Mission 17 – Schreie aus Katakomben P2

?: Da haben sie ihr Zeug. Jetzt erzählen sie weiter. Was geschah danach?

-trink ein Glass Whiskey und zündet Zigarette-

Als wir dieses Ding zu uns rennen sahen, brüllten wir entgegen, sodass es stehenbleiben sollte. Jedoch bevor das Gesicht sehen konnten, verschwand es vor uns. Es war wie ein großer Schatten mit großen Klauen, welcher sich auflöste, bevor unsere Taschenlampen uns ein besseres Bild verschaffen konnten…

Aber das war nicht alles… Aus dem Nichts spritzte es Blut aus dem Hals von einem aus unserem Team. Wir gerieten in Panik und schossen in alle Ecken und Gänge und zogen uns langsam zurück… Keiner konnte erklären was los war. Er hatte eine große Schnittstelle am Hals, welches ihn schnell verbluten ließ. Unser Team samt den Russen eilten zurück zum Eingang und wir mussten unseren Kameraden evakuieren. Doch dazu kam es nicht…

Wenn es bis jetzt schon schwer war mitzukommen und sich dies vorzustellen, dann passen sie gut auf…

Die Russen hinter uns waren plötzlich nicht mehr da.. Ich sah sie zurücklaufen genauso wie der Rest des Teams, jedoch als wir am Eingang waren, war keiner mehr vorzufinden. Man könnte meinen, dass sie vielleicht weggerannt seien aber selbst im Sprint käme man nicht durch den dichten Unterholz…

?: Die angeblichen Russen sind also einfach spurlos verschwunden?

Nein… Wir fanden sie … Aber erst nachdem unser Kamerad ausgeblutet war. Wir konnten ihn nicht retten und mussten ihn am Eingang stehenlassen und später aufsammeln, sobald die Mission zuende war… Nachdem wir uns von unserem Freund verabschiedet hatten, standen plötzlich die Russen wieder mit dabei… Alle waren wieder leicht in Panik und richteten alle Waffen auf sich gegenseitig. Keiner wusste was los war und wir mussten die Situation beruhigen. Die Gruppe der Russen meinte, dass unsere Gruppe aus dem Nichts im Gang verschwunden sei. Also rannten sie zurück zum Eingang und nach einer kleinen Weile standen wir direkt neben ihnen…. Ich weiss wie sich das anhört aber das ist die Wahrheit. Keiner begriff was dort stattfand und wie einer von uns aus dem Nichts getötet wurde.

?: Und wieso wurde nicht Bericht erstattet und die Mission abgebrochen, nachdem einer verletzt wurde?

Es gehört in diesem Job zum Risiko verletzt zu werden. Ausserdem hätten wir keine Bezahlung erhalten, da die Daten nicht ausreichend waren. Jeder weiß in jeder Mission, dass ihr Leben auf dem Spiel sein kann. Und dann gab es da noch eine Sache…. Wir konnten plötzlich auch nicht mehr einfach so aus dem Ort heraus….

?: Wie meinen Sie das? Sie standen doch vor dem Eingang oder nicht?

Ja das taten wir… Wir schickten auch zwei Leute los um vorsichtshalber den Vorfall euch wissen zu lassen. Jedoch kamen sie zurück… Sie trugen allerdings ihre Köpfe in ihren Händen und Blut scheuerte aus ihren Hälsen. Es war wie in einem Horrorfilm… Wir waren alle perplex und wussten nicht die Sache zu verstehen. Also schossen wir auf sie und ihr auf uns zukommender Körper knallte auf den Boden… Wir wussten weder wie dies möglich war, noch wie es dazu kam… Sie lagen vor uns.. tot… Ihre Köpfe hatten keine Augen und ihr Mund war mit Stacheldraht vernäht.. -exhaliert Zigarettenrauch-

?: Sie zittern… Brauchen sie einen Moment um sich zu sammeln?

-Kommandeur schaut nach unten und flüstert mit sich selbst-

?: Nehmen sie sich einen Moment.. Wir setzen in zehn Minuten fort.

Traum – Im Auge Seltsamer Wesen

Hallo,

Im letzten Traum wachte in meiner alten Wohnung auf und hörte ein Donnerblitzeinschlag in das offene Badefenster. Ich sah hinaus und merkte, dass der Mond sehr stark im lila leuchtete. Beim genaueren Betrachten sah ich, dass auf dem Mond eine große Aufschrift war. Die Aufschrift sagte „LK/E – MXK/E für Alle LT/E“. Ich wusste nicht was dies sagen sollte und womit es sich aufhatte, allerdings schien eine Art Strahlung auf auf die Stadt zu fallen, in welcher alle schlafen sollten.

Da ich im fünften Stock aus dem Fenster sah, merkte ich, dass keiner ausser mir da war. Jedoch kamen aus dem Nichts schwarze Autos und sie guckten aus ihren Autos in meine Richtung. Da es aber dunkel war konnten sie mich nicht erkennen. Ich ging etwas in Deckung und sie leuchteten eine große Taschenlampe in meine Richtung. Sie sahen mich nicht, aber ich sah sie. Sie guckten alle grimmig und schienen irgendwelche Wesen in Gestalt von Menschen zu sein. Der Typ mit der hässligen Fratze und Taschenlampe war mein alter Nachbar, jedoch konnte ich fühlen, dass es nur eine Verwandlung war. Die Gestalten besaßen keine Gesichter, sondern formten sie für ihre Zwecke. Sie kamen verwandelt aus ihren Autos und wollten in meine Wohnung brechen.

Leider war meine Bewusstheit in diesem Traum nicht vorhanden. Andernfalls wäre das Treffen chaotischer ausgegangen. Bevor sie die Tür aufbrechen konnten, sprang ich aus dem Fenster und wachte auf.

Astrale Ängste?

Hallo,

Wer Astralreisen will muss seine Ängste loswerden.

Seien diese Ängste über Tod oder, dass ihr nicht mehr zurückkehren werdet und so weiter. Wer diese Ängste nicht ablegen kann, der wird es nicht erreichen. Nicht mal ein einziges mal, da ihr euch blockieren werdet.

Ihr könnt also nicht Angst vor dem Teufel haben und Astralreisen. Denn falls ihr es vorhabt und es klappt, so kann es passieren, dass ihr wirklich einen Teufel vor euch sehen werdet. Jedoch wird dies nur eine Projektion von euch sein, da ihr euch so darauf verschanzt habt.

Des weiteren kommt es vor, dass man Angriffe von Dämonen oder Schatten fürchtet. Hierbei ist es dasselbe Thema. Kein Wesen kann euch töten oder Schaden zufügen, solange ihr auch davon überzeugt seid. Wenn ihr denkt, dass ihr gleich Schmerzen fühlen werdet, so wird dies auch passieren. Dies passiert aber nicht aus dem Grund, weil der Astralkörper dies empfindet, sondern weil ihr es zulässt aufgrund eurer Erwartungshaltung aus dem physischen Körper. Denn wer kennt es nicht, dass der physische Körper ordentlich mit Schmerzen nerven kann. Daher ist auch eine gewisse Gewöhnung beim Astralreisen gefragt.

Wer dennoch behaupten würde auf der Astralebene schmerzen zu empfinden, denen empfehle ich eine genaue Kontrolle ihrer Gedanken sowie Erwartungen. Denn der Astralkörper und alles was danach kommt, besitzen keine Schmerzrezeptoren oder Nerven und ein Gehirn, um Schmerzen wahrzunehmen. Es obliegt allein der Kontrolle des jeweiligen Bewusstseins. Ist natürlich kein „Bewusst im Sein“ vor Ort, so kommen die Unbewussten Dinge hervor und können Probleme zaubern. 🙂

Mehr in unseren Büchern 🙂

Gibt es „Gott“ auf den Astralebenen?

Nein! Das sagen wir euch direkt, da alle Seelen die Götter der Schöpfungen sind.

Es gibt Wesenheiten welche hohe Schwingungen besitzen und einer vorgestellten „Gottheit“ nahe kämen aber einen Gott, welcher irgendwen richtet oder sonstiges existiert absolut nicht.

Die Matrix umfasst das jetzige Universum und die Astralwelten. Das heißt die Astralwelt samt allen Ebenen und Welten ist inmitten der Matrix. Die Matrix selbst ist das allumfassende Spiel oder Hülle des Universums samt allen Welten.

Die Astralwelt wird in zwölf Dimensionen gegliedert, wobei die dreizehnte die letzte Dimension ist und das so genannte Tor zur Freiheit beherbergt.

Es gibt so gesehen eine unendliche Anzahl an Dimensionen, welche aber erst von außerhalb der Matrix erreichbar sind. Ebenso sind diese Dimensionen danach wiederrum in ihre eigenen Universen und Tochteruniversen aufgeteilt. Diese beinhalten wiederrum andere Regeln und Welten und Körper. Es ist also riesig.

Hier eine bessere Gliederung der existenten Matrixstrukturen:

Wir haben insgesamt mit allen Ebenen 12 (13) Dimensionen:

Diese gehören zur Raum-Materie:

  1. Lineare Dimension
  2. Flächige Dimension
  3. Räumliche Dimension
  4. Zeitliche Dimension

Diese gehören in den Hyperraum (spezieller Ort aller Inforäume und Zugangsort zu allen Welten inmitten des eigenen Universums):

  1. Energetische Dimension mit Steuerungsmatrix
  2. Organisatorische Netz-Matrix

Diese gehören der weiteren Welt, fernab des Jenseits an:

  1. Mentale -Informations-Welt (Infomatrix)
  2. Geistige – Welten und Muster

9., 10., 11. und 12. Dimension

gehören der Bewusstseinsmatrix an und sind sehr komplex und schwer zu verstehen.

Die Vorgänge die dort stattfinden reichen bis in die Muster des Verhaltens der Teilchen inmitten der Matrix selbst. Ebenso finden dort multi mathematische Prozesse für alle Wesen dessen Universums statt. Dieso Orte sind jedoch von hier aus unerreichbar, weshalb ich mich nur auf meine Erinnerungen meiner Selbst verlassen kann und was ich noch weiß. Die Wesen hier ähneln „““Gott“““ aber keines der Wesen würde sich je so betiteln lassen. Keiner besitzt eine Allmacht und verwendet nur die verschiedenen zur Verfügung gestellten Körper zur Erfüllung von Aufgaben oder eigener Interessen.

Mehr dazu im Buch „Wie wir die Welt erschufen“ 🙂

Gibt es Gefahren beim Astralreisen?

Es gibt beim Astralreisen natürlich keine Gefahren wie den Tod des Körpers, da man auf der Astralebene unsterblich ist. Der Körper nimmt dort keine Schäden.

Leider existieren heute oft von Religionen oder eigenen Glaubenssätzen verursachte negative Gerüchte, dass man von Dämonen besessen wäre, oder sei und daher zu Gott beten soll, dass dieser einen erettet. 

Das ist natürlich absoluter Quatsch. 

Man kann beim Astralreisen weder von irgendwem besessen werden, noch getötet oder gar gefangen werden. 

Es gibt noch ein weiteres Gerücht der Seelenräuberei unbewusster Seelen, jedoch geschieht dies nicht beim Astralreisen. 

Dazu haben wir deutlich mehr Infos in unserem Buch “Wie wir die Welt erschufen”. Werft einen Blick bei Interesse hinein.

Das schlimmste was euch passieren kann, ist das ihr so schnell zurückgezogen werdet, dass ihr euch darüber ärgern werdet sobald ihr aufwacht.

Nehmt es also bitte nicht ernst wenn jemand Unfug behauptet, ohne Selbst jemals eine bewusste Astralreise erlebt zu haben. Oft wird auch dabei gelogen, um sich selbst besser dastehen zu lassen. 

Man sollte sowieso alle Ängste vorerst ablegen, um  eben falsche und illusionierte Erlebnisse zu vermeiden.  

Eine auf der Astralreise induzierte Illusion hält nur so lange, wie ihr euch darauf konzentriert. 

Das bedeutet, dass die Illusion sich sofort auflöst sobald eure Konzentration nachlässt. Es ist wie als füttert man die Vorstellung mit Energie und belebt diese dadurch.

Diese Vorstellung verschwindet, sobald ihr keine Lust mehr darauf habt oder euch nicht mehr darauf konzentrieren könnt. Dazu braucht ihr aber euer Bewusstsein und daher muss es trainiert werden und wird nicht auf Anhieb klappen. Jedoch gibt es Tricks und Methoden, welche es in den bereits kommenden Nächten auslösen kann. Mehr dazu in unseren Büchern oder im Blog scrollen.

Die letzte Gefahr ist, dass ihr nicht herauskommt und einschläft. Also erwartet nichts massives, da es euch die Tour versauen wird.

🙂

Was kann der Astralkörper? 

Der Astralkörper allein kann gar nichts. Nur durch unsere Seele kann der Körper die Funktionen erfüllen, wofür er gebaut wurde. Nicht anders ist es mit dem physischen Körper.

Der Astralkörper kann und ist also zu folgendem fähig:

  • Kann per Gedankenkraft alles entstehen lassen, solange die Konzentration darauf gerichtet ist
  • Man kann beliebig Zeitreisen, sei es Zukunft oder Vergangenheit. Jedoch kann man nicht in ihnen verweilen.
  • Kann schneller als das Licht fliegen
  • Kann sich ans Ende des Universums teleportieren
  • Telepathie wird deutlich einfacher erlernbar
  • Kann nicht beschädigt werden oder sterben, wird jedoch später abgeworfen
  • Höhere Dimensionen sind dadurch erreichbar
  • Man kann trotz allem Dinge schmecken und andere im Astralkörper fühlen, wenn es zugelassen wird
  • Man kann einen 360° Grad Blick haben
  • Man kann sein Aussehen beliebig ändern
  • Man kann Sex mit anderen haben genauso wie mit dem physischen Körper. Allerdings ist gilt dabei andere Funktion.

Ja richtig gelesen. Sex funktioniert auch, allerdings findet dieser nicht einfach nur in einem Körperbereich statt, sondern kann auch am ganzen Astralkörper empfunden werden. Dies wird als elektrischen Impuls empfunden. Organe existieren dazu jedoch nicht. Es passiert eher, weil man das Gefühl kennt und es im Astralkörper rekreieren kann. Der Astralkörper übernimmt danach den Rest.

Mehr Infos in unseren Büchern 🙂

Was ist der Astralkörper und Woraus Besteht Dieser?

Der Astralkörper ist der energetische Körper, in welchen man sich mit dem Bewusstsein hineinprojizieren kann.

Es ist ein Körper, der aus dem energetischen und feinstofflichen die Aufgabe besitzt, unsere Seele und Bewusstsein weiter zu tragen.

Dies passiert bei jedem spätestens im Todesfall. Die Seele wechselt hinüber zum Astralkörper und verweilt dort, je nach Interessen des einzelnen Individuums.

Der Astralkörper besitzt keine Organe wie der Physische, also materielle Körper, sondern besteht hauptsächlich aus Energiepunkten oder Chakren welche von unserer Seelen- Energie ernährt werden.

Diese Energiepunkte sind wie kleinen dünne Hüllen, um den Astralkörper herum aufgebaut. Sie besitzen keine Eigenschaft außer die Seele in sich zu halten und sämtliche Funktionen auf der Astralebene möglich zu machen.

Ebenso benötigt der Astralkörper keine Aufladung durch externe Energien. Man muss jedoch nur wissen, wie man sich in diesen aus dem Physischen hineinprojezieren kann.

Das bedeutet weiter, dass Nahrung wie im physischen keine Bedeutung hat.

Ebenso alles was physisch an Aktivität war wird hier zwecklos, wie zum Beispiel duschen, Haare kämmen, Kleidung tragen, überleben und so weiter.

Man wird also von der Pflicht befreit sich ständig um seinen Körper kümmern zu müssen, weil er ständig etwas will oder benötigt.

Ohne unsere Seele würde jeglicher Körper verfallen, aber auch wir als Seele hätten damit schlechte Karten auf den Dimensionen ohne Körper auszukommen, da nun mal die Regeln auf einigen Dimensionen einen Körper zur Interaktion verlangen.

Dieses trifft nicht für alle Welten zu. Es gibt Dimensionen außerhalb des Spiels in welcher ein Körper zwecklos wird.

Um genauer zu sein wird ein Körper nur in diesem Universum getragen, um eine absteigende Limitation zu gewährleisten.

Das bedeutet im Klartext, dass wir nur mit einem Körper spezielle Erfahrungen machen können, da sonst die Seele unlimitiert zu jeder vorstellbaren und unvorstellbaren Aktion fähig wäre. Man levelt sich also in diese Dimension herab, um spezielle Dinge besser oder neu zu erfahren.

Mehr dazu gibts im Astralreisebuch im Menü: Bücher 🙂

Seelenfamilie – Wie spielt es sich ab?

So laufen Seelenfamilien und dessen Reinkarnationen ab.

Hallo,

Eine Seelenfamilie ist eine Gruppe an Seelen mit mehreren und konstanten Abmachungen zu ihren Inkarnationen. Diese Gruppen bleiben gleich und ändern sich nicht. Nicht jeder hat eine Seelenfamilie und man kann herausfinden ob man sich in einer befindet oder nicht.

Nehmen wir hierzu ein Beispiel.

Jemand ist in seinem Leben finanziell reich und stirbt plötzlich. Diese Person will trotzallem sein Reichtum mehr oder weniger genießen und inkarniert nun erneut in die Selbe Familie als Enkel oder Sohn hinein und erhält als Erbe wieder sein Geld. Allerdings fehlen da die Erinnerungen, weshalb jede Seele sich selbst fragen muss, ob es überhaupt sinnvoll wäre. Es gibt jedoch genug Fälle. So in etwa spielen sich die Seelenfamilien ab und mit wessen Ziel sie stetig erneut inkarnieren wollen.

Oft sind Seelenfamilien auch Vater, Mutter, Sohn, Enkel, Bruder sowie Freunde teilweise. Es spielt immer dabei die voherige Absprache eine Rolle. Ein anderes Beispiel wäre das Erleben von speziellen Gefühlen oder Taten in einer Seelenfamilie. Dabei wird ein Gefühl genommen von welches man sich nicht trennen kann und somit immer wieder erlebt bis man genug davon hat. Die Gefühle können dabei ausgesucht werden, genauso wie die Taten.

Farbenträume?

Hallo,

Neben Heil und Alpträumen und den gewöhnlichen Träumen gibt es auch Farbträume. Diese Träume ähneln dem luziden Traum, jedoch muss man dort nicht bewusst sein oder man wird nur Teilbewusst.

In einem Farbtraum wie der Name schon sagt, werden die Farben in den Mittelpunkt gestellt. Hierbei werden ebenso erhältliche und andere Sinne im Traum ausgeschaltet oder sind nicht existent. Dies soll wohl dazu sorgen, dass man in solchen Träumen nur die Farben sehen soll. Im Farbentraum sind die Farben äußerst stark und bunt. Sie sind so stark, dass man am liebsten gerne darauf schauen würde und dies immer wieder. Die Farben sind sehr intensiv und komplex und sorgen für eine sehr beachtende Szene.

Allerdings halten sich solche Träume nicht lange. Gefühlt gehen solche Träume nur ein paar Minuten bis der Traum wechselt oder man aufwacht. Sie sind ebenso viel seltener als Heilträume oder vielleicht genauso selten. Wenn man jedoch solch einen Traum hatte, so wird man diesen nicht so leicht vergessen können. Ebenso beinhalten die Farben verschieden starke Energien, welche ebenso den Geist stärken können. Darunter ist die Aufladung des Astralkörpers zu verstehen, sodass nach solch einem Traum eine Astralreise einfacher fällt.

Kann man einen Farbentraum auslösen?

Dies ist nicht leicht, jedoch kann man versuchen an Farben vor dem Schlaf zu denken und nur hoffen das es klappt. Der letzte Gedanke zählt hierbei ganz besonders.

Testmöglichkeiten des Astral Seins

Hallo Zusammen,

Es soll in diesem Blog darum gehen, welche Methoden es noch gibt um festzustellen, ob man astral ist oder nicht. Es kann nämlich auch sein, dass man fernab seines Körpers unterwegs ist und nicht auf Anhieb merkt, dass man diesen verlassen hat.

Neben der Kontrolle des eigenen Zimmers, sowie dem Checken ob der physische Körper im Bett liegt, gibt es noch andere Möglichkeiten.

Diese kommen dann zum Einsatz, wenn man sich nicht sicher ist und die Umgebung anders ist als das eigene Haus oder die Umwelt, welche man sonst eher kennt.

Eines der anderen Tests ist zum Beispiel das Anheben der eigenen Frequenz. Dies funktioniert zwar im Traum ebenfalls, ist jedoch stark gefühlstechnisch unterschiedlich. Im Traum ist solch eine Anhebung äußerst seltsam, verschwommen und fühlt sich unbewusst an. Wie als kribbelt der Körper. Astral muss es sich absolut klar und bewusst fühlen. Ebenso sind die Teilchen, welche dann am Astralkörper auftreten sehr scharf und detailliert und werden auch über der eigenen Sicht gestellt. Es ist da schon fast wie eine Aura. Allerdings muss man hierfür wissen wie die Anhebung sich überhaupt anfühlt. In den früheren Blogs und in den Büchern steht es nochmal besser drin. Es war das Buch über Astralreisen, wenn ich mich nicht irre.

Ein weiterer Test ist das Suchen der Silberschnur. Dies ist die Verbindung vom astralen zum physischen Körper. Man findet diesen am Genick oder wenn man in die Richtung des physischen Körpers schaut. Es könnte aber sein, dass man damit zurückgerissen wird, weil man eventuell an den Körper denkt. Also probiert es für euch selbst aus. Die Schnur sieht aus wie ein leuchtender Faden und steht bei Betrachtung völlig gerade zum Astralkörper. Erst wenn man dem physischen Körper näher kommt lässt ihre „Spannung“ nach. Aber dafür sieht man sie dann auch besser.

Ein weiterer Test wäre das Testen von Wörtern und Gedanken auf das Umfeld. Wörter funktionieren wie Befehle aber sie müssen dies nicht immer. Man kann diese testen und versuchen eine Reaktion zu erhalten. Sollten diese funktionieren, so seid ihr astral. Wundert euch aber nicht wenn sie nicht funktionieren, denn es hängt davon ab wie viel Power ihr euren Worten astral gebt. Im Traum funktioniert sowas so oder so nicht und wenn doch, dann sehr selten.

Ein weiterer Test ist die Klarheit. Versucht soviel Klarheit sprich Bewusstsein zu erlangen. Wenn es funktioniert und ihr immer mehr erhaltet, sodass eine völlige Bewusstheit geschaffen wird, so seid ihr astral. Ist dies nicht möglich, so seid ihr im Traum. Um eine Klarheit zu erhalten müsst ihr….. üben. Wie, Wofür und weshalb steht im Buch lol.

Ein weiterer Test ist das Erkennen vom der Umwelt und wie detailliert sie ist. Verwischt euch die Realität oder ändert sich stetig, so seid ihr im Traum. Bleibt sie gleich, so seid ihr astral. Jedoch muss aufgepasst werden was von euch gedacht wird. Denkt ihr etwas hinein und es materialisiert sich, könnte es eure Szene astral ändern, sodass es euch vorkommt als wärt ihr im Traum. Denkt also weniger um ebenso klarer zu bleiben. Hier gilt der Satz „Alle eure Gedanken werden wahr“

Hier gehts zu unseren Büchern:

Hier zu weiteren Blogs:

Schreie aus den Katakomben – Letzter Part – Entkommen

?: Wir setzen mit der Befragung fort. Hoffentlich konnten sie sich etwas sammeln Kommander. Was haben sie da geflüstert? Nichts… Ich war nur in Gedanken in dieser Szene.. Ich kann mir alles immer noch nicht erklären… Wir hatten nun drei Tote aus meinem Team dessen Todesursache für uns unerklärbar war und eine Gestalt die im … Weiterlesen „Schreie aus den Katakomben – Letzter Part – Entkommen“

Traum – Wasser raubt Bewusstsein

Hallo, Gestern hatte ich einen interessanten Traum. Ich war mit einer Gruppe in einer Art Wald unterwegs, welches viele Pflanzenfelder besaß. Die Pflanzen waren in Wasserbetten gepflanzt und sahen sehr seltsam aus. Teilweise waren die Pflanzen gekringelt, gezackt oder halbiert und zerschnitten. Aus manchen Pflanzen hingen schwarze Kugeln heraus, welche eine schwarze Energie ins Wasser … Weiterlesen „Traum – Wasser raubt Bewusstsein“

Träume bewusst vor dem Einschlafen auswählen ?

Wie man Träume auswählen kann.

Gibt es Möglichkeiten Träume bewusst vor dem Einschlafen auszuwählen ?

Ja die gibt es. Allerdings ist es nicht leicht die Liste dafür immer anzuvisieren.

In den letzten Blogs sprachen wir vom Traumprojektor. Nun es ist möglich diesen sich als Ziel zu nehmen und im Prozess der Traumauswahl, bewusst sich einen Traum auszusuchen. Es scheint der Fall zu sein, dass wir diesen Vorgang automatisch jede Nacht durchführen ohne uns darüber bewusst zu sein. Man kann hierbei versuchen direkt in diesem Vorgang dabei zu sein und bewusst auszuwählen. Um allerdings in den Zustand der Auswahl zu kommen, muss man zwischen der Einschlaf-und der Tiefschlafphase bewusst werden. Das ist zeitlich betrachtet der Moment, in welcher man einschläft und in der Ebene landet, in welcher es zur Tiefschlafphase geht. Eine Zwischenebene kurz gesagt, welche obendrauf noch ein sehr kleines Zeit Fenster zum erwischen hat.

Ich befand mich Selbst bereits mehrere Male dort. Hierzu ein paar Infos:

  • Sobald man bewusst vor dem Traumprojektor ist, sieht man weder die Drüsen noch die intensiven Farben. Man sieht eher den eigenen Zimmerhintergrund wie zum Beispiel das Kissen und das Bett wenn man auf dem Bauch liegt.
  • Ebenso ist die Projektion selbst in Schimmelgrüner Farbe.
  • Die Bilder welche man nach links und rechts mit den Gedanken schieben kann sind klar sichtbar. Ebenfalls kann man auf einem Bild stehen bleiben und mehrere Bilder auf einmal sehen. Es scheint hierbei die Handlung des Traumes zu sein. Es spielt sich wie ein Film ab aber nicht alle Bilder haben dieselbe Eigenschaft.
  • Sehr interessant ist, dass es jede Nacht nur eine bestimmte Anzahl an Träumen zur Verfügung stehen. Man kann also nicht von Millionen Träumen eins auswählen. Oft sind es fünf bis dreizehn Träume mit unterschiedlicher Zeitspanne welche fühlbar sind. Damit meine ich, dass man die Zeit des Traumes fühlen kann und ob es sich lohnt hinein zu gehen.
  • Noch interessanter ist, dass wenn man keines der Träume träumen will, man die Entscheidung hat aufzuwachen oder astral den Körper zu verlassen. Dazu muss man sich nur umdrehen und in die entgegengesetzte Richtung des Projektors laufen/schweben/fliegen.
  • Sobald man sich für den Traum entschieden hat, wird man in den Traum förmlich gesogen. Oft kommt das Bildschirm immer näher und man landet mittendrin. Allerdings ist das Bewusstsein dann ebenso weg, wenn man diesen nicht fängt.

Mission 17 – Schreie aus Katakomben P1

?: Bestätigen sie ihre Identität mit Namen, Geburtsort und Aufgabe. Ich bin Kommandeur der Elitetruppe für innere Sicherheit, Codename: Kugel, Sicherheitsteam 1A-1Z. Geboren in Georgien 1987. Meine Aufgabe war das Erkunden eines Gerüchtes in den Katabomben Georgiens. ?: Sie waren Teamglied und Führer der Spezialeinheit ihrer Gruppe, ist das richtig? Ja. ?: Wie sind sie … Weiterlesen „Mission 17 – Schreie aus Katakomben P1“

Die Erinnerung früherer Reisen – Astralreisetechnik

Hierbei müsst ihr euch an eine frühere Astralreise und dessen Gefühl erinnern, um eine Bindung zurück zu schaffen.  Dabei kann es durchaus oft vorkommen, dass man eine weitere Astralreise auslöst. Versucht euch so gut wie möglich daran zu erinnern und die Gefühle zu übertragen.  Diese Übung funktioniert natürlich nur bei denjenigen, welche bereits eine Astralreise … Weiterlesen „Die Erinnerung früherer Reisen – Astralreisetechnik“

Dunkle Energien beim Töten von Menschen?

Hallo Zusammen,

es soll heute darum gehen welche Form von Energien entstehen, sobald eine Person eine andere tötet. Hier geht es nicht ums verletzen sondern wirklich demjenigen dessen Leben zu berauben.

Ich habe zwar keinen auf der physischen Ebene ausgeknipst aber in der Traumwelt sieht es schon anders aus. Da werden meine Tests durchgeführt und die letzten Arten davon waren im Zusammenhang wie die Energien sich verhalten.

Beim letzten Test trennte ich einem Killer, welcher drei Kinder ermordete und in einem Hinterhof begrub, den Kopf mit einer Schaufel ab. Dann nochmal in kleinere Teile, weil dieser noch gelebt hat. Aber das nur zur kleinen Story.

Interessant war, dass beim Abtrennen des Kopfes eine ungeheuer finstere Energie aus dem Körper kam und mich im Traum sogar fast zum Kotzen brachte. Die Art der Energie war dunkel und unwohlgesonnen. Ein Gefühl von „du solltest sowas lieber nicht allzu oft tun“ überkam mich. Und in meinem Mund bildete sich wieder dieser extrem widerliche Geschmack von den voherigen Träumen, in welcher ich tötete und so einen Geschmack als Belohnung kam.

Ich konnte die Energie wie eine Wolke sehen, welches erst in der Nähe des Körpers blieb und dann empor stieg wie eine toxische Gaswolke. Dies würde bedeuten, dass wenn Jemand einen Menschen hier im physischen Leben tötet, eine solch Wolke die Person überziehen würde. Damit wäre man permanent negativ beeinflusst. Sei es durch das ständige Denken an den Mord oder ähnliches.

Noch interessanter ist aber der Fakt, dass über den Kirchen der heutigen Zeit solche Wolken schweben. Sie besitzen dieselbe Farbe und Eigenschaft wie aus dem Traum. Man kann sie teilweise auf Fotos sehen, wenn man Auren sehen oder fühlen kann. Nicht alle Kirchen besitzen diese düsteren Wolken. Auch sind es Regierungsgebäude oder große und weit bekannte Geschäfte… Fragt sich auf wie vielen Leichen manche Dinge erichtet wurden. Wundern sollte es keinen.

Hier gehts weiter zu Auren und Chakren sowie Meditation:

Erinnerungsteil: Die Macht der geistigen Welt auf sich Selbst und „Darunter“

Hallo Zusammen,

In diesem Teil geht es um einen weiteren Abschnitt, in welcher sich die geistige Welt teilweise selbst zerstört und die darunterliegenden Welten mitreißt.

In solch einem Szenario ist ein großer Teil der dritten Dimension als inkarnationswelt nicht mehr möglich, da schlichtweg jeder Planet nur brennt und völlig zerstört ist. Allerdings gilt dies nur im Quadrant der Galaxien (Quadrant: riesige Fläche von Raum in welcher der Umfang der Zerstörung gemessen wird). Das bedeutet kurz, dass nicht die zigtausend anderen Galaxien im Selben Universum betroffen sein müssen (da unmengen Seelen bei der Aufrechterhaltung mitarbeiten). Es wäre schlichtweg nicht sehr schlau wenn durch den Fehler von ein paar Wesen eine ganze Dimension leiden müsste.

Zurück zum Thema. Die geistige Welt hält alle Fäden und Schicksäle in ihren Händen. Genauso wie ihre eigenen. Kommt es nun zum Fall, dass manche Wesen mit sehr viel mehr „Administrator Rechten“ auf Unsinn stiften aus sind, so kann schon mal sehr viel aus den Fugen geraten. Jedoch merkt es die darunterliegende Dimension (Seelen) nicht, ehe sie selbst nicht auf derselben Stufe des Bewusstseins sind um diese wahrzunehmen. Somit sind geistige Kriege in den feinstofflichen Welten keine Seltenheit, jenachdem WORUM es geht. Nicht alle aber jedes Individuum als Seele hat seine eigenen Interessen, welche ebenso vertreten werden. Das kann zum Beispiel sein wenn eine Zivilisation extrem hoch entwickelt ist und nun aus der feinstofflichen Welt mehr nutzen für seine eigene Welt erhalten will. Alle Mittel sind dabei recht, hauptsache mehr für die eigene Welt. Sei es das unbewusste Versklaven von anderen Planeten und Welten ohne ihr Wissen über geistliche Welten. Allerdings darf man nicht vergessen, dass eine Etage höher eine viel größere Welt ist, welche wiederrum mehr Rechte als man Selbst hat und somit bereits sehr viel mehr weiß. Allerdings wird nicht eingegriffen, da es keine Rolle spielt solange das Universum stabil bleibt.

Ich hab gerade ernsthaft Schwierigkeiten wie ich das Ganze in Worte packen soll. Alle Dimensionen sind alle Eins und auch nicht. Jedes darüber besitzt mehr „Power“ und das darunter besitzt nicht weniger, jedoch andere Regeln und Gesetze sowie Wesen mit mehr Bewusstsein für das jeweilige Universum/Dimension. Die geistige Welt samt ihren Wesen scherrt sich nicht ob es um gut oder böse geht, da es keine Rolle spielt und alles nur eine Sache von Bewusstsein ist. Es kommt auf jeden einzelnen an. Daher gibt es auch böse und negative Wesen, welche ebenso ihre eigenen Interessen als Rasse oder Seelen haben. Die gibt es allerdings nur im Rahmen ihrer eigenen Dimension, jedoch mit sehr vielen Außnahmeregeln, welche sie zwischen anderen Welten reisen lässt. Die Seelen welche in diesem Universum spielen/leben oder wie man es nennen will, sind nicht die einzigen Formen von Seelen. Beinahe wurde fast alles während des Baus des Universums möglich gemacht. Aber nicht absolut ALLES. Es gibt daher Universen die zum Beispiel nur negativ oder voller übler Dinge sind, welche ebenso betretbar sind sofern man sowas bevorzugt.

Es kann unachtsamen Wesen passieren, dass sie Wesen oder Charaktere mit ihrem Bewusstsein kreiren, welche plötzlich sehr viel mehr können als man Selbst oder sich nicht so leicht auslöschen lassen. Diese Wesen bestehen dann zum Beispiel aus der eigenen Essenz und hoch dimensionaler Mathematik. Diese hauen dann ab (im Rahmen der dimensionalen Bedingungen) und tun ihr eigenes Ding (ob gut oder böse). Jedoch hat das Universum nicht umsonst Helfer und Leiter im Außen und im Inneren. Die Regeln und Gesetze halten die Kreationen im Rahmen und bieten einen Halt. Ist das Wesen jedoch höher als die dimensionale Regel/Gesetz, so hat man schlechte Karten. Es ist aber niemals möglich einer eigenen Kreationen das Universum zu verlassen. Es würde sich auflösen. Nichts ist stärker als die eigene Energie, welche etwas kreirt hat aber es kann durch aus sehr herausfordernd für den Schöpfer sein. Nicht zu vergessen wie viel Chaos es in den unteren Dimensionen stiften kann, weil es plötzlich die „Hebel“ für dessen Regeln fand.

Als Vergleich: Wir leben momentan in der 3D Ebene „in vollem Frieden und harmonie“ und plötzlich bricht aus dem Nichts ein massiver Krieg aus oder ein Meteorit zerlegt die gesamte Erde. Plötzliche massive Unwetter zerstören alles Leben auf dem Planeten. Was denkt ihr könnte so etwas verursachen? Es ist sehr oft die geistliche Welt, vorallem bei Unwetter und Meteoriten sowie jeder anderen Kleinigkeit. Warum? Weil wir hier besonders wenig im Schicksal dieser Ebene zu melden haben, wenn man sich die höheren Welten anschaut und wie viele Fäden sie halten. Klar würde jeder denken, dass jeder auf dem Planeten etwas zu sagen hat. Sieht man es aber von der anderen Welt, so sieht man nur einen vorgeschriebenen Film, welcher mit allem im Klang zueinander abläuft.

Man kann den Einfluss der höheren Dimensionen auf die darunterliegenden nur beschreiben wie manche negative Wesen es über viele Menschen haben: unvorstellbar groß.

Traum – Besuch in einer höheren Astralwelt!

Hallo, Ich durfte gestern Nacht eine spontane Astralreise in eine höhere oder sagen wir feinere Astralwelt machen. Hierzu wurde in einen feineren Körper gewechselt. Beim Wechsel welchen man eigentlich nicht immer bemerkt, fanden sehr feine Vibrationen statt und meine Sicht wurde golden. Ich merkte ebenso, dass mein gesamter Körper sich auflöste und keine Körperstruktur mehr … Weiterlesen „Traum – Besuch in einer höheren Astralwelt!“

Inspektion von Traumcharakteren – Wie sind sie drauf?

Hallo, Heute soll es um die Traumcharaktere gehen. Genauer gesagt um die Personen, welche sich oft um den Träumer befinden und die Szene schmücken sollen. Die Traumcharaktere sind oft nur da, um die Szene oder den Traum des Träumers zu schmücken. Sie sollen ebenfalls dem Träumer erschweren, sein Bewusstsein zu erhalten, indem sie ihn/sie ablenken. … Weiterlesen „Inspektion von Traumcharakteren – Wie sind sie drauf?“

Erinnerungsteil: Bau der Universen/Das Außerhalb der universellen Quellen

Hallo Zusammen,

In diesem Erinnerungsteil geht es um eines der ersten Erinnerungen, welche ich inmitten der ganzen Reihe bekam. Es ist wohl eines der absolut Schwierigsten zu beschreiben.

Ich war in dieser Erinnerung ein Teil eines Ozeans voller Licht. Die Welt war unglaublich hell schimmernd und es waren ebenso andere da. Alle waren größer als ganze Universen und leuchteten als eine goldene Kugel in der Luft. Außenrum gab es nichts ausser schimmernden Raum und hinter mir war dieser Ozean aus Licht, aus welchem andere ensprangen. Ebenso meine Frau in Gestalt einer Kugel, welcher ich dann hinterher flog. Sie war sehr schnell und dann gabs einen Schnitt in der Erinnerung. Ich weiss nur, dass es dieselbe Welt war, aus welcher wir dann auf die Erde sprangen aber es war so unglaublich viel mehr los.

Die Lichtwesen also jeder einzelne dort, waren am Bau der Universen beteiligt. Es gab absolut unmengen Universen und diese waren ebenso immens groß und aus goldenem Licht. Wobei der Unterschied darin war, dass sie erst klein und dann immer größer wurden. Jeder baute an den Regeln, Gesetzen und allem was dazu gehörte mit. Es war unbeschreiblich aus einer Mathematik, welche ich niemals begreifen könnte gebaut. Je mehr eingebaut wurde, desto größer wurde das Universum. Es war unter höhster multidimensionaler Mathematik, Schwingung, Frequenz und was auch immer. Kein Wort kann leider beschreiben wie komplex es dort zuging. Das interessante war jedoch, dass manchmal Universen keine Stabilität besaßen und weiter an Raum zunahmen, bis sie von den Entitäten gestoppt wurden. Dies wurde dann durch einen Urknall verursacht. Aus der Erinnerung heraus schienen solche Universen die benachbarten Universen zu zerstören, in dem sie miteinander kollidierten. Aus dem goldenen Licht dieser Universen wurde dann ein orange – rotes Licht, welches die Nachbarn bedrohte und somit zurückgesetzt wurde.

Die Zurücksetzung durch ein Urknall fand durch das Einverständnis aller Seelen und Teilnehmer in diesem Raum statt. Das bedeutet, jede inkarnierte Seele kam an irgendeiner Zeit aus dem Universum heraus und wurde wieder eins mit dem Ozean aus Licht. Dies betrug Äonen von Zeiten bis es soweit war. Allerdings gab es Sonderregelungen bei solchen Universen und wie dies von statten lief inklusive Details kann ich noch nicht genauer erklären. Jedoch kann ich sagen, dass erst alle Seelen welche das Universum betreten hatten, heraus kommen mussten und sich im Ozean treffen mussten. Versteht mich bitte nicht falsch, ich finde nur kein besseren Begriff die größe des Ozeans zusammenzufassen. Es war sehr viel größer als wir Alle dort.

Und ja, die sogenannte Quelle welche viele bei ihren Trips sahen oder ihr wahres zuhause nannten ist nichts weiter als ein Treffpunkt gefüllt mit Liebe. Sehr pur aber dennoch nicht das Zuhause. Aber vielleicht ist es das für Viele. In diesem Treffpunkt, also im Ozean des Lichts, wurden Entscheidungen ganzheitlich für die gesamte Existenz aller Universen getroffen. Hierbei wurden überall Urknälle ausgelöst und „Updates“ auf die neuen Universen überschrieben. Anders könnte ich es nicht erklären. Jede Seele hatte etwas zu melden. Keiner war dort verloren. Jeder besaß volles Bewusstsein aber das Level und der Sinn waren absolut extremes Level und sehr schlüssig. Leider in Worten nicht nachvollziehbar.

Dieses Ozean war aber ebenso eine Eintrittspforte in diese Ecke der Existenz oder aber auch der Austritt. Hinter dieser Quelle ging es in noch größere Bereiche der Existenz, zu welcher ich keine bisherigen Erinnerungen holen konnte. Ich weiss nur, dass es eine gemeinsame Quelle nicht gibt, sondern die „Quelle“ nur ein Aufenthaltsort für Alle sind. Ich nehme einfach mal an, dass es hinter dem Aufenthaltsort in überdimensionale Bereiche geht.

Zurück zur Erinnerung. Andere Seelen bauten mit am Werk einzelner Universen. Ebenso waren dort unterschiedlich große Goldkugeln am mitbauen. Der Eine mehr der Andere weniger. Zu Beginn ähnelten die jungen Universen einer immens komplexen Mathe und Geometriewelt aus goldenen Fäden und Licht. Danach wurde an ihnen solange gearbeitet, bis sie stabil waren oder sie „geupdated“ wurden wenn alle wieder versammelt waren.

Soviel zur Erinnerung. Ich muss erwähnen, dass ich zudem Zeitpunkt nicht schlief. Ich bekam dies in den drei Tagen unserer kleinen Erinnerungsrunde mit meiner Frau herein. Der Grund das ich diese Erinnerungen auch als Erinnerung deuten konnte, war das sehr starke Deja vu Gefühl, dass ich an diesen Orten schonmal war und teilweise fühlen und verstehen konnte was dort ablief.

Mehr Details haben wir im Buch stehen, da es viel zu lang wäre hier alles zusammenzufassen:

Seelenvertrag? Zu Was wird ein Vertrag geschrieben? – Astralebene

Hallo, Im letzten Blog ging es um eine Veränderung des Seelenvertrages. Heute soll es darum gehen mit wem man denn einen Vertrag abschließt und wozu das Ganze dient. Man schreibt entweder Selbst oder lässt sich diesen per Zufall von den Regeln des Universums aussuchen. Oder Jemand anderes sucht euch etwas von bereits erstellten Verträgen aus. … Weiterlesen „Seelenvertrag? Zu Was wird ein Vertrag geschrieben? – Astralebene“

Änderung von Seelenplänen?

Hallo, Wie ihr wisst wird in unseren Büchern sowie Bloggs oft das Wort Seelenplan verwendet. Einige Bloggs gibt es dazu ebenso. Heute soll es um die Änderungsmöglichkeiten gehen. Kann man den Seelenvertrag ändern? Ein Seelenvertrag ist wie der Name schon sagt ein Vertrag mit den höheren Astralebenen, sowie dessen Regeln und Normen des jetzigen Universums. … Weiterlesen „Änderung von Seelenplänen?“

Welche Gestalt besitzt man im Traum?

Im Traum besitzt jeder die vorgestellte oder bevorzugte Gestalt im Unterbewusstsein. Jedoch ist dies ebenso vom Traum abhängig. Das bedeutet, dass sich die Formen unterscheiden werden. Man trägt nie dieselbe Gestalt wie im voherigen Traum, jedoch kann es vorkommen. Auch trägt man seine physische Form bei Möglichkeit oder Wunsch. Allerdings gibt es im Traum keinen … Weiterlesen „Welche Gestalt besitzt man im Traum?“

Spontan unbewusste Astralreisen

Hallo Zusammen,

Ich möchte heute über eines meiner spontanen Astralreisen berichten, von welcher ich Selbst und meine Frau überrascht waren, als wir beide zeitgleich begriffen was da vorgefallen war.

Der Zeitpunkt des Vorfalls war während ich schlief und astral unterwegs war. Währenddessen war meine Frau weit weg, sehr weit weg und ich kannte sie zudem Zeitpunkt nichtmal.

Ich fand mich in einer Szene wieder, in welcher ich auf einem Feld mit einem Gehweg zu joggen began. Es war hell und ein paar Stunden vor Sonnenuntergang. Mir gefiel der Ort aber ich wusste weder was ich dort tat, noch wie ich dahin kam. Ich erwähne vorab, dass die Sonne an dem Ort an dem sie lebt fast permanent scheint, auch abends. Ich joggte also den Gehweg herunter und sah eine Frau mir entgegen joggen. Sie trug wenn ich mich recht erinnere ein schwarzes top mit schwarzer Jogginghose und Kopfhörern im Ohr. Sie hatte langes schwarzes Haar. Ich bin mir allerdings nicht sicher was sie genaustens trug, da die Erinnerung etwas alt ist.

Jedenfalls kam sie in meine Richtung und ich versuchte halbwegs zu lächeln und als wir aneinander vorbei liefen, schauten wir uns an. Ungefähr 20 Meter danach, gab es eine kleine Biegung nach links vom Gehweg, sodass man sich nichtmehr sah wenn man hinterher geschaut hätte.

Ich flog unbewusst nach dieser kleinen Biegung ungefähr 15 Meter in die Luft und sah ihr zu, wie sie ein Stück zurück lief und versuchte zu gucken ob ich noch da bin. Ich dachte mir nur kurz in dem Moment, wieso sie nicht nach oben guckt aber ein paar Sekunden später wachte ich in einer anderen Szene auf und war dort fort.

Der Witz ist, dass als wir uns hier wiederfanden sie mir erzählte, dass sie vor einer gewissen Zeit bei sich jemanden sah, welcher genauso wie ich ausgesehen haben soll. Dieser Jemand soll ihr während sie eines abends joggte begegnet sein und sie sah denjenigen daraufhin nie wieder. Sie sagte auch deutlich, dass es damals so eine Person nicht in dem Umfeld gab, welcher dort Joggen ging. Es war nur der eine Tag.

Und ich fragte mich wer denn bitte wie ich aussehen könnte und ausgerechnet von allen Orten bei ihr auf dem Berggebiet joggen war. Bis es mich auf der Sekunde wie ein Blitz traf und ich ihr von dem Vorfall erzählte. Daraufhin mussten wir echt lachen. Wir konnten es kaum glauben, dass sie meinen Astralkörper zu dem Zeitpunkt bei sich sah. Und zudem kommt es, dass ich dort völlig unbewusst unterwegs war, wie als war es bereits vorentschieden, dass ich dort hingehe ob bewusst oder nicht. Zudem konnte ich ebenso auf Fotos die sie zeigte, sagen wo wir uns trafen und was sie danach machte. Das Erlebnis stimmte mit den Details von uns Beiden überein. Als ich ihr sagte, dass sie nur nach oben hätte schauen müssen, fing sie an zu lachen und meinte, dass sie absolut nicht auf diese Idee gekommen wäre.

Ich frage mich seitdem eher, wie oft wir astral unbewusst unterwegs sind und tatsächlich anderen, uns Bekannten oder Seelenbestimmten begegnen. In unserem Fall, da wir Seelenteile zueinander sind, war es vielleicht instinktiv aus dem Unbewussten verursacht worden. Allerdings kann ich dies nicht sagen, da es für mich zu dem Zeitpunkt nur vorkam wie ein weiterer Traum mit etwas mehr Gefühl und Farbe als üblich.

Unterschiede zwischen Astralreisen und Träumen?

Die Unterschiede zwischen Astralreisen und Träumen sind wichtig zu wissen, da das Astralreisen die nächste Dimension und Welt nach dem Tod darstellt, sowie welche Ziele man Selbst verfolgt.  Der erste Unterschied liegt darin, dass zwar Träume alternative Realitäten sind aber man dort niemals nach dem Tod landet, sondern höchstens diese sich durch euch und vor … Weiterlesen „Unterschiede zwischen Astralreisen und Träumen?“

Was kann man tun um die Klarheit beizubehalten?

Hallo, Ihr solltet als erstes nicht mehr angewurzelt an einem Fleck stehen bleiben und erstmal euch fortbewegen, während ihr die Realitätschecks wiederholt. Sollte dies nicht klappen so bleibt stehen und konzentriert euch auf eure Gedanken bis ihr euch stabilisiert habt. Es wird euch ebenfalls passieren, dass ihr luzid träumt aber Angst haben werdet, weil ihr … Weiterlesen „Was kann man tun um die Klarheit beizubehalten?“

Realitätstests für Träume? 

Das Fingerzählen Beim Fingerzählen geht es darum, so oft wie möglich am Tag seine Finger zu zählen.  Im Traum kommt es nämlich vor, dass man entweder mehr Finger hat oder weniger.  Ebenfalls kann es sein, dass ihr mehr als eine Hand habt oder keine. Dieser Unterschied muss durch das Zählen bemerkt werden, um bewusst zu … Weiterlesen „Realitätstests für Träume? „

Tafur Property Maintenance

House & Roof Soft Washing

Blütensthaub

Ralph Butler

RazDva.net

VI VERI VENIVERSUM VIVUS VICI

Moves by Nature

Nature guide, Blogger, Nature philosopher

Popsicle Society

My journey of food, travel and inspiration

Katjas Bauchladen

Spiritualität, Bewusstsein und mehr

lisamichaela.com

looks, health, work, fempower

Poesias y sentimientos

Laura Muñoz Amarillo | Poeta de poesías y sentimientos. Nací en la bella ciudad de Elda, provincia de Alicante en España un 10 de Julio de 1937 y estos son mis escritos desde el corazón.

WEGE ZUR SELBSTBEMÄCHTIGUNG

Naturverbunden mit sich ins Reine kommen mit Pflanzen & Kräutern, Kunst & Kultur; Küche & Garten, Reisen & Abenteuer, Pädagogik & Lebensweisheit

Süße PhiloSophie

Da steckt Liebe drin

German Vibes

Learn German Fast !

Ute Hamelmann

The Impotence of being earnest

Cooking Without Limits

Food Photography & Recipes

Holistic Health Talks

Holistic Health and Wellness Site

Mexistencey

Stories with a lot of: "Why?"

Wellness and Food

Keto diet and intermittent fasting

%d Bloggern gefällt das: