Der Ätherische Körper?

Im fünften Körper ist der persönliche Lebensplan enthalten welchen man unter dem Einfluss des „freien Willens“ ausübt.

Dieser Körper ist fast schon wie der Mentalkörper, absolut formlos und besitzt Eigenschaften, welche den Zutritt zu anderen Welten in der Astralebene möglich machen.

Dieser Körper ist jedoch der letzte Körper in den hohen Astralwelten und besitzt eine lichtartige und schimmernde Aura um sich. Ebenso ist es schneller als das Licht und kann sich überall in allen Welten aufhalten, da das Bewusstsein der Seele durchaus entwickelt sein wird.

Der Ätherkörper ist nicht über die physische Instanz erreichbar und auch der Astralkörper kann diesen nicht erreichen. Dazu muss man noch ein paar andere Körper ablegen, um in den Status dieses Körpers zu kommen. Dies folgt rein feinstofflich ab und Körper können nicht übersprungen werden. Man legt entweder den momentanen Körper ab und wechselt in den Nächsten. Oder man wechselt durch Bewusstsein im momentanen Körper zu dem nächst erhältlichen Körper für eine temporäre Zeit.

Mehr Infos in unseren Büchern 🙂

Unterschätzung der eigenen Glaubenssätze

Hallo,

Es soll heute darum gehen, wie sehr die eigenen Gedanken und Denkweisen unterschätzt werden.

Man sagt nicht umsonst, dass die Gedanken die man denkt, die eigene Realität steuern. Das hängt damit zusammen, weil auf Gedanken entweder Aktionen folgen oder gewisse Aktionen unterlassen werden. Somit bildet sich aus dem Denken ein Resultat zur Realität. Entweder hat man durch sein negatives Denken seine Chancen auf etwas verspielt oder durch positives Denken seine Chancen für etwas genutzt.

Da die Frequenz auf dem Planeten sowieso auf das negative Denken eher ausgelegt ist, werden die Meisten auch negative Gedanken haben. Diese Gedanken können und werden alle Lebensbereiche treffen. Aufgund dessen werden auch Entscheidungen getroffen und vor allem von Regierungen ausgenutzt. Hierbei kann es Propaganda sein oder einfach immer wieder das Schlechtreden von Dingen und was Bürger zu unterlassen haben. Jedoch soll es heute nicht um Regierungen und deren Systeme zur Kontrolle gehen. Dazu wird mehr im Buch kommen.

Es soll um die eigenen Gedanken gehen und wie Menschen sie oft mit ihren Mitmenschen teilen und diese ebenso versuchen herunterzuziehen. Hierbei muss es nicht ums Herunterziehen gehen, sondern das Teilen negativer Nachrichten an sich. Die Beeinflussung ist nämlich groß, selbst wenn man dagegen die Ohren zuhält. Nicht nur versagt die eigene Person den Müll im Kopf zu entsorgen, sondern teilt diesen auch noch herum und belastet andere damit.

Die Glaubenssätze verankern sich mit jedem Gedanken daran ins Unterbewusstsein. Damit bildet sich am Ende eine negative Schnur im Kopf zu einem bestimmten Thema, ohne wirklich selbst Ahnung davon zu haben. Als Beispiel kann man einen Artikel über einen Ort nehmen. Im Fernsehen wird berichtet, dass die Menschen am Ort X sehr gewaltbereit und gefährlich wären, weshalb man diesen Ort nicht besuchen solle. Aber man Selbst weiß wirklich nicht wie es in der Realität aussieht und glaubt die Geschichte einfach und erzählt dies nun als wahren Groschen weiter. Und dies ist das Hauptproblem. Man festigt sich Dinge in den Kopf hinein, ohne wirklich die Realität zu kennen. Durch das Überdenken wird es kaputt gedacht, bis das Thema im negativen Licht steht.

Doch nicht nur das ist ein Problem. Sobald sich nämlich das negative Denken normalisiert und gefestigt hat, wird es überall anders ebenso angewandt, egal wie positiv ein Geschehen sein mag. Man wird immer erst das Negative an allem sehen und diesen immer als erstes ansehen.

Ein Glaubenssatz muss jedoch nicht negativ sein, um ein falsches Bild von der Realität zu haben. Es reicht wenn man Dinge einfach glaubt, ohne es zu wissen. Das Wort „Glaube“ ist nämlich hier der genutzte Täter und dies seid Jahrtausenden. Man glaubt etwas zu wissen, weil es viele andere Menschen tun, also muss es ja richtig sein. Dies ist natürlich der komplette Gegenteil. Man könnte daher auch den Satz ersetzen mit „Ich lasse gern andere für mich denken, somit muss ich es weniger“. Der Glaubenssatz wird hierbei eingebrannt, da man sein eigenes kritisches Denken aufgeben möchte, allerdings unterbewusst.

Mit jeder Wiederholung brennt es sich tiefer ein und bildet eine Struktur in der Denkweise jeder Person. Darum sind die Meisten auch so leicht beeinflussbar. Es wird genutzt was der moderne „Affe“ für sich am einfachsten hält und so modifiziert, dass dieser nicht weiß, dass es genau in die Hände der Negativität fällt.

Die Realität verhält sich oft anders als die Dinge, welche online oder überall sonstwo vermittelt werden. Daher sollte man lieber immer kritisch bleiben und zusehen was man denkt und welche Dinge man davon verinnerlicht und akzeptiert. Sie werden nämlich eure nächsten Schritte in eurer Realität formen.

Hier gehts zum Buch:

Andere Dimensionen und Wieso man sie nicht erreichen kann?

Hallo zusammen,

Wie ihr wisst gibt es nicht nur die physische Realität, sondern so einige Andere. Die Frage ist nur wieso sehr wenige davon wissen und wie man überhaupt eine ganze Dimension wechseln kann. Darum soll es heute gehen.

Der Grund, dass sehr wenige davon wissen ist, weil die Erinnerungen nunmal zu jeder Inkarnation unbewusst und ungewollt gelöscht werden. Damit fehlt zu Lebzeiten sämtliche Information über solche Welten, wie man sie erreicht, womit man sie erreicht, wie man diese nachweisen kann und so weiter. Der Hauptaspekt der Wissenschaft ist, dass sie keines solcher Welten im Ansatz wirklich physisch nachweisen/erreichen können. Daher wird auch nur spekuliert.

Jeder der aber zum Beispiel Astralreisen beherrscht oder solche Reisen unternimmt weiß, dass die Astralwelt eines der Dimensionen sind, welche nach dem Tod verfügbar sein werden (wie auch nach jeder Inkarnation).

Die Dimensionen ausserhalb der physischen Welt zu erreichen ist beinahe unmöglich. Möglich nur, wenn unendlich Energie zur Verfügung steht und immens hochentwickelte Technologien verwendet werden, welche wir in den nächsten 15.000 Jahren nicht haben werden wenn es wie bisher weiter geht (falls es überhaupt weiter gehen wird mit diesem Planeten).

Man kann die „Höheren“ oder Anderen Dimensionen aus Wissensmangel nicht erreichen. Man weiß nicht was man verwenden soll, wie und womit man starten soll, ob es Diese überhaupt gibt und ob es vielleicht doch nicht alles Einbildung ist. Geschweige die Technologie, welche wir nicht da haben, um solche Welten sichtbar zu machen.

Geistlich sieht die Geschichte aber wieder ganz anders aus. Mit dem Geist erreicht man Alle Ecken der Existenz. Nur wieviel sind sie in einer Welt wert, in welcher man als Depp hingestellt werden kann und wird? Mit einer Lebensspanne von knapp 100 Jahren und ständig neu inkarnierenden Seelen, welchen ebenso das Gedächtnis fehlt, wird eine Erklärung sehr schwer.

Die Geschichte wiederholt sich nur, weil die Erinnerungen an das Voherige fehlen. Es ist wie in einem Spiel, in welchem man neu startet wenn man stirbt. Man wäre doch nicht dumm genug denselben Fehler erneut zu begehen wenn man wüsste, dass man dadurch letztens starb?

Daher wird es auch entsetzlich schwer, andere Dimensionen physisch zu erreichen, wenn das wirkliche Wissen um einen Selbst fehlt. Man erreicht keinen super hohen Technologischen Fortschritt wenn der Einbezug des Geistes (Der Erschaffer Selbst), aussenweg gelassen und geleugnet wird. Schließt man diesen nämlich aus, bleiben Antworten auf wissenschaftliche Fragen genauso aus. Das führt dazu, dass die Entwicklung erheblich langsamer von Statten geht (wenn überhaupt von Statten geht).

Es wäre so als habe ich ein Puzzle mit 2 Stücken und leugne aber die Existenz des Zweiten Puzzlestücks und frage mich dann, wieso das Rätsel unlösbar sei.

Schreie aus den Katakomben – Letzter Part – Entkommen

?: Wir setzen mit der Befragung fort. Hoffentlich konnten sie sich etwas sammeln Kommander. Was haben sie da geflüstert? Nichts… Ich war nur in Gedanken in dieser Szene.. Ich kann mir alles immer noch nicht erklären… Wir hatten nun drei Tote aus meinem Team dessen Todesursache für uns unerklärbar war und eine Gestalt die im … Weiterlesen „Schreie aus den Katakomben – Letzter Part – Entkommen“

Traum – Wasser raubt Bewusstsein

Hallo, Gestern hatte ich einen interessanten Traum. Ich war mit einer Gruppe in einer Art Wald unterwegs, welches viele Pflanzenfelder besaß. Die Pflanzen waren in Wasserbetten gepflanzt und sahen sehr seltsam aus. Teilweise waren die Pflanzen gekringelt, gezackt oder halbiert und zerschnitten. Aus manchen Pflanzen hingen schwarze Kugeln heraus, welche eine schwarze Energie ins Wasser … Weiterlesen „Traum – Wasser raubt Bewusstsein“

Das Benehmen von Traum und Wirklichkeitscharakteren im Vergleich

Wie kann man eventuell bemerken, dass man träumt? Eine kleine Hilfestellung unsererseits.

Man kennt die Traumcharaktere, sei es Familie oder Freunde oder auch Fremde die man nicht so wirklich kennt, welche im Traum auftauchen können. Wie sind ihre Eigenschaften und ihr Verhalten? Ähneln sie den echten Persönlichkeiten in der Alltagsrealität?

Das Verhalten der Traumcharaktere hängt von der eigenen Wahrnehmung sowie Erwartung ab. Vor Allem gilt dies bei Fremden Traumpersönlichkeiten. Wer Familie und Freunde eng beieinander hat, der wird kaum einen Unterschied im Traum feststellen. Man könnte also sagen, dass die Traumcharaktere aus dem Mix von Erwartungen und Erfahrungen gebildet werden.

Allerdings gibt es hier ebenso einen Punkt den ich ansprechen muss. Dieser ist folgender. Wann immer es um Bewusstseinsthemen oder spirituellem geht, sei dies im Traum oder im Alltag, so benehmen sich alle Charaktere gleich. Hier gibt es aber einen großen Unterschied. Die Menschen aus dem Alltag gucken einfach einen dumm an und sehen so aus, als wäre ihnen der Verstand geraubt worden ohne einen Ton von sich zu geben. Währenddessen stoppen die Traumcharaktere mitten im Satz und gucken alle gleichzeitig zu einem und danach sofort wieder weg. Hierbei entfällt ihr Interesse zu reden oder sonstigem und sie tun so als gäbe es einen nicht mehr. Das tun dann alle Traumcharaktere gleichzeitig. Sie reden erst dann wieder mit einem wenn das Bewusstsein weg ist und man wieder unbewusst agiert.

Im Ganzen liegt der einzige Unterschied in ihrem Verhalten nachdem man Selbst im Traum bewusst wurde oder von diesen Themen spricht, da damit die Wahrscheinlichkeit gegeben ist, dass man bewusst wird. Und das wollen diese Charaktere nicht.

Mehr zu luzidem Träumsn gibts hier:

Mission 17 – Schreie aus Katakomben P1

?: Bestätigen sie ihre Identität mit Namen, Geburtsort und Aufgabe. Ich bin Kommandeur der Elitetruppe für innere Sicherheit, Codename: Kugel, Sicherheitsteam 1A-1Z. Geboren in Georgien 1987. Meine Aufgabe war das Erkunden eines Gerüchtes in den Katabomben Georgiens. ?: Sie waren Teamglied und Führer der Spezialeinheit ihrer Gruppe, ist das richtig? Ja. ?: Wie sind sie … Weiterlesen „Mission 17 – Schreie aus Katakomben P1“

Die Erinnerung früherer Reisen – Astralreisetechnik

Hierbei müsst ihr euch an eine frühere Astralreise und dessen Gefühl erinnern, um eine Bindung zurück zu schaffen.  Dabei kann es durchaus oft vorkommen, dass man eine weitere Astralreise auslöst. Versucht euch so gut wie möglich daran zu erinnern und die Gefühle zu übertragen.  Diese Übung funktioniert natürlich nur bei denjenigen, welche bereits eine Astralreise … Weiterlesen „Die Erinnerung früherer Reisen – Astralreisetechnik“

Herbstzeit- Vitaminmangelzeit? Wenn ja, welches denn?

Katjas Bauchladen

Heute ist unser Wetter, so typisch Deutschlandwetter im Herbst. Und zwar so:

Photo by Valeriia Miller on Pexels.com

Fällt euch was auf? Richtig.

Keine Sonne, dunkel, Regen, windig, kalt.

So richtiges „Mistwetter“ eben.

Da nützt auch der, recht abgedroschene Spruch „es gibt kein schlechtes Wetter, nur….“ ihr wisst schon welchen Spruch ich meine, der nützt da nix.

Überlegen wir nun kurz, welches Vitamin uns da fehlen könnte?

Richtig, ein Wohlfühlvitamin, welches hauptsächlich durch Licht und Sonnenschein in unseren Körper gelangt.

Dies ist Vitamin D3. Das 3 steht dafür, dass es im Gegensatz zu Vitamin D1, D2, D4 und D5 im Körper hergestellt werden kann.

Durch, wohlgemerkt Sonneneinstrahlung.

Fun Fact: Wer sich sonnt und danach duscht, hat leider keine Strahlung aufgenommen, da dies mehrere Stunden dauert.

Vitamin D1 bis D5 sind künstlich hergestellte Vitamine, wobei auch ein D3, welches wir kaufen dann logischerweise nicht aus der Sonne entstammt, welche auf unsere…

Ursprünglichen Post anzeigen 491 weitere Wörter

Unser Wissen und mehr in einem Buch

Noch einmal ein kleiner Hinweis auf unser großes Nachschlagwerk.

Das Wissen was wir durch unsere Erfahrungen sowie Erinnerungen angehäuft haben, ist in unseren Büchern detalliert verpackt.

Wer zumindest ein Hauch von dem Wissen möchte, zu dem was später kommen wird, wo man landet und was sich hinter dem Ganzen befindet, der sollte sicher unser Buch genauer ansehen. Der Titel ist ebenso nicht einfach so gewählt. Wer bis zum Schluss kommt, wird verstehen wieso.

Das Wissen in dem Buch ist übrigens ganz und garnicht so leicht erhältlich und die darin genannten Dinge werden vor sowie nach dem Tode nützlich sein und als Orientierung dienen.

Das Buch gibt es auf Englisch und auf Deutsch.

Was ist das größte Problem der Menschen?

Was ist der Ursprung aller Probleme? Meine Meinung dazu, findet ihr hier.

Meiner Ansicht nach folgendes:

Ihr identifiziert euch so sehr mit dieser körperlichen, menschlichen Hülle, dass ihr dabei völlig vergessen habt WAS ihr eigentlich seid.

Ihr seid ein spirituelles Wesen welches eine menschliche Erfahrung macht.

Ihr könnte kein menschliches Wesen sein, was eine spirituelle Erfahrung macht.

Den Menschen sterben, ihre Seele bleibt ewig.

Das schlimme daran ist aber eigentlich, wer sich nur als Mensch sieht, der hat oft ein wahnsinnig großes EGO, ein falsches Ego.

Welches ihm eben nicht hilft, sondern ihn von allem abtrennt was ihm helfen könnte.

Weil es nur dazu dient in die Irre geleitet zu werden.

Ich vermute das dieses falsche Ego umso größer ist, je mehr ihr euch ins menschsein verstrickt.

Je abgetrennter ihr von eurem wahren – göttlichen – Ursprung seid.

Fallt nicht darauf rein.

Besinnt euch wieder, je mehr ihr streitet, klagt und andere das selbe mit euch tun, desto stärker sind diese Verstrickungen, diese nützen euch einfach gar nichts.

Sondern machen euch einsam, aggressiv und schlecht gelaunt.

Findet zurück zu eurem wahren Natur.

Viele Wege wie das geht, findet ihn in meinem Blog.

Der erste Schritt dahin ist aber, zu realisieren das ihr euch selbst gar nicht mehr seht, sondern glaubt das Gesicht im Spiegel, dass seid ihr.

Dieses Gesicht ist aber nur die Hülle die euch für eine Weile gehört. Ihr müsst sie wieder abgeben.

Das was danach bleibt, nach dem sterben dieser Hülle, dass seid ihr.

Findet dahin zurück, so lange ihr hier seid.

Betrachtet diesen Körper als Geschenk Gottes, aber nicht als Identifikation eurer selbst!

Dann findet ihr auch den Weg zurück zum göttlichen Kern und zu innerem Frieden und äußerer Liebe.

Vorher werdet ihr in einem Kreislauf aus unschönen Dingen gefangen sein.

Wieder und wieder.


Traum – Besuch in einer höheren Astralwelt!

Hallo, Ich durfte gestern Nacht eine spontane Astralreise in eine höhere oder sagen wir feinere Astralwelt machen. Hierzu wurde in einen feineren Körper gewechselt. Beim Wechsel welchen man eigentlich nicht immer bemerkt, fanden sehr feine Vibrationen statt und meine Sicht wurde golden. Ich merkte ebenso, dass mein gesamter Körper sich auflöste und keine Körperstruktur mehr … Weiterlesen „Traum – Besuch in einer höheren Astralwelt!“

Inspektion von Traumcharakteren – Wie sind sie drauf?

Hallo, Heute soll es um die Traumcharaktere gehen. Genauer gesagt um die Personen, welche sich oft um den Träumer befinden und die Szene schmücken sollen. Die Traumcharaktere sind oft nur da, um die Szene oder den Traum des Träumers zu schmücken. Sie sollen ebenfalls dem Träumer erschweren, sein Bewusstsein zu erhalten, indem sie ihn/sie ablenken. … Weiterlesen „Inspektion von Traumcharakteren – Wie sind sie drauf?“

Was sind Wiederholungsträume ? Und wozu dienen sie ?

Wiederholungsträume und was sie auf sich haben…

Jeder kennt die Situation das man einschläft und denselben Traum hintereinander träumt. Dabei versteht man nicht, was es einem sagen soll und irgendwann hört es auch wieder auf.

Also was können wir aus unseren Erfahrungen dazu sagen ?

Ein oder mehrere Wiederholungsträume sind Träume, in welcher es entweder keine weiteren Träume zu träumen gibt. Oder aber es ist eine Traumreihe welche später fortgesetzt wird.

Da man nur eine bestimmte Anzahl an Träumen nächtlich träumen kann, passiert es durchaus, dass manchmal keine Träume erhältlich sind. Somit wiederholt sich der Traum ein oder mehrere Male. Oder aber es hört nach ein paar Wiederholungen auf und endet im Schwarzbild, bis man wieder aufwacht.

Ebenso möglich ist die Wiederholung von längst geträumten Träumen, sofern nichts neues da ist oder „gebaut“ wurde.

Manche der Wiederholungsträume können ebenso kleine Sequenzen eines viel größeren Traumes sein. Hierbei dauern sie nicht lange und die Szenen finden lokal an einem Ort statt. Ebenso werden gewisse Gesichter sowie Gebäude und Details geschwärzt oder Verschwommen angezeigt um es später im fehlenden Stück zu zeigen. Es ist wie als läuft man eine Straße entlang und sieht nur die Schilder und den Boden während der ergänzende Traum alle Details zeigt.

Wiederholungsträume sind ebenso Erinnerungen in manchen Fällen aus anderen Welten. Da sie aber im Mix zwischen falscher und echter Realität sind, ist das Erkennen einer Erinnerung aus dem Traum erst nach dem Aufwachen möglich. Hierbei kommt es jedoch dennoch auf die Person an.

Wiederholungsträume können auch für Wochen und Monate auftreten. Hierbei muss man versuchen den Traum zu ändern und andere Wege gehen. Das wird dafür sorgen, dass der Grund enthüllt wird. In dieser Variante erfährt man wieso es ständig wiederholt wurde. Gründe wären die Freischaltung der restlichen Sequenzen sowie verstehen von Traumwelten, Enthüllen von Erinnerungen oder Personen und andere Dinge. Das wird dafür sorgen, dass man den Traum als Ganzes versteht.

Wir erwähnen hierbei, dass nicht jeder Traum Sinn machen muss oder zu einer größeren Sequenz gehört. Es ist nur für interessierte zu Wissen wieso und weshalb Träume sich stets wiederholen können. Oft sind es die Einschläge in andere Richtungen um das Maß für den kommenden Traum zu öffnen und somit die Gesamtheit zu erkennen. Für den einen kann es Spaß machen sowas zu wissen und für den anderen kann es das Suchen von Erinnerungen sein.

Manche Wiederholungsträume haben drei bis sechs Träume und werden erst verstanden wenn sie alle erlebt wurden. Der letzte Traum aus der Reihe wird dann zeigen, was geschwärzt, gefiltert oder verschwommen war.

Seelenvertrag? Zu Was wird ein Vertrag geschrieben? – Astralebene

Hallo, Im letzten Blog ging es um eine Veränderung des Seelenvertrages. Heute soll es darum gehen mit wem man denn einen Vertrag abschließt und wozu das Ganze dient. Man schreibt entweder Selbst oder lässt sich diesen per Zufall von den Regeln des Universums aussuchen. Oder Jemand anderes sucht euch etwas von bereits erstellten Verträgen aus. … Weiterlesen „Seelenvertrag? Zu Was wird ein Vertrag geschrieben? – Astralebene“

Änderung von Seelenplänen?

Hallo, Wie ihr wisst wird in unseren Büchern sowie Bloggs oft das Wort Seelenplan verwendet. Einige Bloggs gibt es dazu ebenso. Heute soll es um die Änderungsmöglichkeiten gehen. Kann man den Seelenvertrag ändern? Ein Seelenvertrag ist wie der Name schon sagt ein Vertrag mit den höheren Astralebenen, sowie dessen Regeln und Normen des jetzigen Universums. … Weiterlesen „Änderung von Seelenplänen?“

Welche Gestalt besitzt man im Traum?

Im Traum besitzt jeder die vorgestellte oder bevorzugte Gestalt im Unterbewusstsein. Jedoch ist dies ebenso vom Traum abhängig. Das bedeutet, dass sich die Formen unterscheiden werden. Man trägt nie dieselbe Gestalt wie im voherigen Traum, jedoch kann es vorkommen. Auch trägt man seine physische Form bei Möglichkeit oder Wunsch. Allerdings gibt es im Traum keinen … Weiterlesen „Welche Gestalt besitzt man im Traum?“

Zeichen einer unbewussten Seele

Zeichen einer unbewussten sowie bewussten Seele

Hallo zusammen,

Heute geht es mal um die Zeichen einer unbewussten Person/Seele.

Halten wir uns kurz.

Aber als erstes definieren wir mal das genau. Eine unbewusste Seele wird nicht an ihrer Intelligenz oder an irgendeiner anderen Info gemessen. Die Messung erfolgt nur durch einen Selbst und desjenigen Bewusstsein/Wahrnehmung. Eins sollte hier erwähnt werden: Bewusstsein wird durch jedes Leben und durch jede Inkarnation auf Erden oder auf anderen Planeten zurück generiert. Es ist auf Erden, im Spiel nicht einfach gegeben und man verdient es sich auch nicht dazu. Es folgt einfach nur den Gesetzen des Universums bis das Spiel und somit das Reinkarnationszyklus beendet wurde. Somit hat man dann auch sein volles Bewusstsein wieder sowie alle Erinnerungen aus dem Vorfeld des Spiels.

Bewusstsein ist NICHT der Status des Körpers, dass man wach ist sondern der Status des vorhandenen Bewusstseins der Seele im Körper. Das bedeutet, dass Unbewusstheit der Status des wachen Körpers ist, wobei das Bewusstsein entweder komplett fehlt oder teilweise vorhanden ist. Je nach dem wie weit die Reinkarnationen sind. Der Körper ist also wach aber der Geisteszustand ist wie im Traum, trüb, verschwommen und unbewusst. Unbewusstheit bedeutet simpel gesagt, dass eine Person niemals verstehen wird wenn jemand von der Seele redet. Man könnte es solchen Seelen hundert mal sagen, es würde schlichtweg nicht gehört werden oder ihre Seele nicht erreichen ganz einfach weil es noch nicht Zeit ist. Bewusstsein bedeutet simpel, dass der Körper wach ist, sprich sich bewegen kann und die Seele dies ebenfalls ist und auch so agiert (geistlich). Die Seele ist sich seiner Selbst bewusst.

Es gibt da auch gewisse Verhaltensmuster die wir jetzt aufzählen werden. In den unteren Punkten gilt immer das Limit des Körpers. Man kann nur soviel physisch wie der Körper in der jeweiligen Dimension erlaubt.

  • Derjenige ist sich immer oder die meiste Zeit seiner Umgebung bewusst. Gemeint damit sind Objekte, Menschen und andere Lebewesen.
  • Derjenige hat Erinnerungen aus vergangen Leben oder aus der Zukunft oder anderen Zeiten direkt nach der Geburt. Entweder als Baby oder als Kleinkind.
  • Derjenige ist sich seiner Situation seid Kindesalter und Geburt auf der Erde vollstens bewusst.
  • Derjenige besitzt Wissen welches einem großen Puzzle ähnelt und der spirituellen Welt zugehört. Das Wissen kann von einem Selbst sein, welches Dinge erlebte die weit vor der Inkarnation stattfanden.
  • Derjenige will lieber ein erfülltes und glückliches Leben als Geld hinterher zu rennen oder unglücklich zu enden.
  • Lebensentscheidungen werden bewusst und mit Vorsicht getroffen.

Und hier noch kleine Merkmale zu unbewussten Personen:

  • Unbewusste Menschen sind oft auch sehr schlau aber nur von Dingen, welche die Erde betreffen. Sie nehmen die Existenz der Seele als Unfug wahr und belächeln sie eher.
  • Unbewusste Menschen reden zu viel unnötige Dinge und sind an Drama sowie üblichen Erdgequatsche von anderen interessiert. Ebenso sind sie von solchen Dingen nicht genervt und lästern gerne über andere oder stellen sich über andere Mitmenschen.
  • Unbewusste Menschen kommen nicht auf die Idee sich jemals zu fragen Wer oder Was sie wirklich sind.
  • Unbewusste Menschen sind stark an Geld und reich werden interessiert. ABER es ist nicht schlimm oder falsch sogar als bewusste Person mehr Geld haben zu wollen um besser Leben zu können.

Man könnte einige dieser Punkte als Identifizierung alter Seelen sehen. Wie auch immer ist es nicht leicht das Bewusstsein zu identifizieren. Man könnte es auch als eigenen Wassertank betrachten, neben Konzentration, Wahrnehmung und Co.

Das bedeutet, dass wenn der Wassertank jedes mal einen Glas an Bewusstsein pro Reinkarnation bekommt, es das Beschreiben einer bewussten Person durchaus schwer macht. Mit jeder Inkarnation füllt sich der Tank bis soviel vorhanden ist, dass mit jedem Leben mehr und mehr begriffen wird um das Spiel zu verlassen.

Das Bewusstsein welches du mit jedem Leben dazu gewinnst war schon immer deines. Es war das, was du los gelassen hast um hier für eine gewisse Zeit zu sein. Solange bis das Spiel vorbei ist oder du einen Ausweg findest welches schneller als der Plan selbst ist. Die meisten unterschätzten einfach nur die Regeln. Aber am Ende ist alles wie immer nur ein Wimpernschlag.

Wer mehr wissen möchte, der schau hier:

Für wen eignet sich das Astralreisen ?

Hallo zusammen,

Astralreisen eignet sich für absolut jeden. Es sollte nicht mal als etwas supernatürliches betrachtet werden, da es das nicht wirklich ist. Jeder hat diese Form der Aktivität und das jede Nacht.

Wenn man sich fragt welche Altersgruppe dafür bestens geeignet wäre, so käme man auf jede Altersgruppe. Es gibt keine wirklichen Unterschiede wer ab wann Astralreisen erlernen sollte oder wer davon mehr hätte. Es kommt hierbei ganz darauf an wie oft und wohin man reist.

Aber die positiven Aspekte sind hier äußerst erwähnenswert. Man kann sein Bewusstsein um ein vielfaches steigern und es kann soweit gehen, das man gar nicht mehr auf diesem Planeten sein möchte. Weil man bemerkt, wie sehr hier die Dinge falsch laufen.

Ebenso ist der geschichtliche Aspekt dabei erwähnenswert. Man kann erfahren was wirklich auf der Erde vor hunderttausenden von Jahren geschah und sogar die Zeit vor drehen und alternative Welten besuchen.

Es wird einem erst klar wie gewaltig man an Wissen und Bewusstsein eingebüßt hat, weil man hierher auf die Erde kam. Aber nicht nur auf die Erde sondern dem Universum an sich. Aber das sollte später wichtig sein, nicht jetzt zu Lebzeiten.

Das erlernen von Astralreisen ist ebenso kein muss. Wenn man jedoch die Geheimnisse von sich, der Seele sowie dem Universum erfahren will, so sollte man das Erlernen schon in Betracht ziehen.

Hier gehts zum Buch und anderen Beiträgen:

Willkommen auf Katjas Katzenblog

Herzlich Willkommen zu meinem zweiten Blog, ausschließlich zum Thema Katzen.
Hier der Link dahin.

Zuerst, dies hier ist weiterhin Katjas (Und Arslans) Bauchladen. Nicht das ihr denkt, es geht jetzt hier künftig um Katzen.

Katjas Katzenblog ist im Aufbau, hier:

Ich freue mich sehr darüber, mit euch künftig über Katzen (und gern auch mal andere Tiere) zu kommunizieren und freue mich auf große Besucherscharen.


Nachdem mir nun schon so oft gesagt wurde: „Du bist doch Katzenexpertin, jetzt fang doch endlich mal an, Dein Wissen weiterzugeben“ denke ich es ist an der Zeit, genau dies zu tun.

Also herzlich willkommen, allen Katzenliebhabern- und Fanatikern und denen die gedenken, dies sein zu wollen.

Auf meinem Blog, werden Gastbeiträge erlaubt sein, da nur die Vielfalt einem zu neuen Einsichten verhilft und ich immer gern auch mal andere Katzen sehe, als meine eigenen.

Vielleicht kreiere ich auch später meinen eigenen Shop der sich aber dann nur ums Thema Katze drehen wird.

Warum nennen mich andere Menschen „Katzenexpertin“?

Das beruht wohl darauf, dass ich seit sage und schreibe 40 Jahren nahezu versessen nach Katzen bin, ohne jemals zum Katzen Horder zu werden. Katzenhorder sind die Art Horder, die sich unzählige Katzen aneignen ohne ihnen jemals gerecht werden zu können, weil sie zu fanatisch geworden sind, was Katzen angeht.

Ich habe immer die Balance wahren können, ab wann es denn „die eine Katze zu viel wäre“ und entsprechend Zeit meines Lebens, oder zu Handaufzuchtzeiten maximal 4 Erwachsene Katzen plus temporär die aufzuziehenden Kitten besessen.

Wenn man, so wie ich, außer Katzen kaum in Kontakt mit anderen Tieren kommt und sich ausschließlich mit dieser Spezies beschäftigt, kommt man bzw. kam ich nicht drum herum, meine Leidenschaft der Psychologie und Spiritualität nun auch auf Katzen zu richten und mich vollständig mit der Katzenpsyche zu beschäftigen.

Dies tue ich nun seit ungefähr 20 Jahren sehr gründlich und ich bin mittlerweile bei vielen Menschen als Ansprechpartner im Bereich Katze, Katzengesundheit und Verhalten gefragt.

Zeit also, mein Wissen mit euch zu teilen und eure Fragen zu beantworten.

Weisheit des Tages – hilfreiche Zitate, Motivation

Ein Volk das nicht liest…

„Ein Volk, das nicht liest, ist leichter zu manipulieren.“

Mario Vargas Llosa

Man könnte dies ergänzen.

Man könnte es aber auch lassen und schauen, was die Zeit bringt.

Sind wir, was wir zu sein glauben? Glaubenssätze einfach erklärt.

Zunächst einmal, ihr könnt auch sehr viel über das Thema in meinem Buch lesen. Gern auch kostenlos über Kindl. Einfach im Kindl oder auf Amazon „Glaubenssätze spirituell betrachet“ eingeben, das Buch ist von 2018 und ich bin Katja Kubiak.

Es freut mich sehr, wenn meine Leser auch eine Rezension da lassen. Ich bekomme zwar sehr viel Lob für meine Bücher, aber leider irgendwie kaum Rezensionen dort, wo es mir irgendwie wichtig ist. Ändert das doch mal bitte.

Fangen wir also mit einem einfachen Text an. Hier muss ich kurz ein Dankeschön in den Himmel schicken, zu meinen sehr jung verstorbenen Freundinnen, ohne die ich nicht hier säße, heute.


Was also sind Glaubenssätze und wie sind sie entstanden?

Wenn wir – unbewusst – inkarnieren und nicht „mehr“ wissen, WER und WAS wir eigentlich sind, nämlich eine unsterbliche Seele in einem sterblichen Körper und das vielleicht schon zum hundertsten oder tausendsten Male, dann sind wir beeinflussbar von außen.

ABER auch nur im Rahmen dessen, was unser eigener Seelenplan erlaubt!

Wir bilden unsere Glaubenssätze vom ersten Tag auf diesem Planeten an, weitestgehend unbewusst.

Wir nehmen das was man uns sagt, das was wir hinein interpretieren, dass was wir einfach sooo oft gehört oder mitbekommen haben und fangen an, uns in unserem Kopf einen Schrank dazu zu bauen.

In diesen Schrank, werfen wir im Prinzip erst einmal alles ungefiltert hinein, was von AUßEN zu uns hineinkommt (in unseren Kopf).

Wir hinterfragen oftmals das ganze auch nicht, ob wir es wirklich in unseren privaten Schrank hinein lassen wollen, je jünger wir sind und unerfahrener, desto wahrscheinlicher ist es, dass wir das tatsächlich einfach ungefiltert hineinlegen.

Dieser Schrank wird nun im Laufe der Jahre immer voller und voller und ab und zu stellen wir nun fest, dass wir Sachen hineinlegen wollen, die da schon drin sind.

Also fangen wir an uns das ganze genauer anzusehen. Aber Achtung, nicht jeder tut das. Nicht das ihr euch am Ende wundert, was ich hier erzähle.

Wir nehmen nun also das ein oder andere wieder raus, aus dem Schrank und schauen es uns näher an und nun treten folgende Mechanismen in Kraft, voll „laienhaft“ erklärt, wie es meine Art ist, damit es auch jeder versteht!

Der Schrank ist nun – wie gesagt – so voll, dass wir mehr oder weniger bewusst uns den Inhalt genauer anschauen und beginnen darüber nach zu denken, WAS uns da gesagt wurde.

Wenn es eine Behauptung ist, wie wir – angeblich – im Auge desjenigen, der sie aufgestellt hat, sind, dann kann es entweder sein „wir lachen darüber, wir ärgern uns darüber, wir ignorieren es oder was dann schon blöd ist – wir glauben es erst einmal ohne weiter darüber nach zu denken.

Das tun wir früher oder später mit all dem Mist der von außen kommt und je älter, verständiger und – hoffentlich – bewusster wir werden, desto öfter tun wir das.

Wenn wir also im frühen Erwachsenenalter beginnen zu reflektieren, WAS da nun alles so drin ist (die wenigsten von uns sind in der Lage, bereits als Kind oder Jugendlicher bewusst! seine implizierten (also von außen eingepflanzte) Gedanken zu sortieren und zu bewerten und zu hinterfragen), wenn wir also nun beginnen darüber nachzudenken, ob das, was wir denken wirklich, auf unserem Mist gewachsen ist oder ob es das ist, was andere wollten, das wir es denken, so sind wir auf dem Weg zu erkennen was ein Glaubenssatz ist.

Kurze Zusammenfassung:

Glaubenssätze werden zum größten Teil aus dem gebildet, was andere uns erzählen.

Wir speichern es im Kopf, hinterfragen es weitestgehend nicht und glauben es einfach.

Um zu erkennen, das wir Glaubenssätze verinnerlicht haben, müssen wir in der Lage sein bewusst! unsere Gedanken zu betrachten und zu reflektieren – sprich darüber ernsthaft nach zu denken.

Dies ist der erste Teil. Stellen wir fest, dass die negativen Glaubenssätze überwiegen müssen wir festlegen ob sie uns nützen oder behindern.

Sind sie uns nicht dienlich, müssen wir uns von ihnen trennen und uns neue Glaubenssätze einpflanzen, welche uns hilfreich sind.

Dies geschieht am besten indem wir uns immer wiefer ins Bewusstsein rufen, dass wir nicht die Summe dessen sind was uns erzählt wird, sondern wir sind eigenständige Persönlichkeiten und Wesen.

Wir sind eben NICHT wie unser Vater, weil unsere Mutter den nicht mag und nun mit uns ein Problem hat, wir sind auch nicht wie die – angeblich – ungezogenen Kinder unserer Tante, weil die ständig wehklagt und unsere Familie nun denkt, dass wir auch so sind.

Wir sind auch nicht das, was andere sich zusammen spinnen nur weil ihnen unsere Optik nicht passt.

Jeder Mensch ist gut so wie er ist und genau so wie er in diesem Moment sein kann!

Daran sollte man sich öfter mal erinnern.

Jeder von uns, ist auf einem anderen, nämlich seinem eigenen Level und das geht uns nichts an! Wir sind eigentlich gar nicht berechtigt, anderen in ihr eigenes Leben hineinzureden. Aber tun es eigentlich dennoch ununterbrochen.

Oftmals tarnen wir unsere eigenen Glaubenssätze als „gut gemeinten Ratschlag“,

Aber sorry, dass ist falsch. Jeder Mensch hat das Recht frei zu entscheiden, was, wer und wie er sein will. Jeder. Also in Zukunft mal darüber nachdenken, bevor wir reden ob wir nicht gerade in unserem eigenen Schrank kramen und unserem Gegenüber den Inhalt der alten Schublade hinwerfen wollen.


Mein Buch darüber, gibt es übrigens auch auf Englisch.

Weisheit des Tages – hilfreiche Zitate, Motivation – Glaubenssätze

Ein paar Beispiele, für alltäglichen Schwachsinn.

Heute mal eine kleine Auswahl von Glaubenssätzen, passend zum Wochenthema.

Aller guten Dinge sind drei. Uups schon angefangen. Gut, den zähl ich mal nicht mit.

— Die anderen sind Schuld, dass es mir gut – schlecht geht. Deswegen kann ich sie für alles verantwortlich machen. Richtig wäre: Jeder ist für sich selbst verantwortlich, Kinder und Menschen die sich nicht selbst helfen können, natürlich ausgenommen.

— Es ist egal was ich denke, am Ende geht es sowieso schief. Stimmt 😉 ich geben jedem, der dass sagt völlig Recht. (Wer sich für das Thema Realitätsgestaltung interessiert, folgt unserem Blog, dazu kommen noch Beiträge. Aber in unserem großen Buch steht dazu auch schon so einiges.)

— Hör auf die Älteren, denn sie haben immer Recht. — dazu sag ich nur, man kann es auch vierzig Jahre lang falsch gemacht haben und falsch weitergegeben haben. Niemand hat Recht, nur weil er älter ist als Du. Schwachsinn..

Tafur Property Maintenance

House & Roof Soft Washing

Blütensthaub

Ralph Butler

RazDva.net

VI VERI VENIVERSUM VIVUS VICI

Moves by Nature

Nature guide, Blogger, Nature philosopher

Popsicle Society

My journey of food, travel and inspiration

Katjas Bauchladen

Spiritualität, Bewusstsein und mehr

lisamichaela.com

looks, health, work, fempower

Poesias y sentimientos

Laura Muñoz Amarillo | Poeta de poesías y sentimientos. Nací en la bella ciudad de Elda, provincia de Alicante en España un 10 de Julio de 1937 y estos son mis escritos desde el corazón.

WEGE ZUR SELBSTBEMÄCHTIGUNG

Naturverbunden mit sich ins Reine kommen mit Pflanzen & Kräutern, Kunst & Kultur; Küche & Garten, Reisen & Abenteuer, Pädagogik & Lebensweisheit

Süße PhiloSophie

Da steckt Liebe drin

German Vibes

Learn German Fast !

Ute Hamelmann

The Impotence of being earnest

Cooking Without Limits

Food Photography & Recipes

Holistic Health Talks

Holistic Health and Wellness Site

Mexistencey

Stories with a lot of: "Why?"

Wellness and Food

Keto diet and intermittent fasting

%d Bloggern gefällt das: