Krankheit die Sprache der Seele – Psychosomatik #1

Psychosomatik, die ersten Fragen, einfach beantwortet.

Herzlich willkommen zu unserem kleinen Exkurs Richtung Psychosomatik.

Je nach Interesse von Euch, gern auch in Englisch und ausgearbeitet in einzelne Beschwerden und oder Krankheiten.

Traut Euch einfach, uns zu fragen. Jede Beratung, entweder online kostenlos oder privat – gegen Spende.

Natürlich so weit wie möglich anonym und wenn wir aus unserem Patientenrepertoire sprechen , dann immer so, dass niemand dahinterkommt, von wem genau wir sprechen.

Lasst uns loslegen.

Was ist Psychosomatik?

Psycho -Psyche – Seele

Soma – Körper. Krankheiten, welche ihren Ursprung in der Seele (innen) haben und sich im Körper (außen) manifestieren und zeigen.

Ist jede Krankheit psychosomatisch?

Ja. Jede Krankheit hat seelischen oder psychischen Ursprung. Wirklich jede.

Das weiß jeder Arzt und deswegen gibt es auch endlich den Trend dahingehend, dass viele Ärzte und Therapeuten dies in ihre Therapiepläne einbeziehen.

Spirituell gesehen, sind sogar angeborene Erkrankungen oder Einschränkungen seelisch. Teilweise entstammen sie aus den Seelen der Vorfahren. Oder aus unserem Seelenplan.

Manch einer glaubt ja sogar, es wäre schlechtes Karma aus früherem Leben. Das kann ich nicht bestätigen, da ich davon ausgehe das wir nach unserem Tod ohnehin erfahren, was wir hier angerichtet haben und jede Strafe direkt vor Ort dann erfolgt.

Hat Psychosomatik geschlechtsbedingte Unterschiede in den Auswirkungen?

Dies, denken wir, mit einem großen JA beantworten zu können. Da ja jedes Geschlecht andere Prioritäten im Leben hat. Und viele Erkrankungen erst im Laufe des Lebens auftreten.

Nicht umsonst gibt es auch in Krankenhäusern spezielle Abteilungen für Männer und Frauen. Ich schließe die weiteren Geschlechter dabei nicht aus, nur wissen wir nicht, wo andere Geschlechter in dem Fall eingruppiert werden.

Deswegen beschränken wir uns auf männlich und weiblich. Wir gehen davon aus, das jeder eine gewisse Zugehörigkeit zum einen oder anderen Geschlecht fühlt und sich dann selbst seinen Reim daraus bilden kann.

Wie werden psychosomatisch bedingte Erkrankungen behandelt?

Zweierlei.

Erst einmal müssen natürlich oft die Symptome behandelt und beseitigt werden, allerdings weis ein guter Arzt, dass dies nichts nützt, wenn die seelischen Probleme weiter bestehen.

Sollte man invasive Therapien hinter sich haben und die Seele streikt weiter, manifestieren sich oft die nächsten Krankheiten im Körper, an anderer Stelle.

Die Seele sucht sich dann meist den nächsten Schwachpunkt im Körper aus um sich zu zeigen.

Geschlechtsspezifisch sagt man, die Linke Körperhälfte ist der weibliche Teil und die rechte Körperhälfte, der männliche Anteil der Seele. Und nun macht es bei vielen schon zum ersten Mal „AHA“.

Ist man nun in medizinischer Therapie, wird einem der Arzt oft zur weiteren Therapie raten.

Entweder in der Psychiatrie wenn die Auswirkungen wirklich schlimm sind und man erst einmal synchron Körper und Seele maximal behandeln muss.

Oder in der Psychotherapie, wenn man meint das der Patient schon in der Lage sei, sich noch selbst zum größten Teil mit-zu-therapieren. Wenn also seine Mitarbeit gegeben ist.

Wieso weiß nicht jeder Arzt, das alle Krankheiten seelischen Ursprung haben?

Tja, weil sie es oft einfach gar nicht im Blick haben. Vielleicht haben sie es nicht gelernt oder im Alltag gar keinen Bezug mehr dazu, da sie pausenlos damit beschäftigt sind, Symptome sprich Krankheiten zu therapieren.

Man darf auch nicht davon ausgehen, nur weil jemand Medizin studiert hat, das er automatisch volles oder sehr hohes Bewusstsein, spiritueller Art hat, dass er gleich alles im Fokus hat.

Glücklicherweise geht aber der Trend dahin, dass auch Ärzte mittlerweile sehr oft seelische Ursachen einbeziehen. Wenn man allerdings halt hinzufügen muss, das wahrscheinlich eher ihre Patienten dann „so etwas“ verleugnen. Da denen oft auch das Bewusstsein fehlt, spirituell gesehen.

Muss man unbedingt einen entsprechenden Therapeuten suchen oder kann man auch selbst aktiv sein?

Wir denken, das es mittlerweile mehr als genug Bücher zum Thema gibt, so dass man sich zuerst einmal auch selbst informieren kann und mittels Selbstreflexion könnte man sich so manchen Gang zum Therapeuten sparen.

Selbstreflexion bedeutet, ich schaue in mein eigenes Inneres und horche in mich herein und finde heraus, was mit mir los ist.

Sollte ich dann feststellen, dass ich nicht weiter komme, kann ich ja immer noch mir einen Therapeuten suchen.

Wie kann ich mir selber helfen, nachdem ich raus gefunden habe, was mir eventuell seelisch fehlt oder mich belastet?

Ein guter Anfang wäre meine Glaubenssätze zu überprüfen und Glaubenssatzarbeit zu betreiben.

Dazu wäre unser kleines Buch für den Einstieg sehr hilfreich:

Weiter Möglichkeiten zeigen wir euch in den nächsten Blogs auf oder ihr findet schon Hilfe in unseren umfangreichen älteren Blogs.

Manipulationen durch Sprache?

Wie kann ich meinem Willen die Weltherschaft zu ergreifen, durch geschickte Manipulation der Menschen näher kommen. Und wie entgehe ich solchen Fallen?

Wie erkennt man Manipulationen?

Kann man Menschen oder gar ganze Menschenmengen durch gezielte Äußerungen manipulieren?

Nein? Glaubt ihr nicht?

Wollen wir uns ein paar von unzähligen Möglichkeiten anschauen, WIE Manipulationen versucht werden und ihr werdet sehen das ihr die meisten schon irgendwie geahnt habt.

Zuerst ein paar Zitate des Begründers und ersten Erforscher der Massenpsychologie, Gustave Le Bon. Geboren 1841 gestorben 1931 in Paris.

Die Masse ist eine Herde, die sich ohne Hirten nicht zu helfen weiß.

Die Menge wird sich immer von denen abwenden die die absolute Wahrheit erzählen und die anderen verachten.

Das Wiederholte festigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird.

entnommen aus „Psychologie der Massen; 1895

Wir alle wundern uns von Zeit zu Zeit, zu welchen Auswüchsen irren Verhaltens große Menschenansammlungen fähig sind. Seien es Steinewerfer, Autoanzünder oder Söldner die ganze Dörfer massakrieren.

Wir wundern uns zeitweise auch, wenn wir sehen wie viele Menschen den Reden und Predigten der „Diener Gottes“ auf dieser Welt lauschen und selbst diese unbeweisbaren Aussagen für bare Münze nehmen. Wie viele Kriege wurden und werden im Namen Gottes und des Glaubens geführt. Was führt Menschen dazu, in seinem Namen zu töten. Wieso denken sie, das Gott dieses Verhalten gutheißen würde?

Tun sie das aus freien Stücken oder glauben sie wirklich daran, dass das was sie da tun etwas Gutes ist?

Wurden sie vielleicht so manipuliert das sie ihr Denken, denen ihrer Führer angepasst haben?

Gibt es freies denken, wenn man ständig den Medien folgt?

Lasst uns nun schauen, WIE Menschen manipuliert werden.

Zuerst sei gesagt, wir leben im Zeitalter der Massen. Wir leben in einer Gesellschaft, die es sich scheinbar zur Aufgabe gemacht hat, einzelne Individuen in ihrer Eigenständigkeit weniger wert zu schätzen, sondern für Integration und Inklusion steht, was in unserer Gesellschaft erstrebenswert und nützlich ist, denn wer soll sich um Kinder, Alte, Kranke und Schwache kümmern, wenn nicht alle miteinander. Allerdings stellen wir irgendwann fest, dass wir alle genormt werden.

Wenn man dem Staat nichts böses unterstellt, dann sind viele dieser Normen nur um die Gesundheit der Bevölkerung im Auge zu behalten und das Gesamtwohl zu betrachten.

Es gibt diese Normen bereits für unsere Neugeborenen mittels Apgar Test, später folgen U1 bis U14 und Prüfungen und Tests ununterbrochen, um zu sehen, ob wir der Norm gerecht werden.

Gegen die anfänglichen Kinderuntersuchungen, lässt sich im Prinzip nichts negatives sagen, außer das der Staat den Eltern keine Freiheit lässt selbst zu entscheiden ob sie nur im Krankheitsfall mit dem Kind zum Arzt gehen oder wie in den gelben Heften, immer dann wenn der Staat es wünscht. Wer es nicht weiss, wenn ich als Eltern so eine Untersuchung versäume, steht das Jugendamt vor der Tür.

Dann wird mir pauschal der Verdacht der Kindswohlgefährdung unterstellt. Die Freiheit diese Untersuchungen ausfallen zu lassen, habe ich, wie bereits erwähnt, in Deutschland nicht.

Failen wir später dann bei den Tests die im Schulalter folgen, sind wir nicht der Norm entsprechend und bestenfalls förderungswürdig, schlimmstenfalls irre.

Wer lässt sich eigentlich freiwillig normen? Wer liebt es angepasst zu sein, an die Menge der schlafenden Schafe, denen es als Ehre vorkommt, den größten Teil, nein fast die gesamte Zeit ihres Lebens Regierungen und Staaten zu dienen. Die es gut finden täglich neu ins Hamsterrad zu steigen und es als Belohnung empfinden, dafür monatlich schlecht bezahlt zu werden.

Als das schon nicht mehr so gut funktionierte, hob man die Anzahl der Urlaubstage an und erfand Bonusse.

Selbstverwirklichung ist bei den oberen des Staates, sowie treuen Dienern desselben nicht gern gesehen und wird gern mittels Bürokratie und Gesetzen ohne Ende erschwert.

Zurück zur Manipulation, da wir als Einzelperson ohnehin eher nicht in der Lage sein werden, das bestehende System zu ändern. Zumal es auch vielen gut gefällt.

Die angeblich effektivsten Methoden zur Manipulation der Menschen, sind übrigens oft die über die Eltern jetzt sagen werden „ach hör mir auf. DAS versuche ich seit Jahren jeden Tag bei meinen Kindern und ich sehe keinen Erfolg.“ Das kommt auch darauf an, WIE geschickt diese Arten der Manipulation eingesetzt werden.

Wiederholung von Behauptungen

am Effektivsten, wenn sie immer wieder geschickt eingeflochten wird

nicht viel drumherum geredet wird und keine Beweise angebracht werden, sondern nur auf Zeit gesetzt wird, die gewünschte Behauptung als Glaubenssatz in die Köpfe der Menschen zu pflanzen.

Ich sag nur „Corona Krise“ diese zwei Worte geistern seit Wochen durch die Medien und pflanzen sich wie Efeu ins Gehirn und schlängeln sich sicher bei mittlerweile jedem mehr oder weniger erwünscht durch den Kopf.

Behauptungen in Schlagwörter verpacken

diese auch wieder am besten passend zum gemutmaßten Intellekt der Zielgruppe festlegen oder erfinden, um ihnen einerseits das Gefühl zu geben, endlich mal etwas zu wissen und sie andererseits dazu zu verleiten, aktiv mitzureden und heftigsten Gebrauch von diesen Schlagwörtern zu machen. Besonders einfach kann man sich dies dann machen, wenn man das Niveau der Zielgruppe durch vorangegangene Einstufung in Statistiken und Gruppen schon erledigt hat. Also seine Zielgruppe gut kennt.

Die passenden Schlagwörter, die man gerne auch mal extra dafür erfunden hat. Stichworte zum Beispiel Verschwörungstheorien, Geschwurbel und Rechtsesotheriker lassen sich dann gut über jedwede Medien verbreiten.

Wer von euch wusste zum Beispiel, dass das Wort "Verschwörungstheoretiker" bereits 1945 von einem britischen Philosophen verwendet wurde. (Die offene Gesellschaft und ihre Feinde, Karl Popper).

Wenn wir also nun unseren Gedanken oder Wunsch von dem wir möchten, dass unser Volk ihn denkt, oft genug – ohne Beweise natürlich – unter die Gemeinschaft gemischt haben, können wir dazu übergehen zu schauen, WER ihn bereits aufgegriffen hat und nun weiter verbreitet.

Am besten sind das Stimmen des Volkes, sympathisch erscheinende Männer (eher selten Frauen) die unsere Idee für glaubwürdig und erstrebenswert gefunden haben und nun danach streben es lauthals in die Welt zu schreien.

Diese Sprachrohre des Volkes nun werden den Part der Verbreitung für uns aktiv übernehmen, ohne dass ihnen das überhaupt bewusst sein wird, dass wir es nur erfunden haben. Weil wir ein bestimmtes Ziel verfolgen, und unsere Behauptungen nur zu diesem Zweck aufgebaut wurden.

Sie verbreiten quasi unsere

Propaganda

wie praktisch für uns, vor allem wenn es geschätzte, intelligente, bei vielen hoch angesehene Menschen sind, die nun unser Ziel in die Wege leiten.

Bekommen unsere Volks-Flüsterer (das Wort habe ich gerade erfunden, gut, oder?) nun Gegenwind von Individuen, die das ganze vielleicht durchschaut haben, müssen wir natürlich eingreifen. Niemand soll uns auf unserem Weg zur Weltherrschaft stören.

Fakten und Gegenargumente

Verdrehen, als lächerlich darstellen, Leugnen

oder vielleicht die entsprechenden Menschen, falls sie sich von ihrem lachhaften Unglauben nicht umstimmen lassen (weil sie vielleicht, nicht akzeptable Gegenbeweise haben, die unsere – erfundenen – Theorien widerlegen könnten) einfach mundtot machen. Es gibt Gerüchte, dass besonders gewissenhafte Individuen dann plötzlich am Herztod sterben oder sich suizidieren.

Haben wir die Anzahl der Gegenstimmen ganz gut im Griff können wir dazu übergehen, Menschen, die gegen uns sind, öffentlich anzuprangern und als Lügner, Hetzer oder Ketzer darzustellen.

Die breite Masse wird uns nun ohnehin glauben, denn das was mein Nachbar glaubt, den ich schon 40 Jahre kenne, das kann ja nicht so verkehrt sein.

Ohnehin folgen die Massen lieber dem Weg des Geringsten Widerstandes, so lange sie nicht um ihren eigenen Wohlstand und Luxus fürchten müssen.

Da kann man schon mal die Meinung anderer ungefragt annehmen. Eine Sache, die so oft wiederholt und von so vielen als hochintelligent und berühmt anerkannten Menschen ausgesprochen wird, muss einfach wahr sein.

Sollte uns trotz allem noch Widerstand begegnen, machen wir es ganz einfach. Lasst uns schnell den Weg der Massenhypnose gehen und einen unsichtbaren Feind ins Spiel bringen.

Jobverlust, kein Kitaplatz, Krankheiten die uns alle töten könnten, ein Atomkrieg, irgendwas das das Volk davon abhält meine Theorien weiter zu untersuchen und am besten, habe ich auch schon ein Gegenmittel zu dem – von mir vielleicht erfunden Problem oder Bedürfnis parat – so das ich mich nun zusätzlich auch noch als Retter meiner dankbaren Untertanen aufspielen kann. Und diese mir hinterher umso bereitwilliger alles glauben, was ich ihnen erzähle.

Ich kann meinem Volk, auch gern etwas geben was sie eint, dass sie stolz sind zu einer so großartigen Gemeinschaft gehören zu dürfen. Jetzt sind sie alle privilegiert und streben danach meine Theorien, die ihnen jetzt ohne Zweifel, als die Wahrheit und nur als die Wahrheit erscheinen, weiter zu verbreiten.

Sie ungeniert jedem in die Tasche zu spucken, der nicht mal daran gedacht hat, es überhaupt wissen zu wollen. Erinnert ihr euch an die Zeugen Jehovas? Bei denen klappt die Manipulation von oben ganz gut.

Falls euch meine Ausführungen irgendwie weit hergeholt erschienen, habe ich euch nun hiermit gezeigt, dass ich ganz alltägliche Manipulationstaktiken verrate. Die vor allem bei Sekten, welche sich verbitten Sekte genannt zu werden, angewandt werden.

Am besten laufen diese Manipulationen ohne jede erkennbare Art von Gewalt, wobei wir alle wissen, was gerade in solchen Glaubenskreisen geschieht. Dass die Gewalt dann hinter verschlossenen Türen stattfindet.

Die Frage, die sich nun stellt, ist, wie kann ich mich und meine Familie dafür schützen, Opfer von Manipulation zu werden?

Am einfachsten liese sich dies beantworten mit:

  • Fang selbst an zu denken.
  • Glaube nichts, nur weil es irgendwo geschrieben steht.
  • Hinterfrage alles, vor allem Dinge und Behauptungen, die dir aufgetischt werden und von Anfang an, komisch erscheinen.
  • Vertrau auf dein Bauchgefühl und deine Intuition. Wenn du beides nicht mehr zu haben glaubst, reaktivier es.
  • Frage bei anerkannten Experten oder ihren Teams nach ob diese Behauptung wirklich stimmen kann.
  • Wenn du irgendwo erscheinen sollst, wo du dir nicht sicher bist, ob man dir wirklich wohlgesonnen ist, geh nicht allein hin und wenn doch, erzähle Vertrauenspersonen Wo du bist, Wie lange du dort bist und steck ein Handy ein, um im Notfall erreichbar zu sein.
  • Scheue dich nicht, wenn die Manipulation gewalttätige Züge annimmt Autoritäten zur Hilfe zu bitten.
  • Wenn du in der Lage bist, andere durch dein Wissen und Handeln vor Unheil zu bewahren, schweig nicht. Biete Hilfe und Wissen an und unterstütze sie aktiv.
  • Verschwende nicht zu viel Energie, um Behauptungen zu widerlegen, wenn du schon ahnst, dass sie nicht stimmen. Besinne dich auf deine eigenen Kräfte und geh dem ganzen aus dem Weg.
  • Meide große Menschenmassen, in ihnen herrscht oft keine Atmosphäre des klaren Denkens mehr und schon die geringste Ursache kann zu Massenhysterien und Panik führen und viele Menschen können dabei zu Schaden kommen. Das ist auch der Grund, dass Demonstrationen, Konzerte und Festivals etc. angemeldet werden sollten, dass genügend medizinische Ressourcen und Sicherheitskräfte für den Ernstfall bereitstehen. Und nicht um das Volk im Ernstfall nieder zu knüppeln.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen, womöglich unterhaltsamen Einblick in die Manipulation der Gedanken wiedergeben.

Ich hätte auch ein Buch drüber schreiben können. Aber ich denke das hier reicht.

Wie seht ihr die Sache mit den Zwangsuntersuchungen im Kindesalter?

Ist das ein staatlicher Eingriff in die Einheit der Familie? Schreibt mir mal.

Einen schönen Tag wünsch ich Euch. 

Neues zur Bewusstheit im Traum/Astral

Hallo Zusammen, wie die Überschrift schon sagt geht es um Neues aus der Traum und Astralgegend zum Thema Bewusstsein. Letzter Zeit konnte ich durch ein paar unbewusste Tests (durch Suggestionen ins Unterbewusstsein) eine weitere Variante zur verbesserten Bewusstseinskontrolle im Traum sowie Astralebene erlangen. Dabei wurde mir klar, dass Bewusstsein aus einem anderen Winkel betrachtet werden … Weiterlesen „Neues zur Bewusstheit im Traum/Astral“

Die üblen Geschmackssträume

Hallo Zusammen, In diesem Blog soll es um eine gewisse Art von Traum gehen, welche Geschmäcker im Mund während des Traumes verursacht. Allerdings sind diese Geschmackssorten eine sehr eklige und abstoßende Variante. Diese Sorte von Traum ist äußerst selten und kommt vielleicht alle Zehn Jahre einmal vor, wenn überhaupt. Es kann jedoch bei jedem Individuell … Weiterlesen „Die üblen Geschmackssträume“

Erinnerungsteil: Das Sortieren von Seelen und suchen von Mitgliedern

Hallo Zusammen, In diesem Erinnerungsteil geht um das Aussortieren von Seelen durch sehr sehr spezielle Tests, welche korrekt absolviert werden mussten. Wurde der Test versagt, so wurde die jeweilige Seele in seine Untergruppe samt Planeten eingeteilt. Dabei hatten die Seelen nicht viel zu melden, da sie sowieso schon von Gefängnisplaneten kamen und keine Erinnerungen hatten … Weiterlesen „Erinnerungsteil: Das Sortieren von Seelen und suchen von Mitgliedern“

Sofort aus dem Traum aufwachen ? So gehts!

Ein paar Techniken wie man aus einem Traum aufwachen kann…

Hallo Zusammen,

Heute erklären wir wie man aus einem Traum aufwachen kann. Die Gründe hierfür können Alpträume sein oder wenn der Traum langweilig ist. Oder man will einfach aufwachen.

Um aufzuwachen benötigt es einen Trigger. Dieser Trigger ähnelt einem Realitätscheck, jedoch drehen wir das Ziel um. Ihr sucht euch also nun einen Gegenstand mit welchem ihr im Alltag öfter zutun habt oder öfter seht.

Dieser Gegenstand oder Person oder was auch immer, wird nun als Trigger genommen. Es ist hierbei egal was ihr nehmt. Ein Bleistift oder Schlüsselanhänger oder Armband tut es auch. Nun sagt ihr euch immer wieder, vor allem vor dem Schlafen gehen, dass wenn ihr diesem Objekt im Traum begegnet ihr aufwachen werdet. Das wiederholt ihr innerlich ein paar Male und sagt es auch ein paar Male laut vor euch. Je mehr ihr das tut, desto mehr erreicht es euer Unterbewusstsein und desto schneller werdet ihr Ergebnisse erzielen.

Das heißt nun sobald ihr den Gegenstand im Traum seht, wird der Trigger aktiv und ihr wacht automatisch auf. Es kann ebenso mit Worten oder Sätzen getan werden, sofern sie von euch gehört werden. Aber Gegenstände sind eher besser meiner Meinung nach.

Es gibt da noch eine Variante welcher aber nur funktioniert wenn ihr halbwegs bewusst unterwegs seid. Hierbei kneift ihr euch so dermaßen die Augen zu, dass sich eure physischen Augen mit zu kneifen. Und wenn ihr sie wieder öffnet, so öffnen sich eure physischen Augen gleich mit. Damit sei ihr dann wach.

Eurer Fantasie sowie Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Such euch etwas Selbst aus womit ihr gut klarkommt.

Gedankenkontrolle eines Planeten – Wie es über die geistliche Welt inszeniert wird

Hallo Zusammen, heute geht es darum wie über die geistliche Welt der Großteil der Menschen oder sagen wir Lebewesen auf einem Planeten kontrolliert und gelenkt werden. Hierbei kommt es ebenso auf die Sorte der geistlichen Wesen an und welches Interesse sie verfolgen. Die Interessen können Versklavungen und sehr oft die Niederhaltung der Schwingung auf den … Weiterlesen „Gedankenkontrolle eines Planeten – Wie es über die geistliche Welt inszeniert wird“

Erinnerungsteil: Die Macht der geistigen Welt auf sich Selbst und „Darunter“

Hallo Zusammen, In diesem Teil geht es um einen weiteren Abschnitt, in welcher sich die geistige Welt teilweise selbst zerstört und die darunterliegenden Welten mitreißt. In solch einem Szenario ist ein großer Teil der dritten Dimension als inkarnationswelt nicht mehr möglich, da schlichtweg jeder Planet nur brennt und völlig zerstört ist. Allerdings gilt dies nur … Weiterlesen „Erinnerungsteil: Die Macht der geistigen Welt auf sich Selbst und „Darunter““

Erinnerungsteil: Destabilisierung von Universen durch geistliche Welt

Hallom Zusammen, in diesem Blog geht es um die Situationen aus der geistlichen Welt und wie diese den Gesamteinfluss auf das Universum selbst haben. Ebenso auch allen im jeweiligen Universum erhältlichen Dimensionen und Welten. Die geistige Welt hat eine massive Bedeutung wenn es um die Regeln und Normen der höheren und niederen Dimensionen geht. Ohne … Weiterlesen „Erinnerungsteil: Destabilisierung von Universen durch geistliche Welt“

Achtsamkeit, warum sie lebensnotwendig ist.

Warum es wichtig ist, auf seine innere Stimme zu hören. Kleine Übersicht.

Was würde passieren, wenn wir Tag für Tag zwar wüssten was wir tun müssen, es aber kategorisch aufschieben?

Richtig. Der Berg wächst. Sei es der Stapel unerledigter Post, der Wäsche und Geschirrstapel oder sonstwas. Er wird so groß, dass viele von uns dann erst recht keine Lust mehr haben, ihn abzuarbeiten.

Wenn man ganz hartnäckig im aufschieben ist, kann man sich unter Umständen auf ekelhafte Überraschungen gefasst machen.

So. Und nun meine Lieben, fragt euch bitte folgendes:

„Wie lange schon ignoriere ich meine innere Stimme?“

Wann habe ich sie zum letzten Mal ernsthaft wahrgenommen, mit ihr interagiert, ihr zugehört und rein gefühlt was sie mir sagt.“

Wir alle werden „Beispiele von“ Menschen kennen, die ihre innere Stimme erfolgreich zum Schweigen gebracht haben.

Um niemanden zu diskreditieren werde ich mich hier zurückhalten und bitte euch eure eigenen Bilder zu sehen. Welche Beispiele im eurem Umfeld sind.

Vielleicht schaut auch der ein oder andere da erstmal in den Spiegel.

Was passiert denn mit uns, wenn wir unsere innere Stimme verlieren?

Nun vielleicht läuft es dann sogar erstmal richtig gut. Was? Ja aus der Sicht des Kollektivs werdet ihr gar nicht mehr auffallen.

Ihr schiebt Überstunden, wo andere gehen.

Fragt nicht nach „mehr“ hier ein Wort eurer Wahl einsetzen. Ich biete an: “ Geld, Urlaub, Liebe, Vertrauen, Entspannung, Abwechslung, Ruhe, Zeit, Aufmerksamkeit, Beachtung, Glück, Freiheit, Freizeit usw usw.

Das ignorieren und der Verlust der inneren Stimme führt auf Dauer zu: Mangel an Selbstbewusstsein, Selbstliebe, Selbstwertgefühl…Gesundheit, Freizeit, Freiheit und Glück.

Ihr glaubt, ich übertreibe? Nein, sicher nicht.

Die geistige Gesundheit und unsere eigene Leistung hängt in großen Teilen davon ab, wie wert wir uns selbst sind.

Wie wir uns selbst zuhören und dadurch kennen, unsere eigenen Bedürfnisse kennen und verstehen uns anzuwenden wissen.

Das fatale kommt nämlich erst noch. Der Verlust der inneren Stimme, führt zum Verlust des menschlichen Lebens. Des an gesellschaftliche Normalfall angepassten Lebens.

Der eine verliert jedes Gewissen, der andere jede Hemmungen. Ein nächster nimmt sich alles was er will, ein anderer wiederum geht und quält andere.

Das sind dann schon die schlimmsten Ausführungen an denen sich oft auch ganze Teams von Experten quasi die Zähne ausbeisen. Aber bedenkt, auch das, diese Menschen waren am Anfang, ganz normale Kinder.

Wer aber vielleicht als Kind zu mental veränderten Eltern kommt, dessen Chancen gesund aufzuwachsen sind oft schlechter.

Solchen Menschen wird in langfristigen Therapien versucht, die innere Stimme wieder zu holen.

Ihr merkt, unsere innere Stimme ist viel mehr als nur „die Stimme aus dem off“.

Und manch einer muss lernen, zu Unterscheiden WER da in ihm spricht. Ob es wirklich die eigene innere Stimme ist oder etwas anderes. Auch hier sind oft Klinikaufenthalte und lange Therapien nötig.

Für alle anderen, bei denen es aber noch nicht so schlimm ist, die aber schon erste Ansätze fühlen „sich selbst zu verlieren oder gar zu vergessen.“ Werdet aufmerksam und achtsam. Euch selbst gegenüber.

Zieht rechtzeitig die Reißleine.

Verkauft euch nicht unter Wert. Seit es euch selbst Wert eure inneren Bedürfnisse zu befriedigen.

Opfert euch nicht für Menschen auf, denen eure Existenz vielleicht noch nicht mal wichtig ist. Ihr seid für viele Firmen austauschbar. Überlegt euch dadurch genau, ob ihr eure Kinder schon wieder alleine lasst zugunsten der Firma.

Lasst euch nicht vor den Karren anderer spannen. Und ruiniert euch eure Gesundheit damit.

Lasst euch nicht auf Intrigen ein und Tratsch über andere, es frisst euch kostbare Lebenszeit.

Überlegt ob es wirklich die ganze Netflix Staffel auf einmal sein muss oder ob ihr nicht doch lieber schlafen geht.

Fragt euch ob ein Glas Alkohol nicht völlig ausreichend ist und ob ihr bei Drogen nicht besser ’nein‘ sagt.

Vermeidet Gruppenzwänge. Meine Eltern sagten immer: mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen. Gut das passiert zum Glück in Deutschland nicht mehr, aber es veranschaulicht alles sehr gut.

Der Zwang gewisser Kollektive führt oft sehr schnell zum Verlust der inneren Stimme und das Elend beginnt.

Was kann ich abschließend sagen?

Seid euch immer darüber bewusst, dass es sehr schnell geht von Aufmerksamkeit und Achtsamkeit hin zu Anpassung und Fremdbestimmung und einen traurigen Erwachen später.

Wir sind selten Opfer der Umstände. Wir sind in den meisten Fällen, an allem selbst Schuld. Und Schadensfreiheit im eigenen Körper gibt es nicht unbegrenzt.

Um euch einen kleinen Einblick in mei Bewusstseinscoaching zu geben ,lest gern meine Bücher. (Unsere Bücher, mein Mann schreibt ja mit).

Story of Last Night / a nice dream?!

was geschah wirklich?

quietly, very quietly – carefully putting one foot in front of the other, she crept meter by meter, slowly through the forest.

From time to time, when the moon shone through the high treetops, she stopped and looked around.

In these moments she did not dare to go further for fear that her pursuer, whom she thought was already close behind her, saw her and the game was over prematurely.

But when hours later still nothing had happened and he hadn’t caught up with her, she thought she was the winner and went back to the camp with her head held high.

Everyone was still asleep. As the tiredness overcame her, she did not wonder why nobody came to receive her, but went straight to her tent.

As soon as her head touched the thin pillow, she was already fast asleep.

Hours later, she woke up from a dreamless and restless sleep and felt numb.

A cold shiver ran down her back when she noticed that apparently everything was still sleeping outside.

„How long have I been asleep?“ she thought, got up, put up her tent and looked around.

Nobody was to be seen and also far and wide nothing to hear.

No laughter, no dog barking, even birdsong could not hear them. Strange. The tents of the others, were all firmly closed.

Judging by the position of the sun, it was already noon.

A little perplexed she walked towards her sister’s tent. This tent was also tightly closed, nothing moved inside.

A few meters before she stopped, not sure if she should open it.

But in the end it did, the tent was empty. Looked like it had never been inhabited. The blankets lay carefully folded, on the thin mats.

Nothing was lying around. You’d think nobody had ever been in here.

But something scared her.

Her sister was a year older than her and back in the old days, before the epidemic, they lived together in a tiny room in her parents‘ small apartment building.

While she was the neat one who never left anything lying around, her sister was chaotic.

Something crunched behind her and let her drive back, scared. Cold sweat broke out of her pores, which could have made the crunch.

The camp stood on earth and lawn and especially the area around her sister’s tent was very clean.

Not a branch that could have cracked.

The hairs on her neck stood up when she heard sounds coming towards the tents.

Vocal murmurs, voices unknown to her. What to do?

Whatever had happened, it was definitely not a good thing and she had only escaped the whole thing because she had played the game.

Kai, the man chasing her, hadn’t shown up either. He was the best of them.

The voices came closer and she was almost stiff with fear when an idea came to her.

„Hey Kati, hey. Wake up. “ Someone shook her, moaned, her eyes opened. Her head was pounding and blood was throbbing in her temples.

She rubbed her aching head and sat up.

The members of her clan stood in a semicircle around her.

Their pale faces glowed in the moonlight, strangely bizarre.

She looked around questioningly. What had happened, wasn’t she just in the tent?

Uwe, the leader and friend of her sister, bent down to her, „Kati, what happened? Kai was looking for you all night. He just came back to camp alone.“

You had been missing for 48 hours and we looked for you several times and we were also here and now, on the way back to camp, you are suddenly lying here unconscious.“

She started shaking and her head hurt so much.

„Take me to camp.“ That’s all she could come up with.

When she arrived in her tent, her head fell on the thin pillow and she was fast asleep.

Story of Last Night / Ein netter Traum?!

was geschah wirklich?

leise, sehr leise – vorsichtig einen Fuß vor den anderen setzend, schlich sie Meter für Meter, langsam durch den Wald.

Von Zeit zu Zeit, wenn der Mond durch die hohen Baumwipfel schien, blieb sie stehen und schaute sich um.

In diesen Momenten wagte sie sich nicht, weiter zu gehen, aus Angst das ihr Verfolger, den sie schon nah hinter sich wähnte, sie sah und das Spiel vorschnell vorbei war.

Als jedoch Stunden später immer noch nichts geschehen war und er sie nicht eingeholt hatte, wähnte sie sich als Gewinnerin und ging hoch erhobenen Hauptes zurück ins Camp.

Es schliefen noch alle. Da die Müdigkeit sie überkam, wunderte sie sich gar nicht warum keiner kam, sie zu empfangen, sondern ging schnurrstracks in ihr Zelt.

Kaum berührte ihr Kopf das dünne Kissen, schlief sie auch schon tief und fest.

Stunden später, wachte sie aus einem traumlosen und unruhigen Schlaf auf und fühlte sich wie betäubt.

Ihr lief ein kalter Schauer über den Rücken, als sie bemerkte, dass draußen scheinbar immer noch alles schlief.

„Wie lange habe ich geschlafen?“ dachte sie sich, stand auf, zog ihr Zelt auf und schaute sich um.

Niemand war zu sehen und auch weit und breit nichts zu hören.

Kein Lachen, kein Hundegebell, sogar Vogelgezwitscher konnte sie nicht vernehmen. Seltsam. Die Zelte der anderen, waren allesamt fest verschlossen.

Dem Stand der Sonne nach zu urteilen, war bereits Mittag.

Ein wenig ratlos ging sie auf das Zelt ihrer Schwester zu. Auch dieses war dicht verschlosssen, nichts regte sich drinnen.

Ein paar Meter davor stoppte sie, unschlüssig ob sie es öffnen sollte.

Tat es schließlich aber doch, das Zelt war leer. Sah aus, als wäre es nie bewohnt worden. Die Decken lagen sorgfältig gefaltet, auf den dünnen Matten.

Nichts lag herum. Man könnte meinen, niemand wäre je hier drin gewesen.

Aber etwas ließ sie aufschrecken.

Ihre Schwester war ein Jahr älter als sie und damals, in der alten Zeit, vor der Seuche, bewohnten sie zusammen ein winziges Zimmer, in dem kleinen Mietshaus ihrer Eltern.

Während sie die chaotische war, die gern mal etwas herumliegen ließ, war ihre Schwester überakurat.

Hinter ihr knirschte etwas und ließ sie, erschrocken zurückfahren. Angstschweiß brach ihr aus allen Poren, was hätte den Knirschen können.

Das Camp stand auf Erde und Rasen und gerade der Platz um das Zelt ihrer Schwester war penibel sauber.

Kein Ast der hätte knacken können.

Die Nackenhaare stellten sich ihr auf, als sie Geräusche vernahm, die auf die Zelte hinkamen.

Stimmgemurmel, von ihr unbekannten Stimmen. Was tun?

Was auch immer geschehen war, es war bestimmt nichts gutes und sie war der ganzen Sache nur entgangen, weil sie das Spiel mitgespielt hatte.

Kai, ihr Verfolger, war ja auch nicht aufgetaucht. Dabei war er der beste von allen.

Die Stimmen kamen näher und sie war fast steif vor Angst, als ihr eine Idee kam.

„Hey Kati, hey. Wach auf. “ jemand rüttelte sie, stöhnend schlug sie die Augen auf. Ihr Kopf dröhnte und das Blut pochte in den Schläfen.

Sie rieb sich den schmerzenden Kopf und setzte sich auf.

Die Mitglieder ihres Clans, standen im Halbkreis um sie herum.

Im Mondlicht leuchteten ihre blassen Gesichter, seltsam bizarr.

Sie schaute sich fragend um. Was war passiert, war sie nicht eben noch im Zelt?

Uwe, der Anführer und Freund ihrer Schwester, beugte sich zu ihr, „Kati, was ist denn passiert? Kai hat dich die ganze Nacht gesucht, er kam gerade alleine ins Camp zurück.“

Du warst 48 Stunden verschwunden und wir haben dich mehrfach gesucht und wir waren auch hier und jetzt, auf dem Rückweg zum Camp, liegst du plötzlich ohnmächtig hier.“

Sie begann zu zittern und ihr Kopf schmerzte so sehr.

„Bringt mich ins Camp.“ Mehr brachte sie nicht heraus.

In ihrem Zelt angekommen, fiel ihr Kopf auf das dünne Kissen, schon schlief sie tief und fest.

was ist – der BIORHYTHMUS?

Ich gebe zu, derzeit laufe ich extrem auf „Sparflamme“.

Alles wozu ich aufraffen kann, ist, mich um die Kinder zu kümmern und ein paar kleinere Blogs zu schreiben. Ich bin einfach mal, nicht fit,

Witzigerweise, kann ich euch dafür sogar die Ursache nennen.

Mein Biorhythmus ist auf allen drei Ebenen absolut im Keller.

Alle fast allen drei Sparten auf unglaublichen minus 100% .

Toll, lähmt mich aber nicht nur körperlich, auch emotional und geistig. Nichts geht mehr, quasi.

Der Block, den ich eigentlich schreiben will, den krieg ich derzeit einfach nicht hin. Verschieb ich auf später. Derzeit müssen Themen ran, an denen ich nicht erst mein Gehirn aufputschen muss, um sie zu schreiben.

Zum Glück, währt so eine Phase, in der alles weit unter null liegt, nicht ewig und ist wohl eher auch selten.


Der Biorhythmus beginnt bei unserer Geburt und endet mit dem Tod.

Dazwischen schwankt er wellenförmig, auf und ab. Immer stur im gleichen Rhythmus.

Er hat drei Teile:

1- Physischer Rhythmus, alles was unseren Körper betrifft. Also Ausdauer, Kraft, Stärke -die körperliche Verfassung allgemein.

Je weiter unserer Kurve gen – und unter Null fällt, desto schwieriger wird es für uns körperliche Höchstleistungen zu vollbringen,

Wir kommen schwer aus dem Bett früh und könnten schon am späten Nachmittag direkt wieder schlafen. Dies wäre in solchen Phasen auch das gesündeste für uns.

2 – Emotionaler Rhythmus, alles was unsere seelische Verfassung ausmacht. An guten Tagen, sind wir ausgeglichen und wenig reizbar oder launisch und auch hier gilt, je weiter die Kurve sinkt, desto mehr schwankt unsere Stimmung und Laune.

Ist sie ganz unten angekommen, geht es uns wie aus dem nichts, seelisch gar nicht mehr so gut.

Man nennt dies auch die Zeiträume zwischen Optimismus und Pessimismus.

3 – Intellektueller Rhythmus, der ist derzeit auch bei minus 100% Prozent bei mir (wie die anderen auch fast) und ich merke das daran, dass ich fast jedes Wort falsch eintippe.

Wer eine wichtige Prüfung zu schreiben hat und den Termin festlegen kann, sollte vorher einen Blick auf seine Rhythmuskurve werfen, wenn sie weit unter null liegt, könnte es schwierig werden.


Die Phase des physischen Rhythmus beginnt nach der Geburt und dauert 23 Tage.

In unserem Bild hier, die grüne Kurve.

Wir sehen nun schon das sie sich unterscheiden.

Emotionale Phase dauert 28 Tage. Geistige Phase 33 Tage.

Biorhythmuskurve – grün – physisch, rot – emotional, blau – psychisch

Wenn wir wissen wollen welche Phase wir gerade beschreiten, können wir entweder den Taschenrechner zücken und irgendwie versuchen das auszurechnen. Aber es ist einfacher einen der gefühlt tausend Onlinerechner zu bemühen.


Ich, wäre natürlich nicht ich, wenn ich irgendwas behaupte und nicht wenigstens kurz ein bisschen recherchiere, wie das ganze entstanden ist bzw. zustande gekommen ist

Der Biorhythmus wurde erstmalig festgestellt und dokumentiert von sogar zwei Medizinern! Schulmedizinern, muss man dazu sagen.

 Berliner Arzt Dr. Wilhelm Fließ (1858-1928)

Die Basis für diese simple Rechnung wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts durch den Wiener Psychologen Hermann Swoboda und den Berliner Arzt Wilhelm Fließ gelegt. Fließ glaubte, in den Krankenakten seiner Patienten übereinstimmend Regelmäßigkeiten entdeckt zu haben und formulierte diese zunächst in seiner Periodenlehre.[1] Sie versuchten, so hinter den „guten“ und „schlechten“ Momenten eines Lebens eine Gesetzmäßigkeit zu entdecken.

Links zu Wikipedia eingefügt.


Wiener Professor und Psychologe Hermann Swoboda (1873 – 1963)

In Die Perioden beschreibt Swoboda die spontane periodische Wiederkehr von Gedanken nach 18 Stunden, 23 Stunden und nach 23 Tagen. Er widmet ein umfangreiches Kapitel den Arbeiten von Fließ.

Swoboda sagte, er wüsste nichts von Dr. Fließ,  veröffentlichte seine Erkenntnisse 1904 aber erst nach Fließ.

 H. Swoboda: Die Perioden des menschlichen Organismus, Wien,1904

 H. Swoboda: Das Siebenjahr : Untersuchungen über die zeitliche Gesetzmäßigkeit des Menschenlebens, Wien, 1917


Blütensthaub

Ralph Butler

RazDva.net

VI VERI VENIVERSUM VIVUS VICI

Moves by Nature

Nature guide, Blogger, Nature philosopher

Popsicle Society

My journey of food, travel and inspiration

Katjas Bauchladen

Spiritualität, Bewusstsein und mehr

lisamichaela.com

looks, health, work, fempower

Poesias y sentimientos

Laura Muñoz Amarillo | Poeta de poesías y sentimientos. Nací en la bella ciudad de Elda, provincia de Alicante en España un 10 de Julio de 1937 y estos son mis escritos desde el corazón.

WEGE ZUR SELBSTBEMÄCHTIGUNG

Naturverbunden mit sich ins Reine kommen mit Pflanzen & Kräutern, Kunst & Kultur; Küche & Garten, Reisen & Abenteuer, Pädagogik & Lebensweisheit

Süße PhiloSophie

Da steckt Liebe drin

German Vibes

Learn German Fast !

UTE HAMELMANN

The Impotence of being earnest

Cooking Without Limits

Food Photography & Recipes

Holistic Health Talks

Holistic Health and Wellness Site

Mexistencey

Stories with a lot of: "Why?"

Wellness and Food

Keto diet and intermittent fasting

"Be Many!"

Bloggerin zu Themen rund um die psychische Gesundheit

%d Bloggern gefällt das: