht mehr ständigen Schwankungen ausgesetzt wird .
  • Einer Insulinresistenz wird damit vorgebeugt, ich kenne etliche Diabetiker die ihre Medikamente deutlich verringern konnten, weil der Körper sehr gut aufs Fasten reagiert hat.
  • Oxidativer Stress in den Zellen wird verringert – dadurch kann der Körper Entzündungen besser heilen und man fühlt sich allgemein, irgendwann deutlich besser – manch einer nennt es sogar Anti Aging Programm.
  • Der Körper kann Fett abbauen und die Leber besser reparieren – unsere Leber kann sich so gut regenerieren wie man es sich kaum vorstellen kann, dazu benötigt sie aber unsere Hilfe.
  • Wir senken mit Fasten hormonelle Achterbahnfahrten und damit auch Schwankungen im Körper die sich auf unsere Gesundheit auswirken.
  • Unser Gehirn kann sich besser reparieren und neu vernetzen, was unserer seelischen Gesundheit förderlich sein wird.
  • Mit einem Körper der sich sehr gut reparieren kann und wird, schlagen ärztliche Maßnahmen deutlich besser an, als wenn wir weiter Raubbau betreiben.

Das sind so die Vorteile, die sich mir spontan in den Sinn ergeben. Diese Liste ist nicht vollständig und erweiterbar.

Fasten hat auch einen positiven Effekt auf die Muskeln, allerdings bin ich da noch ein wenig unwissend.

Nachteile des Intervallfastens / Auschlußkriterien

  • Es erfordert, vor allem für Anfänger, trotz allem wirklich Disziplin und die Bereitschaft! seinen Lebensstil zu Gunsten des Fasten zu ändern!
  • Es kann immer wieder sein, dass man cheaten will, also deutlich weniger fastet und dafür Unmengen isst, weil man sich denkt die Fastenphase regelt das schon – nein! Ein zu hoher Kalorienüberschuss kann tatsächlich dazu führen, dass man nicht abnimmt oder fitter wird.
  • Es kann und wird also schon ratsam sein, sich über seine Ernährung mal Gedanken zu machen!
  • Wer sich nur auf die Fastenphase verlässt und weiter hemmungslos schlemmt, wird keine Erfolge haben.
  • Man kann sich gnadenlos überfordern, weil man übermotiviert ist, dann geht das ganze unter Umständen nach hinten los!
  • Fasten ist nur geeignet für Menschen die psychisch in der Lage sind das ganze überhaupt zu verstehen! Also weder für kleine oder jüngere Kinder oder für Menschen mit physischen Erkrankungen oder Ältere Menschen mit Demenz oder Alzheimer.
  • Schwangere sollten nicht fasten, Stillende auch nicht. Aber sobald man zufüttert oder das Kind, nur noch teilweise gestillt wird, kann man über gemäßigte Versionen des Fasten durchaus nachdenken.
  • Wer eine schwere Krankheit hat oder auf regelmäßige Medikamente angewiesen ist, sollte unbedingt das ganze mit einem Arzt VORHER besprechen, ob er überhaupt fasten darf und kann und vor allem, wenn ja – wie.

Meine Erfahrungen und Fazit

Mal ganz ehrlich gesagt, Intervallfasten ist nix für Leute, die sich schnelle Erfolge in spielerischer Form wünschen

Wer Fasten will MUSS sich darüber im klaren sein, dass es vor allem am Anfang eben KEIN Spaziergang sein wird.

Es erfordert wirklich Dispziplin, Konsequenz und Durchhaltevermögen.

Wer das nicht hat und auch nicht die Kontrolle über seinen Körper und Geist hat, der wird es nicht oder nur sehr schwer schaffen, dass durchzuziehen und damit Erfolge zu haben.

Der wird step by step anfangen zu schummeln bis er feststellt, er hat gar nichts erreicht, außer vielleicht sogar noch Gewicht zuzulegen.

JOJO Effekt?

Auf alle Fälle! Wer es geschafft hat, sein Wunschgewicht zu erreichen und zurück in alte Gewohnheiten fällt, der wird bald wieder und vermutlich noch schneller als gedacht, bei seinem Ausgangsgewicht sein oder sogar noch mehr wiegen.

Gewöhnungseffekt?

Auch den scheint es in Bezug auf Intervallfasten zu geben, dass bedeutet dass unser Körper sich dann an feste Zeiten gewöhnt hat und wir keine besonderen Fortschritte mehr erwarten können.

Dies wäre dann der ideale Zeitpunkt das ganze zu verändern, hin zu anderen Fastenzeiten und eventuell dem Einbinden von mehr Bewegung bis hin zu Sport oder Krafttraining.

Intervallfasten #3

Wer kann alles fasten und wer eher nicht?

Einen wunderschönen, aber mir schon wieder viel zu heißen, August-Sommertag wünsch ich Euch allen.

Lasst uns wieder über Intervallfasten reden. Heute Teil drei.


Zur kleinen Erinnerung Teil Eins: allgemeine Einführung ins Thema

Teil Zwei: die gängigsten Methoden kurz erläutert


Wer darf fasten? Für wen ist es ungeeignet? Gibt es Fallstricke, wenn ja, welche?

Es gibt immer Menschen, die ihre eigene Meinung allgemeingültig für alle machen wollen und das ganze pauschalisieren.

Das liegt mir fern. Ich kenne etliche Diabetiker die ganz straff 16:8 fasten und damit beachtliche Erfolge, auch im gesundheitlichen Bereich haben. Ich kenne Nicht diabetiker die ganz straff 16:8 fasten und bei denen gar nichts passiert. Weder Gewichtsverlust, noch Verbeserung der Gesundheit, nichts.

Das liegt einfach daran, dass jeder Körper anders ist, auch wenn anatomisch vielleicht gleich, aber selbst dass ist nicht wirklich so. Wo dem einen vielleicht bereits die Gallenblase fehlt, funktionieren beim nächsten vielleicht die Nebennieren oder die Schilddrüse nicht und so weiter.

Man kann also nicht pauschal sagen, dieser oder jeder darf auf gar keinen Fall fasten, weil es genug Methoden heutzutage gibt, dass einfach jeder die für ihn passende – auch mit ärztlicher oder therapeutischer Hilfe finden kann.

Wichtig ist immer, dass man auf seinen Körper hört und wenn der sagt „hör auf“ dann hört man (erst einmal) auf.

Schwangere sollten sich natürlich nicht auf eine Diät oder längeres Fasten einstellen, wenn der Frauenarzt oder die Hebamme dieses nicht rät. Es gibt auch Schwangere die nicht zunehmen sollten, vor allem wenn sie schon ein sehr hohes Ausgangsgewicht haben. Dann erfolgt das ganze aber ohnehin unter ärztlicher Aufsicht.

Stillen ist meiner Erfahrung nach, kein Hindernisgrund, wenn man die kürzeren und einfacheren Fastenmethoden wählt. Stillende wollen meist auch erst Gewicht verlieren, wenn sie bemerken, dass der oft zitierte Glaubenssatz „wenn du stillst, nimmst du von ganz alleine ab.“ bei ihnen irgendwie doch nicht zutrifft. Davon kann ich mehr als ein Lied singen. Weswegen ich mich bereits zu der Zeit auch mit Kurzzeitfasten beschäftigt habe.

Das eigentliche Problem ist oft, dass man nicht auf sich und sein Bauchgefühl hört, sondern immer erst mal andere fragt und die dann oft, pauschal einfach abraten.

Kinder und fasten

Die meisten Kinder sind von Natur aus schlank und sehr bewegungsfreudig, so dass fasten im Normalfall völlig unnötig ist.

Sollte ab einem höheren Alter dann doch schon Übergewicht bestehen, muss man wohl erst einmal zum Kinderarzt, welcher oft an Ernährungscoaches überweist.

Ich war mit meiner Tochter dort und fasten für Kinder, fällt aus. Auch bei Übergewicht. Man sollte da versuchen über mehr Bewegung und strengere Auswahl der Nährmittel das ganze zurück zum Normalgewicht lenken.

Was zum Beispiel bei meiner Tochter gar nicht funktioniert. Aber man kann versuchen tatsächlich Essenspausen zu schaffen, in denen auch der Zugang zum Kühlschrank versperrt ist, so blöd das klingt. Und die nächtliche Essenspause auch als Essenspause zu nehmen. Und abends einfach Süßigkeiten und Knabbereien, weglassen und auch mit nichts anderem zu ersetzen.

Das Hauptproblem der meisten Menschen, ist nicht das reguläre Essen, sondern dass sie sich ständig irgendwas in den Mund schieben. Mal ein paar Nüsse hier, dann ein Schokoriegel. Zu jedem Kaffee ein paar kleinere Snacks. Am Computer ein paar Salzstangen, beim Autofahren liegt das süße womöglich auf dem Beifahrersitz.

Eine Sache die man vom Fasten lernen kann, ist dass ständiges Essen für jeden verkehrt ist. Nicht nur Zahnärzte und Zahnarzthelferinnen beten dass vermutlich Tag für Tag. Auch die ganzen Ernährungsexperten wissen das.

Ständig oder andauernd „etwas kleines“ zu essen, versetzt unseren Körper in riesigen Stress. Er ist quasi ständig im Arbeitsmodus und das über Jahre.

Irgendwann rächt sich das, nicht nur durch Übergewicht.

Vor allem, wenn man bedenkt dass die größte Zahl der Menschen auch davon abgekommen ist, einfach mal nur Wasser zu trinken. Geht mal in einen großen Getränkemarkt und schaut euch um. Zucker überall..

Weniger zu essen, bringt nichts wenn ich am Tag zwei Liter Zuckerwasser trinke. Da wären wir auch bei einem Fallstrick.

Ich muss vielleicht nicht unbedingt Kalorien zählen und mein Essen abwiegen, aber ich sollte dennoch drüber nachdenken WAS ich, WANN esse und WAS ich trinke!

Wir müssen zurück zu dem finden, was unser Körper wirklich benötigt und das ist im Prinzip für Erwachsene Menschen Wasser! Nicht gefärbtes Wasser mit Chemikalien und Zucker oder chemischen Zuckerersatzstoffen.

Ein weiterer Fallstrick beim Fasten ist der, in der Essenphase hemmungslos in sich rein zu schaufeln, weil man sich denkt „das hab ich mir verdient oder Gönn ich mir mal.“

Das mag eine Weile gut gehen, rächt sich aber tatsächlich mit Gewichtszunahme statt Abnahme.

Ich rede hier von normalen Menschen, die keinen extrem sportlichen Betätigungen nachhängen. Ein Kraftsportler oder Profisportler hat ganz andere Primessen und seine Berater, die ihm genau sagen was er wann zu essen oder lassen hat.

Ich gehe davon aus, dass diese Menschen auch keine Bedarf haben, einen solchen Blog zu lesen. Immerhin habe eher ich den Bedarf bei solchen Leuten im Blog mit zu lesen, wie sie es schaffen auf Wettkampfniveau zu kommen, was ihren Fettanteil betrifft. Ich gebe zu, nichts davon je geschafft zu haben. Einen solch hohen Körperfettverlust. Andererseits, hatte ich auch nie das Verlangen dazu.

Da mein Körpergewicht in Normalfall auch nur 52 kg sind.

Weiter geht es morgen mit Teil vier.

Worum geht es da? Ich denke, lasst uns ein wenig geschichtliches zum Thema Fasten herausfinden. Okay?

Bis morgen dann.

Was ist das Ego WIRKLICH?

Ursprünglich veröffentlicht auf Katjas Bauchladen:
Hallo zusammen, Dieses Mal werden wir über EGO sprechen Ja … etwas das meist fehl am Platz ist und einen besonderen Platz auf der schwarzen Liste hat, wenn spirituelle Gurus darüber sprechen. Was ist das also ? Das Ego ist das was Ihnen sagt, dass Sie etwas ständig…

Was ist – Transzendenz?

Ursprünglich veröffentlicht auf Katjas Bauchladen:
Kurz gesagt „das jenseits des greifbaren befindliche“. Könnte auch als Erklärung reichen, aber ich will es ein bischen ausführlicher machen. 😀 Das Wesen „Gottes“ der Urquelle und Quellen (ja es gibt davon viele“ ist transzendent. Unsere Seele ist transzendent. Bewusstsein ist transzendent. Bemerkt ihr was? Transzendenz ist das…

Du bist gut so wie Du bist. Wenn andere das anders sehen, was dann?

Ursprünglich veröffentlicht auf Katjas Bauchladen:
zuerst noch hinzugefügt, das und warum das Herabwerten anderer uns nicht besser macht. Im Gegenteil. Nach der Lektüre, weiß man hoffentlich mehr. Einen wunderschönen guten Tag, alle miteinander. Heute wieder mein Lieblingsthema. Menschen und ihr Verhalten. Ein paar Gedanken dazu, was Menschen dazu verleitet schlecht über andere zu…

Klarheits- Bewusstseinsstufen im Traum sowie Astral

Bewusstseins/Klarheitsstufen im Traum sowie Astral.

Es gibt gewisse Klarheits- Intensitätsgrade nennen wir sie mal, welche im Traum sowie auf der Astralebene verursacht/erreicht werden können. Diese Intensitäten von Klarheit sind vergleichbar wie das Vollbewusstsein.

Ich erkläre etwas genauer:

Es gibt das normal Unbewusste. In diesem Zustand ist man normal im Traum unterwegs und man merkt kaum was und weiß somit nicht, dass man träumt. Dasselbe gilt natürlich astral wobei man dort sogar noch weniger merkt, weil ja das Bildschirm mit den Träumen im Gesicht klebt.

Danach gibt es das normal Bewusste. Dies ist der Zustand in welcher man begriffen hat, dass man träumt oder sich eben gerade auf der Astralebene befindet. Dabei erhält man sein normal Alltagsbewusstsein wieder, welches allerdings genauso wieder schwinden kann wenn kein Training vorhanden ist.

Das Klarheits- oder Bewusstseinslevel entspricht somit dem normalen Bewusstsein, wie im Alltag und weil davon eben bei vielen nicht all zu viel vorhanden ist, geht es oft wieder schneller weg , als man gucken kann. Es entspricht technisch gesehen trotzdem dem normalen Level.

Nach dieser Tour gibt es noch eine weitere Stufe in welcher man so dermaßen an Bewusstheit zunehmen kann, dass man nicht so leicht wieder rausgeworfen oder zurückgezogen werden kann. Diese Träume sowie Astralreisen ähneln dann einer höheren Intensität an Gefühlen und Bewusstheit.

Sie sind dann entweder ebenbürtig zum Alltags-Selbst mit vollem Bewusstsein oder sogar höher. Diese Sorte an Träumen/Astralreisen sind eher selten aber man kann sie mit Training des Bewusstseins erreichen. Dauert natürlich seine Zeit.

Die meiner Meinung nach seltenste und mächtigste Intensität ist das Erreichen des absoluten Vollbewusstseins über den Traum Charakter/ Astralkörper. Bei dieser Variante fühlt man den Astralkörper vollständig und man ist sich seiner Selbst zum höchsten Grad bewusst.

Das gilt natürlich für Traum und Astralebene. Bei diesem Status weiß man, dass die Alltagsrealität gar nicht der wirklichen Realität entspricht und ebenso ist man extrem bewusst und gleichzeitig erstaunt, dass man je glauben konnte, dass der Alltag die wirkliche Realität gewesen sei.

Es wird hierbei so klar, dass der Alltag zum Traum wird, sobald man aufwacht oder zurück zum Körper fliegt weil man weiß, dass man solch ein Bewusstseinslevel dort nicht mehr haben wird. Diese Variante ist äußerst selten und man erlebt solches vielleicht nur einmal in seinem ganzen Leben.

Hier ist wirklich Bewusstseinstraining gefragt. Sollte man diese Grad erreichen, so sollte man diesen auch nutzen und von hier verschwinden lol. Im Traum ähnelt diese Stufe einem „Gott“-Level, in welcher man Alles manipulieren kann ohne von den Begrenzungen betroffen oder eingeschränkt zu werden. Und dies tut man mit erheblich mehr Bewusstsein und Kontrolle.

Es können unglaubliche Bewusstseinslevel auftreten die weitaus so hoch sind, dass man nie wieder aufwachen möchte. Spontan so etwas zu erleben ist aber sehr sehr gering. Vor allem das volle Spüren des Astralkörpers wie den eigenen physischen Körper mit all seinen Merkmalen und Funktionen. Dazu braucht man mehr als nur eine Astralreise um sowas zu erreichen.

Mehr zu den Astralwelten, Körpern, Dinge hinter den Universen und mehr findet ihr wie immer im folgenden Buch:

Hier ebenso die englische Version:

Was bevorzugt eher schlechte Träume ?

Wie kann man sich selbst Alpträume zufügen? Oder wie vermeidet man sie. Hier eine kleine Erklärung.

Wir hatten das Thema schonmal, beim Thema Alpträume und wie sie verursacht werden, aber heute soll es um schlechte Träume gehen, statt um Alpträume.

Geht man nach dem physischen Körper, so ist Kälte während man schläft ein großer Faktor für schlechte Träume oder Alpträume.

Hierbei ist nicht einfach nur Kälte gemeint, sondern leichtes frieren welches man allerdings ignorieren kann. Dabei sind halt kleine Decken und ein offenes Fenster mit kalter Luft schon genug. Es geht natürlich auch ohne Decke aber dies könnte schon eher in Richtung Alptraum führen.

Neben der Kälte sorgen auch sinnlose und vor allem schlechte Gedanken zu schlechteren Träumen, wobei dies nicht immer der Fall ist. Sehr oft zählt ebenso der letzte Gedanke mit einem kleinen Mix aus dem, was man vorher noch so dachte auch dazu. Wacht man bereits von einem schlechten Traum auf, so ist ebenso die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es eher schlecht weitergeht, selbst wenn man für ein paar Minuten wach bleibt.

Wir dürfen aber genauso nicht vergessen, dass es jede Nacht oder wann auch immer man schlafen geht, es nur eine bestimmte Anzahl an Träumen gibt in welche man hinein geworfen wird.

Also ist es wiederum auch nicht so simpel zu sagen, ob die schlechten Träume von schlechten Gedanken oder Kälteempfindlichkeit kommt. Bei mir ist jedenfalls sehr oft die Kälte Schuld oder aber ein schlechter Gedanke vor dem Einschlafen, an welches man sich auch nicht mehr erinnert.

Ihr könnt ja mal kaltes schlafen für eine Woche ausprobieren und schauen ob es etwas am träumen ändert. Wir raten natürlich immer dazu sooft es geht bewusst zu träumen, statt es dem „Zufall“ zu überlassen.

Mehr über Träume und was es für Details, Arten und Besonderheiten sowie Tricks gibt, könnt ihr in unserer Zusammenfassung im Buch finden:

Hier ebenso die englische Version:

Was passiert bei Selbstmord im Traum ?

Welche Dinge bei Selbstmord im Traum auftreten…

Ich spreche hier aus eigenen Erfahrungen, in welcher ich gewisse Dinge im Traum bewusst teste um zu verstehen was die Träume auf sich haben.

Wenn man Selbstmord im Traum begeht so können folgende Dinge passieren:

  1. Man wacht direkt neben dem toten „Körper“ auf und die Traumszene bleibt unverändert. Ebenso verschwindet der vorherige Körper wie als wäre nie etwas gewesen. Zudem verliert man teilweise oder ganz das Bewusstsein und agiert wieder aus dem Unbewussten.
  2. Die Szene wird komplett gewechselt. Hierbei verlässt man die Szene komplett und tauscht sie für eine andere ein. Dies geschieht autonom und unabhängig unserer Zustimmung. Man könnte es mit einem Bildschirmtausch vergleichen, in welcher man aus der Szene in eine Außenperspektive gebracht wird, während die nächste Szene im Hintergrund ausgesucht wurde. Dabei sieht man den Bildschirm/Traumprojektor und wie man nach links oder rechts in die erhältlichen Träume gewechselt wird. Der Wechselprozess Selbst fühlt sich an, wie als tauche man in die Welt mit einer hohen Geschwindigkeit ein. Währenddessen fühlt man teilweise, dass der Bildschirm wieder an die Sicht angeklebt wird.
  3. Der Traum wird abgebrochen aus Schreck oder Angst und es werden keine weiteren Träume mehr erhältlich. Außer die des Schwarzbildschirms.
  4. Ebenso ist oft der Fall, dass angehäuftes Bewusstsein wieder verschwindet, zumindest zu einem gewissen Grad. Ich nehme stark an, dass es aufgrund des Mangels an Training im Wechsel der Szenen liegt. Je mehr man die Szenen zu wechseln beherrscht, desto mehr Bewusstsein kann man behalten. Es ist äußerst seltsam das Bewusstsein Selbst getrübt werden kann. Solches dürfte absolut niemals möglich sein und ich bezweifle, dass es von der Natur kommt. Es existieren gewisse Mechanismen die im Traum verraten, dass eine weitaus höhere Ebene am Werk für die Unbewusstheit im Traum sowie in real und astraler Ebene arbeiten.

Zudem sei erwähnt, dass es keine Rolle spielt wie man sich im Traum mordet. Es hat dieselben Konsequenzen.

Ich werde die Forschungen im Traum fortsetzen. Das Thema Selbstmord ist scheint daher so interessant zu sein, weil das Bewusstsein aufs neue getrübt werden kann. Es muss herausgefunden werden was im Wechsel, im Detail passiert.

Astralreisen – Wenn der Astralkörper im physischen fest klebt

Hallo Zusammen, Es ist ein paar Tage her seitdem ich gebloggt habe. Momentan ist es stressig mit der Arbeit aber ich halte mich ran. Heute geht es darum, wieso es sein kann, dass euer Astralkörper im physischen Körper festklebt obwohl dieser eigentlich schläft. Solche Momente scheinen öfters vorzukommen als man denkt. Man liegt in seinem … Weiterlesen „Astralreisen – Wenn der Astralkörper im physischen fest klebt“

Das kritische Erreichen von Informationen aus der spirituellen Welt

Ich will heute mal darüber berichten wie es sich mit Informationen aus der geistigen Welt verhält und was ich mit „kritischen Schlägen“ auf diese Infos meine. Vorab, mit kritischen Schlägen meine ich das Eingreifen in riesige komplexe Informationen zu allen Themen, welche einen interessieren mögen. Sicherlich kennt der Ein oder Andere was ein kritischer Schlag … Weiterlesen „Das kritische Erreichen von Informationen aus der spirituellen Welt“

An was ähnelt die Astralwelt ? Was gibt es da so ? Was passiert mit Selbstmördern ?

Ein paar Dinge zur Astralwelt sowie Selbstmördern und was mit ihnen passiert…

Die Astralwelt ähnelt dem 1:1 Abbild der 3D physischen Welt. Man kann alles und jeden auf der 3D Ebene sehen. Allerdings ist das sich bemerkbar machen keine leichte Sache über die Astralebene für Personen in der physischen Welt.

Sehr oft sogar kommt es vor, dass Personen welche kürzlich verstorben sind und sich von ihrer Familie verabschieden wollen, es einfach nicht hinbekommen dies zu tun. Der Grund ist, dass man im physischen Körper keinen von der anderen Seite hören oder sehen kann. Egal wie sehr man sich auf beiden Seiten anstrengt. Astral hört man zwar die Person und sieht sie auch, aber physisch ist da extreme Einschränkung. Da kann man versuchen noch so laut ins Ohr der Person zu brüllen, es wird nicht ankommen. Man kann allerdings über die Träume Zugang finden wenn die Person schläft. Wie effektiv das Ganze aber wirkt hängt von der Person ab.

Wenn man die Astralwelt in Farben erklären müsste, so würde es eher einer Schattenwelt ähnelt. Die Farbe ist nicht schwärzlich sondern im Mix zwischen schwarz und dunkel blau. Allerdings sind dort sehr oft auch enorme Farbspiele, je nach dem wohin man fliegt. In der Astralwelt bewegt man sich nur mit den Gedanken fort. Das heißt man landet sofort da, wo man es sich wünscht. Es sei denn man wird speziell in andere Richtungen gelenkt durch Einfluss von Orten. Hierbei sind schön geschmückte Welten oder Wurmlöcher gemeint, welche einen anlocken sollen.

Die Gedankenkraft ist also das Transportmittel und man ist ebenso schneller als das Licht. Ebenso kann man mit vielen Arten von Wesen und Entitäten kommunizieren. Man kann verstorbene besuchen oder einfach es sich in der Astralwelt gut gehen lassen. Seid jedoch gewarnt, wer über gewisse Tunnel in die noch laufende Lichtfalle tappt, der wird reinkarniert. Damit gibt es kein zurück und man lässt sich wieder auf eine neue Runde ein. Allerdings sollte man sich keine Sorgen machen wenn man den Seelenplan mit einrechnet. Alle eure Wege stehen bereits fest, ihr wisst sie nur nicht mehr. Sie werden aber mit jedem Leben zurückkommen bis man das Endleben antritt.

Auf der irdischen Astralwelt kann man verlorene Seelen finden. Dieses sind Seelen die per Selbstmord aus dem Leben gegangen sind. Nun versteht es nicht falsch, Selbstmord ist nur ein anderes Wort für Tod. Die Seelen welche oft Selbstmord begehen sind sich ihrer Selbst entweder komplett oder gar nicht bewusst. Wer bewusst Selbstmord begeht, der kann sich aus der Illusion befreien und gilt somit als „normal Gestorbener“. Wer aber sich tötet weil der Freund Schluss gemacht hat, derjenige landet in einer Illusion aus welcher man sich nicht befreien kann. Da bleibt man solange bis man begriffen hat, dass es eine Illussionswelt ist und sich befreien kann. Solange wird auch er Selbstmord wiederholt oder so etwas ähnliches.

Kurz gesagt man wiederholt den Selbstmord oder die Szene so lange, bis man merkt, dass man eigentlich tot ist und fliegen kann oder keinen Schmerz zum Beispiel spürt. Eine selbst erschaffene Scheinwelt aus der man halt wieder herausfinden muss.

Astralreisen – Wenn man lieber in der Astralwelt bleiben will

Was geht eigentlich ab wenn man sich entscheidet physisch nicht mehr aufzuwachen ? Was passiert da im Hintergrund und wo landet man in den Astralebenen ? Die Entscheidung nicht mehr aufzuwachen ist die persönliche Angelegenheit eines Selbst und sollte von keinem gehindert werden. Zumal es sowieso nichts bringen wird, da derjenige wohl ohne zu zucken … Weiterlesen „Astralreisen – Wenn man lieber in der Astralwelt bleiben will“

Kalorienfallen – gesund und clever abnehmen #1

Wo lauern im Alltag Kalorienfallen? Ein erster Überblick.

Heute mal, da mein Intervallfasten andauert und ich noch keine nennenswerten Fortschritte erzählen kann, nach gerade mal 3 Wochen – wieder damit angefangen – heute ein kleiner Einblick in die sogenannte Kalorien- oder Abnehmfallen.

Machen wir es ganz einfach und reden mal drüber, wo sich die meisten Kalorien verstecken, was man sich einfach öfter mal bewusst machen muss.

Ich bin heute faul und mache es mal ganz einfach, in Form eines Tagesablaufes.

Morgens – die ersten Kalorienfallen

  • Fertigcappuchino oder ähnliche Fertiggetränke
  • gekaufte Säfte, vor allem Orangensaft
  • Fertigmüsli
  • Marmelade
  • Fertigjogurt
  • weisses Brot und Brötchen

Alternativen morgens

  • Kaffee mit fettarmer Milch
  • Saft selber pressen oder auf die Inhaltsstoffe achten
  • Müsli aus einzeln gekauften Zutaten zusammenstellen
  • Marmelade selber herstellen oder auf den Zuckergehalt achten
  • Jogurt kann man auch selbst herstellen oder auch hier aufs Etikett schauen
  • statt Jogurt kann man auch Quark nutzen und frisches Obst, Samen und Nüsse dazugeben, allerdings empfehle ich dass maßvoll zu nutzen und vorher durchaus mal auf die Kalorien von Nüssen und Früchten zu schauen. Sonst drohen Überraschungen!
  • Roggen- oder andere Vollkornbrote nutzen

Mittags gibt es Kalorienfallen?

  • Fertignahrung enthält oft Zucker und Fette, die man eigentlich da gar nicht drin vermutet, besser frisches Essen kaufen oder selber mit auf Arbeit nehmen, abends vorbereiten
  • Fertigsalate, können wahre Kalorienbomben sein, mit in Öl gebratenen Croutons und gezuckertem Dressing, aufs Etikett schauen
  • Aufpassen ist auch angesagt, bei Dosenobst und Gemüse!
  • Trockenobst, hat oft wesentlich mehr Kalorien, als frisches Obst! Bei frischem Obst, an den Fruchtzuckeranteil denken. Und ab und zu an die Zucker-Säure-Kombination, die bei manch einem schon den Zahnschmelz ruiniert hat!

Kaffee als Kalorienbombe? Und was ist mit Tee? Energy Drinks usw?

  • da ist nicht die Rede von dem Kaffee, den wir uns selber brühen, sondern ich denke dabei an die vielen Coffee shops, mit Sirup, Sahne, Vollmilch und Zucker und ich habe auch schon gesehen, dass noch Zimt-Zucker-Pulver drauf gemacht wurde.
  • Die Kalorienbilanz freut sich.
  • Leute, ihr werdet ja alle diesen Fertigtee kennen. Lasst ihn WEG! Er besteht fast nur aus Zucker!
  • Eistee.. fertig kaufen.. schlechte Idee.
  • Teebeutel! Achtung! Es gibt – fast unglaublich – aber wahr, gesüßte Teebeutel! Diese haben Zucker, Traubenzucker oder anderes Zeug drin. Achtet auf die Inhaltsstoffe. Je gesünder es angeblich ist, desto mehr Unsinn steckt drin.
  • Energydrinks.. ich weiss – megalecker – viele. Aber leider macht das der Zucker. Da meine Freundin, mit der ich den Blog hier angefangen hatte, tatsächlich indirekt an Energydrink Mißbrauch gestorben ist, kann ich jedem nur raten. Mäßigt euch mit dem Zeug! Auch mit allen anderen Sprudeligen süßen Sachen (Softdrinks) wenn es sprudeln soll, kauft euch Sprudelwasser. Und macht euch Zitrone rein. Es gibt auch Geschmackstropfen fürs Wasser, diese habe ich aber noch nicht getestet, da ich tatsächlich Wasser pur trinke. Abgesehen von Kaffee, gibt es bei mir persönlich nur Wasser.

Nachmittags, ein Stück Kuchen, oder zwei?

  • man soll sich nichts verbieten, aber gerade wenn man zu Fertiggerichten greift, gilt auch hier wieder „achtet auf das Etikett“. Fast alles, was fertig zubereitet kaufbar ist, ist gesüßt und voll mit Fett.
  • Alternativ auch hier wieder, Kuchen oder Kekse selber backen und vor allem den Zucker entweder ganz weglassen oder durch gesündere Varianten ersetzen.

Alternativen zu Zucker

Ich persönlich schwöre auf Xylit, dass zusätzlich die Zähne stärkt und keinen Einfluss auf den Insulinhaushalt hat, allerdings ist Xylit ab 2 Esslöffeln pur genossen, Durchfall verursachend und für Haustiere unter Umständen tödlich

Es gibt Rohrohrzucker, dass ist brauner Zucker als „gesündere“ Vollzuckeralternative.

Neuerdings wird auch Erythrit empfohlen. Damit habe ich gar keine Erfahrungen. Aber ich habe schon gesehen, dass man es kaufen kann mit Xylit gemischt.


Industriell, gefertigte Nahrung ist in den seltensten Fällen empfehlenswert. Und viele Menschen wissen gar nicht mehr, wie selbst gekochtes Essen schmeckt.

Ich habe allerdings auch die Erfahrung gemacht, dass viele Menschen nicht einmal die Zuckeralternativen kennen.

Dazu blogge ich ein andermal. Ich habe auch lange Zeit Kokosblütenzucker genutzt, aber dass ist schon lange her. Ich muss selbst erst noch einmal genau recherchieren um sagen zu können, was genau daran so gut war.

Abends eine schnelle Tiefkühlpizza?

  • wie vorher schon erwähnt, schaut genau was ihr euch da kauft. Einmal ist keinmal, aber wer belässt es schon bei einmal.
  • Als Alternative wäre Pizza selbst machen. Das geht notfalls sogar mit Fertigteig und vor allem Kinder lieben es, ihre Pizza selbst belegen zu dürfen.
  • als wir noch Kinder waren, gab es abends tatsächlich ausschließlich Brot mit Wurst und Radieschen und Gurke. Ich kenne keinen, der dass noch so handhabt.

Noch Bock auf Grillpartys?

  • die nächste Kalorien- und Fettfalle lautert hier
  • Bratwurst.. ich habe mal probeweise getrackt —

100 Gramm Bratwurst = 300 kcal,

1 Steak, vormariniert = 270 kcal

Und so weiter. Der größte Übeltäter ist oft die vorgefertigte, gezuckerte und fettige Marinade. Da ich selbst kein Fleisch mag, kann ich dazu nicht viel sagen

Aber zu gegrilltem Gemüse raten. Erstens schmeckt gegrilltes Gemüse fantastisch und mal so als Fun Fakt nebenbei, vor allem gegrillte Tomaten, sind wesentlich gesünder als wenn sie roh sind.

Bitte beim grillen darauf achten, dass nichts anbrennt oder schwarz wird. Egal ob Fleisch oder Gemüse, wegen der Gefahr krebserregender Stoffe, die sich in verbrannten Speisen bilden. Stichwort Amine. Die Gefahr besteht darin, dass diese Stoffe zu Wucherungen im Darm führen können, wobei hier wohl auch wieder die Menge das Gift ausmacht.

Und ein paar Chips mit Cola vorm Fernseher?

Das scheint so die übliche Prozedur vieler Menschen zu sein, dass sie sich vor die Glotze legen und beim Chillen Chips und Cola zu sich nehmen.

Da es bei mir, schon immer weder Cola noch andere derartige Getränke gibt, ja auch für meine Kinder nicht, kann ich zu Cola gar nichts sagen.

Aber das mit den Chips kenn ich.

Diese sind wohl eine der bekanntesten Kalorienfallen. In Fett gebackene, gezuckerte Chips.

536 kcal pro 100 Gramm. Die meisten Tüten oder auch Chipsdosen beinhalten 200 gramm, was über 1000 kcal entspricht.

Da muss man sich nun fragen, entweder man isst tatächlich nur, die oft zitierte „Hand voll“ oder man greift zu Alternativen. Dann kann man sich entweder durchs Chipsregal wühlen um eine kalorienarme Variante zu finden, die vermutlich widerlich schmecken wird, oder man holt sich Gemüse, wie Karotten und Gurke, schneidet es sich appetlich zurecht und macht sich selbst aus Magerquarkt, Kräutern, Gewürzen und Milch einen entsprechenden Dipp.

Vor allem Kinder lieben die Alternative. Besonders wenn die Eltern das ganze appetitlich anrichten, oder sie es sogar selber zubereiten dürfen.

Das ist dass gleiche, wie mit dem geschnittenen Apfel


So. Das war der erste Blog zum Thema abnehmen und Fit werden – oder bleiben, jenseits des Intervallfastens. Ich bleib an allen Themen dran.

Wenn es euch interessiert, stellt uns einfach Fragen.


Astralreisen/luzides Träumen – Jetzt auf Tiktok und Youtube

Ursprünglich veröffentlicht auf Katjas Bauchladen:
Hallo und ja ihr habt richtig gelesen. Wir sind jetzt auch auf Tiktok und Youtube unterwegs. Es werden kurzvideos übers Astralreisen und luzide Träume kommen und die Sprache wird hauptsächlich auf Deutsch sein. Wer also mehr Interesse daran hat, der kann hier folgen: https://m.youtube.com/channel/UCNnHTg6DyFwlK2fhkMfas0w Und hier Tiktok: astral_fingers…

Hilfe – ich bin trotz ausreichend Schlaf ständig müde? Was kann das sein, wie helfe ich mir?

Ich habe doch geschlafen, man was bin ich so furchtbar müde? Das ist Dauerzustand? Dann wird es Zeit der Sache auf den Grund zu gehen.

Schlafmangel ist einer der häufigsten Problem unserer Zeit und weltweit bekannt. Jeder von uns hat das schon erlebt. Und mit etwas Glück ist es nur vorübergehend oder wir können uns mittels Schlaftabletten und Meditieren selber helfen.

Was aber, wenn man tatsächlich seine acht Stunden Schlaf hatte und das dauerhaft, ohne Störung dazwischen und man dennoch tagsüber fürchterlich müde ist?

Lasst uns ein bisschen näher darauf eingehen.

  • Trinkst Du zu wenig?
  • Hast Du Vitamin- und oder Mineralstoffmangel?
  • Bist Du wirklich körperlich gesund?
  • Bewegst Du Dich genügend?
  • Hast Du vielleicht einen Nährstoffmangel? Bist Du auf (Dauer)Diät?
  • Hast Du keine – gute – Morgenroutine?
  • Bist Du Dir sicher, dass du wirklich gut und genug schläfst oder nicht vielleicht doch sogar zuviel?

— Trinkmenge pro Tag, sollten 2-3 Liter Wasser! sein. Weniger sorgt für eine schlechte Durchblutung, mehr ist oftmals unnötig.

— Vitamine und Mineralstoffmangel, wie auch Nährstoffmangel kann zum Beispiel der Hausarzt im Blutbild feststellen, aber dieses muss man gezielt verlangen. Vor allem, wenn man zum Beispiel seinen Vitamin D3 Spiegel sehen möchte.

Viele Vitamine des B-Komplex verursachen bleierne Müdigkeit Tagsüber, wenn sie fehlen. Auch ein starker Eisen- oder Magnesiummangel sorgt dafür, dass wir uns nicht fit fühlen, selbst wenn wir geschlafen haben.

— körperliche Erkrankungen die sich auf unser Wohlfühlen auswirken, kann man im Anfangsstadium oft nur daran merken, dass man sich tagsüber wie „vom Traktor überfahren fühlt“, diese können unter anderem sein:

  • Schlafapnoe – dass heißt wir schlafen zwar, aber bekommen eigentlich kaum Luft da es wiederholt zu Atemaussetzern kommt. Hier helfen Schlaflabors oder Apps die unseren Schlaf protokollieren und das feststellen
  • chronisches Erschöpfungssyndrom, dies ist eine Krankheit bei welcher momentan nur versucht wird, die Symptome zu lindern
  • Schilddrüsenbeschwerden – oft führt eine Schilddrüsenfehlfunktion zu tagsüber Schwächegefühl, der Arzt stellt das im Blut, sowie im Ultraschall fest
  • Infektionen, sowie Borreliose, verursachen chronische Entzündungen im Körper die uns dauerhaft schlapp fühlen lassen, auch hier kann nur der Arzt helfen. Die Borreliosetherapie muss frühzeitig eingeleitet und ausdauernd durchgeführt werden, sonst therapiert man da ewig dran. Betroffenen kann ich außerdem empfehlen, sich einen Facharzt zu suchen, der das als Spezialgebiet hat.
  • Krebs des Blutes oder Körpers, da ist dies eins der ersten Symptome
  • Erkrankungen innerer Organe können tagsüber für bleierne Müdigkeit sorgen, werden allerdings dann auch im Blutbild festgestellt
  • Depressionen und andere psychische Erkrankungen, welche oft dafür sorgen dass die Betroffenen tagelang im Bett liegen und einfach nicht aufstehen können, hier ist ärztliche Hilfe unbedingt angeraten, es gab sogar Notfälle in denen die Betroffenen unbedingt einen Notarzt gebraucht haben, der sie ins Krankenhaus bringt, weil sie nicht mal mehr in der Lage waren sich zu ernähren. Unterschätzt das nicht!

Dies war eigentlich auch schon der erste Überblick, warum wir uns tagsüber schlecht fühlen können, obwohl wir nachts geschlafen haben.

Warum erwähne ich das mit der Morgenroutine? Kennt ihr das?

Ihr seid natürlich wach geworden und anstatt einfach aufzustehen bleibt ihr liegen? Schlaft vielleicht wieder ein und seid danach soooo fertig?! Steht auf! Unser Körper hat eine innere Uhr und wenn die sagt, ihr habt ausgeschlafen, dann ist das tatsächlich so. Dann kann man aufstehen und mit viel Elan und ohne Hektik in den Tag starten. Probiert es mal aus.

Aber ihr wisst nicht, was ihr in der plötzlich erworbenen, freien Zeit machen könnt?

Nun, ihr könnt meinen Blog lesen 😀

Hilfe- meine Waage zeigt immer das gleiche an, trotz Diät

Ich bin so diszipliert. Esse wenig, bewege mich viel. Auf der Waage tut sich nichts, warum???

Unglaublich, oder? Aber ich denke dass so ziemlich jeder der Diät macht oder fastet und was es sonst noch so gibt, um Gewicht zu verlieren, genau DAS ziemlich gut kennt.

Man denkt tatsächlich, dass man alles richtig macht, aber der Blick auf die Waage ernüchtert einen dann auch schon wieder.

Was ist da los und wie kann das sein? Lasst es uns gemeinsam erkunden.

Unser Körper – besteht aus folgenden – großen Bestandteilen:

Muskeln, Fett, Knochen und Zähnen, Wasser und Luft (Atemluft).

In unserem Körper befinden sich bis zu 7 Meter! Darm plus Magen. Diese bis zu sieben oder in Einzelfällen sogar acht Meter Darm können durchaus von oben bis unten mit Speisebrei gefüllt sein, sowie mit Wasser.

Das bedeutet für uns, wenn wir uns wiegen, wissen wir so gut wie nie, wieviel Kilogramm Gewicht auf der Waage auf Darminhalt und Wasser entfallen, deswegen sollten wir schon da eine feste Routine entwickeln, WANN wir uns wiegen,

Im Idealfall wiegen wir uns auch nicht täglich, sondern maximal einmal die Woche. Schon um genau diese Schwankungen nicht zum Anlass zu nehmen irritiert und genervt zu werden.

Wir wiegen uns zum Beispiel einmal die Woche Sonntags morgens, nach dem Gang ins Bad, vor dem Frühstück.

Wie wiegen uns deswegen, nicht täglich weil Schwankungen im Gewicht von bis zu zwei Kilo oder sogar mehr, auf Wasserhaushalt, Magen- und Darminhalt beruhen können und uns irritieren. Auch aufgepumpte Muskeln, lassen uns auf der Waage schwerer erscheinen als wir in Wirklichkeit sind.

Wenn wir nun Gewicht verlieren wollen und uns in einem Moment wiegen, in dem wir zwei bis drei Kilo mehr wiegen als erwartet und nun denken, wir haben zugenommen, ist das kontraproduktiv.

Wenn wir das nun auschließen können, weil wir ungefähr wissen, welche Schwankungen dahingehend normal sind und die Waage ändert sich trotzdem nicht, weitere Gründe dafür können sein:

  • Muskelaufbau, Muskelzuwachs, vor allem wenn wir plötzlich mehr Sport und Bewegung haben als zuvor. Beachtet – das Gewicht auf der Waage stagniert oder steigt!
  • Kein Kaloriendefizit. Bitte Grundumsatz und Leistungsumsatz errechnen (lassen) um ins Kaloriendefizit zu gelangen müssen wir mindestens 20% unter unserem Leistungsumsatz bleiben.
  • Denkt dran 1 kg Fett entspricht 7000 kcal, die wir erst einmal einsparen müssen, ja fangt mal an zu rechnen 😉
  • keine Geduld – zu viele Erwartungen! Man sollte sich bewusst werden, wie lange man sein Gewicht außer Acht gelassen hat, wie lange man zugenommen hat, und dass soll über 2 Wochen verschwinden? Echt jetzt?
  • Hormonschwankungen, die zu Wassereinlagerungen führen können
  • falsches Wiegen – oben schon erklärt
  • Darminhalt, Wasser im Körper – Salzreiche Ernährung bindet Wasser im Körper
  • Stresslevel zu hoch, dass Stresshormon Cortisol verhindert, dass wir ins Kaloriendefizit gelangen, deswegen weniger Stress mehr:
  • Schlaf ! Vermutlich zu wenig oder zu ungesund. Ich habe ein Buch darüber geschrieben, wie man zu weniger Stress und besserem Schlaf gelangt:

Für weniger als zwei Schachtel Zigaretten auf Amazon erhältlich.

Dies war mein Überblick, warum es auf der Waage nicht klappt.

Was man dagegen tun kann, kommt im nächsten Blog.

Bleibt dran und macht gern Werbung für mich.

Herbstzeit- Vitaminmangelzeit? Wenn ja, welches denn?

Ein Streitthema welches keins sein müsste, aber da unglaublich viel Unwissen vorherrscht, selbst bei Ärzten, hier doch mal erwähnt

Heute ist unser Wetter, so typisch Deutschlandwetter im Herbst. Und zwar so:

Photo by Valeriia Miller on Pexels.com

Fällt euch was auf? Richtig.

Keine Sonne, dunkel, Regen, windig, kalt.

So richtiges „Mistwetter“ eben.

Da nützt auch der, recht abgedroschene Spruch „es gibt kein schlechtes Wetter, nur….“ ihr wisst schon welchen Spruch ich meine, der nützt da nix.

Überlegen wir nun kurz, welches Vitamin uns da fehlen könnte?

Richtig, ein Wohlfühlvitamin, welches hauptsächlich durch Licht und Sonnenschein in unseren Körper gelangt.

Dies ist Vitamin D3. Das 3 steht dafür, dass es im Gegensatz zu Vitamin D1, D2, D4 und D5 im Körper hergestellt werden kann.

Durch, wohlgemerkt Sonneneinstrahlung.

Fun Fact: Wer sich sonnt und danach duscht, hat leider keine Strahlung aufgenommen, da dies mehrere Stunden dauert.

Vitamin D1 bis D5 sind künstlich hergestellte Vitamine, wobei auch ein D3, welches wir kaufen dann logischerweise nicht aus der Sonne entstammt, welche auf unsere Haut traf.

Weiterhin muss ich hinzufügen, dass Vit D3 KEIN Vitamin im eigentlichen Sinne ist, sondern die Vorstufe eines Hormons, welches dann im Körper daraus produziert wird, in Leber und Nieren, dass sogenannte Cholecalciferol.

Da dieses Thema wirklich, so fast einer unendlichen Geschichte gleicht, werde ich mich wirklich kurz fassen. Und einfach mal erwähnen, dass man mittlerweile seinen Vitamin D3 Spiegel, auch ganz locker zu Hause / Per Post testen lassen kann. Sich also nervige Arztbesuche sparen kann, bei einem Arzt, der einem am Ende erzählen will, dass man entweder Vit D3 nicht benötigt, oder der Spiegel „völlig im Normbereich sei“.

Habt ihr schon einmal Euren D3 Spiegel im Blut testen lassen? Ich ja. Ihr müsst euch nur in den Finger picksen, auf eine Karte tippen, dass ganze einpacken und ins Labor schicken. Die Auswertung kommt per Post und Internet.

Wenn man vor hat, seinen Spiegel im Blut testen zu lassen, gilt es zwei Dinge zu beachten. 1. Muss man mindestens eine Woche vorher aufhören künstliches Vitamin D3 einzunehmen und 2. darf man die Blutprobe nicht in die Sonne halten, da das Ergebnis dadurch verfälscht wird.

Wenn man das Ergebnis bekommt (man kann damit auch seine Kinder testen lassen, auch wenn ein großer Teil der Kinderärzte gern erzählt, dass Kinder kein Vitamin D3 brauchen, dass stimmt nicht. Die wenigsten Kinder gehen heutzutage noch so ausführlich lange in die Sonne, dass auch Kinder schon Vitamin D3 Mangel haben – und andere Mängel)

wenn man also das Ergebnis hat und es besteht ein Mangel, sollte man auf alle Fälle zuerst einmal seinen Magnesiumspiegel auf Normallevel bringen, bestenfalls hat man auch hier ein Blutbild. Und darüber Bescheid wissen, dass Vitamin D3 ohne Magnesium fast schon sinnlos ist, einzunehmen.

Es gehört noch ein weiteres Vitamin dazu – K2- welches in guten Präparaten aus der Apotheke mittlerweile hinzugefügt ist. Wenn Ihr Euch das ganze in der Apotheke holt, geht aber nicht davon aus, dass die freundliche Dame hinterm Tresen darüber Bescheid weis.

Die meisten wissen es nicht. Wie leider auch viele Kinderärzte und warnen davor. Weil sie entweder nicht up to Date sind oder aus anderen Gründen nicht Bescheid wissen.

Ich werde euch übrigens keine Produktempfehlung geben, obwohl ich das könnte. Ich empfehle euch, dass ihr euch informiert auf den Seiten der Ärzte, die wirklich darüber Bescheid wissen. Das ist einmal Herr Dr. med von Helden, der in Deutschland die Aufklärerrolle übernimmt und dessen Seite ich jedem empfehle, der auf dem neuesten Stand sein will:

https://www.vitamindservice.de/users/raimund-von-helden

Und Herr Doktor Schweighardt:

https://www.vitamind.net/ueber-uns/

Ich kann es nur noch mal wiederholen, was ich gern und oft sage. Wer sich informiert hat und hat testen lassen und den Mangel beheben will.. Hört bitte nicht auf die veralteten Meinungen uninformierte Menschen, sondern richtet euch nach wissenschaftlichen Expertenerkenntnissen.

Also nehmt genau dass, was ihr benötigt um einen entsprechend hohen Spiegel zu bekommen und sucht euch Menschen, die Bescheid wissen und es selbst so tun oder getan haben.

Schönen Tag und gutes Gelingen

Hilfe meine Haare haben Spliss, was man dagegen tun kann, außer abschneiden

Schöne Haare, leicht gemacht. Mit unseren selbst erprobten Tipps und Tricks.

Heute mal ein spontanes Thema, weil mich das gerade betrifft und vermutlich viele andere Menschen mit langen Haaren ähnliche Lieder darüber singen können wie ich auch.

Man hegt und pflegt seine Haare und freut sich das sie länger und länger werden, aber irgendwann fällt es einem auf.

Oft dann, wenn sie lang genug sind, dass man sich ihre Enden anschauen kann.

Was zum Teufel ist da los? Die gehen ja kaputt?!

Ja, tun sie. Das nennt der Volksmund „Spliss“. Aber aufgepasst, es gibt zwei Varianten, beide auf ihre Art unschön, Spliss und Haarbruch.

Beim Spliss zerfleddern die Haarenden und beim Haarbruch erkennt man dann so weise „Sollbruchstellen“ an denen man das Haar einfach abbrechen kann.

Im Prinzip bleibt einem eigentlich nichts anderes übrig, als diese Haare abschneiden zu lassen. Am besten beim Profi mit einer sehr scharfen Schere und einem guten Auge, denn Spliss neigt dazu, sich durch das gesamte Haar auszubreiten.

Je früher, desto besser. Allerdings, und das hab ich oft genug selber erlebt, neigen vor allem Friseure dazu dann doch ein paar Zentimeter mehr abzuschneiden, als einem selber lieb ist. Auch wenn das vielleicht nötig war.

Was kann man also tun, um Spliss und Haarbruch vorzubeugen und die Haare selbst gut zu pflegen?

  • Haare nicht zu grob bürsten oder kämmen. Lange Haare immer erst an den spitzen, zur Kopfhaut hin entwirren und nicht von oben nach unten hin kämmen. Knoten (Fitze) und ausreißen der Haare sind die Folge, was auch weh tun kann.
  • Es gibt spezielle Sprühkuren die man vor dem Kämmen auf die Haare aufsprühen kann und dabei helfen, die Haare zu entwirren und die unsere Haare auch gleich kräftigen
  • Nasse Haare immer nur ganz vorsichtig entfitzen und nicht nass kämmen! Sondern trocknen, so schnell es geht. Trockenrubbeln ist unangebracht und richtet nur mehr Schaden an, als dass es sinnvoll wäre.
  • Bei nassen Haaren hilft zum Beispiel eine Essigsaure Haarspülung um die Haarstruktur wieder zu glätten. Man benutzt dazu 1 Liter lauwarmes Wasser mit 2 Esslöffeln Apfelessig. Es scheiden sich allerdings die Geister, ob man das danach noch ausspült oder drin lässt. Ich weiss es nicht. Wie macht ihr das?
  • Haarshampoo und Conditioner immer dem Haar- und Kopfhauttyp entsprechend anpassen. Weniger ist mehr, wobei ich leider die schlechtesten Erfahrungen gemacht habe, als ich dachte das beste System ever zu benutzen.
  • Wichtig ist auch, dass man seine Pflegeserie aufeinander abstimmt und möglichst die zusammengehörenden Produkte kauft, also nicht – weil es vielleicht so gut riecht Produkt von Hersteller A, dann irgendeins, was gerade billig war von Hersteller B und dann noch die Haarmaske, deren Flasche so schön geglitzert hat von Hersteller C.
  • Extra für die Haarspitzen gibt es mittlerweile eine Unmenge Pflegeprodukte, die allerdings oft nur die kaputten Spitzen vertuschen. Man kann hier auch zu Öl greifen, welches man oft zu Hause hat.
  • Man muss seine Haare übrigens auch nicht täglich waschen und auf gar keinen Fall jedesmal bis zu den Spitzen shampoonieren. Wenn dies nicht unbedingt nötig ist, es reicht den Ansatz mit verdünnten Shampoo zu waschen und das Shampoo entlang der Haare auszuspülen.

Haaröle für gesunde Kopfhaut und Haare

  • Olivenöl: Olivenöl kann man einfach in die Haare einmassieren und so lange einwirken lassen, wie man möchte und dann auswaschen oder drin lassen bis zur nächsten Haarwäsche.
  • Kokosöl: hilft auch bei trockener Kopfhaut. Ich persönlich lass auch dieses Öl einfach im Haar. Allerdings hat man dann den, früher oft gewollten „Wet Look“.
  • Arganöl: auch eins der besonders reichhaltigen Öle für trockene Haare und gern in Kombination mit den anderen Ölen genutzt
  • Mandelöl: als besonders feines Mittel gegen trockene Kopfhaut zu nutzen
  • Basilikumöl: falls ich das vergessen habe, dieses Öl ist – angeblich – ein hervorragendes Mittel gegen Haarausfall, wie auch
  • Rosmarinöl: auch das soll gut gegen Haarausfall helfen

Bei allen Ölen, sollte man darauf achten reine Öle zu benutzen und auf die Herkunft schauen. Ich persönlich bevorzuge Bio-öl, welches nicht von Kindern oder Tieren geerntet wurde.

  • Styling sollte immer mit der niedrigsten Temperatur erfolgen und nach dem Haarefönen die Kaltstufe eine Weile aufs Haar richten, hilft auch die Schuppenschicht zu schließen und die Haare zu glätten, ganz ohne chemische Unterstützung.
  • Kämme und Bürsten aus Echtholz, sind oft sanfter zum Haar, als Plastik. Wer kein Veganer ist, kann sich auch Wildschweinborsten-bürsten holen. Meine extrem langhaarige Freundin schwört drauf.
  • Haargummis oder auch Haarspangen aus Metall lassen das Haar dort zerbrechen. Deswegen ist sanften Methoden der Vorzug zu geben.
  • Haare gehen oft dort kaputt wo sie aufliegen, also auf unserer Kleidung oder auch wo sie nachts reiben, auf dem Kopfkissenbezug. Wer auf Nummer sicher gehen will, holt sich glatte Kopfkissenbezüge, die übrigens auch besser gegen Falten sind, als flauschige. Tagsüber die Haare hochstecken, hilft auch gegen Schäden durch aufliegen.
  • Was ich noch, aus eigener Erfahrung dazusagen muss, zu straffe Zöpfe sorgen nicht nur für Geheimratsecken, ja auch bei Frauen, sie sorgen auch dafür dass die Haare weniger gesund sind. Haarbruch ist da schon vorprogrammiert.
  • Haar extrem oft bleichen oder färben sorgt auch im Laufe der Zeit dafür, dass man seine Haarpracht verliert. Oder sogar Haarausfall bekommt, der schwer zu beheben ist. Der Grund hier liegt daran, dass die Haare im Laufe der Zeit brüchig werden. Wichtig ist dann, für genügend Feuchtigkeit zu sorgen, damit sie nicht austrocknen,

Wenn ihr glaubt eine gute Pflege- und Stylingroutine zu haben und trotz allem gehen eure Haare kaputt oder fallen weiterhin aus, kann ein Nährstoffmangel vorliegen.

Dazu lest am besten noch einmal den oben verlinkten Blog, bevor ich mich hier wiederhole.

Viel Erfolg beim finden von guten und hilfreichen Tipps und viel Freude an euren, schönen langen Haaren,.

Wenn ich euch helfen konnte, lasst es mich wissen oder teilt meine Blogs

Blütensthaub

Ralph Butler

RazDva.net

VI VERI VENIVERSUM VIVUS VICI

Moves by Nature

Nature guide, Blogger, Nature philosopher

Popsicle Society

My journey of food, travel and inspiration

Katjas Bauchladen

Spiritualität, Bewusstsein und mehr

Paradies Küche

frisch & lecker kochen

stefanmatunblog

This WordPress.com site is the cat’s pajamas

lisamichaela.com

looks, health, work, fempower

Poesias y sentimientos

Laura Muñoz Amarillo | Poeta de poesías y sentimientos. Nací en la bella ciudad de Elda, provincia de Alicante en España un 10 de Julio de 1937 y estos son mis escritos desde el corazón.

WEGE ZUR SELBSTBEMÄCHTIGUNG Coaching • Beratung • Fortbildung

Prozessbegleitung für Familien und Künstler - Neue Konzepte für KiTas, Schulen, PädagogInnen, LehrerInnen

Süße PhiloSophie

Da steckt Liebe drin

German Vibes

German Vibes Deutsch lernen mit Spaß Viele übungen viele bücher . Die best Ort um deine sprache zu verbesser .

UTE HAMELMANN CARTOONS

The Impotence of being earnest

Cooking Without Limits

Food Photography & Recipes

Holistic Health Talks

Holistic Health and Wellness Site

Mexistencey

Stories with a lot of: "Why?"

%d Bloggern gefällt das: